Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 2.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vom Reperaturdienst abgezogen? Sansui 20000
Isch weiß - nur unterschwellige Ungeduld! LOL

Drinks
Zitieren
(15.12.2011, 11:34)moxx schrieb: Armin - ich bewundere die Geduld, die du hier aufbringst. Der Kunde ist König, und sei er auch noch so frisch und unerfahren (gleichzeitig aber auch ziemlich dreistFloet).

Ansonsten kann ich Andisharp nur beipflichten : wenn ich mit einer Reparatur nicht einverstanden bin, dann gehe ich zuerst mit dem Gerät nochmal hin zu dem entsprehenden Laden und reklamiere das, was nicht in Ordnung ist. Die Schalter hätte der Reparateur in Kölle sicherlich auch noch im Nachhinein mit T6 oder CCS 390 fluten können...

Frechheit siegt scheinbar - während hier die echten Geraffelsammler aufgrund des großen Andranges bei Armin monatelang warten müssen ( was auch völlig in Ordnung ist ) - bekommt der gute Ikomiko hier ohne Wartezeit eine Galavorstellung Tease

Mannmannmann Jester
______________________
Groeten an alle in der Hoffnung, daß dieser Thread sich möglichst bald erledigt
Frank

Uuuups!

Dieser Beitrag trifft mich ein wenig schmerzhaft in das Herz meiner Sammlerseele.

Zum einen denke ich, daß Armin den Sansui für die Interessierten hier im Forum vorgezogen hat. Also nicht für ikomiko oder um einen neuen Kunden zu gewinnen. Das hat er wohl auch nicht nötig.

Zum anderen kann ich mich nicht entsinnen irgendwo von ikomiko gelesen zu haben, dass er eine bevorzugt schnelle Behandlung bei Armin erwartet.

Dreist ist das alles nicht, sondern eher wie Armin es treffend formuliert hat, hilfesuchend. Auf jeden Fall kein Grund ikomiko zu disqualifizieren indem man ihm den Status als ernshaften Geraffelsammler abspricht. Vielleicht ist er es schon mehr als wir denken, vielleicht wird er es noch. Wer will das schon bewerten?

Auch ich habe Geräte bei Armin, aber ich werde es sicher überleben, wenn ein Anderer mal schneller dran ist und wer weiß, vielleicht ist bei mir ja auch mal Not an einer Anlage und ich kriege ein Teil schneller zurück.

Aber ich glaube kaum, dass Armin dann noch darüber berichten wird, egal wie interessant es vielleicht sein mag. Und das wäre doch echt schade.

Gruß

Andreas
Der Usus von Fremdwörtern sollte auf ein Minimum reduziert werden.
Zitieren
Ach Service ist eben auch mal 5 gerade sein zu lassen. Wenn Armin mal ein Gerät vorzieht dann hat es eben einen Grund, hier war es um uns schnell zu zeigen was mit dem Sansui los ist / war. Es entwickelte sich ja eine durchaus hitzige Diskussion und besser als Armin konnte man diese nicht beenden. Das Einzige was man bei Armin kritisieren könnte ist, er hat auch nur zwei Hände..LOL

Armin ist immer fair und hilfsbereit, und das er gut ist, weiß man mitlerweile eben nicht nur in diesem Forum.

Drinks
Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
(15.12.2011, 12:18)armin777 schrieb: Isch weiß - nur unterschwellige Ungeduld! LOL

Drinks

OK, das natürlich schon - die hast Du aber mit Deiner Reparaturankündigung selbst geschürt!

Also: alles ok - und völlig unabhängig vom Drumherum: ein sehr begehrenswerter Verstärker ist dieser Sansui, und nach Deiner Behandlung erst recht. Ich bin eigentlich auf CA/BA 2000 fixiert, aber mittlerweile (und durch diesen Thread) bin ich mir nicht mehr sicher, so einen 20000 würde ich auch nicht ablehnen.............

Naja, der kommt auch noch, alles zu seiner Zeit...
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
Zitieren
(15.12.2011, 12:33)charlymu schrieb: Armin ist immer fair und hilfsbereit, und das er gut ist, weiß man mitlerweile eben nicht nur in diesem Forum.


*unterschreib* ! Thumbsup
Zitieren
Hi, der Sansui ist gerstern angekommen. Er hat wieder seine Seele zurück und liefert die saubersten Töne an meine Ohm F. Es macht gerade richtig Spaß Musik zu hören. Leider fehlt mir im Moment die Zeit ein paar Bilder zu machen, da ich viel lernen muss.

Nochmal vielen Dank an Armin.

Gruß
Zitieren
Das freut mich für dich ikomiko.

Viel Spaß noch mit dem tollen AmpDrinks
Zitieren
Ja is denn heut scho Weihnachten !?
Wenn das Ding bei mir laufen würde käm ich nach ner Woche nicht zum ablichten.
geniess den Sound, und merke, Metal/Hardrock beflügelt die Gehirnfrequenzen die fürs Lernen hilfreich sind. Drinks
Zitieren
Hi, ich bin sehr froh so eine Amp zu haben und bei mir läuft sich über Stunden ^^.
Könntet ihr mir evtl. sagen worauf man das elektrische Knacksen in den Boxen zurückführen kann wenn ich z.B den Verstärker anschalte?
Ich habe Angst das irgendwann die Ohm Lautsprecher dadurch einen Schaden bekommen. Ich weiß jedenfalls, das bei uns die Leitungen in der Wohnung nicht gerade die neusten sind und wir früher öfters mal einen Stromausfall hatten, weil z.B der Staubsauger zu stark eingestellt war.
Zitieren
Volume immer auf "0" stellen beim Einschalten.... ist generell empfehlenswert.
Wenn das nich hilft, auf Speaker "B" starten und dann auf "A" umschalten
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
Tom, der Tipp ist gut - aber man muss ja nicht "B" nehmen, sondern A abschalten genügt völlig, z.B. auf OFF (links neben "A") und dann "A" wieder zuschalten.

Drinks
Zitieren
Daran habe ich mich schon vor langer Zeit gewöhnt Oldie
Zitieren
Hi, danke für die Tipps. Ich habe eure Tipps sofort in Betracht gezogen. Gestern als ich den Lichtschalter im Wohnzimmer angeschalte habe, gaben die Boxen dieses elektrische Knacksen von sich. Mal schauen was google so von sich gibt, habe euch zu schon zu sehr strapaziert. Natürlich wäre euren Tipps gegenüber nicht abgeneigt LOL.

Gruß
Zitieren
Da kannst Du nichts machen. Ist bei vielen Geräten so.

Eventuell Deinen Sansui an eine andere (weiter entfernte) Steckdose anschließen.

Oder Licht vorher anmachen, oder im Dunkeln hören. Floet

Drinks
Grüße, Jan Drinks
Zitieren
Hallo zusammen,

(21.12.2011, 19:57)errorlogin schrieb: Da kannst Du nichts machen. Ist bei vielen Geräten so.

Ich verzweifele auch gerade daran, an meinen Rotel RX 800 einen Plattenspieler knackfrei anzuschließen - immer wenn der Motor geschaltet wird, knallst, mal mehr, mal weniger, je nachdem wo man den Sinus so erwischt Sad2. Mein alter Harman hatte da keinerlei Probleme.

Vielleicht kann Armin ja seinen Senf dazugeben Drinks?

Gruß Roland
Zitieren
Roland, bei meinem YP Yamaha Dreher "fehlte" einfach ein Entstörkondensator! Story H I E R zu lesen.

welchen PS hast du?

VG Peter Drinks
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
Ich habe auch in meinen Leuchtstofflampen an der Decke parallel zum Netzkabel, was zum Lichtschalter geht, einen Entstörkondensator.

Bei Leuchtstofflampen ohne diesen knackst es dann auch immer in den LS, wenn die Lampen flackern und angehen...
Zitieren
Ja, genau - Roland, schau mal nach, ob parallel zum Schalter, der den Motor des Plattenspielers an- und abschaltet, ein Kondensator liegt.
Wenn dort einer ist - austauschen. Unter Umständen auch den Schalter, könnte auch sein, dass er schon kaputt ist. Wenn dort keiner ist, sollte man einen dort instalieren, etwa 0,47µF in entsprechender Spannung.

Drinks
Zitieren
Hallo zusammen,

(21.12.2011, 23:00)nice2hear schrieb: welchen PS hast du?

Ich habe einen Thorens TD 145 II und einen Dual 721.

(22.12.2011, 08:54)armin777 schrieb: Ja, genau - Roland, schau mal nach, ob parallel zum Schalter, der den Motor des Plattenspielers an- und abschaltet, ein Kondensator liegt.
Wenn dort einer ist - austauschen. Unter Umständen auch den Schalter, könnte auch sein, dass er schon kaputt ist. Wenn dort keiner ist, sollte man einen dort instalieren, etwa 0,47µF in entsprechender Spannung.
Drinks

Bei beiden Plattenspielern habe ich diese Kondensatoren gegen entsprechende x2-Typen (reichen da 250-V-Typen?) ausgetauscht - der Ausschaltknall beim Dual ist seitdem ein wenig besser geworden. Es knallt übrigens auch bei kurzgeschlossenem Phono-Eingang und bei nicht angeschlossenen Plattenspieler.

Im Dual-Board gibt es mehr als einen Artikel zu diesem Thema, gerade die 704/721-Modelle scheinen davon betroffen zu sein. Eine Patentlösung konnte da noch keiner anbieten Denker. Einen Lösungsvorschlag wollte ich heute noch beim Dual ausprobieren: Es gibt einen weiteren Kondensator parallel zur Primärwicklung des Trafos; dieser Kondensator liegt aber nur parallel zur 110-V-Wicklung, ein zweiter Kondensator, der zwischen Mittenabgriff und 220-V-Anschluss geschaltet wird, soll die Knallhäufigkeit verringern. Ich probiere mal (und werde das Ergebnis in einen neuen Thread packen).

Wie gesagt ist die Empfindlichkeit verschiedener Phono-Stufen da unterschiedlich, mein Harmen HK6500 knallt beim Thorens gar nicht (der Dual hat DIN-Anschluss, den kann ich nicht am Harman anschliessen).

Gruß Roland
Zitieren
Die Adapter, die zwischen DIN und Cinch eingesetzt werden, haben meist keine zweite Masseführung, diese sollte man zusätzlich anlöten. Also Pin 2 vom DIN-Stecker an Cinch-Masse und die Abschirmung des DIN-Steckers an die Ground-Klemme. Dann sollte es mit dem Knacken vorbei sein.

Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • rolilohse
Zitieren
Hallo Armin,

(22.12.2011, 09:30)armin777 schrieb: Die Adapter, die zwischen DIN und Cinch eingesetzt werden, haben meist keine zweite Masseführung, diese sollte man zusätzlich anlöten. Also Pin 2 vom DIN-Stecker an Cinch-Masse und die Abschirmung des DIN-Steckers an die Ground-Klemme. Dann sollte es mit dem Knacken vorbei sein.

Drinks

Werde ich heute mal ausprobieren! Den Adapter habe ich selbst angefertigt (der Cowboy striegelt sein Pferd selber Oldie), da kann ich also leicht eine zweite Masseführung einlöten. Der Dual hat hingegen noch den originalen DIN-Stecker, den schliesse ich also ohne Adapter an den Receiver (ebenfalls DIN) an - andere Baustelle!

Gruß Roland
Zitieren
Wenn Du den DUAL mal auf Cinch umrüsten solltest, mache es so, wie es in manchen Manuals von Dual beschrieben ist. Eine Masseverbindung muß geändert werden, sonst handelst Du Dir einen Brumm ein.


Bitte beachten Sie!


Mikrorillenplatten nur mit einem Mikro- oder Stereoabtaster abspielen. Für Stereoplatten (auch bei Monowiedergabe) n u r einen Stereo-Tonabnehmer verwenden. Platte und Abtastspitze stets von Staub reinigen. [...]
Zitieren
Ja, am besten Gerätemasse auf ein extra Kabel legen und dies mit der Masseschraube verbinden!

Drinks
Zitieren
So muß das:

[Bild: cin_dual2o7k0k.jpg]


Bitte beachten Sie!


Mikrorillenplatten nur mit einem Mikro- oder Stereoabtaster abspielen. Für Stereoplatten (auch bei Monowiedergabe) n u r einen Stereo-Tonabnehmer verwenden. Platte und Abtastspitze stets von Staub reinigen. [...]
Zitieren
Moin,

danke, danke für die Tipps, allerdings bleibt der Dual erst einmal auf DIN Oldie!

Gruß Roland
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sansui 20000 starkes Grundrauschen/reagiert empfindlich ikomiko 32 7.399 27.12.2013, 18:38
Letzter Beitrag: HisVoice
  Knacken beim Phono-Eingang (war: Vom Reperaturdienst abgezogen) rolilohse 1 990 23.12.2011, 11:45
Letzter Beitrag: rolilohse
  Sansui 771 Vergleich zu Sansui 9090DB casu 51 22.330 06.04.2011, 11:18
Letzter Beitrag: New-Wave



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste