Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Revox B77 Restauration
#26
Ähm...mein Fehler. War ein Messfehler meinerseits.

Jetzt stehen die 1,6KHz wie eine Eins. Sorry Hans, wollte deine Thread nicht kappern.


[Bild: DSC07667.jpg]
Gruß André





Zitieren
#27
kein Problem, passt doch auch ganz gut hierher! Thumbsup
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an havox für diesen Beitrag:
  • winix, hyberman
Zitieren
#28
Was eine tolle Restauration. Super Arbeit, gute Erklärungen und geile Fotos.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HVfanatic für diesen Beitrag:
  • havox
Zitieren
#29
Nach der Wäsche                                                           Nach der Vaseline

[Bild: Alt-1.jpg][Bild: Neu-1.jpg]
[Bild: Alt-2.jpg][Bild: Neu-2.jpg]
[Bild: Alt-3.jpg][Bild: Neu-3.jpg]
[Bild: Alt-4.jpg][Bild: Neu-4.jpg]

Weil bei uns auch keine 30 Jahre spurlos vorbei gehen, bleiben die Erlebnisspuren an dem Gerät erhalten.
Als Farbauffrischung finde ich das Ergebnis super gut. Tausend DANK an "havox" der mich zu dieser Tat
 durch seinen Bericht ermutigt hat.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an p.seller für diesen Beitrag:
  • havox, Rainer F, HaiEnd Verweigerer
Zitieren
#30
Bitte?   Sad2
Gruß André





Zitieren
#31
Sorry bediener fehler
Zitieren
#32
Ich dachte schon, du schreibst kryptisch.
Gruß André





Zitieren
#33
verstehst Du kein basevierundsächsisch? Big Grin
[Bild: te-5.png]
Zitieren
#34
(24.03.2018, 20:45)p.seller schrieb: Nach der Wäsche                                                           Nach der Vaseline


Weil bei uns auch keine 30 Jahre spurlos vorbei gehen, bleiben die Erlebnisspuren an dem Gerät erhalten.
Als Farbauffrischung finde ich das Ergebnis super gut. Tausend DANK an "havox" der mich zu dieser Tat
 durch seinen Bericht ermutigt hat.

Na, da bin ich ja schon ein bisschen erleichtert, das das bei Dir auch nach anfänglicher PANIK zufriedenstellend geklappt hat Drinks

Ich finde, nach der Aktion sinkt die Bereitschaft für eine Nextel-Neulackierungs-Aktion doch erheblich UndWeg
Zitieren
#35
Moin,
die abschliessenden Arbeiten sind erledigt:

Wechsel der Potis auf dem Reproduce-Amp, dabei Einstellung auf den Widerstandswert wie vor (war ja schon eingestellt) - Kontrolle ok.
Neue VU-Meter Lämpchen eingebaut

Übersteuerungs-LED Kalibrierung   CHECK
Einmessung auf LPR35 - Bias, Eq   CHECK

Endlich kann die B77  für den ersten Dauertestlauf ins Gehäuse:

[Bild: testlauf.jpg]

Heute mal ein bisschen Farbe dabei (weiss aber nicht, ob die roten Trompeten bleiben...das rot ist anders als das der beiden Spulen, die ich habe und überhaupt...ist mir vielleicht doch ein bisschen zu schrill).

Dabei fällt mir aber auf, dass der Rec-Monitor Schalter doch noch kratzt Flenne 

Muss ich wohl nochmal ran. Aber da die Zählwerkriemen ja auch noch nicht da sind, habe ich ja noch Zeit Floet 

Viele Grüße,
Hans-Volker
[-] 8 Mitglieder sagen Danke an havox für diesen Beitrag:
  • hyberman, speakermaker, stephan1892, Helmi, spocintosh, Nudellist, gasmann, HaiEnd Verweigerer
Zitieren
#36
Heute sind die langen Zählwerksriemen gekommen. Und so wie es aussieht, habe ich richtig gemessen und gerechnet. 100mm x 2 mm passen optimal. Nicht zu locker und nicht zu stramm.


[Bild: riemen_da.jpg]

Das waren dann diese:
https://www.ebay.de/itm/5-Stuck-dicke-Gu...SwALtaT~~C

64 Cent das Stück im Fünferpack  Thumbsup

An den Bremsen muss ich noch arbeiten, die sind zu schlapp und auch nicht zufriedenstellend gleichmäßig hinzubekommen. Ich habe günstig zwei "leere" Bremstrommeln bestellt und werde sie mit meinen vorhandenen Bändern bekleben. Ausserdem hat gerade jemand das Kit von nagravox, wo diese Bänder dabei sind, an mich günstig abgegeben. Wenn man die in Australien bestellen muss, sind die Versandkosten höher als der Preis für die Bänder. Andere Quellen habe ich noch nicht gefunden.
Wenn das klappt und die Bremsen dann besser wirken, dann belege ich die Trommeln dieser Maschine auch neu.

Der Rec-Monitor Schalter knistert auch nach penibelster erneuter Reinigung immer noch ein bisschen, schaltet aber sicher. Das bleibt jetzt so.

Aber: Aufnahme und Wiedergabe sind top, da kann man nicht meckern  Dance3

Viele Grüße,
Hans-Volker
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an havox für diesen Beitrag:
  • hyberman, speakermaker, spocintosh, gasmann, HaiEnd Verweigerer
Zitieren
#37
Magst du mir die Bezugsquelle für die Ausgangspoti hinten benennen? Gern auch via PN oder für alle hier?

Die sind an der B77 auf meinem Tisch auch fertig.
Gruß André





Zitieren
#38
aber klar doch! Ist vielleicht auch für andere interessant:

https://www.ebay.de/itm/Potentiometer-Dr...2749.l2649

Das Schöne bei dem Anbieter ist, dass auch eine bemaßte Zeichnung im Angebot ist.

Viel Erfolg!
Hans-Volker
[-] 1 Mitglied sagt Danke an havox für diesen Beitrag:
  • hyberman
Zitieren
#39
dann kannst du sicher auch mitteilen, welchen Typ du geordert hattest. Ich schau derweil mal ins SM.


Edit: 5K, wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
Gruß André





Zitieren
#40
Eine Frage dennoch. Linear oder Logarithmisch?
Gruß André





Zitieren
#41
Abgesehen von der Stückzahl alles so wie im link ausgewählt:

5 k (4,5 gibt es wohl nicht)
lin
mono
Lötösen

Im SM habe ich keine Info zu den Potis gefunden...

Habe das heile ausgebaute mal so ungefähr gemessen:

voll: 4,7 Ohm
dreiviertel: 3,5 Ohm
halb: 2,5 Ohm
viertel: 1,4 Ohm

das ist wohl linear  Thumbsup

Ist ja ein output-Level-Regler und kein Lautstärkepoti...

Grüße,
Hans-Volker
[-] 1 Mitglied sagt Danke an havox für diesen Beitrag:
  • hyberman
Zitieren
#42
Konnte im SM auch nichts finden.   Sad2

Danke für die Info....habe die Kohleschichtpotis jetzt erst mal gründlich gereinigt. Kratzen nicht mehr und Kanalausfälle gibt es auch keine. Drin lassen? Ich schau mal. 

Jetzt ist die B77 hier auf meinem Tisch komplett durch revidiert und eingemessen. Die Nachbau-Andruckrolle mit Messingkern ist zwar nicht so mein Fall, aber was solls? 

Frage mich nur, was der der Reparateur vor mir gemacht hat? Es stimmte fast nix. Azimut, Kanalgleichheit, Play-und Reclevel waren meilenweit entfernt von gut. Oder es lag daran, dass die B77 neue Köpfe bekommen hat. Nicht mehr nachvollziehbar.
Gruß André





Zitieren
#43
boah, jetzt hast Du mich überholt  Hi

Dem Reparateur an Deiner B77 war das dann wohl doch alles zu schwör  Denker .  Aber schon seltsam, wie verstellt man manchmal eine Bandmaschine auf den Tisch bekommt...Azimut um 180° falsch und so.

Die rückwärtigen Potis werden ja nun nicht so oft verstellt, und an einem Verstärker, bei dem die Eingangspegel eingestellt werden können, stehen sie ja eh auf max. Die würde ich nur wechseln, wenn sie Fehler produzieren (oder durch Pfusch ersetzt sind). Soooviel Spaß macht das nun auch wieder nicht  LOL

Ach ja - die "richtig schönen" Andruckrollen 1:1 wie Original mit Laufrichtungspfeil gibt es bei Jenform Australia von nagravox. Da muss aber schon ein bisschen was zusammenkommen, damit eine Bestellung dort trotz der Versandkosten erträglich wird. Aber wenn man eh Lumi-Folien für A721 und/oder A727 braucht, kann man die ja mal mitbestellen...


[Bild: pichrolle_nagra.jpg]


Grüße und Glückwunsch zur Fertigstellung,

Hans-Volker
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an havox für diesen Beitrag:
  • hyberman, HaiEnd Verweigerer
Zitieren
#44
So, jetzt bin ich in der Endkontrolle  Dance3

Die Bremsen waren mit neuen Federn aus der Federsammlungspackung zu richten. Jetzt gibt es in keiner Richtung mehr Schlaufen beim Bremsen aus dem Umspulen heraus, und die Bremskraft passt auch.

Viele Grüße,
Hans-Volker

EDIT: Satz mit X - war wohl nix. Mit den Federn...sind zu stark und die Bremsen werden nicht genügend gelöst bei Wiedergabe/Aufnahme. Also zurück zum Trommelthema.
Zitieren
#45
Ja, das mit der Andruckrolle und den Nachbauten ist immer so eine Sache. Da kann man sich schon ein Problem ins Haus bzw. an der Bandmaschine holen. Hoffe mal, das diese hier das macht, was sie soll.

Ich warte noch auf LPR35, um die Einmessung noch mal vorzunehmen, denn ich konnte es nur mit Maxellband machen, da ich nur dieses Band fahre.
Gruß André





Zitieren
#46
Von der Funktion her sind z.B. die von blackreel oder revox-online aber auch in Ordnung und günstiger zu beschaffen. 
Grüße,
Hans-Volker
Zitieren
#47
Moin,
die Testtrommeln für die Neubeschichtung sind da. Und als Vortest, ob da das Problem wirklich liegt, habe ich mal die rechte Trommel gegen die aus meiner B77 MKII getauscht. Und siehe da: damit wird ordentlich gebremst. Und (mit dem Handschuh) fühlt sich die ausgebaute auch viel glatter an als meine. Da liegt also der Hase im Pfeffer.

Also Testlauf:


[Bild: b_nder_montieren.jpg]

Ganz wichtig ist es, mit Handschuhen zu arbeiten. Wenn an die Bänder Fett gerät, kann man es gleich wieder vergessen.

Bei den Testtrommeln ist das alte Band schon ab.

Und hier das neue drauf:

[Bild: b_nder_montiert.jpg]

Das Original ist aber schon schöner - mal sehen, was die Funktion sagt.

Aber erstmal noch 43 min backen bei 150°C und dann abkühlen lassen.

[Bild: backen.jpg]

Na, ich bin ja mal gespannt... Kaffee
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an havox für diesen Beitrag:
  • stephan1892, hyberman, dedefr, proso, Rainer F, HaiEnd Verweigerer
Zitieren
#48
Ich habe noch mal, gesehen auf einer kompletten 26er Tonbandspule, die Gleichlaufschwankungen mit dem Digi Oskar angesehen. Ich habe +/- 0,18% an Gleichlaufschwankungen bei der Sollgeschwindigkeit (19cm/sec). Das liegt aber voll in den Herstellerangaben von +/- 0,20%. Also alles gut.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • havox
Zitieren
#49
So, das neu Beschichten klappt, und sie bremsen auch ordentlich - habe sie in meiner B77 ausprobiert, sind zwar A77-Typ, aber mit ein paar Unterlagscheiben mehr geht das mindestens zum Test auch in der B77.
Meine Trommeln sind jetzt in der hier restaurierten Maschine, da habe ich auch die Bremsbänder durch welche aus der Restekiste ersetzt und da ich das jetzt endlich so hingepfriemelt habe, dass es keine Schlaufen mehr gibt, bleiben die Trommeln da. Solche Probleme mit den Revox Bremsen hatte ich noch nie.
Viele Grüße,
Hans-Volker
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an havox für diesen Beitrag:
  • spocintosh, HVfanatic, hyberman, speakermaker, proso, HaiEnd Verweigerer
Zitieren
#50
Oh doch...so ein Theater mit den Bremsen hatte ich mal an einer A77.....
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • havox
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  TELEFUNKEN bajazzo de luxe 201 Teakholz - Restauration (Premium Kofferradio 1967) bodi_069 774 268.105 08.02.2020, 11:57
Letzter Beitrag: Seratula
  Revox A700 Restauration havox 31 4.593 05.02.2020, 12:56
Letzter Beitrag: havox
Photo TEAC Tapedeck A-700 / R-H300 / TASCAM 112B Restauration & Reparatur nice2hear 207 55.832 08.01.2020, 14:31
Letzter Beitrag: winix
  Quad 405 Restauration und Modifikation Stefan . 89 7.262 07.01.2020, 15:29
Letzter Beitrag: scope
  Tefifon KC-1/Ra Restauration (Ist Schallband schon Hifi?) peaceman 19 11.180 11.11.2019, 23:10
Letzter Beitrag: Markus_64
  Revox B226 Restauration havox 23 5.441 21.06.2019, 14:13
Letzter Beitrag: havox



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste