Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sansui 990 1 Kanal verzerrt und ist leiser!
#1
Rainbow 
Hallo At all,

ich hoffe Ihr habt alle die Weihnachtstage gut überlebt. Ich bin gefühlte 5 kg nun schwerer ;-).

Ich heiße Uwe, bin 41 Jahre alt und mag Vintage Geräte und lese in diesem sehr guten Forum eine Weile mit.

Ich habe nach einiger Suche endlich einen Sansui Receiver 990 gekauft(Bucht) und in freudiger Erwartung angeschlossen. Mir fiel auf das die Musik rechts etwas leiser und auch verzerrt erklang....Dachte mein rechter Lautsprecher bzw. der Mitteltöner wäre evtl. defekt. Folge Schritte unternahm ich daraufhin:

1. Test der Boxen durch anderen Receiver(Pioneer SX-1010) und dort klang alles prima
2. Sansui auf Mono gestellt, klang auch leiser und verzerrt
3. Mutingschalter gedrückt ….wurde auf beiden Kanälen im gleichen Verhältnis leiser
4. Alle Regeler und Hebel durch probiert, leider keine Veränderungen, gleicher Fehler
5. Balanceregler brachte gleiche Lautstärke bei etwa 1 Uhr
6. Andere Lautsprecherausgänge am Verstärker probiert, keine Änderung
7. Anderen Quelleingang getestet anstatt AUX den Tape Eingang, Fehler identisch
8. Lautsprecherausgänge vertauscht dh. mit rechten Verstärkerausgang linken LS angesteuert um umgekehrt....und damit Klang dann der linke Lautsprecher auch verzerrt, also es ist der rechte Kanal definitv die Problemseite.
9. Kopfhörer getest alles ok auf beiden Kanälen
10. Pioneer als Vorverstärker genutzt und Sansui als Endstufe angesteuert, keine Änderung
11. Sansui als Vorstufe genutzt und siehe da alles in Ordnung der andere Vollverstärker brachte den Sound klar rüber, Balance auch prima, beide Kanäle gleichlaut
12. Also liegt der Fehler in der rechten Endstufenseite.
13. Lautsprecherrelais schalten normal und Protectorlampe zeigt grün

Laut Vorbesitzer wurde der Receiver Jahre nicht genutzt und war sicher verstaut. Hab den von 220 V per Steckbrücke auf 240 Volt umgestellt.(Fehler war aber auch davor gleich, nur Info)

Sansui aufgeschraubt und alles scheint im Originalzustand und recht gut in Schuss, bisschen Staub aber ansonsten sieht der gut aus.

F 2436(Treiberboard) rausgenommen, genauer angeschaut, optisch alles ok, Elkos und Lötstellen sehen gut aus.

F 2546(Power Supply Board) angeschaut und alle Sicherungen mal rausgenommen und deren Kontaktstellen gereinigt, kein Erfolg. Auf diesem Board sehe ich auch auf Anhieb keine kalten Lötstellen oder ausgelaufene Kondensatoren.

Die beiden großen 6800 Elkos sehen auch noch von außen prima aus.

Ich habe auch ein Multimeter, bin aber nicht der gelernte Elektroniker. Kann man anhand der Infos den Fehler schon eingrenzen und was wären die nächsten Schritte. Bin etwas enttäuscht, dass das Geräte trotz telefonischer Zusicherung des Verkäufers nicht 100 % läuft.

Viele Grüße

Uwe
Zitieren
#2
Hallo Uwe,

bitte reinige mal alle Schalter und Potis mit T6 zb. Das ist sehr oft der Fehler, gerade bei dieser Serie mit den offenen Umschaltern.

Bei den DB Versionen kommen da noch die DB Schalter und Regler dazu. Ich habe selber den 990DB und den 8080DB und kenne diese

Problematik auch.

Viel Erfolg!

Dirk

Edit: Oh lese gerade das die Vorstufe ok ist, dann kontrolliere mal die Brücken und die Kontakte an der Rückseite und natürlich die Lautsprecher Relais. Wenn die Relaiskontake verschmutz sind kann es zu Verzerrungen und Aussetzern ect, kommen. Klopfe mal im Betrieb auf die Relais und höre ob sich etwas in den Lautsprechern tut.

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
#3
Hallo Dirk,

wow bist Du schnell, damit hab ich nun garnicht gerechnet. Meinst Du die LS-Ausgänge und Cincheingänge mit Kontakte an der Rückseite von aussen, oder die Kontakte an der Verstärkerinnenseite(Transistoren, LS usw......)

Uwe
Zitieren
#4
LS Relais reinigen Oldie (und wie schon angesprochen sich mal den LS Schalter gaaaanz genau "vornehmen"/ reinigen )

siehe Hier und Hier Hi
 



Zitieren
#5
Guten Morgen,

ein LS-Relais hab ich vorsorglich am Dienstag bestellt. Werde berichten, wenn ich es eingebaut habe. Einen Schalter habe ich noch nie so ausführlich mit einem Ausbau gereinigt. Mal schauen was ich da mache.

Vielen Dank. Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gruß
Uwe
Zitieren
#6
Uwe gutes gelingen! Thumbsup Dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
Zitieren
#7
Hallo Vintage-Fans,

hoffe Ihr hatten einen guten Start ins neue Jahr. Ich wollte nur kurz Infos geben. Der Verstärker klingt nun wieder sehr gut.

Nachdem der Lautsprecherwahlschalter nun sauber ist und auch der Ruhestrom erhöht wurde, funktioniert der rechte Kanal ohne Verzerrungen. Dort lag der Ruhestrom bei 3 mA anstatt empfohlenen 50 mA. Leider kann ich dort den Ruhestrom nur auf max. 37 mA einstellen.

Welchen Grund könnte das nun noch haben?

Viele Grüße

Uwe

Zitieren
#8
Wie hast du den Ruhestrom gemessen?

Wird die Endstufe nun schnell warm? bitte vorsichtig sein, sonst ist die Endstufe schnell mal richtig kaputt.
Beste Grüße Drinks
René

Suche Woodcase oder Blechkleid für Kenwood KA-7100.[Bild: smilie_trink_058.gif]
Zitieren
#9
Hi Passenger,

bevor ich DC-Offset und den Ruhestrom einstellte wurden die Kühlrippen sehr warm bis heiss(Erstwerte über 400 mA!!). Nun sind die kühl auch nach 30 min höherer Lautsärke und regelmäßiges kontrollieren sind die max leicht erwärmt, dh. kaum höher als 25-30 Grad. Keine Gefahr für die Transen.

Den Ruhestrom habe ich eingestellt nachdem DC-Offset(0mV) eingestellt wurde. Der Verstärker lief danach noch 1 Std und erneute Kontrolle der Werte und leichte Korrekturen. Vorhin nochmals kontrolliert.

Wie: Multimeter auf Bereich mA eingestellt. VR3 und VR4 je nachdem welche der mittleren Sicherungen draussen war leicht verändert während laufenden Betriebes. Volumenregler auf minimum und AUX gewählt ohne Quelle.

Gruß
Uwe
Zitieren
#10
Achso, ok. Ich habe mich nur gewundert, warum du ihn nur auf max. 37mA stellen konntest. Drinks
Beste Grüße Drinks
René

Suche Woodcase oder Blechkleid für Kenwood KA-7100.[Bild: smilie_trink_058.gif]
Zitieren
#11
Hi Rene,

ja genau das wundert mich ja auch. Evtl. braucht er noch ne Zeit. Er wurde viele Jahre nicht benutzt und fristete sein dasein gut verstaut in einem Bettkasten! Vorhin ging es schon auf 40,4 mA. Evtl. ändert sich es noch.

Gruß
Uwe
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Accuphase e 305 rauscht+knistert auf einem Kanal isnogud 17 530 16.11.2019, 08:48
Letzter Beitrag: Armin777
  Teac CX-270 - Linker Kanal "spratzelt" bei Play schimi 27 748 03.11.2019, 10:18
Letzter Beitrag: Der Karsten
  Philips Tuner 694 linker Kanal mag nicht tom68 8 707 14.10.2019, 21:32
Letzter Beitrag: Dude
  Zahnradgetriebe "leiser" machen - welches Fett? dg2dbm 3 341 05.10.2019, 09:06
Letzter Beitrag: timundstruppi
  Sansui SC 737 Pultdeck rechter Kanal zu leise kandetvara 3 526 09.09.2019, 08:33
Letzter Beitrag: kandetvara
  Grundig CD 7500 verzerrt auf rechtem Kanal Ollic 5 974 27.07.2019, 16:50
Letzter Beitrag: hf500



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste