Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ablagerungen auf Alu-Spritzguss-Plattenteller entfernen
#1
Hallo,

könnte mir vielleicht jemand einen Tipp geben, wie ich bei meinem Sony PS-X7 die Ablagerungen auf der Oberseite des Plattentellers (die-cast aluminium) abbekomme:

ist so eine Art gräulicher Knaster, über Politur oder Nevr Dull lacht der Balg nur Raucher

So schaut es aus:

[Bild: bzhd1rn7jzuqbpq5f.jpg]

Danke für jeden Input.

Gruß

Tom
[Bild: tumblr_nby2t4stqy1qag8pula.gif]
Zitieren
#2
Oh, Tom ich befürchte da ist bereits das silberne heruntergeputzt!

Drinks
Zitieren
#3
Hallo Tom,

das schaut so aus, als ob die Eloxalschicht bereits zerfressen/unterwandert ist. Da ist meist nicht mehr viel zu machen. Flenne

Aufwändiges schleifen/überdrehen und neu eloxieren wäre für teure Teile das (teure) Mittel der Wahl.

Sieht so aus, als ob das Teil über einen längeren Zeitraum Feuchtigkeit abbekommen hat. Sorry, für die schlechte Nachricht.

Viele Grüße
Gruß
Marcus

[Bild: signatur204jpd.jpg]

Zitieren
#4
was solls - einfach silbernen Felgenlack druff Zahnlos
Grüsse aus München  Hi

Zitieren
#5
Alles runter schleifen, polieren, polieren, polieren und dann mit Zaponlack versiegeln.

Habe ich mal mit einer Gerätefrontoberkante - was für ein Wort - gemacht, sieht dann nicht aus wie original aber nicht schlecht.

Nur so ne Idee, lackieren ist vielleicht auch nicht so schlecht. Alulack oder sowas.Denker

Drinks
Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
#6
Ich würde mich gerne an dem Tellerchen versuchen,
Habe reichlich Bearbeitungsmaterial sowie Pleasantry Aluminiumschleifundpoliererfahrung und natürlich Zapon
Das einzige was ich verlange sind ein paar Tage Geduld.
Das schwarze oben kann man abnehmen ?
Evtl ausgefressenes Material darunter könnte ich mit Kaltmetall ebnen.
Zitieren
#7
Hey, danke, das geht ja fix hier heute !

Ich habe den Sony so bekommen, er sieht mir eigentlich nicht feucht gelagert aus, kann aber natürlich durchaus sein. Es ist auch in natura viel weniger weiß wie auf dem Foto sondern eher grau.

Ja, die Version mit Schleifen,Polieren und Zapon oder farbigem Lack ist natürlich auch am Ende machbar,danke für eure Erfahrungswerte. Mal sehen, was ich hatte halt gehofft, das umgehen zu können.

Aber ich denke, man kann sagen, dass wenn Politur oder Nevr Dull nix bringt ist man tatsächlich bereits auf der Grundierung oder whatever bei Aluspritzguss da die Basis bildet.Schad,hat aber ja nun mit dem Klang nix zu tun.

Dennoch übrigens ein empfehlenswerter Dreher, falls man mal einen günstig sieht.

Gruß

Tom
[Bild: tumblr_nby2t4stqy1qag8pula.gif]
Zitieren
#8
Huch,inzwischen hat Sam geschrieben (in manchen Foren gibt es eine Funktion, die einem bevor man den Beitrag abschickt anzeigt, wenn in einem Thread während der Antworterstellung ein Beitrag ergänzt wurde,ist ganz praktisch).

Das Angebot ist sehr nett von dir, melde mich gerne später oder morgen per PN bei dir.

Drinks

Gruß in die Runde

Tom
[Bild: tumblr_nby2t4stqy1qag8pula.gif]
Zitieren
#9
Eine Alternative wär Glasperlstrahlen
Die Glaskugeln platzen auf dem Alu, das gibt ne schöne feine Oberfläche
Hier meine Felgen nach so einer Behandlung.

[Bild: mops65sd.jpg]

Der Materialverlust ist im Gegensatz zum Sandstrahlen minimal
Es gibt viele Firme die in der Grössenordnung für Handgeld drübergehenThumbsup

PS, alles klar Tom
Zitieren
#10
Hi,
habe das gleiche an meinen Thorensdrehern gehabt :124,1235er und 125er-
Den Teller erstmal mit 0000er Stahlwolle von seiner Schicht befreien und dann das Zaubermittel namens METAREX zum polieren verwenden.Dagegen ist Neverdull Spielzeug.Und ja,ich hab einiges probiert und Stunden an so manchem Teller verbraten.Metarex gibts in der Schweiz im Drogerieladen..... ,hier bei uns einfach mal bei ebay schauen.
Viel spaß damit.
Zitieren
#11
Habe das mal bei nem Pio Receiver gemacht: http://hifi.harald-muss-bleiben.de/post-...#pid181458
Vielleicht als kleiner Mutmacher zu gebrauchen Freunde


Bitte beachten Sie!


Mikrorillenplatten nur mit einem Mikro- oder Stereoabtaster abspielen. Für Stereoplatten (auch bei Monowiedergabe) n u r einen Stereo-Tonabnehmer verwenden. Platte und Abtastspitze stets von Staub reinigen. [...]
Zitieren
#12
eine andere Möglichkeit wäre diese hier.
lG Walter

Suche:

Kofferradio LOEWE Opta LORD 92 368 und 92 369 (Vorgänger vom T70)
Zitieren
#13
Eijeiei, dann sind ja allerlei Vorschläge dabei, vielen Dank dafür !

Teller abdrehen ist natürlich auch eine Möglichkeit, hab ich selber leider nicht die Gerätschaften. Der Sony-Teller hat - im Gegensatz zum 1229er- seitlich Strobo-Pickel, weiß nicht ob das mit dem Abdrehen kollidieren würde, wobei man ja nicht viel abnimmt.

Metarex kenne ich nicht, sieht zwar original aus wie Nevr Dull, aber wenn du sagst, dass es besser ist so wäre das auch einen Versuch wert.

Ich ticker jetzt mal Sam an, ich halte euch gerne auf dem laufenden ...

Grüße

Tom
[Bild: tumblr_nby2t4stqy1qag8pula.gif]
Zitieren
#14
Sodale
der Teller ist heute heil angekommen.
Zuerst werde ich ganz vorsichtig die Oxidschich abschleifen
um die hoffentlich noch nicht angefressenen Rillen zu erhalten.
Auf Bild 2 ist schon mal ein wenig abgetragen.. die Basis sieht gut aus.

[Bild: 47t63fsl.jpg]

[Bild: 6mo4wdfh.jpg]

Zitieren
#15
Feierabend für heut
Der Sam nun gleich am Kaffee zehrt, sobald die Bude fein gekehrt Kaffee

[Bild: 5dfe2xi5.jpg]

[Bild: miwhuamb.jpg]
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Samsui für diesen Beitrag:
  • DUALIS, New-Wave, Yorck
Zitieren
#16
Sieht gut aus, fein gemacht Drinks


Bitte beachten Sie!


Mikrorillenplatten nur mit einem Mikro- oder Stereoabtaster abspielen. Für Stereoplatten (auch bei Monowiedergabe) n u r einen Stereo-Tonabnehmer verwenden. Platte und Abtastspitze stets von Staub reinigen. [...]
Zitieren
#17
Klappt besser als ich dachte
Der Teller ist aus gutem Material Thumbsup
Zitieren
#18
Erklär mal bitte wie Du das hinbekommen hast, Sam Smile
Gruß, Friedemann
www.peaceman.de
Zitieren
#19
Mit viel Gefühl (wie bei den Frauen)
und 600er Schleifpapier.
Eine Aluoxidschicht geht relativ leicht ab
Zum Problem wird nur der Lochfrass welcher hier bei dem guten Material nicht sichtbar bzw gar nicht vorhanden ist.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Samsui für diesen Beitrag:
  • peaceman, New-Wave
Zitieren
#20
Prima Arbeit!

Drinks

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
#21
Mööönsch Sam, allerherzlichsten Dank, das sieht ja genial aus !!!

Bin froh, dass ich das an dich übergeben durfte, Behandlung wie bei Frauen, mit Gefühl und so, das wäre meins nicht so gewesen Floet

Ich stehe in deiner Schuld, ein Hoch auf das Miteinander und klasse, dass es so Hilfsbereitschaft noch gibt Oldie

Gruß

Tom
[Bild: tumblr_nby2t4stqy1qag8pula.gif]
Zitieren
#22
No Problem, merci schön dass es gefällt.
Nachts hatte ich noch ein wenig weiter gearbeitet.
Leider konnte man den Spektraleffekt der orginal Oberflächenstruktur nicht retten.
Bzw nur an den unoxidierten Stellen, aber da fällt mir schon noch was Hübsches ein Thumbsup

Zitieren
#23
Wow, toll gemacht, Chapeau!
Zitieren
#24
Moin Sam,

top Thumbsup
Wie versiegelst du das Alu nach der Oberflächenbehandlung?
Drinks
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#25
Moin zusammen,

Atsam

Klasse Arbeit, wirklich schön geworden.
Ich hatte das gleiche Prob bei meinem 1019, allerdings nicht ganz so gravierend.
Ich habe übrigens mit Stahlwolle 01 angefangen, einige Stunden (!!) und dann mit Steinwolle 00 weitergemacht, geht auch ganz gut.
Ist dann aber nicht so leicht die entstehenden Riefen (Schleifspuren) wieder weg zu bekommen.
Das hat länger gedauert, als den Schmand weg zu schmirgeln.
Anschließend schön polieren und das Ganze dann noch mit Klarlack versiegelt.

Gruß Mac Freunde
German Vintage HiFi
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Plattenteller und Sockel von Flecken befreien tschuklo 24 1.237 19.10.2019, 16:36
Letzter Beitrag: tschuklo
  Schriftzug entfernen hols_der_geier 13 1.139 07.09.2019, 10:45
Letzter Beitrag: HiFi1991
  Klavierlack Kratzer entfernen Phonari 13 1.715 19.06.2019, 15:00
Letzter Beitrag: nice2hear
  Schneider Mini Micro Plattenteller entfernen Rüsselfant 11 984 22.01.2019, 12:02
Letzter Beitrag: Rüsselfant
  Korrosion aus Batteriefach entfernen Thomre 8 541 20.12.2018, 21:44
Letzter Beitrag: Der Jo
  Plattenteller saabfahrer 13 1.010 04.12.2018, 10:52
Letzter Beitrag: ESG 796



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste