Themabewertung:
  • 9 Bewertung(en) - 4.11 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
good-old-hifi Januar 2012
(15.01.2012, 02:25)New-Wave schrieb: Nur der von Magnus (800) ist noch ne Spur besser......

UndWeg

Dafür ist das Holzhaus vom 600 besser erhalten!Oldie

Meins hat leider ein paar kleine Macken.

Zitieren
Friedemann, so etwas nennt man eine Gummgittermatte, ist aber nur noch schwierig zu bekommen - einfach mal googeln...

Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • peaceman
Zitieren
Prima, vielen vielen Dank. ELV hat sie noch -- nicht ganz billig, aber andere Läden nehmen das doppelte. Und gutes Werkzeug ist ja bekanntlich die halbe Arbeit. Hifi ist da ja noch recht dankbar auf der Arbeitsplatte... Filmprojektoren sind da deutlich sperriger und allseitig empfindlicher.
Gruß, Friedemann
www.peaceman.de
Zitieren
Das Holzhaus vom 600 sah nicht immer so gut aus. Ob ihr es glaubt oder nicht, der Technics stammt vom Sperrmüll und sah schrecklich aus. Das Gehäuse ist komplett überarbeitet worden(hat ein befreundeter Tischler erledigt). Die Bodenplatte ist auch erneuert wurden. Aus dem Technics kam kein Ton mehr und die Beleuchtung war auch dunkel. Aber Armin hat ihn zu neuen Leben erweckt, worüber ich sehr glücklich binDance3
______________________________________

Gruß TorstenHi
Zitieren
Hallo miteinander, ich lese schon seit geraumer Zeit als stiller Beobachter und mit wachsender Begeisterung mit. Als Accuphase Fan hat mir die Aufarbeitung des E 204 natürlich sehr gefallen. Insbesonders die Front sieht einfach toll aus.

Bei mir steht eine Kombination aus C 230 + P 260. Ich hab mich allerdings noch nie getraut solche Mittel wie Metarex oder Neverdull anzuwenden, aus Angst die Beschriftung der Front könnte darunter leiden. Daher meine Frage: Gibts bei Anwendung dieser Mittel ein Risiko, oder kann man da unbesorgt sein?

Sorry, wenn ich gleich mit meinem ersten Beitrag diesen Thread missbrauche.
Gruss Werner
Zitieren
Willkommen bei den Harrys LOL
Aus Erfahrung mit der Materie kann ich dir sagen, dass wenn der Siebdrucker den Härter vergessen
oder falsch dosiert hat, kann die Schrift sogar (ohne Schei Lipsrsealed2 ) runterfallen Jester
Drinks
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tom für diesen Beitrag:
  • GTV
Zitieren
Für Fronten braucht man kein Metarex oder das andere Zeuchs, es reicht milde Waschmittellauge. Das gleiche gilt für Knöpfe. Danach sieht alles aus wie neu.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an andisharp für diesen Beitrag:
  • GTV
Zitieren
Gerade mit Metarex braucht man keine Angst zu haben, es ist sehr mild und greift keine Schriften an - schon gar nicht solche bei einem Accuphase! Willkommen hier im Forum, GTV!

Drinks

[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • GTV
Zitieren
danke für die Hinweise, habs mal bestellt
Gruss Werner
Zitieren
Erst mal willkommen an Bord GTV.

Habe heute das Metarex bekommen.Absolut genial.Auftragen und direkt wieder blankpolieren.Fertig.Super Ergebnis.Klasse Tip von Armin.
IdeaIdeaIdea

Zitieren
Ich habe den Tipp auch nur weitergegeben!

Drinks
Zitieren
Heute stelle ich einen Kenwood Reveicer vor, Baujahr 1973 und vor allem bei stationierten Soldaten sehr beliebt, da er ein unschlagbares Presi/Leistungsverhältnis hatte, sprich Watt pro Dollar. Er leistet 2 mal 75 Watt Sinus an 4 Ohm, was für die damalige Zeit enorm war, noch dazu aus einem so kleinen Gerät. Zudem gelten die Kenwoods (zu Recht!) zu den Superempfängern. Das Holzgehäuse ist dann noch ein weiteres Gimmick. Das Modell heißt KR-7200 und kostete in Deutschland im Laden damals 2.300,- DM, im PX-Shop gerade einmal 500,- Dollar.

[Bild: BMdAA.jpg]

Hier ein Blick von unten in das wirklich stabil aufgebaute Gerät.

[Bild: u362T.jpg]

Der Blick von oben, hinten rechts und links sind die Endstufenblöcke zu erkennen, dazwischen der Trafo und die Siebelkos, vorn das Empfangsteil.

[Bild: AkRs7.jpg]

Hier das Gerät von schräg oben. Defekt war die Schutzschaltung, das heißt das Relais zog nicht mehr an, obschon die Endstufen nicht defekt waren. Ausserdem wurde noch einiges an der Beleuchtung geamcht, das Relais erneuert, alle Schalter und Potis gereinigt, der Drehko gereinigt und das FM-Teil neu abgeglichen, sowie die beiden Zeiger der Instrumente neu lackiert, da der Originallack nach knapp 40 Jahren einfach abblättert.

[Bild: T9MgO.jpg]

[Bild: w4EQK.jpg]

[Bild: o08E7.jpg]

Jetzt kann er sich aber wieder blicken und vor allem hören lassen!

[Bild: wXDlM.jpg]

..und hier noch ein Blick auf die ebenfalls frisch gereinigte Rückseite!Tzaritza

Drinks
[-] 18 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • errorlogin, Mo888, Campa, bodi_061, oldsansui, doublesix, ROTEL-Werner, yfdekock, casu, alsterfan, wessi-ossi, Mani, Old-blau, New-Wave, alex71, stony, magic jensen, theoak
Zitieren
Sehr schön! Gefällt mir echt richtig gut, der Kennie. Auch von innen sehr wertig aufgebaut.

Drinks
Grüße, Jan Drinks
Zitieren
....super Armin!.... wieder eine Reinkarnation, der wird durch deinen Eingriff noch lange am Leben bleiben. Drinks
Zitieren
Ein sehr schöner Kenni! Ganz nach meinem Geschmack! Armin klasse Arbeit wie immer. Danke für den
Bericht und die Bilder! Thumbsup

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
Zitieren
Bei Lennart standen der Vorverstärker PS-5500 und Endverstärker BS-5500 der Marke Setton, sehr, sehr seltene Geräte und außergewöhnliche dazu! Sie gehören Tom, hier im Forum als 73newport bekannt, der überhaupt eine äußerst interessante und umfangreiche Sammlung besitzt.

[Bild: QBJsb.jpg]

Ein Blick in die Endstufe - sehr sauber und übersichtlich aufgebaut. An den Geräten steht "Made in Japan", aber Setton war eine US-amerikanische Marke mit Sitz in Ronkonkoma im Staat New York, Gerüchten zufolge soll Pioneer die Setton-Geräte gebaut haben - sicher ist das aber nicht. Setton war ein Design-Freak - das längliche Oval hat es ihm angetan - es taucht überall an den Geräten aus - immer wieder.

[Bild: 7Q4PA.jpg]

Selbst hier im Blech befinden sich gestanzte Löcher, in denen dieses längliche Oval wieder auftaucht.

[Bild: Icwxh.jpg]

Das Markenzeichen auf einer der beiden Platinen.

[Bild: 31WdB.jpg]

Hier der Vorverstärker von innen.

[Bild: sT3J0.jpg]

Hier beide Geräte, Endstufe oben, Vorverstärker unten. Der Endverstärker leistet 2 mal 100 Warr Sinus an 8 Ohm und wiegt 18 kg.
Der Vorverstärker verfügt über 2 mal Phono, 2 mal AUX und 2 mal Tape, sowie Tuner und Mikrofon-Eingang, er wiegt 8 kg. Vom Design wirklich ansprechend.

[Bild: bMy52.jpg]

[Bild: ER4n5.jpg]

[Bild: iareV.jpg]

[Bild: 5D6Zk.jpg]

[Bild: 4YJDJ.jpg]

Die Endstufe hat eine wirkliche Besonderheit: sie wird von Setton als "two entired seperate Amplifier" angeboten also "Zwei gänzlich getrennte Verstärker" - und das stimmt wirklich, denn dort finden sich sogar zwei einzelne Netzschalter - absolut sysmmetrisch aufgebaut. Hier trifft also Doppel-Mono mal wirklich zu.

[Bild: nJZW5.jpg]

Hier nochmal das "Wundermittel" Metarex (aber Achtung! bitte nichts Vergoldetes damit putzen!! Metarex holt das aufgedampfte Gold gnadenlos herunter!): Lennart hat die Cinchbuchsen damit wieder blitzeblank bekommen. Tzaritza

[Bild: Kw39T.jpg]

[Bild: wl2q9.jpg]

[Bild: fDI8H.jpg]

Hier die Rückwände nochmal im Ganzen - vielen Dank, Tom, dass wir diese Kombination mal hier haben durften!!

Drinks






[-] 32 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • bodi_061, doublesix, iwrockford, hifidelix, ROTEL-Werner, yfdekock, casu, space daze, alsterfan, Deckard, errorlogin, wessi-ossi, oldsansui, Mani, duffbierhomer, loenicz, charlymu, no*dice, JayKuDo, lyticale, New-Wave, peaceman, alex71, Dual-Tom, Rainer Grieben, stony, Mosbach, kittyhawk, Mugen, geronimo-2604, magic jensen, theoak
Zitieren
Zu dieser Kombi kann man Tom nur beglückwünschen! Sehr eigenständiges Design! Klasse! Die Cinchbuchsen sehen
ja wirklich wie neu aus. Ich glaube das Metarex sollte ich mir auch zulegen. Denker Armin danke fürs vorstellen
und die Bilder! Thumbsup

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
Zitieren
Sowohl der Kennie, als auch die Setton-Kombi sind tolle Geräte... ich freu mich immer wieder, wenn Du uns hier solche Exoten zeigst, Armin... Die beiden Settons sind wirklich von ihrem Design her sehr spannend gestaltet und die Umsetzung der technischen Symmetrie der Endstufe bis ins Design des Gerätes ist schon etwas Besonderes...

Herzlichen Dank für's Zeigen!

Drinks
cu, Martin -

"Dat gifft in‘n Plattdüttschn keen Woort für „Flüchtlinge“, dat sün halt alles Lüüt, Menschen, Kinners, Olle, Froons- un Mannslüüt … So as Du!" (aus dem weltweiten Netz)

Zitieren
......wunderschöne Kombi, edles Design, sieht wieder top!...aus, wie frisch vom Band! Thumbsup
Danke für die "Vorstellung" hier, tut richtig gut, den Werdegang der Schönheitskur hier zu erleben. Drinks

At...Lennart, hast ne tolle Arbeit geleistet, mach weiter so! Drinks
Zitieren
(17.01.2012, 17:19)armin777 schrieb: ...vielen Dank, Tom, dass wir diese Kombination mal hier haben durften!!

Und dir vielen Dank für's Zeigen. Settons sieht man ja leider wirklich nicht so häufig.

Zitieren
Athadieho

Er heißt übrigens Lennart, Hans-Dieter, das ist die schwedische Version von Leonhard! Meine Frau, die sich den Namen einfallen ließ. dachte dabei an Leonard Cohen, klingt so ähnlich wie Lennart Kahn. LOL

Drinks
Zitieren
jey...

Edle Alufronten erinnern mich immer an meine Jugend, als meine
Ellis ein Loewe-Türmchen in selbigem Design stehen hatten.
Ich hab mit Vorliebe davor gesessen, gestaunt und an den satten
Schaltern geknipst.
Apropos... die Flachen Kippschalter am Setton unterstützen das
Flair der Maschine noch, sehr edel. Vor allem, nach der
Putzattacke von euch. Wie neu, klasse und danke für den Metarex-Tip.
Ich hab mir nämlich immer nen Wolf gewienert und bin da für nen
professionellen und pflegsamen Tip seeehr dankbar.
Thumbsup

Chris
Klang, Qualität, Optik & Haptik
Zitieren
Das Setton Kombi ist ja ein Traum.Sehr Schick.
Zum Metarex: Habe heute an einem Grundig Radio-Recorder damit das gesamte braune Kunststoffgehäuse eingerieben und blank gewienert. Es glänzt unglaublich und hat wieder eine tolle tiefe Farbe.
Der Versuch war die Mühe wert.Dance3Dance3Dance3
Zitieren
PrayPrayPray für die Setton Kombi und vielen, vielen Dank fürs Zeigen, Armin! Gefällt mir einfach nur richtig gut. Besonders der Endverstärker.

Drinks
Grüße, Jan Drinks
Zitieren
Der Kenwood im WC und die Setton-Kombi - schöne Träume der HiFi-Geschichte. Ganz tolle Vorstellung der Geräte. Vielen Dank Armin und Lennart. Drinks
VGadaGaFdL
wessi-ossi
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  good-old-hifi März 2011 Armin777 365 142.434 27.03.2018, 20:51
Letzter Beitrag: Socki
  good-old-hifi März 2012 Armin777 283 120.500 04.09.2017, 16:10
Letzter Beitrag: Gorm
  good-old-hifi November 2012 Armin777 129 70.047 13.07.2016, 10:09
Letzter Beitrag: Hullemups
  good-old-hifi April 2014 Armin777 65 38.983 16.03.2016, 07:34
Letzter Beitrag: Firestarter
  good-old-hifi Februar 2011 Armin777 442 177.866 09.12.2015, 18:35
Letzter Beitrag: lukas
  good-old-hifi Dezember 2012 Armin777 134 64.514 11.11.2015, 09:55
Letzter Beitrag: New-Wave



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste