Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PILOT LAUTSPRECHER
In der Bucht ist ein Speaker zu kaufen, allerdings mit der Endung "44/86".
Was bedeuten die Angaben? Ist der Speaker als Ersatz tauglich?
Zitieren
Der Lautsprecher ist von der Firma Seas, die Ziffern sind das Herstelldatum Kalenderwoche 44, Jahr 1986.

Gruß aus Stadthagen
Holger
Zitieren
Vielen Dank für die Info! Dann kann ich ja den in der Bucht angebotenen beruhigt als Ersatz ordern.
Zitieren
Hallo liebe Piloten-Freunde!

Aus persönlicher Betroffenheit heraus habe ich nach der Chassis-Bestückung für die Concorde 1500 gesucht (Tiefmitteltöner defekt).
Beim blättern durch diese Seiten ist mir aufgefallen, dass solche Fragen immer wieder zu diversen Lautsprechern von Pilot auftauchen. Meine Idee ist nun, hier mal zu sammeln und die Bestückungen der einzelnen LS der Allgemeinheit bekannt zu geben.

In der Hoffnung auf eine vielfältige Resonanz sende ich musikalische Grüße!
Jens
Zitieren
Nun wollte ich den Anfang machen und habe gemerkt, dass die Bilder ohne zu zippen hier nicht in die Nachricht passen.... Flenne 

Also muss ich mir erst mal eine App laden, mit der ich die Bilder einstellen kann. ....Und natürlich alle Fotos noch einmal machen, da sie inzwischen vom Handy gelöscht sind.... Dash1
Zitieren
Moin...

habe mir jetzt die Pilot V3 geholt.
Haben leider ein weißes Label, also nix original. Konnte den Preis jedoch noch massiv drücken,
so dass ich für das Paar 70€ bezahlt habe und dafür tönen sie nicht schlecht.
Mir als alten KEF-Freund etwas zu höhenbetont, aber vorübergehend kann ich ganz gut damit leben.
Der Bass ist für eine BR-Konstruktion und meinen bescheidenen Hörraum ausgesprochen passabel.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
(10.07.2019, 09:01)Bastelwut schrieb: Moin...

habe mir jetzt die Pilot V3 geholt.
Haben leider ein weißes Label, also nix original.

Was hat die Farbe des Labels damit zu tun?

[Bild: FWrleim.jpg]
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Harry Hirsch für diesen Beitrag:
  • Bastelwut
Zitieren
Erstes Posting....Original goldenes Label, später nach Verkauf weißes Label.
Aber ich gestehe, die Informationen sind uneinheitlich.
Woanders schreibt jemand, Pilot wäre in den 90ern verkauft worden und die V3 
stammen definitiv aus den frühen 80ern. Es bleibt ein Rätsel, aber so wird es wenigstens
nicht langweilig  Raucher
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
Ich will hier wirklich keinen Hype lostreten, sondern nur einen durchaus
ernst gemeinten Tip geben.

Hört euch die alten Piloten einfach mal an, ich finde meine V3 absolut erstaunlich.
Völlig verranzt für wenig Geld geholt.
Ich dachte mir, wenn sie damals im Test schon die NS 960 in die Schranken gewiesen
hat, sind sie zumindest die paar Euro wert, die aufgerufen wurden, um sie mal 
ausführlich zu testen. Jetzt hängen sie schon eine ganze Weile an meiner Anlage und
sie gefallen mir besser und besser...wenn die Gehäuse OK wären, wer weiß?

Jedenfalls dürfen sie im Januar mal gegen die Spendor BC1 ran...ich bin gespannt!

[Bild: IMG-20191218-085541.jpg]

[Bild: IMG-20191218-085650.jpg]
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Bastelwut für diesen Beitrag:
  • jagcat
Zitieren
Kaminholz?

Interessanter Test. Deckt sich allerdings überhaupt nicht mit meiner Wahrnehmung. Schön, dass sie Dir gefallen.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
Hhm,

das gleiche / ein ähnliches Konzept wie die ollen Sheffield MK 111 d ...

[Bild: IMGP2713.jpg]
Zitat:
"der User Pufftrompeter ist so etwas wie der Tripper für ein Forum"
Zitieren
(18.12.2019, 11:35)HVfanatic schrieb: Kaminholz?

Interessanter Test. Deckt sich allerdings überhaupt nicht mit meiner Wahrnehmung. Schön, dass sie Dir gefallen.

Ich gebe nicht viel auf Tests und ob die Pilot wirklich besser klingen als die NS 690 sei mal dahin gestellt.
Aber es hat mich zumindest dazu gebracht, die Teile mal auszuprobieren, als sich die Gelegenheit ergab.
Und sie klingen halt schon verdammt gut. Ich kann es nur aus meiner Erinnerung heraus bewerten, weil 
die GLE 100 gerade ein Schleswig Holstein stehen, aber ich denke hier haben die Pilot die Nase vorne.
Werde ich auch austesten, in zwei Wochen.
Das Fazit des Tests, die V3 betreffend kann ich zu 100% nachvollziehen. Also das was sie zum Klang dieses
Lautsprechers gesagt haben entspricht absolut meiner Wahrnehmung.

Was allerdings immer die scheiß Kaminholzansagen sollen....naja, wenns euch Spaß macht.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
Die Optik ist arg rustikal, die Chassis sehr gewöhnlich, Pilot hat sich bei der Entwicklung guter Lautsprecher vornehm zurückgehalten...

Ich mag das Zeugs nicht, ich musste manchmal welche mitkaufen. Die mit der großen Mitteltonkalotte waren weniger schlimm. Aber es gibt für alles Fans. Genau das macht ja unser Hobby aus.

Ein für mich relativ guter Qualitätsindikator ist der Restwert der Geräte nach vielen Jahren. Und das Pilot Zeugs war sehr schlecht zu verkaufen. Aber jetzt kenne ich ja wenigstens einen Liebhaber. ;-)
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HVfanatic für diesen Beitrag:
  • Volker Krings
Zitieren
Mich hat in den letzten Jahren wenig positiv überrascht. Ein gutes Beispiel waren die aktiven Meridians bei Piet. Die fand ich wirklich überzeugend. Auch mit den optisch schwierigen Minikomponenten des Herstellers. Nach ausführlicher Hörprobe würden die jetzt für mich gehen...
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
Optiach rustikal.... stimmt. 
Chassis gewöhnlich... stimmt. 
Aber sich gerade bei der Entwicklung sicherlich nivht zurückgehalten. 
Whatever....
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
Ich mag ja auch ESL63. Und die sehen richtig Scheisse aus. ;-) Alles Geschmacksache. Deine Wahrnehmung steht halt nur im krassen Widerspruch zur allgemeinen Käuferwahrnehmung. Aber Trends wechseln sich ab. Manche sterben, neue werden geboren. Derzeit sind Tapedecks wieder angesagt. Linn LP12 eher weniger. Da fallen die Preise. Und mit etwas Glück wollen demnächst alle Pilot Lautsprecher. Wegen dem rustikalen Look, oder dem speziellen Sound. Weiß der Bäcker.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
Ich rede von Musik und du von Wertsteigerung, Wetverlust ect.... völlig unterschiedliche Wahrnehmungen und ich rede nicht von dem Gehör.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
Ich rede von Wiedergabe-Qualität. Dem sehr oft damit korrelierten Gebrauchtpreis. Und von Hypes, die auftreten und wieder vergehen. Ich bin mir selbst nicht sicher, wo die Grenzlinien verlaufen. Warum ich überhaupt was zu den LS gesagt habe war, daß ich die Dinger in sehr schlechter Erinnerung hatte... Mich hat Deine positive Einschätzung sehr überrascht.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HVfanatic für diesen Beitrag:
  • Volker Krings
Zitieren
Man liest wenig über die V3, aber Schlechtes.... da bist du der erste  Raucher
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
Die V1, V2 und V3 sind die Erstlingswerke von Pilot. Die späteren Modelle sind allesamt echtes Klanggold.

Einige der CD Modelle und der V x00-Modelle sowie RS3 hatte/ habe ich hier. Meist ist Seas Bestückung in stabilen MDF Gehäusen mit Echtholzfurnier zu finden, z.b. SEAS CA25RE4X (H372) mit Doppelspule und die bekannte Mitteltöner “Bärennase” 76mm / 3” 


Hier: CD500MK3

[Bild: 18-F117-E9-427-C-4514-A0-C1-AC7-A602-C55-DA.jpg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Busch63 für diesen Beitrag:
  • Bastelwut, HVfanatic
Zitieren
Genau. Die klingen viel besser.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
Da bin ich mir sicher... hab ich halt (noch) nicht.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
Guden... Also ich hab ihr schon lang nichts mehr geschrieben... Aber heute ist mir was passiert das muss ich mit Euch teilen! 

Pilot CD 400 MK III 
FÜR EINEN KASTEN BIER ? 
[Bild: IMG-20200311-195802.jpg]

Ich weiß sie sehen hart mitgenommen aus... Aber das ist nur Kosmetik... 
Die Chassis sind vollkommen intakt und beim Probe hören ? bin ich schwach geworden. 
Hab sie schon in Schwarz... Jetzt auch in Mahagoni ?
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an Snoopy84 für diesen Beitrag:
  • Ivo, oldsansui, HaiEnd Verweigerer, HVfanatic, hadieho
Zitieren
(11.03.2020, 21:43)Snoopy84 schrieb: Pilot CD 400 MK III 
FÜR EINEN KASTEN BIER ? 

Um deine Frage zu beantworten: Danke für dein Angebot. Würde ich für den Kasten Bier nehmen.
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Harry Hirsch für diesen Beitrag:
  • Ivo
Zitieren
Biete 2 ... Tease
[Bild: logohev2u4jv7.jpg] [Bild: ls2x8jno.jpg]
Wenn Millionen von Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es dennoch eine Dummheit. Floet
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Für Pilot Boxen Freunde speakermaker 1 384 11.05.2020, 16:49
Letzter Beitrag: Viking
  Pilot RS1 HDTreiber 5 745 12.03.2020, 13:03
Letzter Beitrag: ESG 796
  Bitte um Mithilfe wegen Pilot Lautsprechern Identifizierung Melmark 13 2.900 06.12.2017, 10:07
Letzter Beitrag: Ivo
  Identifizierung Pilot Lautsprecher tscheckie 5 2.420 13.03.2016, 22:39
Letzter Beitrag: tscheckie



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste