Themabewertung:
  • 13 Bewertung(en) - 3.69 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Klingonen-Hifi in der Bucht und anderswo
(08.02.2017, 09:38)bathtub4ever schrieb: Ne, ne, gehen ganz normale.

Alles klaro, ich wollte nur sichergehen, nicht dass ich am Ende dastehe und die Vorhänge nicht aufgehen UndWeg

Viele Grüße Bastian Git
[-] 1 Mitglied sagt Danke an onkyo für diesen Beitrag:
  • RetroFelix
Zitieren
(08.02.2017, 15:44)Wraeththu schrieb: Ja. Falls technisch in Ordnung.
Preis finde ich aufgrund des Gammelfaktors trotzdem etwas hoch

Gab's die früher bei Conrad? Ich hatte in grauer Vorzeit im meinem Jugendzimmer mal eine Sub-/Sat-Kombi, die sah genau so aus (ja, wahrscheinlich auch so versifft).

Gesendet von meinem Nexus 6 mit Tapatalk
Zitieren
Kann die mal einer kaufen und hier vorbeibringen? Ich gebe dann mal die angegebenen 300 Watt auf den Subwoofer. LOL
Den Lichtblitz möchte ich sehen. UndWeg
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
Zitieren
Ich musste ziemlich lange nach dem Thread suchen  Denker
Gestern gab es "Familiennachzug " Tease
Aus 1.Hand,im optischen Bestzustand,und technisch voll funktionsfähig !
Ein "Majak 120 " 
Es ist das Urmodell für die nachfolgenden Modelle "Majak 231/232/233 ",wobei die wohl auch parallel vom Band liefen. Das Majak 120 gab es meines Wissens nur in Silber,dafür in 2 Varianten,einmal mit VU-Meter und einmal mit VFD-Display.
Die Nachfolgemodelle gab es fast nur in Schwarz,selten in Silber. 
[Bild: dsc02298zjitw.jpg]
[Bild: dsc02299jhifp.jpg]
[Bild: dsc023005gez1.jpg]
Ist aber noch ungebrefft Lipsrsealed2
Schönen Sonntach noch !
[-] 20 Mitglieder sagen Danke an stephan1892 für diesen Beitrag:
  • Kimi, Miles77, havox, spocintosh, onkyo, Tom, Mr.Hyde, dksp, Helmi, applecitronaut, Müller, Rainer F, triple-d, hadieho, hanns, DarknessFalls, HiFi1991, kandetvara, Rincewind, blueberryz
Zitieren
Leuchtturm 120. Was es nicht alles gibt.  Thumbsup
Zitieren
Hier mal etwas Innenleben 
[Bild: dsc023021ifo6.jpg]
[Bild: dsc02303s9eh9.jpg]
[Bild: dsc02305bpeoj.jpg]
[Bild: dsc02306f9esl.jpg]
Insgesamt servicefreundlich aufgebaut !
[-] 19 Mitglieder sagen Danke an stephan1892 für diesen Beitrag:
  • spocintosh, onkyo, Tom, Mr.Hyde, dksp, Helmi, timundstruppi, Rainer F, Mainamp, hadieho, DarknessFalls, Quecksilber, havox, HiFi1991, Busch63, Rincewind, MW 1378, kandetvara, blueberryz
Zitieren
Heart
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
Danke für die Bilder. Der Motor sieht aus, als ob er auch in Waschmaschinen verbaut wurde.
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an Harry Hirsch für diesen Beitrag:
  • spocintosh, stephan1892, bathtub4ever, Frunobulax, Müller, HiFi1991
Zitieren
Und der Ölkondensator in der Saljut-Station...
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • stephan1892
Zitieren
Hier mal noch der passende Link 
http://rw6ase.narod.ru/00/mg_ks/majak120s.html
Zitieren
(21.10.2018, 15:33)stephan1892 schrieb: Insgesamt servicefreundlich aufgebaut !

Das ging mir beim Betrachten sofort durch den Kopf Thumbsup Gratuliere
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tom für diesen Beitrag:
  • stephan1892
Zitieren
Diese Kassette ist zwar kein "HiFi" - aber definitiv Klingonisch...  LOL


[Bild: IMG-3072.jpg]


Der Empfänger hat sich sehr über dieses seltene Machwerk gefreut - auch wenn er bereits fließend Klingonisch spricht...
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
[-] 11 Mitglieder sagen Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • stephan1892, Quiekser, havox, winix, charlymu, Busch63, hadieho, hanns, Kimi, HiFi1991, kandetvara
Zitieren
Lol1
O Brother, Where Art Thou?
Zitieren
Rainbow 
(01.03.2014, 19:45)NS700X schrieb: [Bild: gesamtd1sn1.jpg]

Gruß Uli

Wall of Sound! (inspiriert von Motown)
An Alle beste Wünsche für die neue Dekade ...
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Lynnot für diesen Beitrag:
  • havox, Frunobulax
Zitieren
Sacht ma, ....


Weiß jemand aus welchem Material die Dämmung in den originalen radiotehnika s90 (cccp ) Boxen ist? Nicht das man sich da Glaswolle oder Asbest durch die bassreflexrohre in den Wohnraum bläst?
Zitieren
Nabend  Drinks
Also bei meinen S90 B ist Noppen-Schaumstoff verbaut !
[Bild: dsc00134kleinz5jqa.jpg]
Zitieren
Aber der ist garantiert nicht original...und ist hier auch genau so sinnlos wie Noppenschaum in Boxen immer sinnlos ist.
Das hier ist, was ich bei mir vorgefunden hatte, lose Baumwolle im Netz.

[Bild: Foto-29-10-12-22-32-00.jpg]

Da bekanntlich aber in einer Ökonomie hergestellt, die oftmals unter Rohstoffveränderungen zu arbeiten hatte, würd ich nicht sicher davon ausgehen, dass ausgerechnet das Dämmmaterial immer das gleiche war. Der Rest unterlag ja auch gewissen Schwankungen.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
Photo 
Hallo zusammen,
ich habe heute einen 
Hupra HS 2000 über E-Bay Kleinanzeigen gekauft.


[Bild: IMG-20190825-185006-resized-20190825-090437209.jpg]

Das Gerät ist klanglich wirklich Super und schlägt alles was ich bis jetzt bei mir im Wohnzimmer stehen hatte.

Jetzt suche ich für Wartungs und Überprüfungszwecke noch einen Schaltplan für das Gerät.

Langfristig möchte ich das Gerät auf Vollverstärker und Optisch etwas hübscher (Mit Aussenliegenden Röhren) Aufbauen.

Das Gerät scheint ja mit fester Gittervorspannung zu Arbeiten, hat im Gegensatz zum Congraf- HS 1500 aber keine Trimmer dafür.

Kann mir hier jemand weiterhelfen?

Grüße

Carsten
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Delmeadlerk für diesen Beitrag:
  • Bernd_J, stephan1892, spocintosh
Zitieren
Heute gab es mal was Erfreuliches  LOL
Ein neues Skalenglas für meine "Sinfonie 003 "
Das originale war ja auf dem langen Transportweg leider zerbrochen Denker
Mein Freund,der Sergei,hat sich beim Verpacken wohl selbst übertroffen !
[Bild: dsc02473q2k5d.jpg]
Er hat extra eine Holzbox gebaut und alles mehrfach mit Schaumpolystyrol und Lupofolie gepolstert !!
[Bild: dsc02474qmjpk.jpg]
Alles heil geblieben  Raucher
[Bild: dsc02475qsjz0.jpg]
Gruß Steffen
[-] 16 Mitglieder sagen Danke an stephan1892 für diesen Beitrag:
  • Harry Hirsch, onkyo, havox, Mosbach, winix, MiDeg, spocintosh, hadieho, Tarl, Mr.Hyde, ST3026, kandetvara, charlymu, proso, Tom, Hippman
Zitieren
Hallo zusammen,
Ich habe den Hupra HS 2000 und bin  Klanglich sehr zufrieden damit.

Nun möchte ich mir einen Neuen Congraf 1500 zulegen.


Die Geräte haben oft Unterschiedliche Bestückungen z.B. 3 oder 4 Vorstufenröhren.

Meine Fragen an Euch:

Haben die neuen Modelle den Phasensplitter mit 2 oder 1 Röhre?

Kann ich Beo Hupra auch als Endverbraucher kaufen?

Die Hupra 2000 haben als Angabe 50 Watt die neuen Congraf 1500 sind mit 25 Watt Angegeben.
Sind hier kleinere Übetrager eingebaut? Das Netzteil scheint ja Unterschiedlich zu sein.
Ich habe noch das alte mit dem Bakalite Gleichrichter und den Russischen Elkos.

Kennt jemand die Herachie der Geräte?

Ich möchte das Gerät gerne Optisch ansprechender(Offen) mit Lötleisten Aufbauen.
Deshalb auch das 2. Gerät.
Gibt es hier schon Erfahrungen?
Welche Bauteile (Widerstände, Kondis) sind Erhaltenswert, welche sollten getauscht werden?

Sind die Endröhren sehr Schwinganfällig vom Aufbau her?

Grüße

Carsten
Zitieren
(25.08.2019, 20:09)Delmeadlerk schrieb: Das Gerät ist klanglich wirklich Super und schlägt alles was ich bis jetzt bei mir im Wohnzimmer stehen hatte.

Die Begriffe "Super" bzw. "Doppelsuper" kenne ich eigentlich nur von Radios,
auf dem abgebildeten Gerät steht jedoch "Amplifier". Denker
Zitieren
Hallo,
Super oder Doppelsuper
ist ja auch nur ein Begriff der von Deutschen Firmen für Überlagerungsempfänger nach einer bestimmten Bauart für Werbe und Verständnisszwecke
eingeführt wurde.

Genau wie "Flex" statt Winkeltrennschleifer. 

Versteht jeder.


Wenn es gewollt ist kann und sollte die Sprache sehr genau sein, finde ich aber in einem Hobby- Forum anstrengend......

Grüße

Carsten
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Delmeadlerk für diesen Beitrag:
  • beetle-fan, Svennibenni
Zitieren
Für wen ist es denn genaue Sprache anstrengend?
Zitieren
(04.01.2020, 18:42)Delmeadlerk schrieb: Super oder Doppelsuper
ist ja auch nur ein Begriff der von Deutschen Firmen für Überlagerungsempfänger nach einer bestimmten Bauart für Werbe und Verständnisszwecke
eingeführt wurde.

...gerne auch als Superheterodyn-Empfänger bezeichnet. Aber selbst das ist ein Kofferwort, das eigentlich mehr für Marketingzwecke dienlich ist, als das es das technische Prinzip "besser" beschreibt als Überlagerungsempfänger. In Anbetracht der Tatsache, das so ziemlich jedes Serienradio seit den 1930er Jahren nach dem Überlagerungsprinzip arbeitet (es ist einfach prinzipiell vorteilhafter als der sog. Geradeaus-Empfänger), ist der Begriff "Super" eher ein Gattungsbegriff als eine technische Besonderheit. Im englischen Sprachraum findet man statt "Super" oft das Akronym "Superhet" - beschreibt aber das gleiche Prinzip. (Im Gegensatz zu Flex sind es jedoch keine geschützen Marken, die zum Synonym für gleichartige Produkte verwendet wird.)

Marketing: "Super" ist ein Begriff, der im Allgemeinem mit etwas besonders Hochwertigem konnotiert wird - es ist gerade für Werbemaßnahmen perfekt geeignet.
Gruss, Hendrik
Zitieren
Zitat:In Anbetracht der Tatsache, das so ziemlich jedes Serienradio seit den 1930er Jahren nach dem Überlagerungsprinzip arbeitet (es ist einfach prinzipiell vorteilhafter als der sog. Geradeaus-Empfänger)

Hast Du für die Behauptung auch belegbare Zahlen? Denk nur mal an die 30er und 40er Jahre, wo der Volksempfänger in D. dominierte. Manch früher Super kostete etliche Monatlöhne eines Arbeiters. Aus Kostengründen hat sich mMn der Geradeausempfänger mit abnehmenden Verkaufszahlen bis in die 50er Jahre gehalten. Man brauchte nur eine Röhre mit mehreren Systemen und ne feinfühlige Einstellung von rückgekoppelten Audions ermöglichte ausreichenden Empfang.
Auch ist ein Doppelsuper in der Rundfunkempfangstechnik wirklich selten. Es handelt sich um ein Bauprinzip mit Vorteilen für den Kurzwellenempfang, aber die zweite Frequenzumsetzung erfordert einen höheren Aufwand als in einem einfachen Überlagerungsempfänger. Allerdings hat Kenwood beispielsweise auch Radios mit doppelter Frequenzumsetzung für FM gebaut, warscheinlich inspiriert von seiner Funktechniksparte.
Last exit OFF ... und so knattern die Gevattern! [Bild: icon_e_sad.gif]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • winix, Dude
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kurioses in und aus der Bucht kshicks 21 6.302 01.05.2018, 16:26
Letzter Beitrag: wattkieker
  Setton RS 440 in der Bucht Jolle007 48 17.739 18.09.2014, 08:51
Letzter Beitrag: bulletlavolta
  In der Bucht gefischt WestfälischeMettwurst 22 7.845 22.11.2011, 01:09
Letzter Beitrag: stony
  Der Yamaha CR 1000,gestern ca.18Uhr in der Bucht, war das einer von euch? jagcat 28 12.029 29.10.2009, 19:17
Letzter Beitrag: Kimi
  Klingonen-Plattenspieler KORVET 003 - endlich mal live gesehen! Armin777 16 9.493 22.07.2009, 08:14
Letzter Beitrag: raphael.t



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste