Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bauteile die das beleuchtung umbauen erleichtern
#51
Bei ca. 1,20€ pro Lampe würde ich nichtmal ansatzweise auf die Idee kommen das selber zu machen. Naja, bei mir wäre das wohl auch eine abendfüllende Veranstaltung inkl. verbrannter Pfoten  Floet

Ein deutscher Kollege von Georgi schimpft allerdings wie ein Rohrspatz auf die "Bulgarischen Selbstbauten"  Lol1

> klick mich <

.. und verlangt dann glatt mal 3,50€ pro Lämpchen (305% mal so teuer)

Nochmal die Ergebnisse: Tandberg TR 2075

[Bild: tandberg_tr2075_led.jpg]

Marantz 4400

[Bild: marantz_4400_led.jpg]
Gruß
Jan
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an dnk für diesen Beitrag:
  • Flönz, hadieho
Zitieren
#52
das der deutsche lieferant sein besser findet war zu erwarten.
genau betrachtet ist sein aufbau etwas aufwendiger und scheint in größerer serie zu erfolgen.
doppelseitige platine mit durchkontaktierungen, da steckt entwicklungsarbeit drin.
die sind sehr warscheinlich industriell gefertigt und für ein massenprodukt, woher auch immer, angemessen ???
das muss aber jeder für sich entscheiden.

er bietet auch noch rep-set´s für diverse geräte in goldquali an, okay.
hört er dann auch die goldene farbe auf den elkos und die besseren led´s in den lampen?
okay, ich wills nicht übertreiben, und er scheint ja wohl wenigstens teilweise davon zu leben(gewerblicher händler).
jedem das seine.

gruß onkyo-boy
Immer mit der ruhe und dann mit Kraft !  Oldie Floet Raucher
Zitieren
#53
Ich hatte bei meinem NAK RX-505E die Glimmlampe für das Kassettenfach durch 3 steuerbare RGB LED’s ersetzt. Da die aber von oben durch die komplette Tonkopfmechanik geleuchtet haben, sah das Ergebnis etwas „zerklüftet“ aus (siehe erstes Bild)
Habe das jetzt durch je 3 RGB LED’s aus einem schwarzen Stripe links und rechts ersetzt. Die Lichtfarbe lässt sich durch eine Funkfernbedienung steuern. Am besten passt zum NAK natürlich rot, aber manchmal ist einem einfach nach ´ner anderen Farbe. Die ursprüngliche Glimmlampe hatte einen 12V Anschluss. Da konnte der Funk-Controller leicht angeschlossen werden.
Der Farbeffekt sieht auf den Fotos, besonders bei Blau, allerdings viel stärker aus, als er tatsächlich ist.
[Bild: 85ol5zth.jpg]
[Bild: G27wDddh.jpg]
[Bild: Q4ISb8kh.jpg]
[Bild: vvu1cyvh.jpg]
[Bild: 5Kg6NfLh.jpg]
[Bild: qmZwEeCh.jpg]
[Bild: VBZWrHCh.jpg]
[Bild: wDut1ljh.jpg]
[Bild: s5mBetdh.jpg]
[Bild: BpmRRpxh.jpg]
Heideldi Fideldideideldi Tatice
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an rupi99 für diesen Beitrag:
  • Pionier, Onkyo-Boy, hifidelix, leolo, sensor, hadieho, xs500
Zitieren
#54
Die Cassettenfachbeleuchtung sieht ja absolut stark aus!!!!!!!!!! Drinks Drinks
Zitieren
#55
ich weiß nicht wie ihr das seht aber ich finde es in stinknormalem weiß am schönsten wobei
das rot am besten zur restlichen beleuchtung passt.
sieht echt gut aus in der umsetzung, in frei wählbaren farben.
Immer mit der ruhe und dann mit Kraft !  Oldie Floet Raucher
Zitieren
#56
mit LED Streifen beleuchtet

[Bild: img_71148004bu9l.jpg]
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

[-] 1 Mitglied sagt Danke an sensor für diesen Beitrag:
  • xs500
Zitieren
#57
(12.03.2017, 11:34)dnk schrieb: ...da der Marantz 7 statt der bestellten 6 LEDs wollte, fehlt natürlich eine im Kenwood  Tease

und nun die nachgereichte Vorstellung meiner Kenwood-Stanley-LED-Bastelei des gestrigen WoZiTiBa-Samstages:

[Bild: kw_led_-_1.jpg]

Das Ergebnis klingt aber nur gut, wenn auf pinken Papier gebastelt wurde  Oldie 

[Bild: kw_led_-_2.jpg]

Alt vs. Neu. Ich habe einfach etwas Lautsprecherlitze genommen und an die äußeren Fassungskontakte der neuen LED gelötet (unten, sieht man nicht). Diese dann durch die Stanley-Gummifassung gesteckt und für den sicheren Halt den Draht einmal noch zurück um die Fassung gewickelt. Die LEDs kann man so problemlos wieder durch die originalen Lampen (oder durch sonst etwas anderes) ersetzen.

[Bild: kw_led_-_3.jpg]

[Bild: kw_led_-_4.jpg]

Die VU-Meter und Tuninganzeige bleiben original, das warmweisse Licht gefällt mir dort einfach besser. Hab ja nun auch genügend "Ersatzlampen".

[Bild: kw_led_-_5.jpg]
Gruß
Jan
[-] 11 Mitglieder sagen Danke an dnk für diesen Beitrag:
  • hyberman, beetle-fan, onkyo, bikehomero, Onkyo-Boy, Mosbach, charlymu, nosecrets, hadieho, havox, xs500
Zitieren
#58
Mal eben flott die frisch eingetroffenen LEDs von Georgi reingeklipst - bin sehr zufrieden. Brauch nur noch neues Diffusionspapier...  Floet

[Bild: m4300_01.jpg]

[Bild: m4300_02.jpg]
Gruß
Jan
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an dnk für diesen Beitrag:
  • Caspar67, Onkyo-Boy
Zitieren
#59
Liebe Freunde der gepflegten Geraffelbeleuchtung. Bei meinem Sherwood HP2000 hat sich leider eine von drei Glühlampen verabschiedet. Das fand ich nicht so gut und habe statt dessen mal 3 von Georgies LED-Lämpchen dareingetüddelt. Das höchstprofessionelle, mit Heisskleber fixierte Ergebnis sieht dann so aus

[Bild: sherwood-hp2000-whiteled-detail.jpg]

Kaltweiss... ürghs..  Denker

[Bild: sherwood-hp2000-whiteled.jpg]

So hatte es mit Glühbirnchen noch ausgesehen. In die Richtung soll es wieder gehen!

[Bild: sherwood-hp2000-03-full.jpg]

Bei Thomann wurden dann Lee-Farbfolien geordert: E.C.T. Orange, Light Amber und Pale-Amber Gold.

E.C.T. Orange: zu Gelb
[Bild: sherwood-hp2000-ect-orange.jpg]

Light Amber: zu schwach
[Bild: sherwood-hp2000-lightamber.jpg]

Pale Amber Gold: Passt! (Achtung: in wirklich ist es etwas weniger stark ausgeprägt als auf diesen Fotos)
[Bild: sherwood-hp2000-paleambergold.jpg]
Die Folie wurde dann einfach nur zwischen dem Blech und Lampenkasten eingeklemmt: Hält!

[Bild: sherwood-hp2000-foil.jpg]

Demnächst ein Foto des Resultats. Die Lichtverhältnisse mit dem Handy geben die Farbe aktuell nicht wirklich wieder! Durch die LEDs ist es insgesamt heller als zuvor (Top!), die Lichtfarbe ist etwas kälter als die originalen Glühlampen. Ich bin zufrieden  Drinks
Gruß
Jan
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an dnk für diesen Beitrag:
  • winix, HaiEnd Verweigerer, Onkyo-Boy, SiggiK, Kimi, toyominati, Caspar67
Zitieren
#60
Also ich habe diese neulich verwendet(Monacor Wattmeter)
Benutze ich übrigens jetzt in warmweiß in mehreren Fahrzeugen (KZ-Licht, Innenlicht, Kofferraum). Mach es dort Probleme, wg. CanBus, so muss ein 300Ohm er parallel.
https://de.aliexpress.com/item/10pcs-31-...4c4dz7aQea
Sind auch leicht zerlegbar (Kappen abziehen) und den Filamentstreifen nach belieben verlöten.
Zitieren
#61
Vor einiger Zeit habe ich auch die LED-Piloten aus Bulgarien in meinen Marantz 4300 eingebaut. Vom Ergebnis war ich begeistert. Das Problem war aber jetzt, dass die anderen Bi-Pin Lampen nicht mehr dazu gepasst haben. Also musst eine Lösung her.
Bei den Lampen aus Bulgarien sind zwei LEDs antiparallel geschaltet. Dadurch erhöht sich die Blinkfrequenz auf erträgliche 100Hz. Für die Bi-Pins wollte ich das auch.
Die Lampen sind relativ klein und der Platz im Lampenkasten ist beschränkt. Deshalb habe ich mich für SMD-LEDs entschieden.
Diese werden auf ein Stück Lochrasterplatine gelötet. Der Vorwiderstand dient als Anschlussbeinchen.

[Bild: marantz08_platine_mit_weisser_led.jpg]

[Bild: marantz10_platine_mit_led_und_widerstand.jpg]

Eingelötet sieht das ganze so aus:

[Bild: marantz12_montierte_led_beleuchtung.jpg]

Und hier noch das Ergebnis:

[Bild: marantz15_neue_led_beleuchtung-800x510.jpg]

Der Umbau ist jetzt über ein Jahr her. Ich muss sagen es hat sich gelohnt.
Schrift ist geronnene Konvention!

Viele Grüße Norman
Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich
[-] 11 Mitglieder sagen Danke an norman0 für diesen Beitrag:
  • winix, dnk, Ralph, hadieho, Onkyo-Boy, sensor, Mainamp, Caspar67, spocintosh, xs500, Helmi
Zitieren
#62
(07.01.2019, 21:41)dnk schrieb: Demnächst ein Foto des Resultats. Die Lichtverhältnisse mit dem Handy geben die Farbe aktuell nicht wirklich wieder! Durch die LEDs ist es insgesamt heller als zuvor (Top!), die Lichtfarbe ist etwas kälter als die originalen Glühlampen. Ich bin zufrieden  Drinks

Volià

[Bild: sherwood-hp2k-snes.jpg]
Gruß
Jan
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an dnk für diesen Beitrag:
  • Caspar67, xs500
Zitieren
#63
Ich würde gerne an dem Pioneer SX-727 die Skalenbeleuchtung durch LED ersetzen, ABER nicht in Warm Weiss, sondern in Blau.
Da nach dem Schaltplan diese Lampen nicht an Gleichstrom sondern an Wechselstrom anliegen, möchte ich da auch entsprechend LEDs die für Wechselstrom geeignet sind einsetzen.

Ich nehme doch an, dass hier im Forum das schon einige gemacht haben und Tipps geben können.
Ich bin also auf der Suche noch nach einer guten Quelle die diese LED in Blau zu vernünftigen Preisen anbietet.

Ich habe zwar schon Quellen in USA gefunden aber da kommt einfach zu viel an Versandkosten mit dazu.
Immerhin bestellen die ja wohl auch direkt in China.

Wer kann hier helfen?
Roland

Ein ReVox und SAAB-Fan aus Oberfranken
Zitieren
#64
Moin zusammen,
ich hab mir vor einiger Zeit selbst LED-Einsätze als Ersatz für Pilotlampen  gebastelt. Ist ziemlich gut geworden, deswegen stelle ich das mal hier vor. Vielleicht hilft es ja jemandem weiter.
Bestandsaufnahme:
In meinem Emerson TETI 7800L Tuner (Brot- und Butter Kiste) werkelten 4 Pilotlampen 6,3V 250mA für die Skalenbeleuchtung, die hängen  parallel an einer separaten Trafowicklung 6V AC, abgesichert über eine T 3,15A-Sicherung. An der selben Wicklung hängen sonst nur noch die 6V/30mA Lämpchen für die Stationsanzeige. Die Pilotlampen waren schwarz gebrannt,  machten viel Wärme, und saugten mit 6W  ca. 1/3 der Gesamtleistungsaufnahme des Gerätes, LED bot sich daher an.

In der Filiale vom C hier in H ein wenig in den Regalen rumgestöbert, das gefunden: Stiftsockel LED G4 wamweiss

Nicht zu teuer, warmweiss und idealer Schlachtkandidat auf die 4 radialen LED-Platinen radial hatte ich es abgesehen, also flugs ausgelötet, das in der Mitte verborgene Mini-Schaltnetzteil und die stirnseitige LED-Platine gingen ab in die Grabbelkiste.

An den 4 ausgebauten LED-Platinen dann je eine der 3 LEDs abgelötet, für die Strombegrenzung auf ca. 20mA kam ein J-FET BSS139 an die Stelle der ausgebauten LED, dazu noch ein R 22 Ohm über Source und Gate Pin des BSS139.
Drain und Gate Pin des BSS139 passen auf die vorhandenen Lötpads, der Source-Pin muss an den Widerstand "freischwebend" angelötet werden. Das war mir mit SMD-Widerstand doch zu fummelig, deswegen habe ich für die anderen 3 Exemplare einen bedrahteten Widerstand verwendet, siehe Bild. Eine SMD-Gleichrichterbrücke mit RM 2,5 passt perfekt ans Ende der Platine. Die Schaltung sollte so bis ca 18V AC am Eingang abkönnen. Noch etwas Schaltdraht an die AC-Seite des Gleichrichters und die Dinger  waren einbaufertig, sah dann so aus:
[Bild: PilotLED.jpg]

Man hätte evtl. noch etwas Schrumpfschlauch über die blanken Stellen machen können. Ich habe die Dinger einfach ohne weiteres an die Halter der Pilotlampen angelötet (aussen, daher ohne Probleme rückbaubar). Der Schaltdraht ist starr genug, dass man die LED-Platinen im eingebauten Zustand so ausrichten kann das sie senkrecht stehen und nix kurzschliesst.

[Bild: Einbau.jpg]

Zwei Sachen waren danach noch zu machen. Da nur noch ca. 70-80 mA statt vorher ca. 1000 mA Last anlagen, war ein  Spannungsanstieg von ca. 0,8V in 6V AC-Kreis die Folge. Den LEDs ist das wg. Stromregelung durch den J-FET egal, um die 6V/30mA Lämpchen für die Stationsanzeige vor dem frühzeitigen Tod zu bewahren habe ich denen einen 27 Ohm Widerstand vorgeschaltet.
Und natürlich die T 3,15A Sicherung für den Beleuchtungsstromkreis durch eine T 250mA ersetzt.

Ausleuchtung passt wunderbar, auch dank der ausgebufften originalen Lichtleitung des Tuners. Lichtfarbe passt auch perfekt, von Glühobst nicht zu unterscheiden, flackern tut da auch nix und alles bleibt schön kühl. Man muss sich schon sehr tief bücken, um von aussen zu sehen das da LEDs drin sind. Habe mal Bilder gemacht, gibt den realen Eindruck nicht wirklich gut wieder, aber man kann hoffentlich erkennen das das Ergebnis  recht ordentlich ist:

[Bild: Teti7800-L.jpg]


[Bild: TETI2.jpg]
Gruß aus Hannover,
Stefan
[-] 10 Mitglieder sagen Danke an Dude für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer, gogosch, UriahHeep, Corax, Helmi, spocintosh, Mosbach, Mainamp, havox, dg2dbm
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Aktiven Sub in passiven Umbauen Rüsselfant 1 392 31.08.2018, 15:25
Letzter Beitrag: yfdekock
  Bauteile in Hamburg? Bastelwut 5 1.193 01.01.2017, 23:45
Letzter Beitrag: Bastelwut
Tongue Japan Tuner umbauen Operators Manual 8 1.790 05.12.2016, 15:10
Letzter Beitrag: Operators Manual
  JVC QL-G90 Tangential-Frontloader mit LED Beleuchtung rupi99 2 1.200 12.08.2016, 09:24
Letzter Beitrag: Mani
  Regal mit Beleuchtung für LP`s Der Jo 0 1.067 20.09.2014, 21:55
Letzter Beitrag: Der Jo
  Diffuse Beleuchtung mit LEDs - problemlos. LastV8 40 10.470 05.11.2013, 18:00
Letzter Beitrag: Kimi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste