Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Braun Ps 500
#1
Hallo 
Ich habe gerade einen Braun PS500 in der Mache. Nach dem Zerlegen und reinigen mit einem Industrie-Reiniger müsste ich feststellen das der Tonarm nicht im Lot zu Plattentellerachse steht, sondern das hinteren Teil der Dreipunktschnitt Druckgussbasis verdreht ist. Das ganze scheint ein Produktonsfehler zu sein ,da ich im Netz schon öfter von dem Problem lesen konnte. Mal schauen wie ich das hin bekomme.


Grüße 
Aus Duisburg

[Bild: PuaGC5ih.jpg][Bild: KCT0EQdh.jpg][Bild: 1PhRfklh.jpg]
Zitieren
#2
Der billige Zink Druckguss ist nicht langzeitstabil, einfach mal googeln...Schwerkraft verformt ihn über die Jahrzehnte.
Wer eine Tippfehler oder anderes findet darf ihn getrost behalten, ich brauch ihn nicht mehr.....

www.luckyx02.de
Zitieren
#3
(31.05.2017, 13:22)luckyx02 schrieb: Der billige Zink Druckguss ist nicht langzeitstabil, einfach mal googeln...Schwerkraft verformt ihn über die Jahrzehnte.

Der daraus resultierende Winkelfehler der Nadel (Azimuth) ist dennoch so gering, dass es im Regelfall nicht hörbar wird.
Es stört lediglich optisch ein wenig...
Gruß
Jürgen
Zitieren
#4
Es verändert sich ja nicht nur der Azimut
Zitieren
#5
Wie ist es denn weitergegangen?
Weil gestern auch bei mir so ein Pursche
eingezogen ist würde ich diesen Faden gerne
weiter führen.
Ok?
Zitieren
#6
Das werte ich jetzt mal als zustimmung. LOL
Weil der Brownie erst mal eine grundreinigung
braucht;
womit würdet ihr den schwarzen Kräusellack
behandeln?
Weil die Haube am rechten Scharnier einen
heftigen Riss hat, ich sie aber erhalten möchte
habe ich mir überlegt in zwei Schritten vorzugehen.
Erst von einer Seite den Riss bis zur halben tiefe
aufdremeln, dann mit Kunstharz füllen. Nach dem
aushärten dann die ander Seite.
Schleifen und polieren.
Noch habe ich keine Ahnung zu welchem Harz ich
da greifen muss.
Zitieren
#7
Das geht nur mit 2k Plexiglas Kleber z.B. Röhm . Ist aber teuer.

Die Braun haben so viele Baustellen ,das ich mir das nicht noch einmal an tuen würde.
Olle Reibräder . Laute Reibradlager .Lager des Kegelrads .Verzogene Chassis . Gebrochene Teile der Endabschaltung . Tropfende Silikondämpfer.   Gerissene Steuerseile. Nur mal ein paar Baustellen  Raucher
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Tobifix für diesen Beitrag:
  • x-oveR, Frunobulax
Zitieren
#8
(07.08.2019, 13:55)Tobifix schrieb: Das geht nur mit 2k Plexiglas Kleber z.B. Röhm . Ist aber teuer.

Die Braun haben so viele Baustellen ,das ich mir das nicht noch einmal an tuen würde.
Olle Reibräder . Laute Reibradlager .Lager des Kegelrads .Verzogene Chassis . Gebrochene Teile der Endabschaltung . Tropfende Silikondämpfer.   Gerissene Steuerseile. Nur mal ein paar Baustellen  Raucher
"well, i was born to have adventures..."
Wenn ich jetzt auf den angewiesen wäre hätte
ich mich sicher anders entschieden.
Das mit den Baustellen ist mir schon klar. Floet

Zum Kleber;
den 2K Acrifix habe ich nur in größeren Gebinden gefunden.
geht das nicht auch?
Zitieren
#9
Das geht nur zum kleben. Nicht zum Auffüllen .
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tobifix für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#10
Der nächste Schritt der Bestandsaufnahme:
Das Endabschaltungsgedöns ist natürlich
zerbröselt. Der Rest der Mechanik scheint aber
soweit i.o. zu seien.
Ein Hydraulikdämpfer ist undicht.
Zitieren
#11
Update:
Steuerscheibe ist im zulauf. Dance3
Zitieren
#12
Heute habe ich mal den inkontinenten Dämpfer
ausgebaut, auseinandergebaut und gereinigt.
Ich kann nichts finden warum der unter sich gemacht
hat. Denker
Werde ich am WE mal ein wenig Druckluft draufgeben...
Hoffentlich war es nur eine der Ölablassschraubendichtungen. Lol1
Eigentlich sollte ich ja alle drei überholen. Floet
Zitieren
#13
Ich finde das Subchassis funktioniert ohne die Dinger besser.
Zitieren
#14
Hier gilt absolutes Schwabblerverbot.
Nach TD125 wollte ich nie wieder einen. Oldie
[-] 1 Mitglied sagt Danke an x-oveR für diesen Beitrag:
  • Bastelwut
Zitieren
#15
Hat wirklich niemand einen tipp zur
reinigung des Kräusellackes?
Zitieren
#16
Guck mal im Braun Forum, da gibts einen Tip mit (Sprüh)Lack drübernebeln.Weiss nicht ob dir das hilft.Bei mir sind die Oberflächen alle noch sehr gut, musste da selber noch nichts machen.
Grüße aus Hamburg
[-] 1 Mitglied sagt Danke an vincent1958 für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#17
Danke für die Anregung,
aber ich will den Schmutz nicht versiegeln. Floet
Zitieren
#18
Es gibt Struktur Lack auch Bumper Spray genannt . Damit geht das.

Oder Zerlegen und mit Spüli in die Badewanne.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tobifix für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#19
(09.08.2019, 12:24)Tobifix schrieb: Oder Zerlegen und mit Spüli in die Badewanne.
Darauf wird es dann wohl hinauslaufen.....
Zitieren
#20
(09.08.2019, 12:23)x-oveR schrieb: Danke für die Anregung,
aber ich will den Schmutz nicht versiegeln.  Floet

Da meinte ich auch nicht ,natürlich vorher reinigen.Spüli , Essigreiniger, Mikrofasertuch, Putzstein , gibt doch genug Mittel die nicht so agressiv sind und gut reinigen.

Smilie_haus_015
Grüße aus Hamburg
[-] 1 Mitglied sagt Danke an vincent1958 für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#21
Mit dem kleinen Braunen gehts auch weiter;
gestern von der Post abgeholt:

[Bild: Braun.jpg]

Damit sollte das leidige Thema Endabschaltung
erledigt seien.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an x-oveR für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste