Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Antenne für das Kellerkind
#1
So, kaum 8 Jahre nach dem Einzug wird mein Hörraum im Keller so langsam fertig.... und Tageslicht habe ich auch keines mehr, weil ich meine Holzterrasse über die gesamte Hausbreite vergrößert habe.

Schallplatte hören geht ganz gut, aber UKW ist ein Problem. Interessanterweise bekommen die alten Röhrenradios Sender ganz gut rein, aber die moderneren Stereotuner tun sich echt schwer. 

Jetzt habe ich aber direkt vor dem Fenster eine echt große Spielwiese (ca. 5x5m), auf der ich mich antennenmäßig richtig austoben kann - einziges Limit ist die Höhe - ich muss UNTER der Terrasse bleiben, was eine lichte Höhe von etwa 70 Zentimetern über Bodenniveau bedeutet. 

Hat jemand einen Tipp für eine oder zwei Bauformen, die meinem bescheidenen Empfang auf die Sprünge helfen?

Gruß

Thomas
Zitieren
#2
Hi Thomas,

als ehemaliges Kellerkind kenne ich dein Problem. Ich hab damals einfach einen einfachen Draht (in Klinkerfarbe) vom Giebel bis in den Keller gezogen un dort mit dem Antennenstecker verbunden.
Sicher nicht nach der hohen Lehre, Lamda - Irgendwas kannte ich noch garnicht. Aber mein Vater brauchte für den NDR eine Rotorrichtantenne - Ich hatte das mit einer 10m Rolle Litze auch ...


Gruß Jürgen

[Bild: smilie_denk_11.gif] Die Kunst des Fliegens besteht darin, sich auf den Boden zu schmeissen und diesen zu verfehlen. ( Douglas Adams ) ...

Zitieren
#3
Wurfantenne

Eigenbau-Dipol ca. 74-75cm Schenkellänge

Dipol für Wand-/Mastmontage
Gruß
Philipp Drinks
Zitieren
#4
Das selbe Problem habe ich im Keller auch. Will einen Dipol für Mastmontage im Garten setzen. Den Mast + Bodenanker habe ich schon länger hier liegen, aber ich fauler Hund habe den Mast noch immer nicht gesetzt. Mal war es zu warm draussen, dann wieder zu nass und jetzt zu kalt.   LOL
Gruß André





Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste