Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stereo Sound Japan: gesammelte Werke
#1
Thumbs Up 
Hallo Männers,

ich will mal ein neues Thema auftun: Stereo Sound Japan, ich habe endlich meine Sammlung "Stereo Sound" aus Japan (1972-1996) beim Zoll geholt. Nach Sichtung ( ca. 10000 Seiten !!!) werde ich mal einen Fred aufmachen.

Japan war und ist das Land mit dem vielfältigsten Angebot an Geraffel.
Damals neu und heute gebraucht...

Entsprechend dicht gedrängt waren dort die einzelnen Preisklassen von fast allen Herstellern besetzt.

Sehr viele Geräte, die es hierzulande nie gab!!!
Schade FlenneFlenneFlenne

Ebenfalls sehr interessant sind die Tests dieser dortigen größten Fachzeitschrift und die Leserbeurteilung der Geräte bis hin zu "state of the art / century "

Man reibt sich die Augen, wie aufeinmal Hersteller / Geräte, die bei uns "Kultstatus" hatten/haben und obendrein gepfefferte Gebrauchtpreise erzielen, dortzulande unauffällig und schon gar nicht gehypt sind.

Sicher hat sich bei uns mancher Importeur eine goldene Nase verdient, weil die "Geräte" hier neu fast das Doppeltete kosteten.

Anfangen will ich mal mit den "besten Drehern aller Zeiten aus 1982:

[Bild: x1bwQ.jpg]
[Bild: EGfUB.jpg]

Bei dem Ergebnis werden einige "Weltbilder" durcheinander geraten . Lipsrsealed2
[-] 9 Mitglieder sagen Danke an der Werner für diesen Beitrag:
  • postpaul, Siamac, oldsansui, New-Wave, Friedensreich, lyticale, Mo888, bodi_061, MfG_123
Zitieren
#2
Toll, dass Du solche Zeitschriften hast - wenn man vermutlich nur das Wenigste davon lesen kann - meine Kanji-Kenntnisse jedenfalls
sind nur äußerst rudimentär!

Drinks

Zitieren
#3
Bitte sehr viele Bilder einstellen, Werner ! Thumbsup Der DENON DP-100 sieht schon mal sehr geil aus ! Interessant auch, daß der LINN LP-12 bei den Japsen erhältlich war/ist...Floet
Auf die technischen Daten können/müssen wir wohl verzichten - finde ich nicht soooo schlimm.
_______________________________
Groeten
Frank
Zitieren
#4
Klasse Fred Werner Thumbsup
Das Hitachi D-5500 Deck habe ich mal neu für 900 DM abgegriffen.
Zitieren
#5
Die Nagra kostete das Dopplte einer R-1800 - unglaublich Oldie
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
Zitieren
#6
In meinem PIONEER Japan Buch finden Transistorreceiver auch kaum eine Beachtung, aber Röhrenreceiver.

[Bild: skmbtc253090922130310016.jpg]

[Bild: skmbtc253090922130310017.jpg]
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Siamac für diesen Beitrag:
  • bodi_061, MfG_123
Zitieren
#7
(02.01.2012, 19:26)der Werner schrieb: bei den Tapedecks kein Naka ! Nein das Hitachi D-5500 ist es.

Ach guck ma an...
Ich kenn jemanden, der das schon immer gesagt hat...Floet
Einfaches Zuhören reichte dafür aus.
Zitieren
#8
Die Sony-Seite macht was her. Ist auch Luxman dabei?!
Afro Hifi der späten Siebziger - in Ausnahmefällen auch der frühen Achtziger - Liebe Grüße ausm Nordostn von Balin, wa - Nico
Zitieren
#9
Mehr Hitachi bitte !

[Bild: img16652dxofpsmall.jpg]
Zitieren
#10
So ein FlachbettScanner mit Wandlung in PDF würde die Ergebnisse verbessern. Dann könnte man versuchen das ganze lustig übersetzen zu lassen.
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
Zitieren
#11
Moin,
At Werner : beati possidentes ? Hast wohl schon alles, was du uns da zeigst, was ?LOL

Kleiner Wunsch von mir - mehr S O N Y , bitte !
______________________________
Groeten
Frank
Zitieren
#12
Der eine scheitert am "Großen Latinum", der andere an - Mathe....Flenne
____________________________
Groeten
Frank
Zitieren
#13
Geil ! Die JVC/Victor TD-5000 - nie gesehen !
Weiter so , Werner !Freunde

Sony war in Japan ganz schön teuer, AKAI auch...
__________________________
Groeten
Frank
Zitieren
#14
Die PIO 2022 hat bei uns über 4k-Mark gekostet, Werner -die SONY TC 766-2 etwa 2600 Mark, die TC 756-2 knapp 2000 DM, die Technics RS 1500 etwa 3300, später nur noch 2800, die RS-1700 4k-Mark ! Die AKAIs waren bei uns relativ günstig - GX 630 zuerst 1500, dann 1300 DM, GX-630DB zuerst 1850, später 1550, die seltene 630PRO etwa 1500 DM. In Holland war AKAI noch viel günstiger als in D...
_______________________
Groeten Frank
Zitieren
#15
Naja, der brauchte beim Transport nach Übersee ja auch einen eigenen Containerfrachter. Das kostet eben.
Zitieren
#16
Hallo,

Klasse Sammlung von Literatur,

ist da auch aus den 60s was dabei :?
Frühe Germaniumgeräte und vor allem Reibradplattenspieler?
Gibts was zur optisch delikatesten Japan Marke Dokorder?

http://www.good-old-hifi.de/galerie/doko...rder.shtml
Ich suche Infos zu einem DENON 2x50W (dicker Brummer) Röhrenstereoverstärker aus den 60s oder 70s...der ist hier fast unbekannt.
Die meisten kennen nur Luxman und Sansui Röhren.

Wie siehts aus mit NAIGAI / Imperial (Japan) Hifi aus den 50s und 60s??

Hier würde ich gerne was zu wissen, das ist eine 1958-59er Naigai Imperial NS-400 Röhrenvorstufe in New Old Stock,
deren Aufbau ist trotz, oder gerade wegen dem simplen 4 Röhren ECC83 Konzept vom Feinsten...leider findet sich dazu keine Literatur
(Orig. Verkaufsprospekte) mehr.

http://www.ebay.com/itm/Vintage-Imperial...53eaee44bc

Viele Grüße

Yorck
Zitieren
#17
Das wäre schöönSmile

Ich liebe es solche raren Schätzchen historisch besser einzuordnen...
wenn Du was in Erfahrung bringen kannst --freu-- Smile

Das ist ein NAIGAI NS 400 Stereo Pre Amp von innenSmile

[Bild: 55gnpx.png]

Alles schön handverdrahtet alles nichtmagnetische Schichtwiderstände aus dem Militärbereich, mit Röhrengleichrichtung...
und vor allem Ölgefüllte Suzuki Ölpapierkondensatoren (Die im Hochvoltkoppelbereich sind keine Elkos, sehen nur so aus) im verlöteten Blechkorpus = Ewig haltbar. Ganz hervorragende Handarbeit.
Klangregelung über Glimmer (!) Tafelkondensatoren...sowas ist heute High End Smile
Naigai kennt hier kaum einer Wink3

[Bild: 2d15slc.jpg]

Naigai Electric baute auch Funkgeräte und Radios...ich glaube NAIGAI gibts im Funktechnik Metier
immernoch. Wäre schön mal das ganze Naigai Produktprogramm aus dieser frühen Hifi Stereo Zeit kennenzulernen.

Viele Grüße

Yorck
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Yorck für diesen Beitrag:
  • MfG_123
Zitieren
#18
Moin
At Yorckie - ich muß dir da ausnahmsweise mal widersprechen - die SUZUKI Ölpapierkondis sind nicht für die Ewigkeit, sondern laufen aus bzw nässen genau wie anderes Zeuch. Röhengleichrichtung war früher auch Usus, die 6x4 alias EZ 90 war auch in hiesigen Röhrenradios drin - für mich ist das ganz normaler 60er-Jahre Aufbau - inkl. der Handverdrahtung.

Andererseits hast du vergessen, die guten COSMOS Potis zu erwähnen. Die glänzten damals schon durch gute Kanalgleichheit, sind aber anfällig fürs "Kratzen" - sind auch bei einigen 60´s SONY Geräten drin.
NAIGAI kannte ich bislang aber nicht - interessant !
_____________________
Groeten
Frank
Zitieren
#19
Hallo,

die Suzukis im Naigai sind doppelt verlötet ohne Gummipfropf da nässt (bei mir) bisher nix Smile Wenn die natürlich platzen dann knallts kräftig ohne Pfropf...aber toi toi toi...ich habe die Naigai Endstufe--
[Bild: 35a1v6x.jpg]
[Bild: 69evrq.jpg]
NAIGAI NS-P52STEREO 2x15W EL84 Endstufe (Schaltung fast wie ein Schrumpf Dynaco St70)
GZ34 Gleichrichtung, 2x 6BL8 / 6BQ5.
auch mit den gleichen Entrance Mono-Potis...und Suzuki Kondensatoren, die Vorstufe leider noch nicht...
das Bild der Vorstufen-Innereien ist von einem Japanischen Sammler der die Naigais im DUO
gerne mit den zeitgenössischen anderen Geräten vergleicht..schön gebaut.
Übertrager baugleich Pioneer EL84 Amps...Trafofabrik Fushida/Tokyo, Vorläufer von TANGO Brand.
Zum Vergleich (Beim Pioneer sind die Übertrager hochkant)
http://www.steven-wolff.de/pio-sm83.htm
Da kann man nur gut gebaut zu sagen. (1958/59 überaus selten überhaupt Japan Hifi!)
Die Potis brauchen bei so alten Geräten, egal ob aus UdSSR, Japan oder Deutschland immer
mal Ballistol...alles bei so alten Geräten kein großer Akt....Ami Potis sind manchmal ne Story für sich
und Engländer auch.

Guck mal in anderen 60s Tube-Geräten wurde weniger ordentlich gebaut als bei den schönen Naigai...das muß man schon sagen,
Ordnung konnten die Japaner schon 1958 sehr diszipliniert, mir gefällt sowas immer, egal woher.
http://www.saque.de/assets/images/Grosse...130022.jpg

Würde mich freuen, wenn wir mehr über NAIGAI ELECTRIC JAPAN herausfinden könnten.

Viele Grüße
Yorck
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Yorck für diesen Beitrag:
  • MfG_123
Zitieren
#20
Wenn du nix findest - wer sonst, Yorckie ?

Diesen Pio 83 hatte ich schon zweimal - ehrlich gesagt konnte ich dem gar nix abgewinnen...mich wundert´s manchmal, warum gewisse Gerätschaften gehyped werden.
Ich glaube, oft quakt der Eine es dem Anderen nach...

Das beim NAIGAI alle Trafos liegend eingebaut sind, ist ungewöhnlich und streng nach Lehrbuch eigentlich unvorteilhaft. Um Streufelder zu minimieren,
bauen die meisten Hersteller den Netztrafo liegend ein und die AÜ´s aufrecht stehend oder umgekehrt.

Diese frühen japanischen Röhrenamps sind klar amerikanischen Vorbildern nachempfunden , siehe Soundcraftsmen,Pilatone, Citation, McIntosh oder THE FISHER !
Kaliber wie z.B. die "MAC"s oder ein FISHER SA-1000 gab es mW anfangs der 60er noch nicht aus japanischer Produktion - d.h. ich würde mich freuen, vom Gegenteil überzeugt zu werden !

Jedenfalls besitzt du eine absolute Rarität mit der NAIGAI Endstufe - Glückwunsch, Yorckie !
________________________
Groeten
Frank
Zitieren
#21
Ja nee, is klaaaa - keine Heizung bei -10° ?

Zum Glück hat Werner ja mehrere TECHNICS A1 - ordentliche Notheizung immerhin... UndWeg
___________________________
Groeten Frank
Zitieren
#22
Hi,
danke, das Teil macht auch Spaß Smile
die Naigai NS P52 klingt wie eine Grundig NF 2 / 20
[Bild: HAMPGrundigNF206.jpg]
Grundig NF 2 / 20
......in jedem Falle seidig,
und gewaltige Digital-Dynamik ist aus 2x15W an normalen 90 DB Boxen eh nicht drin, warum auch...
Aber für Klassik und Jazz prima.
Da das Gerät noch mit den hochwertigen originalen Matsushita Röhren (Alle noch neuwertig gemessen) agiert,
ist Rauschen oder Knistern auch kein Thema. Ich mag die Klarheit des Klanges bei dem Gerät.

Hier noch andere Naigai Produkte, sogar Filmkameras, Super 8 Projektoren und Labornetzteile,
könnte Naigai zu Matsushita gehören oder dort geschluckt worden sein!??

http://www.google.de/search?hl=de&q=Naig...swbg8e20AQ

[Bild: 157ca5s.jpg]
Naigai Labornetzteil

[Bild: 654xmo.jpg]
Naigai Projektor Super 8

[Bild: 2qcnq6q.jpg]
Naigai Filmkamera Super 8

Schade dass Unterhaltungselektronik kaum auftaucht....mal von Funkgeräten abgesehen...
man kann jedoch sehen dass auf meinem NS P52 Amp noch der ganz alte "naigai" Schriftzug angebracht ist...also 50s...
denn die anderen Apparate sind ja aus den 60s und tragen schon den in Großbuchstaben geschriebenen Schriftzug.

Viele Grüße

Yorck
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Yorck für diesen Beitrag:
  • MfG_123
Zitieren
#23
Die kleine GRUNDIG in einem netten Gehäuse wäre für mich der deutsche Röhren-HiFi-Klassiker schlechthin.
Leider hat der Gutklinger nur dieses miese Einschubgehäuse - wenn der Gitterkasten drauf ist, hat sie die Ausstrahlung eines Netzteils....
_________________________________
Groeten
Frank
Zitieren
#24
Hi,
stimmt die NF2 ist ne gute Endstufe...war ja auch ein Einbauteil...da brauchte da kein präsentables Gehäuse drum sein...

Ich habe noch ein NAIGAI Radio gefunden, lustig...

http://www.google.de/imgres?imgurl=http:...x=90&ty=31

Sehr schön jetzt wissen wir auch die Adresse, wer sitzt denn heute da!?!?

Naigai Electric Limited; Tokyo (J)
Abkürzung: naigaielec

Naigai Electric Limited;
10-12, 1-chome, Naka-juju, Kita-ku,
Tokyo 114.
Manufacturer of HAM radios, amplifieres in the 1960s/1970s.
Also: Naigai Electric Industry Co., Ltd.

Was das Radiomuseum nicht weiß ist eben auch was mich beschäftigt "NAIGAI"
oder "naigai" HI-FI. (50s/60s)
Eine Marke die von NAIGAI gefertigt wurde war auf Exportmärkten wie den USA die Marke IMPERIAL.
Nicht zu verwechseln mit Kuba-Imperial Deutschland....auch GE/Imperial hat damit nix zu tun.

Viele Grüße

Yorck
Zitieren
#25
Lässiger Thread Thumbsup


(03.01.2012, 09:39)Harry Hirsch schrieb: So ein FlachbettScanner mit Wandlung in PDF würde die Ergebnisse verbessern.


Dafuer

[Bild: nordicflags2v5jk8.jpg]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  BLIND TEST "Do digital audio players sound different ? jagcat 4 434 23.07.2020, 18:27
Letzter Beitrag: cola
  Hifi sound Projekt LOEWE Dj_Pillepenny 10 794 26.06.2020, 07:50
Letzter Beitrag: zonebattler
  Der Japan-Tröten-Thread - aber nur geil klingende!! Armin777 150 15.574 08.06.2020, 10:46
Letzter Beitrag: MacMax
  Philips Sound Module Dolby mechtild 5 555 14.04.2020, 14:04
Letzter Beitrag: MacMax
  Orbid-Sound Don Tobi 32 15.056 05.07.2019, 11:39
Letzter Beitrag: UriahHeep
  Conserve the Sound - Film- und Medienstiftung NRW blueberryz 1 565 26.10.2018, 08:35
Letzter Beitrag: Harry Hirsch



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste