Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neuer SAEC Tonarm!
#51
Schade Thomas,

aber das wäre doch mal eine Idee für einen Artikel in deiner Zeitschrift. WE 4700 gegen WE 407/23 mit identischen Tonabnehmern auf deinem PD 444 an identischer Phono. Und dann versuchen, die Unterschiede herauszuhören. Völlig wertfrei! Ich wäre auf das Ergebnis gespannt. Einen WE 407/23 könnte ich zur Verfügung stellen.

VG, micro-seiki (aka Roberto)
"nosce te ipsum"
"Ich bin Jacks entflammtes Gefühl der Ablehnung."
Zitieren
#52
Im Ernst?
Ein Vergleich zweier Tonarme dieser Güteklasse um ein "Ergebnis" herauszuhören? Was versprichst Du dir davon außer einem Beisammensein von Gleichgesinnten? Das Wort Ergebnis hat für mich etwas faktisches... ich würde es für so einen Hörvergleich nicht missbrauchen wollen.
Was sollte am "neuen" SAEC denn so anders sein, dass man etwas heraushören kann wenn man das nicht will. Es gibt hier ja ein paar Leute die berufsbedingt etwas näher an der "Szene" dran sind und vielleicht bessere/genauere Informationen haben. Für mich scheint es so als würden die Firmen mit einem minimalen Aufwand an Neuentwicklung (teilweise eben auch nur Kopie) und viel Tamtam noch einmal absahnen wollen. Da ist erst mal nichts unrechtmäßiges dabei... bei der doch aber oft recht durchgeknallten Preisgestaltung ist für mein Gefühl als Zielgruppe der reiche Russe mit wenig Ahnung angepeilt.
Ich bin echt gespannt und schüttele zunehmend oft den Kopf.

schönen Tag
Andreas
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an akguzzi für diesen Beitrag:
  • micro-seiki, Nudellist
Zitieren
#53
(14.05.2019, 11:13)micro-seiki schrieb: Leider kann ich - bis auf die Einbaudaten - nichts weiteres entziffern.

[Bild: Screenshot-2019-05-14-14-48-51.jpg]
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • micro-seiki
Zitieren
#54
Hallo Andreas,

wie gesagt, ich würde versuchen ohne vorgefertigte Meinung in einen solchen Vergleich zu gehen. Ich bin zwar des Japanischen nicht mächtig, habe aber dennoch den google-Übersetzer bemüht und festgestellt, dass der japanische Werbesprech sich vom Deutschen offenbar nicht fundamental unterscheidet. Da wird von Neuentwicklung und einer besonderen Dämpfung geschrieben. Das sollte doch eine gewisse "Weiterentwicklung" suggerieren, oder? Möglicherweise ja zurecht. Genaueres könnte man aber erst sagen, wenn man den Vergleich einmal durchgeführt hätte.

Aber ich verstehe was du meinst. Hier habe ich mich geoutet. Ich konnte einen reparierten EPA 100 mit einem ersetzten Lager nicht von einem originalen EPA 100 mit Rubinlager akustisch unterscheiden.


VG, micro-seiki (aka Roberto)
"nosce te ipsum"
"Ich bin Jacks entflammtes Gefühl der Ablehnung."
[-] 1 Mitglied sagt Danke an micro-seiki für diesen Beitrag:
  • Nudellist
Zitieren
#55
Hallo Roberto,

man muss/sollte einiges mit Humor nehmen !
Ich habe wirklich großes Interesse und eine entsprechende Begeisterung für schöne Tonarme. Feinmechanik und in vielen Fällen pfiffige Detaillösungen machen einfach Spaß... mir zumindest. Inwieweit dies dann alles gleich direkt Einfluss auf den Klang hat... zumindest hat es meist Einfluss auf die Psyche des stolzen Besitzers!
Viel Misstrauen hege ich allerdings, wie Du ja auch schreibst, gegenüber den aktuellem Neuerscheinungen die alte erfolgreiche und mit Lobeshymnen geschmückte Gerätschaften kopieren bzw. neu auflegen.
Werbetexte sind ja sowieso immer kritisch zu hinterfragen... wenn der neue Arm mal locker 8-10mal soviel kosten soll wie ein guter Gebrauchter müssen schon ein paar Argumente her. Die alten Originale kennt man... die wurden nun mittlerweile öfter als einmal zur Wartung zerlegt und alle Geheimnisse in den Medien offenbart. Das haben die "Neuen" noch vor sich.
Mal schauen wieviel einigermaßen seriöse Information über Garrard301, TD124 und auch diverse andere Neuerscheinungen wie den SAEC-Tonarm "durchsickern"... 

viele Grüße
Andreas
[-] 1 Mitglied sagt Danke an akguzzi für diesen Beitrag:
  • micro-seiki
Zitieren
#56
(27.04.2018, 21:07)Mani schrieb: r bekommt man ja nen tollen Transrotor  Oldie 

Uiii...ein contradictio in adjecto
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#57
(27.04.2018, 19:36)0300_infanterie schrieb: ... doch ... schon, man muss nur suchen. Die Frage ist, ob es für nen 1000er nicht was besseres gibt. Ich bin mit Tonarmen wohl durch  Floet

Ich auch - hab im Leben schon so viele Arme gehabt von altem Ortofon bis neuen Reed. Klar sind einige technisch echt pfiffig. 
Bei der Optik fallen die SAEC bei mir eh raus. Bekommt man aber deutlich unter 1000. Erst Recht, wenn nicht mal das originale Headshell dabei ist.

Für mich geht es - vielleicht wegen des fortgeschrittenen Alters - eher darum, was ich optisch und von der Haptik toll finde. 
ICH habe bei Armen nie einen Unterschied gehört - nur bei den Systemen, die dran hängten.
Zitieren
#58
Preisdiskussionen bei Neugeräten sind doch wirklich überflüssig wie ein Kropf.
Jemand stellt etwas her und kommt zu dem Schluss einen Preis x zu verlangen.
Keiner weiß, warum er das tut oder auf welcher kalkulatorischen Basis.
Deswegen schaue ich mir so etwas an, wenn es mir gefällt sehe ich nach dem Preis und
wenn der zu hoch ist, kaufe ich es nicht. 
Ich käme nie auf die Idee darüber zu diskutieren.

Der Arm ist geil und es gibt sicherlich Gründe, warum er ein so vielfaches kostet.
Ob es deswegen gerechtfertigt ist? Mir egal, auch wenn er 1/5 kosten würde wäre er 
mir das Geld nicht wert.

(14.05.2019, 14:25)Svennibenni schrieb: Für mich geht es - vielleicht wegen des fortgeschrittenen Alters - eher darum, was ich optisch und von der Haptik toll finde. 
ICH habe bei Armen nie einen Unterschied gehört - nur bei den Systemen, die dran hängten.

So isset...deshalb ist für mich beim DV-505 auch aller aller Voraussicht nach erst mal Schluss.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#59
Eigentlich wollte ich ja auch nur darauf hinweisen, dass auf einem neuen "kleinen" TEAC ein SAEC-Derivat montiert ist. Drinks

Das war verbunden mit der vagen Hoffnung einen neuen und erschwinglichen SAEC im Laden "begrabbeln" und gegebenenfalls erstehen zu können. Und das, obwohl ich genügend Tonarme habe.
"nosce te ipsum"
"Ich bin Jacks entflammtes Gefühl der Ablehnung."
Zitieren
#60
Ein guter gepflegter ;wo noch keiner dran rum geschraubt hat ,tut es doch auch.

Grüße aus Duisburg
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Tobifix für diesen Beitrag:
  • micro-seiki, HVfanatic
Zitieren
#61
(14.05.2019, 15:02)micro-seiki schrieb: ..... Und das, obwohl ich genügend Tonarme habe.

Lol1
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#62
... meinste nicht? Denker  Ich frag' mal A.!
"nosce te ipsum"
"Ich bin Jacks entflammtes Gefühl der Ablehnung."
Zitieren
#63
(14.05.2019, 15:02)micro-seiki schrieb: Eigentlich wollte ich ja auch nur darauf hinweisen, dass auf einem neuen "kleinen" TEAC ein SAEC-Derivat montiert ist. Drinks

Das war verbunden mit der vagen Hoffnung einen neuen und erschwinglichen SAEC im Laden "begrabbeln" und gegebenenfalls erstehen zu können. Und das, obwohl ich genügend Tonarme habe.

Gar nicht so teuer der Neue ...

Der Teac TN-4D ist ab sofort in den Farben Klavierlack Schwarz und Walnuss zu einer UVP von 619 Euro verfügbar.

Sieht gut aus ....

[Bild: Teac-TN-4D-04.jpg]

[Bild: Teac-TN-4D-05.jpg]
[Bild: Teac-TN-4D-03.jpg]

© by TEAC
Amber Model 17 - Hafler DH200 - Thorens TD146/AT14Sa - Marantz CD 67 SE - Carver TX-12 - Nakamichi CR-2E - Yamaha MDX 595 - Audio Physic Spark III + Subs
Zitieren
#64
Das ist aber auch ein sehr schlichter SAEC
Zitieren
#65
Also wirkliche Preisdiskussionen kann ich hier nicht entdecken... allerdings mache ich mir schon Gedanken über die Wertigkeit eines angebotenen Artikels. Und wenn ich da das Gefühl habe dass die Preisfindung auf eine Art betrieben wird die keinerlei wirtschaftliche Grundlage mehr hat sondern auf Messen die obere Leidensfähigkeit der Klientel ausgetestet wird dann ist das für mich persönlich ein Ausschlusskriterium. Ich zahle gerne einen fairen Preis für eine einwandfreie Arbeit... erwarte allerdings eine gewisse Realitätsnähe. Altmodisch... ich weiß.
Das muss natürlich nicht jeder so sehen... aber ein Forum wie dieses sollte dafür gedacht sein über Standpunkte dieser Art zu sprechen, oder?

Ob man nun Tonarme braucht oder nicht... so what! Ich finde die Dinger für mein Hobby nicht nur notwendig sondern auch ausgesprochen attraktiv!  Dance3 

schönen Abend
Andreas
Zitieren
#66
Leute, seid vorsichtig! Sonst taucht scope hier noch auf  Lol1 Wer ausser den Testberichtern von Werbeträgern hat denn damals einen Unterschied zwischen SME IV und V gehört? Aber klar, Spass macht es trotzdem! Das Pro-Modell einer aktuellen Nikon kostet heutzutage auch das 15-20-fache einer F/F2... Macht man damit bessere Photos? Dennoch mag es Gründe geben...
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
Zitieren
#67
Für den gemeinen Ölscheich darf es auf keinen Fall zu billig sein. Floet
[-] 1 Mitglied sagt Danke an andisharp für diesen Beitrag:
  • Nudellist
Zitieren
#68
(14.05.2019, 15:37)micro-seiki schrieb: ... meinste nicht? Denker  Ich frag' mal A.!

Und...was sacht A.?
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#69
Ich baue mir jetzt einen 12“ Tonarm selbst. Als Basis nehme ich einen Ortofon 212. Der bekommt Keramik Lager . Ein Titan Tonarmrohr .Ein neues Gegengewicht und Tonarmbasis aus Bronze.Einen SME
Anschluss. Dann kommt ein schönes SPU dran und fertig ist das Ding.
Zitieren
#70
Der AS212 dürfte wohl der Tonarm sein, der am häufigsten für Umbauten als Basis herhalten muss. Mich würde echt interessieren wie das Verhältnis Original zu Modifikation sich darstellt? Wieviele Telefunken-PS wohl deshalb in die Tonne gewandert sind... dürfte ähnlich ausschauen wie die Anzahl der gefledderten Saba-Röhrenradios nach dem Greencone-Fieber  Lipsrsealed2
Ich gehe davon aus Du läßt uns teilhaben?

schönen Tag
Andreas
Zitieren
#71
(15.05.2019, 09:25)Bastelwut schrieb:
(14.05.2019, 15:37)micro-seiki schrieb: ... meinste nicht? Denker  Ich frag' mal A.!

Und...was sacht A.?

Hab' nicht gefragt. Ich war feige. Angst vor der Antwort! Flenne
"nosce te ipsum"
"Ich bin Jacks entflammtes Gefühl der Ablehnung."
Zitieren
#72
(15.05.2019, 09:54)micro-seiki schrieb: Hab' nicht gefragt. Ich war feige. Angst vor der Antwort! Flenne

Wohl eher vor der nonverbalen Antwort in den Augen! Lol1
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#73
Gib's zu, du magst auch nicht dass dich S. ansieht, als hättest du den Verstand verloren. LOL
"nosce te ipsum"
"Ich bin Jacks entflammtes Gefühl der Ablehnung."
Zitieren
#74
Da ist doch Hopfen und Malz verloren  Floet
Zitieren
#75
(15.05.2019, 10:03)micro-seiki schrieb: Gib's zu, du magst auch nicht dass dich S. ansieht, als hättest du den Verstand verloren. LOL

Seit ich einer Umsiedelung zugestimmt habe, ist sie diesbezüglich relativ pflegeleicht.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Frisch auf den Tisch: Neuer Technics SP-10 tiarez 91 12.922 14.08.2019, 18:55
Letzter Beitrag: NiceTec
  "NEUER" AKTIV SUBWOOFER AN ALTEN STEREOVERSTÄRKER leberwurst 67 3.840 23.01.2019, 16:11
Letzter Beitrag: cola
  Neuer Plattenspieler Nion 159 11.088 06.01.2019, 19:53
Letzter Beitrag: Nion
  Neuer Bandmaschinenhersteller? der allgäuer 62 10.479 20.02.2017, 23:31
Letzter Beitrag: Svennibenni
  Idee gesucht: neuer Tonarm für Sansui SR-525 contenance 21 7.211 11.05.2016, 19:58
Letzter Beitrag: Yorck
  Neuer CD-Player FrabkU 30 8.282 16.03.2016, 19:46
Letzter Beitrag: FrabkU



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste