Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Luxman K-10 zickt
#1
Moinsen,

habe hier ein Luxman K-10 Cassetten Recorder bekommen. Zuerst lief absolut nichts. Mein erster Gedanke war natürlich das die Riemen hinüber sind. Also Gerät aufgemacht und groß gestaunt das diese (vermutlich) alle intakt sind. Ich habe dann die Andruckrolle gesäubert und schon lief die Wiedergabe einwandfrei.
Schnellen Vor/Rücklauf will er aber nicht. Da passiert absolut nichts. Ich habe mal 2 Bilder angehängt. Kann es evtl. sein das ein Riemen auf dem hellen Rad genau mittig im Bild fehlt ? Dies müsste doch mMn bei spulen entweder links oder rechts an die Wickel fahren und diese antreiben. Tut sich aber nichts. Schlappert da nur so vor sich hin. Bei Ebay kann man einen neuen Riemensatz bestellen. Da sind der Capstanriemen und 3 Vierkantriemen bei. Ich konnte bisher nur 2 Vierkant finden. Den vorne rechts im Bild und der für`s Zählwerk. Also müsste ja eigentlich noch irgendwo einer sitzen. Konnte aber auch keinen Reste von einem evtl gerissenen entdecken.
Für sachdienliche Hinweise wäre ich sehr dankbar Thumbsup .


[Bild: 30161314vf.jpg]

[Bild: 30161315rn.jpg]

    Gruß
     Thomas
Zitieren
#2
wenns nicht umspult ist der/die Idler hinüber.
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#3
Alda, da haste Dir ein Deck ausgesucht. Hab zwei von. Wenns funktioniert, isses richtig gut. Bin zurzeit mal wieder nicht bei. Kann bei Bedarf aber Bilder von einem funktionierenden beisteuern. Der allgemeine Riemenwechsel ist alles andere als trivial. Und, anders als in Prospekten propagiert, ist es keineswegs der kleine Bruder des K-12.

PS. Ist der Kopfschlitten leichtgängig?
Es ist mir egal. Ich hab meins.
Zitieren
#4
Ich vermute, die Gummirolle ist verhärtet oder sogar verformt. Treibt die mittige Gummirolle das darunter befindliche Kunststoffrad, das dann weiter an den Wickelkern führt, den Vor- und Rücklauf an und wechselt das weiterführende Rädchen von links nach rechts und umgekehrt, für Vor- und Rücklauf? Oder bewegt sich das nicht mehr frei hin- und her?
Gruß Ralph

...listen to Spliff and you'll see the sun! Sun Sun Sun
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Klangstrahler für diesen Beitrag:
  • Frunobulax
Zitieren
#5
Hallo Ralph,

nein die Gummirolle treibt das Kunstoffrad nicht an. Das ist es was ich meine. Es wird auch nicht an die beiden Wickel gedrückt. 

Der Kopfschlitten scheint leichtgängig zu funktionieren.


   Gruß
    Thomas

...ach vergessen.

Wie ist das den mit dem 3. Riemen. Wo soll der sitzen ?



    Thomas
Zitieren
#6
der 3. Riemen treibt das Zählwerk an und sollte im Cassettenfach hinter der hinteren Blende zu finden sein.
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#7
Hi,

der ist da und halt der Kleine rechts im Bild. Fehlt aber ja noch einer.

Gruß
Thomas
Zitieren
#8
Ich kenne zwar dieses Laufwerk nicht, erkenne aber scheinbar / hoffentlich die mechanischen Zusammenhänge.

Das "gummibereifte" Rad des Wickelmotors, muss an das auf dem Bild erkennbaren, hellen Kunststoffrad drücken und die Drehbewegung übertragen - aber nur beim vor-, bzw. rückspulen. Beim Abspielvorgang, gibt es keine kraftschlüssige Verbindung, an dieser Stelle!
Das heißt bei entsprechend gedrückter Taste, wird auch eine Mechanik bedient, die diese Funktion ausübt. Dadurch, je nach Drehrichtung des Motors, schwenkt das helle Kunststoffrad, an den jeweiligen Wickeldorn, die ebenfalls "gummibereift" sind und treibt diese an.
Wenn das nicht mehr funktioniert, dann liegt ein mechanischer Fehler vor, wodurch verhindert wird, dass das helle Kunststoffrad mit genügend Kraft gegen den Gummi des Wickelmotors gedrückt wird. Eine Blockierung / Verformung der entsprechenden Hebel, ein verharztes Teil, welches eigentlich leicht beweglich sein sollte, oder eine ausgeleierte, bzw. fehlende Feder - kann die Ursache sein.

Meist sind es aber die Gummis, die es nicht mehr schaffen, ihre ursprünglichen Eigenschaften zu entfalten. Entweder verhärtet und verdreckt, oder einfach abgenutzt. Und davon sind immerhin 2 Stück, für den jeweiligen Spulzustand zuständig = hohe Fehlerwahrscheinlichkeit. Das heißt, das Laufwerk ausbauen, zerlegen, penibel reinigen, fetten und wieder zusammenbauen. Dabei lernt man meist, wie die Teile zusammen arbeiten müssten. Und vor allem die Gummis reinigen, besser ist - diese durch Äquivalente zu ersetzen. Das helle Plastikrad kann man, in diesem konkreten Fall, sicherlich etwas aufrauen, damit auch dieses wieder etwas Grip entfaltet = nie verkehrt.
Gruß zuendi
[-] 1 Mitglied sagt Danke an zuendi für diesen Beitrag:
  • Frunobulax
Zitieren
#9
(23.08.2017, 20:03)Thomre schrieb: Hi,

der ist da und halt der Kleine rechts im Bild. Fehlt aber ja noch einer.

  Gruß
    Thomas

Das Deck hat nur 3 Riemen, 1. Capstan (der breite Flachriemen) 2. der kleine rechts (auf deinem Foto)
und 3. der Zählwerksriemen.
Das Laufwerk dürfte identisch mit dem des K12 sein.
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#10
Hallo,

erstmal Danke für Eure Antworten !
Also es scheint am Idler/Schwenkarm zu liegen. Reinigung mit ISO brachte absolut keine Besserung. Das Rad dreht sich nicht. Man kommt mit den Fingern nur sehr schlecht ran scheint mir aber sehr schwergängig zu sein.
Mal schauen was ich da machen kann.


   Gruß
    Thomas
Zitieren
#11
da hilft nur ausbauen zerlegen entfetten neu fetten neue Idler und wieder zusammenbauen, damit das wieder langfristig läuft.
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  GAS Thoebe Relais "zickt" / Reparatur Kimi 60 5.203 14.08.2018, 19:34
Letzter Beitrag: MacMax
  "Beogram 7000 Endabschaltung zickt nach Riemenwechsel". Emma2 2 538 07.03.2018, 17:17
Letzter Beitrag: Emma2
  YAMAHA A-760 II Beleuchtung zickt Maxihighend 16 4.540 14.08.2016, 11:14
Letzter Beitrag: Kimi
  Philips CD 100 zickt wiederholt,,, Janaka 74 21.657 07.04.2016, 21:39
Letzter Beitrag: airmax78
  Pegeltongenerator zickt rum - Nakamichi T-100 spocintosh 59 13.347 17.03.2015, 20:43
Letzter Beitrag: scope
  Pioneer SX-850 zickt manchmal Ivo 7 1.328 12.01.2015, 19:44
Letzter Beitrag: Der Karsten



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste