Themabewertung:
  • 9 Bewertung(en) - 4.11 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
good-old-hifi Januar 2012
Hallo Armin und Lennart

DANKE dass Ihr mein AIWA Deck wieder funktionstüchtig gemacht habt. Ich habe es schon endgültig tot geglaubt.
Kann's kaum erwarten es auszuprobieren.
Habe mich nun auch im Forum angemeldet und mich in "Ich bin neu hier" vorgestellt.

Viele Grüsse

Thomas
Zitieren
Hallo Armin,

schöne Geräte und super die Vor-/Nachher Bilder..... sehr Eindrucksvoll Thumbsup
Gratulation an die Besitzer.
Schönes WE Drinks
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
Besonders schön finde ich, dass der Knebelschlater eine Position "Reset" hat. Voll modern. Lol1
Gruß, Friedemann
www.peaceman.de
Zitieren
(21.01.2012, 17:10)tomfly schrieb: Hallo Armin und Lennart

DANKE dass Ihr mein AIWA Deck wieder funktionstüchtig gemacht habt. Ich habe es schon endgültig tot geglaubt.

In Niemegk gibt es nichts, was nicht wieder reanimiert wurde!
Afro Hifi der späten Siebziger - in Ausnahmefällen auch der frühen Achtziger - Liebe Grüße ausm Nordostn von Balin, wa - Nico
Zitieren
Sehr schöner Kenwood. Ich hoffe das mein Kenwood KR-9000 G auch mal so vor sich hin strahlen wird. Aber ich denke Armin wird das hinbekommen. :-)
Zitieren
Klar, Gino - Du wirst schon sehen - Ende Mai! Floet

Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  •
Zitieren
Heute stelle ich Euch einen Vollverstärker der Marke Pioneer vor, der aus dem Jahr 1989 stammt und mit seinen 2 mal 100 Watt Sinus an 4 Ohm kein Schwächling ist. Er wurde damals für sehr preiswerte 799,- DM angeboten und wog 13,5 kg. Der A-616 nannte sich aber bereits "Reference-Stereo-Amplifier" und verfügt über ein elegant wertiges Äußeres.

Jeder Schalter und jedes Poti im Gerät war dermaßen heftig am Gammeln, dass er tatsächlich keinen Ton mehr von sich gab. Nach einer gründlichen, umfassenden Reinigung und zwei neuen Lautsprecherrelais spielt er aber wieder auf wie neu.

[Bild: 8RIaF.jpg]

[Bild: c4GLy.jpg]

Blicke in das Geräteinnere von oben und von unten. Man hat damals die "Wabentechnik" als klangverbessernd angeboten. Lol1

[Bild: DiI5S.jpg]

Statt Ruhestrom- und Offset-Trimmern werkelt hier ein IC, welches ständig beide Werte optimiert.

[Bild: m5DpW.jpg]

So sieht der Verstärker von schräg oben aus.

[Bild: oiDxk.jpg]

Die Front präsentiert sich aufgeräumt und übersichtlich, aber durchaus ansprechend. Merkwürdig: der Volumeknopf wiegt über 300 gr, einer der kleinen Knebelknöpfe unten dagegen unter 10 gr.

[Bild: xAtre.jpg]

[Bild: 9raAa.jpg]

Die Front en detail, es gibt schon einen Direct-Switch und einen MC-Vorvorverstärker - und das alles für 800,-, nicht schlecht.

[Bild: PXnS2.jpg]

Die Rückseite, wo leider zwei Kappen an CD- und Tuner-Eingang fehlen. Unglücklicherweise haben wir keinen passenden Ersatz. Pioneer hat da sehr aussergewöhnliche 8er-Blöcke von Cinchbuchsen verbaut.

Drinks
[-] 19 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • bodi_061, yfdekock, charlymu, New-Wave, Starvox, nice2hear, stony, wessi-ossi, schwarzermilan, peaceman, doublesix, alex71, alsterfan, iwrockford, errorlogin, Mo888, DUALIS, magic jensen, theoak
Zitieren
Armin danke fürs vorstellen und die Bilder des Pioneer Youngtimers! Schön das auch die jüngeren Hifi Geräte
erhalten werden! Wie immer tolle Arbeit! Thumbsup

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
Zitieren
Tolle Arbeit. Sehr schicker Pioneer.Mein Pioneer A717 MKII wird dir wohl noch in Erinnerung sein.Ziemlich verbaut,aber toller Klang und Ausstattung.
Zitieren
Der A-616 ist sehr ähnlich aufgebaut, hat ganz schön lange gedauert!

Drinks
Zitieren
Schöner Pioneer, im augenscheinlich sehr guten Zustand! Den Kühlkörper mit Bienenwabenstruktur finde ich interessant.
Prima Arbeit Armin!Thumbsup
______________________________________

Gruß Torsten

Zitieren
Danke für den Bericht,Armin !Freunde

(aber das Design finde ich zum Kotz Lipsrsealed2 )
Grüsse aus München  Hi

Zitieren
In schwarz habe ich ihn aus der Bucht gefischt.Er soll mich demnächst erfreuen.Eigentlich soll er "voll funktionsfähig" und optisch "top in Schuss" sein.Wird es so kommen, freue ich mich jetzt schon,vor allem nach diesem tollen Bericht!!
Gruß aus Schlunkendorf!
Afro
Zitieren
Hoffentlich hast du Glück.
Zitieren
Wow, der A-616... den A-717 habe ich damals bei Perschke am Kudamm
gekauft... mein 1. Vollverstärker... geiles Teil!
Ich hätte den damals nicht an den Werner verkaufen sollen...! Flenne!
Das Teil hatte Power und war Sau-schwer!
Soweit ich mich erinnere gabs den damals nicht in Silber... richtiges HiFi
war damals eben schwarz! Oldie!
Liebe Grüße von Chris!
Zitieren
Hi,

uiiiiiiiiiii der 616.....damit fing bei mir das Hifi-Leben ernsthafter an. Ich hatte meinen 1987 zum Geburtstag gekauft.....war ein tolles Gerät, dass ich dann 1991 gegen ne Luxman Vor-/Endstufenkombi austauschte. Wäre eigentlich nicht nötig gewesen.

Gruß
Uwe

Danke für die Belebung alter Erinnerungen ;-)

Zitieren
Habe ich da etwas falsch verstanden? Es handelt sich bei dem vorgestellten Gerät um einen Pio 656 und nicht um einen 616 Sad2 Sad2 Sad2

Was kann man bei fehlenden Buchsen dann noch unternehmen? Gibt es da keine provisorische Lösung? Kann man bei dem Verstärker den Tuner- und CD-Eingang somit vergessen? Sad2 Pleasantry

Trotz alledem, interessantes Gerät. Danke für die Bilder, Armin. Thumbsup Drinks
VGadaGaFdL
wessi-ossi
Zitieren
Ist doch eh gemeinsame Masse. Drinks

Geht auf jeden fall.
Rot auf blau und Plus ist Minus.
Strom tut erst dann weh wenns riecht (Alte Elektriker Weisheit)
Ich steh auf einen flotten 3'er - natürlich von [Bild: automarken0049.gif] LOL

Beste Grüße Jianni.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an jim-ki für diesen Beitrag:
  • wessi-ossi
Zitieren
Also ich persönlich hätte einfach ein paar Cinch-Kabel abgeschnitten und innen angelötet. Könnte man ja sogar über den Buchsenstumpf recht elegant nach draussen führen. Floet

Aber das mag dem einen oder anderen zu viel Bastelei sein. Ich bin da pragmatisch.
Gruß, Friedemann
www.peaceman.de
Zitieren
Ja, es ist ein Schreibfehler - es handelt sich um einen A-656 - tut mir leid.

Die Cinchbuchsen funktionieren ja, es fehlt nur der Massering. Das hat Jianni schon richtig erkennt, die Masseverbindung erfolgt jeweils über die andere intakte Cinchbuchse.

Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • wessi-ossi
Zitieren
Hallo
Mich nimmt wunder, warum die Schalter und Potis vom Pioneer 656 so stark am gammeln waren. Ist es wegen der schon viel zitierten Sparwut der Hersteller ab 1980 oder ist es mehr durch eine zufällige schlechte Umgebung wie feuchter Keller oder so. Denker

Das Design gefällt mir nicht so sehr, trotzdem gute Arbeit und Glückwunsch an den Besitzer. Thumbsup

Gruss
Thomas
Zitieren
Vermutlich wurde er jahrelang nicht benutzt!

Drinks
Zitieren
....danke Armin für das Vorstellen und deinen Bericht. Drinks
Glückwunsch dem Besitzer. Oldie


Das Schimpfen und das Lästern
hat nun mal wenig Sinn.
Der Herr "Professor" und sein Team,
die kriegen Sie schon hin!
Zitieren
Bei Lennart stand heute ein kleiner Sansui-Receiver auf dem Tisch. Das Modell 1000X stammt aus dem Jahr 1971, leistet 2 mal 35 Watt Sinus an
8 Ohm und hat ein Echtholzgehäuse.

Defekt war hauptsächlich, dass der FM-Empfang nicht mehr funktionierte, nicht mal mehr rauschte. Interessanterweise lag dies an einem Löttropfen aus der Produktion, der wohl all die Jahre keinen Kurzschluss produzierte aber es sich nun doch anders überlegte - das war nicht einfach zu finden.

[Bild: dGwyu.jpg]

Blick von unten in das geöffnete Gerät. Oben die Ausgangs-Koppelelkos.

[Bild: XSkwZ.jpg]

Blick von oben, dort dann nur ein Siebelko (Quasikomplementär-Endstufe).

[Bild: JlkrX.jpg]

Die Front, ganz in schwarz gehalten mit grüner, dezenter Beleuchtung.

[Bild: xZILv.jpg]

Hier strahlt und glänzt wieder alles wie neu.

[Bild: F9L4o.jpg]

Hier in seinem schicken Holzhäuschen.

[Bild: O6Gm5.jpg]

Und noch ein Blick von hinten - ganz nett der Kleine und, wie ich glaube, auch recht selten - oder kanntet Ihr den?

Drinks

[-] 19 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Mo888, bodi_061, charlymu, Yamanote, New-Wave, Mani, yfdekock, Campa, wessi-ossi, Old-blau, doublesix, alsterfan, iwrockford, stony, casu, Nico, DUALIS, magic jensen, theoak
Zitieren
Wer issn das im Bildhintergrund? LOL

(Bild 3) Drinks
Rot auf blau und Plus ist Minus.
Strom tut erst dann weh wenns riecht (Alte Elektriker Weisheit)
Ich steh auf einen flotten 3'er - natürlich von [Bild: automarken0049.gif] LOL

Beste Grüße Jianni.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  good-old-hifi März 2011 Armin777 365 142.522 27.03.2018, 20:51
Letzter Beitrag: Socki
  good-old-hifi März 2012 Armin777 283 120.589 04.09.2017, 16:10
Letzter Beitrag: Gorm
  good-old-hifi November 2012 Armin777 129 70.093 13.07.2016, 10:09
Letzter Beitrag: Hullemups
  good-old-hifi April 2014 Armin777 65 39.015 16.03.2016, 07:34
Letzter Beitrag: Firestarter
  good-old-hifi Februar 2011 Armin777 442 177.943 09.12.2015, 18:35
Letzter Beitrag: lukas
  good-old-hifi Dezember 2012 Armin777 134 64.553 11.11.2015, 09:55
Letzter Beitrag: New-Wave



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste