Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Toleranzen der Andruckrollen bei Tapedecks
#1
Hallo zusammen,

ich habe vor mir neue Andruckrollen für mein Onkyo 2070 zu besorgen. Soweit kein Problem. Gibt es für saftige 30 Teuronen als Duo für das Deck zu kaufen.
Die Abmessungen sind 13 x 8 und 11 x 8 mm.

Weitaus günstiger könnte ich Andruckrollen mit den Durchmessern: 10,5 x 7,9  und 12,9 x 8,1 mm bekommen. Ist das ein prima Deal oder setze ich bei der Verwendung der "billigen" Andruckrollen mit den abweichenden Maßen mein Geld in den Sand?

Für eine Klärung wäre ich dankbar.

Gruß
Zitieren
#2
Du musst schauen, ob die etwas schmalere Rolle (7,9) dann in der Halterung sich hin- und herbewegen kann und ob die breitere Rolle (8,1) sich noch frei bewegen kann in der Halterung. Der Durchmesser ist relativ unkritisch, da die Rolle ja angepresst wird. Aber auf den Durchmesser der Bohrung achten, ob das zu der Achse passt.

Beste Grüße
Armin
Das Leben ist ein mieses Adventure Game, aber die Grafik und der Sound sind brilliant!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Schrotti
Zitieren
#3
Hallo Armin,

der Durchmesser der Bohrung passt, darum hatte ich den nicht genannt. Sind 2mm. Kann ich bei der mit der geringeren Breite notfalls Teflonscheiben verwenden?

Gruß
Zitieren
#4
Hmmmm....
Sind die Tapedecks da so unempfindlich Denker

Habe ich im DAT eine Andruckrolle mit einem nur 0,5mm kleinerem Durchmesser, hat der da schon keinen Bock mehr drauf.
Zu wenig Anpresskraft....Danke Nein, sowas will ich nicht und verweigere den Dienst....

Na gut, die Dimension ist ansich ja schon etwas kleiner, deswegen fällt das wohl im DAT mehr ins Gewicht.
I got a hot chilli feeling, I don´t understand..... Dance3

LG

Thorsten aus HH
Zitieren
#5
Bei der schmaleren (7,9) dürften zwei Teflonscheiben in Ordnung sein, aber was ist mit der breiteren?

Beste Grüße
Armin
Das Leben ist ein mieses Adventure Game, aber die Grafik und der Sound sind brilliant!
Zitieren
#6
Grobe Feile und gut! Floet ?
Zitieren
#7
oder so!

Beste Grüße
Armin
Das Leben ist ein mieses Adventure Game, aber die Grafik und der Sound sind brilliant!
Zitieren
#8
Im Ernst, ich weis es nicht.

Wie soll man hier vollkommen plan nachschleifen?
Das gibt aus der Hand und auf der Glasscheibe nix. Danach taumelt die Rolle um die Achse und ich habe das, was ich abstellen will selber produziert.

Versuch macht kluch! ich bestelle die Rollen und hoffe auf das Beste. Vielleicht ist diese Toleranz gegeben.

Beste Grüße
Zitieren
#9
Der Durchmesser ist für die reine Funktion egal. Aber: Manchmal ist der Schwenkweg des Andruckrollenarms so knapp auf den Durchmesser der Rolle abgestimmt, dass er mit kleineren Rollen nicht hoch genug kommt bzw. nicht genug Kraft hat.
Das könntest du vor der Bestellung nochmal ausprobieren.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • Schrotti
Zitieren
#10
Hi,

ich werde die beiden alternativen Rollen ordern.
Komme es, wie es wolle. Klappt es ist es gut. Klappt es nicht, ist es eben so.

Dann bestelle ich die besten Rollen, die es gibt Raucher .
Ist immer noch weniger, als ein versemmelter Kneipenabend. LOL

Danke für die Tipps!

Beste Grüße
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Schrotti für diesen Beitrag:
  • Heideschreck
Zitieren
#11
Also, so geht das ja nun nicht ! Oldie 

Schrotti, ich VERWARNE Ihnen !  Nudelhloz

UndWeg

Da finde ich diesen interessanten Fred und am Ende gibt es keine Auflösung - Frechheit sowas !  Jester 

LOL

Ich habe da noch ein paar KX-1100HX Decks, die sicherlich auch mal neue Andruckrollen gebrauchen könnten.
Das hier verbaute Sankyo Laufwerk ist - wenn ich nicht irre - weitgehend baugleich mit dem 2070 Laufwerk.

Bei einem LW hatte ich auch mal die Andruckrollenarme draußen und die Andruckrollen demontiert:
[Bild: 20200407-075216.jpg]


Und auch vermessen.

Ich hatte jeweils bei der Stärke so um 7,80 mm gemessen:
[Bild: 20200406-203605.jpg]

Achsdurchmesser jeweils gut 2,00 mm:
[Bild: 20200406-203452.jpg]

Durchmesser an der geschleppten Capstanwelle war 10,50 mm:
[Bild: 20200406-203710.jpg]

Durchmesser der rechten Rolle weiß ich nicht mehr (konnte kein entsprechendes Foto finden).

Daher wäre es für mich interessant, ob die günstigen Rollen gepasst haben und ob das Deck damit vernünftig lief.
Hatten die neuen Rollen eine balgige Form ?

Freunde
Gruß, Bob.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dämpfung Kassettenfach bei Tapedecks Schrotti 43 3.758 23.05.2020, 11:29
Letzter Beitrag: SiggiK
  Bezugsquelle Idler Riemen Andruckrollen stetteldorf 0 134 03.05.2020, 20:55
Letzter Beitrag: stetteldorf
  Nakamichi ! - Defekte Auswurfmechanik, schwergängige Andruckrollen, Orange Caps usw. spocintosh 1.752 372.160 03.05.2020, 11:31
Letzter Beitrag: luckyx02
  Andruckrollen aufarbeiten Pionier 27 4.585 10.01.2017, 15:38
Letzter Beitrag: Baruse
  Tapedecks Zeigerzappeln Pfeifton nach Einschalten Der Karsten 9 2.729 24.01.2016, 19:46
Letzter Beitrag: Der Karsten
  Bezugsquelle für Riemen und andruckrollen franz-ferdinand 5 1.963 30.06.2015, 15:37
Letzter Beitrag: zuendi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste