Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Isophon-3-Wege-Box
#1
Beachten Sie mich gar nicht, ich bin nur für den theoretischen Teil zuständig und übergebe hiermit an den Kollegen Charlymu. Floet 


[Bild: Isophon-3-_Wege.png]

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • Kimi, winix, Rainer F, Caspar67, charlymu, dksp, OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#2
Sieht ja sehr geil aus...auch die Impedanz.
Und geschlossen ist sie auch noch.
Lässt sich bestimmt schön an die Wand stellen.
Würde ich gerne mal hören
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#3
Jetzt brenne ich natürlich darauf zu erfahren welche Chassis da drin stecken Thumbsup
Zitieren
#4
Das steht sogar im Bild.

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
Zitieren
#5
Witzig, das ist ja die "Isophon Monitor" ?! (Das Original beeinhaltet den SKK 10)
Eine Box die mich ziemlich reizen würde Thumbsup
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#6
Gute Simulation! Bin mal gespannt ...

Atthomas
Hast du die Chassis einzeln für Dirk vermessen?

Drinks
-- Gruß Andreas --




Zitieren
#7
Ja, das werde ich heute Abend noch weiter ausführen und, wenn Interesse besteht, den einen oder anderen Entwicklungsschritt erklären.

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 11 Mitglieder sagen Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • Kimi, peugeot.505, spocintosh, Frunobulax, winix, Bastelwut, Caspar67, hal-9.000, Rainer F, charlymu, OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#8
"Simulation" ? Achso...ich dachte schon...
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
#9
Nein nein, sägen darf jemand anderes....

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • winix, Bastelwut, charlymu
Zitieren
#10
Danke Thomas Drinks

AtSpoc
ja es ist eine Simulation, Noch!
mit Boxsim - welches einen guten Ruf genießt, da die Simulation sehr nahe an die Messergebnisse heranreicht. Desweiteren ist es von der Bedienung her sehr übersichtlich und Intuitiv
-- Gruß Andreas --




Zitieren
#11
Also ±2 ist etwas, das es erfahrungsgemäß in freier Wildbahn nicht gibt, deswegen wunderte ich mich...
Bin gespannt auf die real world-Messung...
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
#12
Willste mal real-world-Messungen von ein paar meiner Boxen mit weniger als ±2 sehen? Oder meinst Du: Im Raum?

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
Zitieren
#13
Natürlich im Raum...oder hörst du nur aufm Stoppelfeld ? LOL
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
#14
Nun ja, ich messe beim Entwickeln erst mal die Box OHNE Raum, weil es davon (vom Raum) mehr als nur eine Version gibt.... Und da kann man, wenn man es schlau anstellt, durchaus auf recht glatte Ergebnisse bringen. Der Hörraum macht es dann eh kaputt....

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • JayKuDo, Kimi, hal-9.000, OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#15
Super, das ist doch genial. Tausend Dank Thomas, ich freue mich sehr!

Gerne noch weitere Erklärung zu den Entwicklungsschritten.

LG
Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
#16
So, dann fange ich mal mit den einzelnen Schritten an.

Sinnvollerweise macht man sich bei einem solchen Projekt mit den Chassis vertraut, die man einsetzen möchte. Dirk ist hier natürlich durch die schon vorhandenen Treiber festgelegt.

Also, los geht es. Ich setze hier jetzt einfach für jedes Chassis die Messungen en bloc ein und kommentiere sie kurz.

1. Tieftöner Isophon PSL 225 180 Alu: Das Alu im Namen steht mitnichten für das Membranmaterial, hier haben wir es mit einem sehr leichten beschichteten Papierkonus zu tun. Aus Aluminium ist vielmehr der Korb des Treibers, der mächtig stabil daherkommt. 225 ist der Gesamtdurchmesser, 180(Watt) die Belastbarkeit. Praktischerweise sind einige der Parameter hinten auf dem Magneten abgedruckt, blöderweise stimmen sie aber nicht (mehr). Obwohl: SOOO blöd ist das gar nicht, denn mit den Werksangaben wäre das Chassis für die geplante Box nicht zu gebrauchen, dazu aber später mehr.


[Bild: Isophon_PSL_225_180_Alu_frequenzgang_mls.png]

[Bild: Isophon_PSL_225_180_Alu_impedanz_phase.png]

[Bild: Isophon_PSL_225_180_Alu_klirr85.png]

[Bild: Isophon_PSL_225_180_Alu_klirr95.png]

[Bild: Isophon_PSL_225_180_Alu_wasserfall.png]

Wir sehen: der PSL 225 ist ein reiner Tieftöner, weil er im Frequenzgang schon bei recht niedrigen Frequenzen Zicken macht. Der Wirkungsgrad liegt auf der DIN-Schallwand bei rund 87 Dezibel, davon werden in einer Box vielleicht noch 84-85 Dezibel übrig bleiben - kein Wirkungsgradmonster. Ansonsten macht er, was er soll - außer beim Klirr. Hier steigt der K2-Wert bei 95 Dezibel schon deutlich oberhalb der unteren Grenzfrequenz an. Ich habe mir dazu mal ein paar Gedanken macht und bin zu dem Schluss gekommen, dass das Chassis durch jahrelange Lagerung "gesackt" ist: Man kann deutlich sehen, dass die Membran nicht in der ursprünglichen Ruheposition geblieben ist, sondern ein paar Millimeter in Richtung Magnet gewandert ist. Dadurch verlässt die Schwingspule bei höherer Auslenkung in einer Richtung teilweise das Magnetfeld und schwingt nicht symmetrisch.
Das ist aber eine Sache, die sich durch regelmäßigen Einsatz und/oder andere Lagerung beheben lässt.

Zu den Parametern: Die Resonanzfrequenz liegt bei rund 36 Hertz - durch Einspielen wird sie wieder ein bisschen sinken, das ist schon recht tief. Die Gesamtgüte des Treibers liegt bei knapp 0,5, das Äquivalentvolumen bei ungefähr 45 Liter. Das ist ideal für geschlossene Gehäuse, mit denen man bei rund 40-45 Litern Volumen auf eine Einbauresonanz von 50 Hertz bei einer Güte von 0,7 kommt - das ist die perfekt lineare Abstimmung. Zum Vergleich: Mit der Werksangabe einer Gesamtgüte von 0,24 müsste man für eine Einbaugesamtgüte von 0,7 in den Bereich von 20 Litern runter, was an sich erfreulich wäre, würde dann nicht die Resonanzfrequenz im Gehäuse eher Richtung 70-80 Hertz gehen. Man lege mich jetzt auf die Zahlen nicht fest, sie sind nur grob geschätzt. Richtigen Bass gäbe es auf jeden Fall nicht oder man müsste auf Bassreflex ausweichen.

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • xs500, Rainer F, Kimi, Der Karsten, charlymu, hal-9.000, OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#17
[Bild: IMG_4781.jpg]

[Bild: IMG_4782.jpg]

Was man auf den Fotos nicht sieht: Der echt FETTE Korbrand um die Sicke herum, der selbst bei einem eingefrästen Einbau noch viel scharfe Kante um die Membran bedeutet. Aber was bei einem Hochtöner das KO wäre, ist bei einem Einsatz bis maximal 500 Hertz komplett egal.

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • xs500, charlymu, hal-9.000, dksp, OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#18
Diese Tieftöner sind schon regelrecht legendär. Die Marke TMR in Berlin hatte diese Chassis auch in seinen frühen Modellen eingebaut, u.a. in der TMR Standard.

Auch der PSM-120 von Isophon ist ein häufig anzutreffender Mitteltöner, der z.B. schon in der ersten Quadral-Serie /Titan, Wotan, Vulkan,...) Verwendung fand.

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • charlymu, OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#19
Trotzdem ein geiles Chassis. Danke für den Thread, sowas liebe ich hier im Forum  Thumbsup
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • charlymu, OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#20
Immer zweimal mehr wie du... Floet

Gruß aus Stadthagen
Holger
Zitieren
#21
Kimi - wieso "trotzdem" ??

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
Zitieren
#22
Hat jemand "PSM-120" gerufen? Das ist nämlich unser Mitteltöner. Knallhart aufgehängter Konustreiber, wie es sie heute fast nicht mehr gibt. Auch, wenn das Chassis mit einer Nenngröße von 12 Zentimeter hat, braucht man erst gar nicht auf die Idee kommen, da irgendwelche tiefen Töne herauszubekommen - die Resonanzfrequenz liegt bei 200 Hertz.
Isofern ist es voll und ganz ab etwa 400 Hertz einsetzbar und damit im Vorteil gegenüber den üblichen 50-Millimeter-Kalotten, die so richtig erst ab 800 Hertz wollen - dafür sind die Lotten am oberen Rand des Mitteltonspektrums etwas im Vorteil, weil sie nicht so sehr mit Resonanzen kämpfen.

Aber zurück zum Isophon-Mitteltöner:


[Bild: Isophon_PSM_120_frequenzgang.png]

[Bild: Isophon_PSM_120_impedanz_phase.png]

[Bild: Isophon_PSM_120_klirr85.png]

[Bild: Isophon_PSM_120_klirr95.png]

[Bild: Isophon_PSM_120_wasserfall.png]

Alle Messungen sagen klar: Einsatz von 400 Hertz bis maximal 3 Kilohertz, darüber gibts Resonanzen, zwar nicht sehr heftige, dafür aber viele. Im nutzbaren Bereich sieht der Frequenzgang glatt aus, wenn es auch eine Pegelsenke gibt. Diese fällt aber in einer Box nicht so dramatisch aus - den Rest macht die Weiche.

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • charlymu, dksp, Kimi, Rainer F, audioholic, OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#23
Hallo Thomas. Der PSM 120 Alu steckt auch in den Backes & Müller Lautsprechern, die ich Dir dagelassen habe. Sicherlich interessant zu vergleichen, wie er sich in den verschiedenen Konzepten verhält.

Zitieren
#24
(30.11.2017, 12:32)Armin777 schrieb: Diese Tieftöner sind schon regelrecht legendär. Die Marke TMR in Berlin hatte diese Chassis auch in seinen frühen Modellen eingebaut, u.a. in der TMR Standard.

Hallo Armin,

ich hab hier ein paar TMR Standard 1. Aber abei allen Infos die ich zusammentragen konnte in der Zeit, waren bei der ersten Version durchgänging Dynaudio 21W54 eingesetzt worden. Im Rahmen von Chassistausch kamen dann Evolutionen des Chassis zum Einsatz, erkennbar an den unterschiedlichen Dustcapformen.
Ich hab hier noch eine rechtrühe Version, bei Der das Anschlussfeld noch nicht einteilig ausgeführt ist.

Evtl. waren ein paar Paare mit einem Isophontreiber bestückt, nur hab ich hierzu keine Infos gefunden bisher. Der Mitteltöner ist mir noch ein Rätsel, lt. einem Forum soll es sich um ein Modell von Elac handeln.

Sorry hierfür, zusehr OT evtl.


Gruß Jürgen

auch Ich hatte eine schwere Kindheit, bis zu meinem 5ten Lebensjahr dachte ich mein Name sei "NEIN!" Raucher


Anon Die Kunst des Fliegens besteht darin, sich auf den Boden zu schmeissen und diesen zu verfehlen. ( Douglas Adams ) ...

[-] 1 Mitglied sagt Danke an JayKuDo für diesen Beitrag:
  • OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#25
(30.11.2017, 12:47)Armin777 schrieb: Kimi - wieso "trotzdem" ??

Beste Grüße
Armin

Wegen dem fetten Rand LOL
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Isophon Orchester Bastelwut 10 2.720 07.10.2015, 15:27
Letzter Beitrag: tiarez
  Benötige Hilfe - Frequenzweiche 2-Wege Sachzich 15 4.458 25.12.2014, 00:38
Letzter Beitrag: not0815



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: bathtub4ever, 2 Gast/Gäste