Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Musik mit deutschen Texten - Indie, Pop, Alternative: Willkommen
#51
Element of Crime & Papier hatten wir ja schon... Heart  ...aber da geht noch was:


https://www.youtube.com/watch?v=GYiId4ui174


Delmenhorst 

Ich bin jetzt immer da, wo du nicht bist
und das ist immer Delmenhorst
Es ist schön, wenn’s nicht mehr weh tut
und wo zu sein, wo du nie warst


Hinter Huchting ist ein Graben,
der ist weder breit noch tief
und dann kommt gleich Getränke Hoffmann
Sag‘ Bescheid, wenn du mich liebst


Ich hab jetzt Sachen an, die du nicht magst
und die sind immer grün und blau
Ob ich wirklich Sport betreibe,
interessiert hier keine Sau


Hinter Huchting ist ein Graben,
der in die Ochtum sich ergießt
und dann kommt gleich Getränke Hoffmann
Sag‘ Bescheid, wenn du mich liebst


Ich mach‘ jetzt endlich alles öffentlich
und erzähle, was ich weiß
Auf der Straße der Verdammten,
die hier Bremer Straße heißt


Hinter Huchting ist ein Graben,
in den sich einer übergibt
und dann kommt gleich Getränke Hoffmann
Sag‘ Bescheid, wenn du mich liebst


Ich bin jetzt da, wo ich mich haben will
und das ist immer Delmenhorst
Erst wenn alles scheißegal ist,
macht das Leben wieder Spaß



Hinter Huchting ist ein Graben,
der ist weder breit noch tief
und dann kommt gleich Getränke Hoffmann
Sag‘ Bescheid, wenn du mich liebst
>> Für energetische Reinigungsarbeit ist persönliche Anwesenheit nicht erforderlich <<

山水!

Gruß
Niels
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an contenance für diesen Beitrag:
  • spocintosh, Mosbach, space daze, Caspar67, Laola, Billericay
Zitieren
#52







[-] 1 Mitglied sagt Danke an Hozac für diesen Beitrag:
  • zoolander
Zitieren
#53
https://www.youtube.com/watch?v=p3EGtu-bjMU

https://www.youtube.com/watch?v=T-WUW5NQ...freload=10



Aber der hier ist sicher einer meiner Jahrhundertsongs - zumindest wenn´s um Melancholie geht:


https://www.youtube.com/watch?v=oGdmiYx_DwA

Im Fernsehen find´ich ihn gar nicht so toll, finde es aber witzig, dass die Wenigsten wissen, dass er zuvor schon ein paar Alben rausgehauen hat.

Atspoc: Mich würde mal interessieren, mit welchen Bands der Hamburger Schule & Co du schon gearbeitet hast.
Hamburg ist doch auch nur ne Kleinstadt ;-)
Thumbsup Grüße, Daniel
[-] 1 Mitglied sagt Danke an zoolander für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#54
Tommi Stumpff

Ich spar mir mal den Text zu posten  Jester

Über den Track
ZITAT von Tommi Stumpff auf die Frage wie es zu der 13 Minuten Version kam:

Tommi Stumpff: "Das war eigentlich die Idee und der Wunsch eines Fans, der das Stück unheimlich toll fand und sich wünschte, dass es davon mal eine richtig lange Version gibt.
Ich habe mich ja schon in der zweiminütigen Version lediglich auf die Worte 'Blut, Gehirn, Massaker' beschränkt und hielt das zunächst in dieser Form für ausreichend. Doch das Stück hat sich, auch durch die Liveauftritte, immer mehr entwickelt, ist immer länger geworden. Und als es anstand, die 13minütige Version zumachen, wollte ich den Text auf gar keinen Fall erweitern. Also was tun? Eigentlich waren die zwei Minuten ja schon zu lang. Diese Zweinotenidee war ja schon in der kurzen Originalversion ausgereizt.
So habe ich mein ganzes Können als Arrangeur bemüht. Ich habe mich an mein Musikstudium und Sachen wie Ravels "Bolero' erinnert, wo ja auch aus einer Mini-Idee eine Stunde Musik gemacht wurde. Also etwas Minimales so in die Länge zu ziehen, dass es nicht langweilig wird. Und das ist mir voll gelungen."

Jester

Dinge, die mit Leoparden-Muster gut aussehen: Leoparden.
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an Deichvogt für diesen Beitrag:
  • zoolander, space daze, HiFi1991, Billericay
Zitieren
#55
Haha, auf das schnipo-ding hab ich gewartet. Das find ich dermassen erschreckend schlecht...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Zitieren
#56
(29.07.2017, 21:27)zoolander schrieb: Atspoc: Mich würde mal interessieren, mit welchen Bands der Hamburger Schule & Co du schon gearbeitet hast.
Hamburg ist doch auch nur ne Kleinstadt ;-)

Das ist einfach: Mit gar keiner. Meine Schaffensstätte von 1988 bis 2004 war Hannover...da haben sich Hamburger zu der Zeit nur unter Zwang hin verirrt - und ganz sicher nicht, um solche Musik zu machen !
Hannover war ja klar die "Rock-City" der Scorpions, Eloy, Victory und einem ganzer Haufen weiterer schlechter, des Englischen völlig unmächtiger Pudelrocker, sowie Fury ITS, Terry Hoax - naja, und einiger, im Gegensatz zu den Vorgenannten, relativ amtlicher Punkbands (zB Gigantor, Abstürzende Brieftauben, Storemage)
Also, ich glaub, dass ich mit so ungefähr jedem Mucker aus Hannover mal zu tun hatte. Wenige davon sind mir positiv in Erinnerung geblieben, wenige neutral und die meisten als echte Diven (mit Ausnahme der Punks, die waren eigentlich alle cool).

In HH jedoch hab ich, allerdings viel früher, die Kollegen Chris und Carol von Rautenkranz damals mit einem Aushang bei Michelle, dass ich Mitmusiker für Synth-Pop suche, so richtig zur Musik gebracht. Wir hatten einige Zeit lang dann eine Band...von der ich grad den Namen vergessen habe...auch krass (*).
Chris hat später eine ansehnliche Palette dieser Hamburger Musik produziert und Carol zusammen mit Pascal Fuhlbrügge von Kolossale Jugend L'Age d'Or gegründet.

EDIT
* Ich glaub, es war "Mother's Pride"...
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • zoolander, winix
Zitieren
#57
(29.07.2017, 13:45)spocintosh schrieb: Ist das das, was ich immer Schweinerock nenne ?

Du meinst beschtümmt eher so was....
https://www.youtube.com/watch?v=2t3O_gW2SFA
Meine Liebings-Agro-Berliner
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#58
Diese beiden Titel sind auch im Laufe der Zeit ein wenig in Vergessenheit geraten:



[-] 1 Mitglied sagt Danke an Throatwobbler Mangrove für diesen Beitrag:
  • rotoro
Zitieren
#59
uiuiui, was hab ich da denn nur angestellt mit meinem Posting? Das mit dem Indie hab ich überlesen, sorry dafür.
Aber ich find den Jupp immer noch gut...
Schluss mit den Tierversuchen, lasst die Sau raus!
Zitieren
#60
Atspoc: Ich danke dir für diese sehr informativen Hintergrundinfos!
Bin ja selbst nur Homerecordler, aber Hintergrundinfos find ich immer gut.
Schon schade, dass viele Musiker im Business selten so angenehm sind, wie sie sich gern auf der Bühne geben (möchten).
Lado hatte / hat ja einige interessante Bands unter Vertrag - vor allem quer durch alle Genres.

Edit: Und weiter gehts...

Künstler aus Nürnberg gibt´s ja relativ selten, also sollte dieser Asyl-Berliner hier nicht fehlen:

https://www.youtube.com/watch?v=8bioZbxu...Cf&index=1

https://www.youtube.com/watch?v=in-DjVdixh8

Und wenn wir schon bei Katzen sind:

https://www.youtube.com/watch?v=pp8Ol_VzC9E

https://www.youtube.com/watch?v=gfMiZdDQFcE

https://www.youtube.com/watch?v=TwxZYBMVOKg
Thumbsup Grüße, Daniel
[-] 1 Mitglied sagt Danke an zoolander für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#61
Nach einigen Durchhängern wieder erwähnenswerter. Mochte die Band am liebsten als sie etwas elektronischer war:

https://www.youtube.com/watch?v=P9VJFYYwHmM
Thumbsup Grüße, Daniel
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an zoolander für diesen Beitrag:
  • UriahHeep, spocintosh
Zitieren
#62
Oh, mit sensationellen Aufnahmen vom Negerkampf im Tunnel...
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
#63
Oh, Und Toni Kater...die is auch nett. Nicht dass ich die oft hören würde, aber ein guter Freund hat mal ne Weile Gitarre bei der gespielt. Sehr angenehme Menschin.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
#64
Nicht ganz so Neues aus Hamburch. Weiss nich, ob ich das schon mal gepostet hatte, aber ich glaub, als ich das entdeckt hab, gab's den Thread noch nicht. Ist n bisschen gehypt hier gerade. Kann sein, dass das demnächst auch über die Stadtgrenzen schwappt, die waren grad auf Tour, ich meine, sogar in Österreich. Leider finde ich ja, dass dieser Song mehr verspricht als der Rest hält, ich mag den aber trotzdem.
Erregung öffentlicher Erregung - Wo soll ich hin ?

https://www.youtube.com/watch?v=h459EDpC3X8
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • setzi
Zitieren
#65
Die Krupps - Industrie Mädchen

Ich sah sie zum ersten Mal bei der Raffinerie,
So was, wie sie, das sah ich noch nie,
Beim Elektrizitätswerk sah ich sie wieder,
Vor Freude riß ich fast die Hochspannung nieder.

Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie.

Ich kam in ihr Zimmer hinterm Güterbahnhof,
Drei Stock überm Hinterhof,
Neben dem Kernkraftwerk haben wir uns geliebt,
Neben uns hat leise der schnelle Brüter gepiept.

Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie.

Ich sah sie zum ersten Mal bei der Raffinerie,
So was, wie sie, das sah ich noch nie,
Beim Elektrizitätswerk sah ich sie wieder,
Vor Freude riß ich fast die Hochspannung nieder.

Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie.

Ich kam in ihr Zimmer hinterm Güterbahnhof,
Drei Stock überm Hinterhof,
Neben dem Kernkraftwerk haben wir uns geliebt,
Neben uns hat leise der schnelle Brüter gepiept.

Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie.

Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie.

Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie.

Ich mag sie, ich mag sie,
Ich mag sie, ich mag sie.




Ton Steine Scherben - Keine Macht für Niemand

Ich bin nicht frei und kann nur wählen
Welche Diebe mich bestehlen, welche Mörder mir befehlen
Ich bin tausendmal verblutet und sie ham mich vergessen
Ich bin tausendmal verhungert und sie war'n vollgefressen

Im Süden, im Westen, im Osten, im Norden
Es sind überall dieselben, die uns ermorden
In jeder Stadt und in jedem Land
Schreibt die Parole an jede Wand
Schreibt die Parole an jede Wand
Keine Macht für Niemand!
Keine Macht für Niemand!

Reißen wir die Mauern ein, die uns trennen
Kommt zusammen, Leute, lernt euch kennen
Du bist nicht besser als der neben dir
Keiner hat das Recht, Menschen zu regier'n


Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen
Es sind überall die dieselben, die uns erpressen
In jeder Stadt und in jedem Land
Heißt die Parole von unserem Kampf
Heißt die Parole von unserem Kampf
Keine Macht für Niemand!
Keine Macht für Niemand!

Keine Macht für Niemand!
Keine Macht für Niemand!
Komm rüber Bruder, reih dich ein
Komm rüber Schwester, du bist nicht allein
Komm rüber Mutter, wir sind auf deiner Seite
Komm rüber Alter, wir woll'n das Gleiche

In Augsburg, in München, Frankfurt, Saarbrücken
Es sind überall dieselben, die uns unterdrücken
In jeder Stadt und in jedem Land
Mach ne Faust aus deiner Hand
Mach ne Faust aus deiner Hand
Keine Macht für Niemand!
Keine Macht für Niemand!
Keine Macht für Niemand!
Keine Macht für Niemand! (für niemand)
Keine Macht für Niemand!
Keine Macht für Niemand! (wir brauche keine...)
Keine Macht für Niemand! ...

Hannes Wader - Die Moorsoldaten

Wohin auch das Auge blicket
Moor und Heide nur ringsum
Vogelsang uns nicht erquicket
Eichen stehen kahl und krumm

Wir sind die Moorsoldaten
Und ziehen mit dem Spaten
Ins Moor
Wir sind die Moorsoldaten
Und ziehen mit dem Spaten
Ins Moor

Hier in dieser öden Heide
Ist das Lager aufgebaut
Wo wir frei von jeder Freude
Hinter Stacheldraht verstaut

Wir sind die Moorsoldaten
Und ziehen mit dem Spaten
Ins Moor
Wir sind die Moorsoldaten
Und ziehen mit dem Spaten
Ins Moor

Morgens ziehen die Kolonnen
Durch das Moor zur Arbeit hin
Graben bei dem Brand der Sonne
Doch zur Heimat steht der Sinn

Wir sind die Moorsoldaten
Und ziehen mit dem Spaten
Ins Moor
Wir sind die Moorsoldaten
Und ziehen mit dem Spaten
Ins Moor

Auf und nieder geh'n die Posten
Keiner, keiner kann hindurch!
Flucht wird nur das Leben kosten
Vierfach ist umzäunt die Burg

Wir sind die Moorsoldaten
Und ziehen mit dem Spaten
Ins Moor
Wir sind die Moorsoldaten
Und ziehen mit dem Spaten
Ins Moor

Doch für uns gibt es kein Klagen
Ewig kann nicht Winter sein!
Einmal werden froh wir sagen
Heimat du bist wieder mein!

Dann zieh'n die Moorsoldaten
Nie mehr mit dem Spaten
Ins Moor
Dann zieh'n die Moorsoldaten
Nie mehr mit dem Spaten
Ins Moor


Rheingold - Fluss

Fluss, Du fließt in alter Weise
durch Dein programmiertes Tal
in zeitloser Deutschlandreise
so schön und überregional.

Töne fließen wie ein Strom den Fluss hinauf
Ströme steuern diesen neuen Tonverlauf.

Du kennst Burgen und Ruinen,
Spiegelglas und Edelstahl.
Wir, wir bauen auf Platinen
und denken digital.


Töne fließen wie ein Strom den Fluss hinauf
Ströme steuern diesen neuen Tonverlauf.

Fluß, man lebt an Deinen Seiten
und macht dicht zum Wechselstrom,
du erzählst von alten Zeiten,
Wellen spiegeln sich in Chrom.

Töne fließen wie ein Strom den Fluss hinauf
Ströme steuern diesen neuen Tonverlauf.

Fluss, Du fließt in alter Weise
durch Dein programmiertes Tal
in zeitloser Deutschlandreise
so schön und überregional.

Töne fließen wie ein Strom den Fluss hinauf
Ströme steuern diesen neuen Tonverlauf.

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
[-] 1 Mitglied sagt Danke an charlymu für diesen Beitrag:
  • Caspar67
Zitieren
#66
Es gibt eigentlich nur zwei deutsprachige Künstler/Bands die ich höre...OK drei.

1.



2.



3.

"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#67
Könnte mir bitte jemand den Satz "ich bin fucking Yoko Ono..." von diesem Mark Forster erklären? Denker

Mir erschließt sich einfach der Sinn dieses Satzes nicht!
O Brother, Where Art Thou?
Zitieren
#68
Sinnsuche bei Mark Forster Texten halte ich für ziemlich sinnlos LOL
Thumbsup Grüße, Daniel
[-] 1 Mitglied sagt Danke an zoolander für diesen Beitrag:
  • Campa
Zitieren
#69
Lol1 genau mit so etwas hatte ich gerechnet
O Brother, Where Art Thou?
Zitieren
#70
(26.07.2017, 02:16)spocintosh schrieb: ich und ich im wirklichen leben.

Eines meiner absoluten Liebelingsstücke!

... und dann noch:

Gibst du mir Steine, geb ich dir Sand
Gibst du mir Steine, geb ich dir Sand
Gibst du mir Steine, geb ich dir Sand
Gibst du mir Steine, geb ich dir Sand

Gibst du mir Wasser, rühr ich den Kalk
Gibst du mir Wasser, rühr ich den Kalk
Gibst du mir Wasser, rühr ich den Kalk
Gibst du mir Wasser, rühr ich den Kalk

Schau ich dich an
Schau ich dich an
Schau ich dich an
Schau ich dich an

Gibst du mir Wasser, rühr ich den Kalk
Gibst du mir Wasser, rühr ich den Kalk
Gibst du mir Wasser, rühr ich den Kalk
Gibst du mir Wasser, rühr ich den Kalk


Wir bauen eine Stadt
Wir bauen eine Stadt
Wir bauen eine Stadt
Wir bauen eine Stadt

Gibst du mir Steine, geb ich dir Sand
Gibst du mir Steine, geb ich dir Sand
Gibst du mir Steine, geb ich dir Sand
Gibst du mir Steine, geb ich dir Sand

Wir bauen eine Stadt
Wir bauen eine Stadt
Wir bauen eine Stadt
Wir bauen eine Stadt

Wir bauen eine Stadt
Wir bauen eine Stadt (schau ich dich an, schau ich dich an)
Wir bauen eine Stadt (schau ich dich an, schau ich dich an)
Wir bauen eine Stadt (schau ich dich an)
Wir bauen eine Stadt

https://www.youtube.com/watch?v=CSFznM6CgxM

(29.07.2017, 22:38)Deichvogt schrieb: Tommi Stumpff
[...]


Oh, ja, "Seltsames Glück", "Contergan Punk" - alles sehr geil! Thumbsup
Viele liebe Grüße!
Euer Mathias

Suche Sansui SRC-6 ...  Floet

"Es ist schön, daß Sansuis Konstruktionsbemühungen noch einmal zu solchen 'Vintage'-Produkten geführt haben. Wilkommen zu Hause, Sansui, wir haben Dich vermisst!" Leonard Feldmann in AUDIO, Jan. ´88

[-] 1 Mitglied sagt Danke an HiFi1991 für diesen Beitrag:
  • tender-t
Zitieren
#71
Ich habe hier auch noch irgenwo die original DDR-Single mit den Sirenen-Warnungen herumfliegen - muß mal danach suchen ...
Viele liebe Grüße!
Euer Mathias

Suche Sansui SRC-6 ...  Floet

"Es ist schön, daß Sansuis Konstruktionsbemühungen noch einmal zu solchen 'Vintage'-Produkten geführt haben. Wilkommen zu Hause, Sansui, wir haben Dich vermisst!" Leonard Feldmann in AUDIO, Jan. ´88

Zitieren
#72
In 1982 war er meiner Meinung nach textlich unerreicht, hier nur zwei Beispiele aus einem grandiosen Album:

Die Kommen immer wieder

Ich habe Hitler gesehn
er schrie Shalom und spielte Holocaust im Libanon
ich habe Stalin gesehn
er hassst Gewalt und leitet eine Nervenheilstalt

Die kommen immer wieder
dies sind alle noch da
die kommen alle immer schlimmer wieder
die sind ganz ganz nah

Ich habe Jesus gesehn
mit Brandgesicht als Napalmsaeugling ohne Augenlicht
ich habe Marx geseh
er mag den Papst und der mag ihn (er gibt ihm Heroin)

Die kommen immer wieder
dies sind alle noch da
die kommen alle immer schlimmer wieder
die sind ganz ganz nah

Ich habe Shakespeare gesehn
er fuehrt Regie als Hamlet sehn sie Reza Pahlevi
ich habe Einstein gesehn
er singt The Show Must Go On und wohnt im Pentagon

Die kommen immer wieder
dies sind alle noch da
die kommen alle immer schlimmer wieder
die sind ganz ganz nah

Ich habe Mozart gesehn
er spielt jetzt Punk und hat ein Konto auf'ner Schweizer Bank
ich hab Kopernikus gesehn
er ist Entsorgungsspezialist weil er fuer Fortschritt ist

Die kommen immer wieder
dies sind alle noch da
die kommen alle immer schlimmer wieder
die sind ganz ganz nah

Mich hab ich nicht gesehn
mag sein dass ich bei so viel Prominenz nich noetig bin
nicht mein Gesicht gesehn
es schwimmen viel zu viele nass geerbte Traenen drin

Dich hab ich nicht gesehn
euch hab ich nicht gesehn ja sagt mal worauf wartet ihr
uns hab ich nicht gesehn
uns hab ich nicht gesehn ja sagt mal worauf warten wir



Das Ultimatum
(eine Zurücknahme der Schöpfungsgeschichte in sieben Tagen)

Er hatte einen Brief verfasst,
der lautete wie folgt:
"Hier ist mein Ultimatum an die Welt.
Wenn binnen sieben Tagen nicht
wer kommt, um mich zu sehn,
dann zahle ich das letzte Lösegeld.
Ich habe mich verproviantiert
für eine Woche knapp,
die Tür verschlossen und geh nirgends hin.
Ich bin kein Philosoph, und doch:
Ich führe den Beweis.
Seid sicher, dass ich nicht umnachtet bin."

So sehn wir ihn am zweiten Tag:
Die Tür ist unberührt.
Er wäscht sich, macht sich Frühstück, ganz normal.
Dann weiss er nicht genau, wohin
mit sich und seiner Zeit,
hört Radio, durchblättert ein Journal.
Es wird auch Mittag, irgendwie,
der Rundfunk hat's bezeugt,
er geht zum Herd und brät sich ein Kotelett.
Dann greift er sich Immanuel Kant,
sieht fern bis null Uhr zehn,
schläft ein in seinem ungemachten Bett.

so sehn wir ihn am dritten Tag:
Um elf klopft jemand an!
Er hat verschlafen, schiesst jetzt hellwach auf!
Der draussen murmelt so etwas wie
"...habe mich geirrt..."
und steigt dann in den nächsten Stock hinauf.
Es braucht nun eine ganze Zeit,
bis dass er das verdaut,
und was sich auch kocht, es schmeckt ihm nicht.
Er merkt an sich, wie viel er trinkt,
und dass des nachts was saust,
und dass er mit sich Selbstgespräche spricht.

So sehn wir ihn am vierten Tag:
Ein Stockwerk unter ihm
wurd' scheinbar heute früh ein Kind gebor'n
Da kräht es und da poltert es,
der Mutterkuchen dampft,
und er hat einen Hosenknopf verlor'n.
Und als der Tag zur Neige geht:
Ein Stockwerk über ihm
ist eine alte Frau mit Sterben dran.
Ihm kommt es vor, als sässe er
im Fahrstuhl, zweiter Stock,
der hält am siebten Tag dort oben an.

So sehn wir ihn am fünften Tag:
Das Fernseh'n ist kaputt.
Ein trübes Frühstück ohne Frühprogramm.
Er stellt sich vor den Spiegel, bleibt
dort lange Stunden steh'n
und merkt dann, dass er kaum noch sprechen kann.
Er greift zum Buch, es fällt ihm hin,
er greift es sich erneut,
zum Lesen sind die Augen viel zu wund.
Ein schwarzer Vogel fliegt vors Fenster-
glas mit voller Wucht,
er schaut hinaus ins rote Abendrund.

So seh'n wir ihn am sechsten Tag:
Er fiebert und ist matt.
Beim blossen Liegen tut er sich schon weh.
Er hört kaum noch im Treppenhaus
das grosse Auf und Ab,
gleich nebenan steigt heut ein Balle Paree
Er merkt nicht, wann es dunkel wird,
er schaut nicht mehr hinaus,
seit Ewigkeiten liegt er steinern still.
Des nachts erbricht er sich, als grad
ein Heisssporn nebenan
ein Mädchen zu sich nieder reden will.

So seh'n wir ihn am siebten Tag:
Er ist noch einmal frisch.
Er öffnet die Gardinen, beugt die Knie.
Er frühstuckt in Ausführlichkeit,
räumt alles sauber weg,
er pfeift sich seine Lieblingsmelodie.
Dann reckt er sich, dann denkt er sich
"jetzt wird es aber Zeit",
er nimmt ein Papier, schreibt "q.e.d." darauf,
er holt sich einen starken Stuhl
und einen starken Strick
und hängt sich ohne Augenschliessen auf.

Hey hey, my my
Rock and roll can never die (Neil Young)
Meine Musiksammlung
Caspar Hi
Zitieren
#73
ich weiss nicht, ob wir die schon hatten. find ich ganz stark.

https://www.youtube.com/watch?v=us8OWGhFKAc

aber rückwärts kommt niemand weiter....

viele grüsse
marius
[-] 1 Mitglied sagt Danke an rotoro für diesen Beitrag:
  • HiFi1991
Zitieren
#74
Einer der stärksten Deutsch-Punk-Kracher.

https://www.youtube.com/watch?v=mMQboomY...t&index=13

Viele Grüsse
Marius
Zitieren
#75
Um mal bei HRK zu bleiben...


Bestandsaufnahme

Es gab mal Zeiten, wo die Brüste unsrer Mädchen
noch kein Geheimnis waren, kein Privatbesitz,
wir wußten alles voneinander, nicht wie heute,
wo man vereinzelt auf der Dauerdame schwitzt;
wenn wir uns jetzt mal treffen, spielen wir Verstecken.
Gefall'ne Würfel sind ein idealer Schutz.
Wir brauchen stundenlang verschwiegene Toiletten
zur Atemübung und zum Spiel mit etwas Schmutz.

Es spielen immer öfter Gruppen, die wir mögen,
in unsrer vollgefressnen, geisteskranken Stadt.
Doch wir verzichten auf den Anblick unsrer Helden,
weil uns Enttäuschung unverhofft verbittert hat:
sind sie denn wirklich schon so abgrundtief gesunken,
daß sie es nötig haben, hier zu konzertier'n?
Wir hören zimmerlaut die unschlagbaren Platten.
Wir trinken schweigsam unser zimmerlaues Bier.

Wir sind jetzt mündig und wir haben nichts zu sagen.
Wir wählen selbstverständlich weiter S.P.D.
Wir haben keinen Grund, uns wirklich zu beklagen.
Der Sozialismus täte uns ein bißchen weh.
Wir kommen langsam in das glatzenwunde Alter,
das zwecks Karriere ein Bekenntnis nötig macht.
Zehn halbe Bier, und unsere Fahne hängt im Winde,
noch zwei dazu und wir verpissen uns zur Nacht.

Wir haben alle einen angeschlag'nen Magen.
Wir leben alle auf Kredit und auf Rezept.
Wir schlucken Pillen und sind schmerzfrei, aber müde,
das Zeug wirkt gründlich, und wir spüren das im Bett.
Es hängen kleine kalte Klötze an den Schwänzen,
einmal-pro-Nacht als Hausaufgabe auferlegt,
wir führen Stellungskrieg um Mitternacht am Schreibtisch,
bis die Herzdame ihre Haut zu Bette trägt.

Wir sehen Tote und wir stellen uns die Frage,
wieviel an Frist uns zum Gewinnen noch verbleibt.
Was kommt danach? Wir konstruieren eine Antwort,
die uns das kalte Grausen in den Nacken treibt.
Allmählich finden wir, daß selbst Familienfeiern
gar nicht so schlimm sind, wie man früher immer fand.
Uns kommen teilnahmsvolle Worte von den Lippen,
zu alten Damen sind wir regelrecht charmant.

Wer macht das Spiel? Wir reizen hoch, wobei wir frieren.
Da sind schon wieder mal die Chancen schlecht gemischt.
Mit den Gedanken sind wir immer ganz woanders:
Ein Schloß im Schnee und alle Spuren gut verwischt.
Es ist ein Wahnsinn, sich so früh schon zu erinnern,
wo wir doch wissen, daß es andren nicht so geht.
Und doch: wir lauschen auf das Ticken unsrer Herzen,
in denen DREIUNDZWANZIG vor dem Komma steht.

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an charlymu für diesen Beitrag:
  • Frunobulax, Caspar67
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Musik für Schwermütige Vancouverona 444 68.798 Heute, 12:25
Letzter Beitrag: ratfink
  "Musik die mich zum Mörder macht" *mac42* 456 66.439 18.02.2020, 14:17
Letzter Beitrag: gogosch
  TV Tipp - Musik (nicht nur) im Fernsehen Herr E aus A 207 31.036 29.01.2020, 20:24
Letzter Beitrag: winix
  Halloween Musik HotSake 19 2.420 04.11.2019, 13:07
Letzter Beitrag: Viking
Music Musik zum Thema Musik MaTse 10 476 20.05.2019, 20:03
Letzter Beitrag: micro-seiki
  Musik für Übermütige Ivo 68 3.724 10.04.2019, 11:57
Letzter Beitrag: samwave



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste