Themabewertung:
  • 10 Bewertung(en) - 3.6 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nakamichi ! - Defekte Auswurfmechanik, schwergängige Andruckrollen, Orange Caps usw.
#51
Ich muß mich auch immer bremsen - das Zeug riecht so lecker.
Aber ernsthaft - man könnte es sogar, es ist total ungiftig, wenn auch vermutlich wenig bekömmlich...
Zitieren
#52
Bruno, siehst du nicht das Werkzeug? Wird intramuskulär verabreicht. LOL

so, die Andruckrollen sind jetzt wieder beweglicher, aber es reicht noch nicht. Denker die letzten 2 mm fehlen irgendwie, ich habe die Befürchtung, dass die ganze Mechanik von a-z noch zu schwergängig ist.

Ich will das LAufwerk aber eigentlich nicht auseinandernehmen, doch mal "komplett", inkl. der Kunststoffrädchen/hebel/?? mal mit ??? (WL?) durchfluten?

mmmmhhhh ich weiss nicht. VG Peter Drinks
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#53
Das Kunststoffrad, das die Hauptsteuerung übernimmt, ist eventuell auch mit altem Fett verharzt. Ich hab das deshalb vorsorglich auch vermittels Wattestäbchen und Iso gereinigt und dann mit frischem Hochtemperatur-Graphit-Molykote für die Ewigkeit nachgeschmiert.
Man kommt an einige Stellungen des Rades nur ran, wenn das Gerät an ist, denn im Play-Betrieb ist es ziemlich genau die 180 Grad gedreht, die man braucht, um die andere Hälfte zu erreichen. mach einfach mal. Und die Führung des Hebels, der die Andruckrollen hebt und senkt, nicht vergessen auch da fand sich bei mir fester Harz - Bild lad ich jetzt nicht noch ein drittes Mal hoch...findeste oben schon zweimal (das vierte auf der ersten Seite nämlich).

Nicht aufgeben - das wird !
Zitieren
#54
(11.02.2012, 16:54)spocintosh schrieb: Ich muß mich auch immer bremsen - das Zeug riecht so lecker.
...
da sind meine Damen abergaaaaaaanz anderer Meinung. Tease


danke für die Motivation, aber für heute ist Schluss. Pleasantry

[Bild: t2ojy3ud.jpg]
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • New-Wave
Zitieren
#55
so, schauen wir mal weiter.

das von dirangesprochene Bild hats du gemacht, als das Bedienfeld abgeschraubt war, oder? so eine ANsicht kann ich bisher nicht erkennen bei mir.

was mir gerade noch aufgefallen ist:
[Bild: pnbt3iwv.jpg]

von unten geschaut, irgendwie sitzt der ganze Schlitten schräge drin,wenn man die gelben Linien vergleicht, links viel mehr Abstand als rechts.

Im lila Viereck die eine Andruckrollengelenkwelle, das Kunststoffende muss doch nicht irgendwo rein, oder?

In grün die von dir angesprochenen Führungen aus einer anderen Ansicht, sind gesäubert...

VG Peter Drinks
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#56
Hallo Peter
Mit dem Kunststoffende der Andruckrolle wird die Bandführung eingestellt. Dafür ist das Loch in der Platte darüber. Der Kopfschlitten stimmt siehe Foto Beitrag 45. Die Cassettenklappe ist nicht in der Flucht.
VG Ralf
Zitieren
#57
(12.02.2012, 12:07)nice2hear schrieb: das von dirangesprochene Bild hats du gemacht, als das Bedienfeld abgeschraubt war, oder?

In grün die von dir angesprochenen Führungen aus einer anderen Ansicht, sind gesäubert...

Genau. Das war die auf deinem Bild linke grün umrahmte Führung, hinter dem Tastenfeld gelegen.

Aber die Schräge macht mir Sorgen...kann ich mich jetzt nicht dran erinnern, ob das so soll...und nochmal aufschrauben hab ich jetz auch nich die Menge Bock...
Aber wenn du gar nicht weiterkommst mach ich auch das Thumbsup

Ich schau erst nochmal die Fotos, ob man was dazu erkennen kann.

EDIT:

(12.02.2012, 12:57)System-64 schrieb: Der Kopfschlitten stimmt siehe Foto Beitrag 45. Die Cassettenklappe ist nicht in der Flucht.

Exakt. Genau das hatte ich auch gerade nachgeschaut.
Zitieren
#58
ich glaube das mit der Cassettenklappe täuscht, weil ich die Kamera nicht exakt winklig gehalten habe.
von der schwarzen Klappenkante zum (silbernen) Rahmen (im Bild oben) sind es links und rechts identische 13mm.

Ich kämpfe auch imme rnoch mit der/den AR... zumindest die vordere (wennd as Deck normal steht) ist immer noch seeeeehr
schwergängig, hier mal ein Bild
[Bild: wmi7sq86.jpg]
von oben ins Cassettenfach geknipst.. die bleibt so "hängen", wenn ich auf STOP drücke und der Schlitten "runter"geht

Ist doch richtig, dass das Ballistol da (Pfeil) oben rein muss, um die Gelenkwelle zu erreichen und zu lösen, oder? Sad2

VG Peter Drinks
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#59
ich würd's vor allem auch da versuchen:

[Bild: wmi7sq86.jpg]
Zitieren
#60
Ja, sehe ich auch so. Und dann schön mit der Hand bewegen. Das wird!Thumbsup

Drinks
Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
#61
Dabei den Andruckrollenarm in Richtung Feder (unter dem Arm) drücken. Nach der Behandelung den Arm ein paarmal gegen die Feder (unter dem Arm) drücken. Peter die Andruckrolle scheint von der Höhe nicht zu stimmen. Auf dem Foto ist die Spitze der Capstanwelle im Bereich der Lauffläche der Rolle. Die Feder hinter der Rolle zieht nach links hoch. Die Spitze der Welle muss über der oberen Kante der Rolle sein. Die Bandführung wird bei deinem Deck über die Andruckrollen eingestellt (weiße Bandführung am Arm). Am Tonkopf ist hier keine Bandführung. Die Bleche an der Vorderseite des Tonkopfes drücken den Andruckfilz der Cassette vom Kopfspiegel weg (keine Bandführung).
VG Ralf
Zitieren
#62
Peter stößt die Bandführung der Andruckrolle gegen die Platte wo der Tonkopf befestigt ist Denker? Sieht auf dem Foto so aus.
VG Ralf
Zitieren
#63
Ich würde mal checken, ob die Capstanwelle nach hinten ins Gerät gerutscht ist. Vielleicht ist das hintere Widerlager zerbröselt oder rausgefallen, sowas hab ich schon mal gesehen.
Daß die Bandführung um 2mm nach vorne kommt, ist extrem unwahrscheinlich. Das könnte wohl nur nach Sturz und völligem Verzug des Gehäuses denkbar sein.
Oder es hat schon mal jemand dran rumgepfuscht.
Zitieren
#64
Spoc, da hat woll einer mal dran gedrehtDenker. Die Rolle steht zu hoch. Darum ist die Spitze der Welle auch so tief. Schau Dir mal auf dem Foto die Feder unter der Rolle an. Sieht das bei Dir auch so aus.
VG Ralf
Zitieren
#65
Ok, schwierig mit Worten zu beschreiben.
Zitat:Die Rolle steht zu hoch.
Richtig, weil sie nicht wieder runterfährt. Oder meinst du "zu weit vorn" ? So sieht es nämlich für mich aus. Aber ich glaube immer noch, daß eher der Capstan zu kurz ist.
Der sieht bei mir auch länger aus - er steht weiter aus der Lagerführung, scheint mir.

Leider kann man keine Bilder bei geöffneter Klappe machen, die Sperre per Mikroschalter detektiert nicht eine eingelegte Cassette, sondern die geschlossene Klappe.
Hier trotzdem der Versuch, dann eben bei geschlossener Klappe.
Reihenfolge: Play, Pause, Stop.

[Bild: output_i_HZRt_N.gif]
Zitieren
#66
Spoc das Foto täuscht. Peter sein Foto ist in Position Stop aufgenommen. Sieht man an der kleinen Schraube (Gewindeende) für die Bandführung (im Vergleich mit Deinen Bildern). Meinte zu weit nach vorn (zu hoch Floet ) aber das Foto täuscht. Also scheint die Rollenhöhe OK zu sein.
VG Ralf
Zitieren
#67
kurz zwischendurch: weil das Ding mich echt ärgert, nehme ich erst mal eine Pause... Pleasantry
Das TEAC läuft ja im Moment gut LOL
Nehme aber den Faden und eure Ideen später wieder auf.

Ach Spok, was ich an deinem Film nicht erkennen kann, dreht sich der Kunststoffteil (da wo ich ölen sollte) bei dir mit, oder nur die Metallscheibe?

VG Peter
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#68
(14.02.2012, 18:58)nice2hear schrieb: Ach Spok, was ich an deinem Film nicht erkennen kann, dreht sich der Kunststoffteil (da wo ich ölen sollte) bei dir mit, oder nur die Metallscheibe?

Nee, das ist ne Stellschraube, die ist fest - und damit sie das auch wirklich ist, bei mir mit noch unbeschädigtem, blaugrün-transparenten Sicherungslack versehen.
Wie der Genosse schon ausführte, wird damit die Bandführung justiert. Da Nakamichi im Gegensatz zu so ungefähr jedem anderen Hersteller eben nie durch schlechte Justage aufgefallen ist, solltest du die tunlichst so lassen, wie sie sind und davon ausgehen, daß das auch in deinem Fall so ist.
Ölen solltest du hinter der danachfolgenden U-Scheibe, an der der bewegliche Hebel/Andruckrollenarm anstößt.
Zitieren
#69
mmmhh, könnte wetten, dass die sich bei mir (wenigstens die RECHTE) mitdreht.
An der habe ich dummerweise aber auch schon geschraubt.

Nah, vielleicht bekommt da Naka doch morgen eine Session. Denker
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#70
so, motiviert durch eure Diskussion habe ich das Teil noch aufgemacht, und mal den START, PAUSE, STOP Vorgang auf Video gebeamt.

für die Aufnahme habe ich den von dir genannten Mikroschalter mechanisch ausgetrickst, um bei offener Klappe filmen zu können.
http://youtu.be/T3yM3fXVToY

Korrektur zu gestern, verdreht habe ich nur die LINKE Stellschraube* (von oben betrachtet), weil nur diese im PLAY-Betrieb durch eine Lochöffnung von vorne zu erreichen ist! Die RECHTE (im Bild festgehaltene) ist von mir unverändert. Habe eben nochmal Öl an (in?) die von dir "bepfeilte" Stelle gebracht, hat nicht wirklich den Durchbruch gebracht, aber seht ihr ja im Video selber, wie mühsam sich das Ding bewegt. Und habe von unten über den dort erreichbaren Hebel schon "hin und her" bewegt.. Vielleicht noch nicht genug..

*Armin, wer nicht hören will muss fühlen...

was mir auch komisch vorkommt ist der Plastiknippel, der am Kopfschlitten sitzt, und der linken Andruckrolle SEHR nahe kommt, ich hoffe, im Video kann man es erkennen.

VG Peter
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#71
Hallo Peter
Auch die linke Rolle geht zu langsam an die Welle. Die Achsen der Andruckrollenhebel sind extrem verharzt. Hier hilft nur ölen der Achsen nicht mehr. Da kommst Du an einen Ausbau der Andruckrollenhebel wohl nicht vorbei.
Dazu muss auch die Kopfplatte ab. Der Bandlauf muss nach der Reparatur auch neu eingestellt werden. Der Plastiknippel kommt der Rolle zu nahe, weil die Höhe der Rolle nicht stimmt.
VG Ralf Drinks
Zitieren
#72
Die rechte Rolle kann man auch ohne Ausbau und ohne verstelen wieder gängig bekommen. Die Rolle hinter der messingfarbenen Scheibe (direkt hinter der weissen Stellschraube) in Richtung Geräteinneres drücken und dann die frei werdende Achse erste mit WL spülen und wenn sie leichtgängig ist mit einem Tropfen harzfreien Öl schmieren. Hatte ich weiter oben schon mal beschrieben. Die linke Rolle ist schon wieder ok!

Drinks
Zitieren
#73
EDIT: bevor ich Armins Antwort gelesen hatte!
Ralf, tja, vielleicht ist das wirklich die Lösung, weil mehr als "Fluten" und Bewegen kann ich ja nix.

hier mal aus dem SM:
[Bild: fmfq2i65.jpg]

da kann die Schwergängigkeit ja eigentlich wirklich nur wegen "Beton" in dem Gelenkhohlraum kommen.

Puhh... VG Peter Drinks
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#74
(15.02.2012, 13:00)armin777 schrieb: Die rechte Rolle kann man auch ohne Ausbau und ohne verstelen wieder gängig bekommen. Die Rolle hinter der messingfarbenen Scheibe (direkt hinter der weissen Stellschraube) in Richtung Geräteinneres drücken ...

Armin, dass habe ich schon "mit wenig Gewalt" versucht, bewegt sich aber nicht. Sad2
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#75
Armin, die linke Andruckrolle geht bei Start in Zeitlupe an die Welle. Ist das so in Ordnung? Bei Pause-Play-Pause arbeitet die linke Rolle ordnungsgemäß.
VG Ralf Drinks
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  PIONEER CT-91a >>> Defekte tape selector unit onlyurushi 8 749 20.07.2019, 22:21
Letzter Beitrag: onlyurushi
  Nakamichi RX-202 Anlaufproblem Blastermaster 2 460 15.03.2019, 13:32
Letzter Beitrag: highlander09
  Nakamichi 580 Akool1 0 501 29.11.2018, 21:09
Letzter Beitrag: Akool1
  Mein Nakamichi ist tot Rüdi 29 2.299 29.09.2018, 08:58
Letzter Beitrag: Rüdi
  Defekte Philips F 9638 bretohne 4 698 01.09.2018, 13:53
Letzter Beitrag: scope
  Nakamichi HighCom II Schalterproblem havox 13 1.555 05.08.2018, 20:48
Letzter Beitrag: Kaje



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste