Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Telefunken Tuner RT 300 geht nicht an
#51
(24.04.2018, 10:24)Jörgi schrieb: ... Nun ist die Richtige eingesetzt und der Tuner funzt und alles ist gut ! ...

Irgendwann hat es jedoch mal die richtig, die original eingesetzte geschossen.
Und da der "Gleich riecht er" in deinem Ladio zu Ausfällen neigt, sollte er mal gewechselt werden.
Das schaffst Du!
[Bild: hev512sg3.png][Bild: fcn_back_againa0s6u.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HaiEnd Verweigerer für diesen Beitrag:
  • Jörgi
Zitieren
#52
So , da hat er gerochen und die dritte Sicherung zerschossen ! 's war aber nich der Gleich riecht er sondern der Snuffer
[Bild: snuffer.jpg]

hab den Selengleichrichter gleich mit raus gelötet , der ist aber wohl schon mal erneuert worden , sieht so aus , als hätte dort schon mal jemand gelötet
[Bild: gleichrichter.jpg]

sieht auch noch gut aus , der C hingegen nicht
[Bild: gleich-2.jpg]
hab am Gleichrichter an den Beinchen überall in alle Richtungen mal mehr und mal weniger Ohm gemessen , ist das ein gutes Zeichen ?

Gruß
Jörgi
Zitieren
#53
Den Gleichrichter musst du mit einem Diodentester (sollte jedes gute Multimeter an Board haben) durchmessen. Sperren und nicht sperren.
Wechsel den einfach mit aus und gut ist.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • Jörgi
Zitieren
#54
(10.05.2018, 15:23)hyberman schrieb: Den Gleichrichter musst du mit einem Diodentester (sollte jedes gute Multimeter an Board haben) durchmessen. Sperren und nicht sperren.
Mit Diodentester getestet
Ergebnis ; + an 1 = alle anderen Beine sperren ; + an 2 - an 1 = ca. 560 ; + an 2 und - an beide linken Beine jeweils ca. 280 .
Sind das Werte , die auf einen intakten Gleichrichter schließen lassen ?

[Bild: sperren.jpg]

LG Jörgi
Zitieren
#55
Wenn da eine Strecke bereits defekt wäre würde das Radio nicht mehr funktionieren.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Jörgi
Zitieren
#56
Zitat:Wenn da eine Strecke bereits defekt wäre würde das Radio nicht mehr funktionieren.
Soso, ist zwar schon etwas her und heute auch Nachherrentag, aber
(20.04.2018, 18:08)Jörgi schrieb: Stelle die Funky-Anlage durch drücken des Tunertasters an , es geht auch alles an , außer der Tuner .


Zitat:Sind das Werte , die auf einen intakten Gleichrichter schließen lassen ?
einfach ne GR-Brücke aufmalen und überlegen
Zitat:Ergebnis ; + an 1 = alle anderen Beine sperren ;
Sperrwiderstände ok
Zitat:+ an 2 - an 1 = ca. 560 ; + an 2 und - an beide linken Beine jeweils ca. 280 .
die letzten Meßwerte zeigen den Durchlaßwiderstand jeweils einer Diodenstrecke
der erste Meßwert ist fehlerhaft, denn da liegen in Durchlaßrichtung zwei Dioden in Reihe und diese mit zwei weiteren parallel, es müßten ergo auch 280Ohm gemessen werden
mindestens eine Diodenstrecke hat keinen Durchgang

tauschen, das Dingens is kaputt
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer, Jörgi
Zitieren
#57
ich wollte meine Pollin Bestellung nicht mehr abwarten  und schlenderte zum C nach Altona-Bahnhof und kaufte diese Teile
[Bild: funk-1.jpg]

hoffentlich nicht allzu überdimensioniert
[Bild: funk-2.jpg]

'rein damit
[Bild: funk-3.jpg]

nicht schön
[Bild: funk-4.jpg]

läuft
[Bild: funk-5.jpg]

beim messen des Gleichrichters ergab sich das gleiche Bild ( mit anderen Werten ! ) wie bei dem alten Selengleirichter , also zwomal gleiche und einmal doppelte Ohmwerte . In der Hoffnung , das der Neue nicht schon defekt ist , hab ich ihn eingebaut und bislang läufts .


LG Jörgi
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Jörgi für diesen Beitrag:
  • Gorm, nice2hear
Zitieren
#58
läuft immer noch und riecht nicht ;

ich glaube , er ist repariert  Dance3 

KidA

Gruß
Jörgi
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Jörgi für diesen Beitrag:
  • runback
Zitieren
#59
Moin,
strenggenommen ist der Kondensator an dieser Stelle nicht zulaessig. Es duerfen als Entstoerkondensatoren nur solche der Klassen X, X2 oder Y,Y2 eingesetzt werden (abhaenǵig vom Einsatzfall). Diese Kondensatoren sind auch nach VDE etc. geprueft.
Grund dafuer ist, dass diese Kondensatoren im Fehlerfall ein definiertes Verhalten zeigen und keinesfalls einen Schluss oder Brand verursachen duerfen. "Rumstinken" und Platzen ist erlaubt, solange sich die Schaeden in Grenzen halten (meist eine Wolke, die nach verbranntem Papier riecht und dunkelbrauner Schmier).

Dieser Kondensator sollte also nochmal ersetzt werden, auch wenn er formal die Anforderungen an Spannungsfstigkeit erfuellt. Entstoerkondensatoren muessen naemlich auch noch bestimmte Spannungsspitzen ertragen koennen.

Aktuell waere das 0,047µF/275V~ X2

73
Peter
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • winix, nice2hear, Jörgi
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Braun TG 1020, Aufnahme geht nicht Rüsselfant 5 363 02.04.2018, 21:21
Letzter Beitrag: Klangstrahler
  Rückwand meiner Bang & Olufsen Ouverture geht nicht ab. Throatwobbler Mangrove 17 942 21.01.2018, 21:19
Letzter Beitrag: MaTse
  Tonarmlift Ortofon AS 212 neu befüllen - geht das? boris 11 607 10.08.2017, 17:15
Letzter Beitrag: zimbo
  Sony TA-F770ES - Reparatur Aux geht nur auf Mono Bahajo 5 647 16.07.2017, 13:16
Letzter Beitrag: Futurematic
  Ein Lautsprecher geht nicht Svennibenni 35 1.228 16.05.2017, 23:54
Letzter Beitrag: OFF-Chili-Sauce
  Der Brumm geht um... ChristofP 13 1.826 27.02.2017, 15:54
Letzter Beitrag: ChristofP



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste