Themabewertung:
  • 5 Bewertung(en) - 3.8 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
good-old-hifi März 2012
#76
Hallo Armin,

super Bericht und diesmal sogar in einer etwas anderen Ausführung.
Die Abwechslung hat gut getan Thumbsup Thumbsup Drinks
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#77
Heute stand ein Sansui CA-2000 auf meinem Tisch, ein wundervoller Vorverstärker aus der Definition-Serie von 1976. Er gehört Frank (Frank K.) hier aus dem Forum. Er hat ihn erst kürzlich erworben und ist ihm beim Ausprobieren buchstäblich unter den Händen "gestorben". Statt Musik kam nur noch ein hässliches Brummen aus den Boxen. Also nach dem Fehler gesucht...komischer Fehler!.. woran liegt das bloß?...und was sehe ich da?

[Bild: EM5Si.jpg]

Links neben dem Volume-Poti ein Doppeltransistor 2SA798, aber die Anschlussbeinchen sehen so merkwürdig aus... auf der anderen Seite vom Poti muss noch so einer sein, für den anderen Kanal, ohh, Gott - wie sieht der denn aus?

[Bild: bVngu.jpg]

Da hat jemand aus zwei einzelnen Transistoren einen Doppeltransistor gebastelt. Also flugs die Platine raus und die beiden Doppeltransistoren erneuert - und schon spielte er wieder! Toll! Was ein Glück, das wir solche Transistoren noch am Lager haben.

[Bild: mO5K0.jpg]

Links die Ersatzbastelei, rechts wurden die Anschlussdrähte verlängert - wohl, weil da jemand zu faul war, die Platine auszubauen. Dabei ist das bei Sansui kein Kunststück, denn dieses Gerät ist wahrlich sevicefreundlich. Als das Gerät wieder spielte, musste ich die Platine nochmals wieder ausbauen, da das Volumepotentiometer arge Knarzgeräusche von sich gab... um es zu reinigen, muss es augelötet werden!

[Bild: F72p3.jpg]
[Bild: EGas3.jpg]

Hier sind die neuen Transistoren schon am Einsatzort und werkeln fröhlich vor sich hin.

Nun darf sich das Gerät im Ganzen zeigen:

[Bild: vm5AL.jpg]

Frank hat, wie beinahe immer, das Gerät schon ohne wesentlich Gehäuseteile angeschleppt ("Armin, Du musst das Gerät doch sowieso auseinander bauen, da sparst Du doch Arbeit!"), daher wird er hier offen gezeigt.

[Bild: v1JvU.jpg]

[Bild: hDq0k.jpg]

[Bild: gwBTb.jpg]

[Bild: V3fvY.jpg]

[Bild: NiDdx.jpg]

Diese Definition-Sansuis begeistern und faszinieren doch immer wieder!

Glückwunsch, Frank!

Drinks
[-] 22 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Antonius, papandreas, Frank K., oldsansui, doublesix, errorlogin, yfdekock, New-Wave, triple-d, wessi-ossi, Old-blau, Deckard, Mugen, alex71, Campa, stony, Viking, Michael, magic jensen, nice2hear, Tom, theoak
Zitieren
#78
Oh Gott, es geht wieder los.... warum ausgerechnet der Vorverstärker, Leute, I break together... GAAAAAANZ TOLLES GERÄT, Glückwunsch Frank!

Armin, ich wünsche Dir von Herzen, dass Du mal meinen CA 2000 in die Finger bekommst... und den BA 2000 dazu.... wenn ich endlich welche habe.........................

Danke für den Adrenalinkick, Armin!
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
Zitieren
#79
Gerhard glaub mir, die Sansuis vertragen sich gar nicht mit dem Berliner Stromnetz und das städtische Klima bekommt ihnen schon gar nicht.....Floet

Hier bei uns auf dem Land, ja da sieht das schon ganz anders aus!Tease

Aber recht hast Du, jedesmal wenn ich hier reinschau schmeiß ich meine gesamte Geraffelplanung über den Haufen. Aber das mach ich eh mindestens zweimal die Woche glaub ich.Denker

Schönes Teil und danke fürs Zeigen Armin!Drinks

Unprofessioneles Geschraube an solchen Schätzen sollte eigentlich bestraft werden. Oldie Dann die Teile lieber alle paar Jahre mal nach Niemegk schicken und wenn es nur zur "Grundreinigung" ist.

Gruß

Andreas
Der Usus von Fremdwörtern sollte auf ein Minimum reduziert werden.
Zitieren
#80
(08.03.2012, 12:13)papandreas schrieb: Gerhard glaub mir, die Sansuis vertragen sich gar nicht mit dem Berliner Stromnetz und das städtische Klima bekommt ihnen schon gar nicht.....Floet

Hier bei uns auf dem Land, ja da sieht das schon ganz anders aus!Tease

Einspruch, Euer Ehren: wo ich wohne (recht nördliches Pankow) isses ganz schön ländlich (deshalb wohne ich ja auch da), und den Strom beziehe ich ja auch nicht von einem Berliner Unternehmen Crazy

(08.03.2012, 12:13)papandreas schrieb: Aber recht hast Du, jedesmal wenn ich hier reinschau schmeiß ich meine gesamte Geraffelplanung über den Haufen. Aber das mach ich eh mindestens zweimal die Woche glaub ich.Denker

Na ganz so schlimm isses bei mir nicht, ganz im Gegentum, ich hab grad festgestellt, dass "isch fertisch abbe"... fast... da fehlt vielleicht doch noch ein Nakamichi-Cassettendeck... Floet

Diese beiden Sansuis (oder gerne auch die größeren Brüder...) sind aber schon lange mein Traum (und sie werden es auch ganz lange bleiben)...
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
Zitieren
#81
Hallo Armin,

schön das Du den Amp retten konntest. Diese Transistoren waren mir bei der Suche nach irgendwie verschmorten Bauteilen auch aufgefallen. Dank meiner nicht vorhandenen Elektronikkenntnisse konnte ich dies jedoch nicht vertiefen.

Der CA-2000 kam aus den USA und war völlig versift. Ich hatte ihn daher schon gereinigt bevor er zu Dir ging (ich gehöre zu dieser Fraktion). Die Gehäuseteile sind gegenwärtig beim Lackieren; da reichte die gründliche Reinigung doch nicht aus. Ein Seitenteil war hinten zudem angestoßen. Dieses dicke Blech bekommt man übrigens nicht mal so eben gerade gebogen. Ein Bekannter hat mir dies in seiner Werkstatt erledigt.

Bilder folgen dann in Kürze vom kompletten Gerät.

Beste Grüße,

Frank K.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Frank K. für diesen Beitrag:
  • New-Wave
Zitieren
#82
Hallo miteinander.
Ohne Kommentar. Aus 2 mach 1 geht gar nicht. Egal bei welchen Gerät. Ich kann der Gehinwindungen der das verbaut hat nicht folgen. Fachwerkstätte Sad2 Bin schon gespannt wenn mal die Transistoren mit Litzendräten verlängert wurden, und mit Tesa-Film irgendwo an der Innenseite des Gehäuses befestigt sind.
Fehlerdoku wieder 1A.
Schöner und wertiger Vorverstärker von Sansui, wünsche dem Besitzer viel Spass mit dem edlen Gerät.

Ziehe wie immer den Hut, gute Arbeit Hi

mfg
Antonius Thumbsup

Zitieren
#83
Nun ja, der 2SA798 ist weltweit einfach nicht mehr zu bekommen - dann muss man sich schon etwas anderes einfallen lassen. Wie gesagt, zum Glück haben wir noch gute Vorräte davon.

[Bild: 08BjB.jpg]
[Bild: wJ6Bz.jpg]

Drinks
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • oldsansui, New-Wave, doublesix, stony
Zitieren
#84
(08.03.2012, 11:16)armin777 schrieb: Diese Definition-Sansuis begeistern und faszinieren doch immer wieder!

So geht's mir auch Freunde

Endlich mal einen CA-2000 naked gesehen, ich staune immer wieder über die Lagerhaltung von Eratzteilen bei Armin Thumbsup



Zitieren
#85
Der heutige Patient, ein Sansui CA-2000, vor kurzem vom Frank aus den USA erworben,
ist leider dann bei ihm beim Ausprobieren buchstäblich unter seinen Händen "gestorben".

Nun steht er hier auf dem OP-Tisch, seine Signale aus den Boxen, ein hässliches Brummen,
ich bin mir sicher, der “Herr Professor“ bekommt ihn bestimmt wieder so hin, richtig zu summen.

Und das ist ihm dann auch durch den Austausch der defekten Transistoren gelungen,
nach dem Austausch hat der Sansui sofort die schönsten Arien im Hochton gesungen.

Als der “Herr Professor“ glaubte schon fertig zu sein, stellte sich doch noch ein kleiner Makel ein,
das Volume Potentiometer knarzte, wurde gereinigt, spielt jetzt aber wieder problemlos, ganz rein.

Armin, danke für die Bilder-und Berichterstattung. Thumbsup Drinks

Glückwunsch an Frank K. zu diesem tollen Teil.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an hadieho für diesen Beitrag:
  • Old-blau, stony
Zitieren
#86
was für eine farbe hat die front? ist das braunschwarz das es in den 1970 gab?
Auf jeden Fall gibt es mit dem silbernen knöpfen einen schönen kontrast.
Bin sonst nicht so der sansui-fan, aber dieser hier,- der gefällt mir.Denker

Aber auch hier, - entweder du kannst es - oder finger weg.
Nur der Fachmann macht Profiarbeit.Thumbsup
danke fürs zeigen
[Bild: radio072yudf.gif]


Gruß Helge



Zitieren
#87
Der Sansui CA-2000 ist schon schwarz; allerdings haben schwarz eloxierte Oberflächen - wie teilweise auch lackierte Materialien - die Eigenheit bei bestimmter Beleuchtung etwas lila zu wirken. Das hat wohl irgendwie was mit Farbpigmentverlusten durch UV-Strahlung zu tun. Bei normalem Tageslicht bzw. bei warmer Innenbeleuchtung ist er jedenfalls schwarz.

Gruß,

Frank K.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Frank K. für diesen Beitrag:
  • putzteufelms, theoak
Zitieren
#88
Armin, das war ein schöner Bericht.
Wenn du mal ein paar HA 1120 über hast, es müssen ja nicht gleich so viele sein wie die soeben dargestellten 2SA798, dann würde ich mich freuen einen abzubekommen. Weiter so! Thumbsup

Liebe Grüße

Gino
Zitieren
#89
Haben wir demnächst am Lager, Gino. (15 Stück) Also kein Problem.

Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  •
Zitieren
#90
Armin, danke für die Einsicht in Deinen Arbeitstag mit dem Quadro-Sansui Thumbsup.

Die Reparatur des CA-2000 war ja richtig einfach dagegen Floet.

Drinks
Gruß aus den BergenBand Max
Zitieren
#91
Was für ein prächtiger Sansui Preamp. Thumbsup Toll das er wieder einsatzfähig ist. At Frank Glückwunsch
zu diesem Sahneteil. Armin gut gemacht! Danke fürs vorstellen und die Bilder. Thumbsup

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
Zitieren
#92
Lennart hatte heute mal wieder eine gute Idee: bei einem Sansui AU-9500 war die Power-Lampe durchgebrannt, BA-9S in 8V gibt es aber leider nicht mehr, dafür solche als E-10-Lampe - also hat er das mal "einfach sö" (frei nach IKEA) umgestrickt.

[Bild: DomfP.jpg]

Oben die alte Lampe mit Fassung, darunter die neue Lampe mit neuer Fassung. Befestigt ist das Ganze mit einem Gummiring an dem Metallhalter.

[Bild: Nq6WF.jpg]

Auch der Schlauch um die Lampe wurde erneuert.

[Bild: yze0S.jpg]

Nochmal von vorne betrachtet. Künftig ist das Erneuern kein Problem, denn E-10-Lampen gibt es noch überall in 8V.

Drinks
[-] 10 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • doublesix, bodi_061, New-Wave, Antonius, wessi-ossi, Old-blau, casu, alex71, putzteufelms, theoak
Zitieren
#93
Sehr schön gelöst von Lennart. Thumbsup

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
Zitieren
#94
Ich möchte hier mal eine Lanze für eines meiner Lieblingskassettendecks brechen: das Kenwood KX-1100HX. Ich hatte heute das Gerät von Andreas hier aus dem Forum (papandreas) auf dem Tisch, welches eine Überholung bekommen sollte. Das Schönste an dem Gerät ist, dass es im Laufwerk keinen Verschleiß gibt. Die üblichen Zwischenräder im Laufwerk, auch Idler genannt, haben aussen einen Gummiring, der im Laufe der Zeit verschleißt und dann gehen Vor- und Rücklauf nur noch schwach und bei Play schaltet das Laufwerk dann meist ab. Das ist hier nicht so, denn es wird starr mit Zahnrädern angetrieben, ergibt zwar ein Singen bei FF und REW, hält dafür aber ewig.

[Bild: PMaD5.jpg]

So sieht das aus. Der Riemen links wurde erneuert, das Gerät hat zwei Riemen - beide sind nicht empfindlich und beeinträchtigen kaum die Funktion, wenn sie verschlissen sind.

[Bild: L6tnY.jpg]

Hier ein Blick ins Geräteinnere. Das Deck ist mit Doppel-Capstan-Direktantrieb, drei Köpfe, drei Motore und einem Einmessgenerator ausgestattet. Was will man mehr?

[Bild: ux5E6.jpg]

Die Cinchbuchsen waren bereits demoliert, da kamen neue hinein.

[Bild: K4VK4.jpg]

Hier ist der Doppel-Capstan-Antrieb und die Dreikopfbestückung gut zu sehen.

[Bild: oqBDp.jpg]

Der Dämpfer für die Kassettenfachklappe wurde auch erneuert.

[Bild: dGctV.jpg]

Nachdem alles gereinigt und eingestellt war, konnte sich das Deck wieder von allen Seiten zeigen.

[Bild: vBijH.jpg]

[Bild: xnvKN.jpg]

Man muss sich schon bemühen, einen Unterschied zwischen Vor- und Hinterband herauszuhören.

[Bild: m78oP.jpg]

Hier die Einstellmöglichkeiten für Vormagnetisierung und Pegel (mit 10kHz und 400 Hz) an vier Potis mit Generator nach Anzeige - ganz einfach!

[Bild: ynrEh.jpg]

Hier die Rückseite mit der neuen Cinch-Doppel-Buchse.

Nun kann er wieder zu Andreas zurück. Für das Geld, was diese Modelle so kosten, bekommt man kaum etwas Besseres. Vor allem nicht so unproblematisch und risikoarm.

Drinks


[-] 10 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Antonius, triple-d, papandreas, wessi-ossi, xs500, New-Wave, doublesix, casu, magic jensen, theoak
Zitieren
#95
Ist wirklich ein sehr gutes Deck.
Ich habe hier (noch) das G-Modell.
Die Mechanik zum Öffnen des Cassettenfachs ist immer ein Schwachpunkt bei dem Gerät.
War zwar etwas Frickelarbeit, aber nach Einbringen von ein wenig Staucherfett (ja, das gute alte)
gleitet gleitet es wieder ganz sanft auf.
Leider mampft meins manchmal Bänder ...

Man kann mir alles nehmen - nur meinen Humor nicht ...
Zitieren
#96
Ich lese Deine Berichte ja immer wieder gerne Armin. Aber es ist schon was Besonderes ein eigenes Teil hier so schön herrgerichtet in allen Einzelheiten bewundern zu dürfen.

Ich freue mich sehr es bald wieder in Betrieb nehmen zu dürfen, zu testen wie diese mittlerweile ja antiquierte Technik klingt! Die Voraussetzungen dafür scheinen ja nicht schlecht zu sein.

Werde morgen wohl erstmal ein paar Cassetten kaufen gehen.Dance3Dance3Dance3


Mein bester Dank nach Niemegk.Drinks

Beste Grüße

Andreas


edit: Das Preis-Spaß-Verhältnis dürfte auf jeden Fall mehr als gut sein. Gekostet hat mich das Teil knapp 70 Euro wenn ich mich recht entsinne. Der Tip nach genau dem Teil zu suchen kam übrigens auch direkt vom "Meister aus Niemegk"!
Der Usus von Fremdwörtern sollte auf ein Minimum reduziert werden.
Zitieren
#97
Glückwunsch Andreas und willkommen in der Tape-Fraktion Raucher
Da kommt bestimmt Freude auf. Ich wünsch dir viel Spaß mit dem frisch überholten Klassiker und Dank an Armin für's zeigen....und
der Sansui CA ist auch rrrrichtig schick. Ein echtes Leckerchen, klasse.

So, erst mal Sabber abwishcen gehen Crazy

Drinks Chris
Klang, Qualität, Optik & Haptik
Zitieren
#98
Besonders gefällt mir die senkrechte Aussteuerungsanzeige, finde ich viel besser als eine waagerechte.
Die alten Nikko-Decks und Nakamichis hatten das auch, wenn ich mich recht erinnere...Denker

Gruß aus Stadthagen
Holger
Zitieren
#99
Du tust recht, mein Naka BX-300 hat das auch.


************

Thomas
Zitieren
Ein paar Sony-Decks hatten das auch - und ein paar Akai- und Universum-Decks sogar vertikal montierte Analog-VUs.

LG, Ivo
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  good-old-hifi März 2011 Armin777 365 142.579 27.03.2018, 20:51
Letzter Beitrag: Socki
  good-old-hifi November 2012 Armin777 129 70.114 13.07.2016, 10:09
Letzter Beitrag: Hullemups
  good-old-hifi April 2014 Armin777 65 39.033 16.03.2016, 07:34
Letzter Beitrag: Firestarter
  good-old-hifi Februar 2011 Armin777 442 177.974 09.12.2015, 18:35
Letzter Beitrag: lukas
  good-old-hifi Dezember 2012 Armin777 134 64.568 11.11.2015, 09:55
Letzter Beitrag: New-Wave
  good-old-hifi Oktober 2013 Armin777 201 87.659 05.10.2015, 23:09
Letzter Beitrag: HiFi1991



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste