Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hilfe bei Lenco Identifizierung benötigt
#1
[Bild: IMG_20171229_163944.jpg]

Hallo zusammen, stehe gerade im AV Laden und brauche Hilfe bei der Identifizierung eines Lenco Drehers...
Kann jemand was dazu sagen?

Tausend Dank vorab 
[Bild: IMG_20171229_162703.jpg]
May we live 2 see the dawn...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an funk2die für diesen Beitrag:
  • Lynnot
Zitieren
#2
Lenco L450?...

Gesendet von meinem EVA-DL00 mit Tapatalk
Hey hey, my my
Rock and roll can never die (Neil Young)
Meine Musiksammlung
Caspar Hi
Zitieren
#3
Yep, gehe ich mit. Daaaanke
May we live 2 see the dawn...
Zitieren
#4
L-450

https://www.vinylengine.com/library/lenco/l450.shtml

der Tonarm kommt von Tesla und ist kein schlechter, allerdings sollte das original Headshell dabei sein, das sieht nämlich nur so aus, als wäre es SME kompatibel.
Wenn es fehlt, kannst Du dich auf eine lange Suche und einen saftigen Kaufpreis einstellen.
Komplett werden nur die Arme mittlerweile für >100€ gehandelt.

VG
Sascha
Flag_of_truce
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an zimbo für diesen Beitrag:
  • Tom, funk2die
Zitieren
#5
Ich führe mal den Post fort, vielleicht kann ja jemand helfen. Also.... Die Headshell fehlte tatsächlich, dennoch habe ich das Gerät für satte 10 Euro erstanden. Nun wird er also wieder aufgebaut.
Das größere Problem ist allerdings der Sub Plattenteller. Dort wurde bei der Produktion wohl falsches Material verwendet, so dass die irgendwann anfangen sich aufzulösen. Ist bei meinem auch bereits in Gänge der Prozess. Suche nun also nach einer Möglichkeit mir einen neuen machen zu lassen. Hat jemand da Tips oder Erfahrungswerte für eine gute Lösung?


[Bild: IMG_20180113_121354.jpg]



[Bild: IMG_20180113_121412.jpg]
May we live 2 see the dawn...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an funk2die für diesen Beitrag:
  • Lynnot
Zitieren
#6
Kannst Du mal den Durchmesser des Subtellers, Achsdurchmesser und Maße der Achse (Länge über und unter dem Teller) durchgeben? Eventuell passt dortt etwas von Pro-Ject & Konsorten.
Für mich scheint dies Gerät auch von Tesla in Litovel gefertigt und als Lenco gelabelt worden sein!


Gruß Jürgen

auch Ich hatte eine schwere Kindheit, bis zu meinem 5ten Lebensjahr dachte ich mein Name sei "NEIN!" Raucher


Anon Die Kunst des Fliegens besteht darin, sich auf den Boden zu schmeissen und diesen zu verfehlen. ( Douglas Adams ) ...

Zitieren
#7
Hallo Jürgen,
yup, werde ich morgen mal alles sauber messen und dann durchgeben. Denke auch ein Wechsel zu einem anderen Hersteller macht Sinn. Man sollte dann auch den großen Teller direkt mit auswechseln, korrekt? Der Lenco Sub wird zur Mitte hin niedriger, ist das bei den Pro-Jects auch so?

Danke schon mal für deine Hilfe und einen schönen Ssonntag.

Beste Grüße
Andi
May we live 2 see the dawn...
Zitieren
#8
(13.01.2018, 13:18)JayKuDo schrieb: Kannst Du mal den Durchmesser des Subtellers, Achsdurchmesser und Maße der Achse (Länge über und unter dem Teller) durchgeben? Eventuell passt dortt etwas von Pro-Ject & Konsorten.
Für mich scheint dies Gerät auch von Tesla in Litovel gefertigt und als Lenco gelabelt worden sein!

Hallo nochmal, 

sorry für die späte Rückmeldung. Hast du einen Tip wie ich den Teller von der Achse runterbekomme? Irgendwie ist das korrekte messen in dem Zustand doch schwieriger als ich dachte. 
Beste Grüße 
Andi
May we live 2 see the dawn...
Zitieren
#9
Bei den L75/78 ist außen am Lager noch eine Sicherungsschraube, die man rausdrehen muss
Flag_of_truce
[-] 1 Mitglied sagt Danke an zimbo für diesen Beitrag:
  • Nudellist
Zitieren
#10
[Bild: DSC_0741.jpg]


Diese Schraube muss Du lösen um den Sub abnehmen zu können.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an emanreztuneB für diesen Beitrag:
  • Lynnot, funk2die
Zitieren
#11
Hi,

das ist kein Lager sondern ein Lägerschen ...

VG, Tony

(13.01.2018, 12:27)funk2die schrieb: Ich führe mal den Post fort, vielleicht kann ja jemand helfen. Also.... Die Headshell fehlte tatsächlich, dennoch habe ich das Gerät für satte 10 Euro erstanden. Nun wird er also wieder aufgebaut.
Das größere Problem ist allerdings der Sub Plattenteller. Dort wurde bei der Produktion wohl falsches Material verwendet, so dass die irgendwann anfangen sich aufzulösen. Ist bei meinem auch bereits in Gänge der Prozess. Suche nun also nach einer Möglichkeit mir einen neuen machen zu lassen. Hat jemand da Tips oder Erfahrungswerte für eine gute Lösung?


[Bild: IMG_20180113_121354.jpg]



[Bild: IMG_20180113_121412.jpg]


Hi nochmal,

diesmal einen konstuktiven Beitrag:
Jemand kann dir viellecht so einen Subteller passend zu Achse und Lager drehen.
Aus Nirosta, Bronze oder POM (Kunststoff) ?
 "The neon light of the 'Open all night' was just in time replaced by the magic appearance of a new day ..."

Zitieren
#12
Danke Euch, dann weiß ich Bescheid und melde mich wenn ich das Teil runter habe. Schönes Wochenende schon mal...
Andi
May we live 2 see the dawn...
Zitieren
#13
Ich hatte den Dreher vor zig Jahren auch mal, das sich der Subteller auflöste kannte ich auch zu gut. Das war aber nicht alles, zu guter letzt hat sich sogar der Hauptteller so verzogen, das er am Gehäuse schliff und rum eierte, da war fernünftiges Musikhören nicht mehr möglich. War damals ein Fall für die Tonne!

Zitieren
#14
(10.02.2018, 10:15)funk2die schrieb: Danke Euch, dann weiß ich Bescheid und melde mich wenn ich das Teil runter habe. Schönes Wochenende schon mal...
Andi

Ist wirklich kein Problem - hier siehst du es von oben bei abgenommenem Teller:

[Bild: F9OVEFAh.jpg]

Wenn die Schraube von unten gelöst wird, kann der Metallriegel zur Seite geschoben werden - dann lässt sich der Subteller leicht abziehen. Mein L450 hatte übrigens das gleiche Problem. Der Subteller hat sich durch Zinkpest derart aufgebläht, dass es zu einem nicht mehr tolerierbaren Höhenschlag kam. Schade drum, denn eigentlich ist der L 450 ein interessanter Dreher... 

Gruß
Phil
Zitieren
#15
(13.01.2018, 13:18)JayKuDo schrieb: Kannst Du mal den Durchmesser des Subtellers, Achsdurchmesser und Maße der Achse (Länge über und unter dem Teller) durchgeben? Eventuell passt dortt etwas von Pro-Ject & Konsorten.
Für mich scheint dies Gerät auch von Tesla in Litovel gefertigt und als Lenco gelabelt worden sein!

Nabend, 
dank der Tipps habe ich heute den Teller runter bekommen. Hoffe das die  Bilder so passen und ihr was damit anfangen könnt. Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich euch... 
[Bild: IMG_20180211_214536.jpg]

[Bild: IMG_20180211_214645.jpg]

[Bild: Pics_Art_02-11-09.51.40.jpg]

[Bild: Pics_Art_02-11-09.53.35.jpg]

[Bild: Pics_Art_02-11-09.56.44.jpg]

[Bild: Pics_Art_02-11-09.57.59.jpg]


[Bild: Pics_Art_02-11-10.16.18.jpg]
May we live 2 see the dawn...
Zitieren
#16
Nochmal guten Morgen Zusammen,

und den beginne ich direkt mit einer Frage. Ich habe mittlerweile einige Subteller gefunden, die es von verschiedenen Herstellern als Ersatzteil zu kaufen gibt. Dazu die Frage wie sich das Maß der Lagerachse vom Tellers ergibt. Bei verschiedenen Thorens Tellern habe ich z.B. 10mm und 7mm als Angabe gefunden.  

Der Lenco L-450 ist übrigens ein reinrassiger Tesla Dreher der unter dem Namen NC 450 produziert wurde. Es gab auch einen NC 440, dessen beiden Teller baugleich sind und folglich auch auf die Lenco Variante passen. Ich habe mittlerweile einen Händler vor Ort gefunden, der aktuell für 59,- Euro plus Porto einen gute erhaltenen Subteller verkauft. Zusätzlich Headshell bin ich dann bei 100 Euro. Dafür bekomme ich bei Kleinanzeigen einen kompletten L-450 ... Nach wie vor suche ich also einen guten Ersatz und bin dankbar für Tips falls ein Fremdprodukt passen sollten. 

Danke schon mal für die Mühe.
Andi
May we live 2 see the dawn...
Zitieren
#17
Kurzes Update:
Ich habe einen Lenco L43CH gefunden. Von dem passt das Tellerlager, Subteller und vor allem die Headshell. Lager und Teller sind übrigens baugleich mit den Pro-Ject Produkten. Das Lager muss allerdings ordentlich erhöht angebracht werden. Meine Lösung ist erst mal nicht hübsch, funktioniert aber bis etwas eleganteres kommt. Nun noch den Lifter reparieren und dann geht es hoffentlich ans Feintuning...

[Bild: IMG_20180223_001231.jpg]

[Bild: IMG_20180223_001439.jpg]
May we live 2 see the dawn...
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an funk2die für diesen Beitrag:
  • HifiChiller, franky64
Zitieren
#18
Du steckst ja wirklich viel Energie in diesen Einsteigerdreher. Respekt!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sing sing für diesen Beitrag:
  • funk2die
Zitieren
#19
(23.02.2018, 12:45)sing sing schrieb: Du steckst ja wirklich viel Energie in diesen Einsteigerdreher. Respekt!

In der Tat. Habe mich irgendwie daran festgebissen und wollte ihn nicht so sterben lassen ;-). Bekommt jetzt noch ein Ortofon OM 10 spendiert und dann ist Schluss. Wobei ... Ich überlege tatsächlich, ob ich ihm eine neue Zarge baue  Denker  . Na mal sehen, definitiv habe ich wieder was dazugelernt und Erfahrungswerte gesammelt. Dafür hat es sich schon gelohnt.
May we live 2 see the dawn...
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Das Lenco PTP4 Projekt Chevelle 13 1.292 11.03.2019, 10:19
Letzter Beitrag: Booker
  Hilfe benötigt: Wo Klipsch Heresy verfügbar und hörbereit - gerne auch privat? previlo 3 413 30.12.2018, 19:51
Letzter Beitrag: Blaupunkt01
  Lenco L133 Hromi 10 1.544 03.08.2018, 17:20
Letzter Beitrag: Hromi
  Bitte um Mithilfe wegen Pilot Lautsprechern Identifizierung Melmark 13 1.803 06.12.2017, 10:07
Letzter Beitrag: Ivo
  Ortofon AS 212 auf Lenco L75 bubble_ace 17 5.663 19.04.2016, 16:32
Letzter Beitrag: luckyx02
  Schrauben, Spacer für Headshell/Tonkopf Elac Tak 4 - Tips Erfahrungen, Hilfe benötigt hal-9.000 4 1.944 24.03.2016, 13:36
Letzter Beitrag: Caspar67



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste