Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tonarm Tips.. wer kann sie geben
#1
Meine Süße wollte ja einen schönen Plattenspieler für ihr Zimmer. Wichtig war, dass dieser nicht aus der Ruhe zu bekommen ist, wenn man durch's Zimmer läuft... so einen Thread haben wir ja schon.
Nun hatte sie sich den Luxman ausgesucht, der hier mal verlinkt war.
Inzwischen ist allerdings bei ihr die Entscheidung gefallen, meine Anlage aus dem Schlafzimmer (Pioneer 3000er Serie) zu nehmen und auch den Plattenspieler davon. Gnumpf. Also wieder muss der Lux wieder weg ?
Auf dem Luxman PD 121 ist - anders wie sonst auf den Bildern im Netz - kein SME 2009 sondern ein Sony PUA 1600s montiert.
Der passt nun nicht genau in die Base (die ja für den SME gedacht ist) und ich habe mir nun ein paar Sachen überlegt oder besser gesagt, weiß nicht, was ich machen soll.
Ich habe noch einen SME Serie III.. der passt in die Base aber ist schwarz.. mmh. Optisch nicht so schön .
Ich habe noch den KD750 mit seinem Standard Arm. Den Dreher will ich auf jeden Fall behalten. Würde der davon profitieren, wenn man dem den Sony Arm spendiert ?
Oder sollte ich alles so lassen und den Luxman einfach so wieder verkaufen oder eher das Laufwerk und den Arm einzeln oder wie oder was ?
Ich werde sicher nicht (und kann auch nicht) jeden Arm montieren und hören, ob mir da was akustisch besser gefällt.
Oder soll ich den so lassen und lieber doch den Sony 2250 Dreher verkaufen und den Lux in's Wohnzimmer stellen ?
Geht also nicht um die Optik der Dreher
NUN ?
Zitieren
#2
keiner eine Meinung dazu ?
Zitieren
#3
Lass' den Kennie wie er ist. Der Arm des Kenwood ist gut, wenn auch ein bisschen schwer.

Den Lux würde ich ebenfalls so lassen und darauf warten, dass mir eine passende Basis über den Weg läuft. Das kann allerdings ein wenig dauern. Von den älteren SMEs halte ich wenig. Für mich ist der Sony der bessere Arm. Und ja: ich würde den Lux in Wohnzimmer stellen und den Sony 2250 verkaufen.

Ist aber nur meine Meinung.


VG, micro-seiki (aka Roberto)
"Wenn du dich mit den Vollpfosten im OFF einlässt, verändern sich nicht die Vollpfosten. Die Vollpfosten verändern dich !" © Kimi
[-] 1 Mitglied sagt Danke an micro-seiki für diesen Beitrag:
  • Svennibenni
Zitieren
#4
Bei mir spielt auch ein KD-750, ich würde den originalen Arm auf keinen Fall gegen den Sony tauschen, der Arm des Keni ist absolut TOP und
muss sich keines Falls vor den anderen verstecken. Da würde ich den SME 3009 III opfern, auch wenn er schwarz ist. Im Netz schwirren einige
Bilder von Laufwerken herum, auf denen ein schwarzer Tonarm verbaut ist und das sieht mMn. gut aus.
Gruß - Martin
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Mag-Gig für diesen Beitrag:
  • Svennibenni, Operators Manual
Zitieren
#5
Also Lux-Dreher und SME-Arme sind alles andere als eine harmonische Kombination. Ich würde mich auf die Lauer legen, bis ein bezahlbarer Black-Widow oder Morch angeboten wird. Ein leichter Seiki-Arm passt auch wunderbar, aber dann kann man gleich einen Lux 264 komplett für die Hälfte erwerben...
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
Zitieren
#6
Warum? Dem Arm ist der drehende Teller herzlich egal.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an andisharp für diesen Beitrag:
  • Jottka
Zitieren
#7
Die Frage war ja eher ob 2250 oder Lux behalten
- wurde mir ja oben geraten den Lux zu behalten. ABER warum ?

und ob es Sinn machen würde, den 1600er Sony Arm auf den Kennie zu schrauben.
- wurde bisher ja verneint

Morch ? Black widow ? Was ist denn ein guter Preis und wie heißen die Arme genau ?
Zitieren
#8
so richtig weis ich nicht um was es geht, aber den 1600er PUA würde ich auf das 2250 Laufwerk schrauben und behalten. Den PD121 und den SME getrennt verkaufen und dafür ein schickes System anschaffen.......
Flag_of_truce
Zitieren
#9
würde der 1600 in die Bohrung beim 2250 passen ?
Tja.. was soll nun im Wohnzimmer stehen...
Morgen mach ich mal Bilder von beiden Delinquenten...
Zitieren
#10
der 1600 hat einen Einbauabstand von 222mm der original Arm des 2250 231mm. 9mm Unterschied sollte man hinbekommen..... Denker Ansonsten gibts da ja noch andere Möglichkeiten.... https://old-fidelity.de/thread-3966.html?highlight=loch
Flag_of_truce
Zitieren
#11
und der wäre besser als der original Sony Arm ?
Zitieren
#12
Inwiefern besser?
Zitieren
#13
(11.04.2018, 17:44)Svennibenni schrieb: Morch ?  Black widow ? Was ist denn ein guter Preis und wie heißen die Arme genau ?

http://www.phonophono.de/phono/tonarme/h...h-up4.html

http://www.infinity-classics.de/models/d...nearm.html

Letzterer wird in US so um 300 Dollar, in Europa (selten) zwischen 500 und 600 Euro gehandelt.
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
Zitieren
#14
na wenn mir Sascha sagt, ich solle den 1600er auf den Sony Dreher machen, wo bisher ein 1500er (?) drauf ist, dann gehe ich mal davon aus, dass er meint, dass es dann besser ist. Oder hab ich das falsch verstanden ?
Zitieren
#15
Was soll denn daran besser sein? Ist der eine höhenverstellbar und der andere nicht?
Zitieren
#16
Ich weiß es nicht

hier mal Bilder vom iphone

[Bild: IMG_1061.jpg]

[Bild: IMG_1064.jpg]

[Bild: ii50ozIh.jpg]

[Bild: ssx8X6nh.jpg]
Zitieren
#17
ich ging davon aus, dass der "Standardarm", also ein PUA 114 montiert sei. Das ist zwar auch ein toller Arm, aber der 1600er ist dann doch noch ne ganze Spur hochwertiger und im Sinne der Verschlankung würde ich die hochwertigen Sachen behalten/-nutzen und den Rest verkloppen.

der 1600er klingt auch besser:  Tongue Heuldoch
Flag_of_truce
Zitieren
#18
Das ist kein PUA-1500S, sondern ein PUA-114.
Zitieren
#19
äh ?
Zitieren
#20
(Und bitte das Störfeuer auch weiterhin so gekonnt ignorieren ! Thumbsup )
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
#21
Das mit dem ollen Hobel hat geklappt
Zitieren
#22
Atsvennibenni: Den Plattenspieler konnte man komplett, oder in Einzelteilen (Laufwerk, Zarge, Haube, Tonarm) kaufen. Als Komplettgerät wurden unterschiedliche Tonarme angeboten: Der PUA-1500S und der einfachere PUA-114, der auf deinem Gerät verbaut ist. Siehe z.B. hier.
Zitieren
#23
danke Tobi

also ist das nun ein 114 und wäre / ist der 1600er besser ?
Zitieren
#24
Ja, isser. Es handelt sich um den Nachfolger des PUA-1500(S).
Zitieren
#25
Ich hatte vor längerer Zeit einen PD 121 und bereue es daß ich ihn verkauft habe. Ich finde in hochwertiger als den Sony 2250.
Monohörer
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Telefunken 3000m Magnetophon ,was kann es yammi05 6 762 09.12.2017, 20:36
Letzter Beitrag: yammi05
  Verzerrung bei einem Song St. Germain "Sure Thing" - woher kann das kommen? Siamac 4 1.076 18.02.2017, 23:55
Letzter Beitrag: Siamac
  Was ist das für ein Tonarm? rotoro 6 948 05.02.2017, 17:13
Letzter Beitrag: rotoro
  Stax Röhrenverstärker richtig anschließen, wer kann mir helfen. Troubadix 6 1.125 09.12.2016, 12:03
Letzter Beitrag: winix
  Lautsprecher hacken - kann ich das? samwave 20 3.878 21.06.2016, 16:01
Letzter Beitrag: Test
  Kann mir jemand sagen welcher Tonabnehmer das ist? Der Paul 4 1.404 06.05.2016, 10:16
Letzter Beitrag: Der Paul



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste