Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Trötenberatung
Kann einer von Euch da etwas nicht originales entdecken ?
Was kann man für sowas bezahlen ohne schlechtes Gewissen haben zu müssen oder ohne selbst zu überzahlen ?
nicht für mich - soll ein Geschenk sein.

[Bild: Wt3op8O.jpg][Bild: P8JOnq7.jpg][Bild: Dex2myf.jpg][Bild: p9GtTox.jpg][Bild: DbUPvOf.jpg][Bild: naS8GkD.jpg]
Zitieren
Sieht alles sehr okinal aus Thumbsup
Zitieren
Die gab es auch fast baugleich von Rogers und Kef... Wurden als Monitore nach irgendeinem BBC Standard entwickelt. Unterschieden sich in erster Linie durch die Impendanzen... Angeblich umso höher 11 Ohm und 16 Ohm desto besser. Für gut erhaltene Exemplare wird vierstelliges aufgerufen. Mir wäre das zuviel  Denker
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
Zitieren
Hier was zum Schmökern
https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/foru...lon-Battle

Besonders hier der erste Post ist für technisches zeuch interessant.
https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/show...-im-Norden
Zitieren
Muss man leider angemeldet sein...
O Brother, Where Art Thou?
Zitieren
(05.03.2019, 12:33)tiefton schrieb: Hier was zum Schmökern
https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/foru...lon-Battle

Besonders hier der erste Post ist für technisches zeuch interessant.
https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/show...-im-Norden

Dafür muss man aber angemeldet sein.
Gruß 
Jörg



Zitieren
Oh Mann. Dash1 .  ich Ich suche die Links m am zusammen 
http://downloads.bbc.co.uk/rd/pubs/reports/1976-29.pdf



http://www.diyaudio.com/forums/multi...iy-kits-7.html
https://meniscusaudio.com/product/co...re-bones-pair/
http://www.g4dcv.co.uk/ls35a/diy.html
http://www.t-linespeakers.org/drivers/b110.html
https://www.falconacoustics.co.uk/bb...nets-kits.html
https://www.falconacoustics.co.uk/bbc-ls3-5a.html
https://www.stereophile.com/standlou...361/index.html
http://ls35a.com/
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an tiefton für diesen Beitrag:
  • winix, bathtub4ever
Zitieren
Oh, Mann, die BBC immer mit Ihrem Englisch Raucher
O Brother, Where Art Thou?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an bathtub4ever für diesen Beitrag:
  • Ivo
Zitieren
Das sind Lautsprecher, um Sprachreportagen in Ü-Wagen oder bei improvisierter Vor-Ort-Arbeit aus Kleinst-Aufnahmekabinen zu kontrollieren.
Für Musik sind die nie gedacht gewesen und deshalb können sie das auch nicht.
Hat dem sinnentleerten HighEnd-Hype "oh toll, ein Monitor von der BBC" leider keinen Abbruch getan.

Ich würd das mal lieber lassen, es sei denn sie kosten Nüsse und man kann sie an einen von denen wieder teuer verticken.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • Kimi, OFF-Chili-Sauce, Taunussound, Nudellist, onkel böckes, cola
Zitieren
Da bin ich aber komplett ander Meinung . Na klar mit deiner Musik (Lärm) gehen die nicht. Sind sie auch nicht für gebaut. Floet
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Tobifix für diesen Beitrag:
  • lemmi, Megaheinz
Zitieren
Hi,
Man kann damit bis Zimmerlautstärke gut Musik hören, bei 100 Hz ist halt Feierabend und bei Pegel darüber hinaus auch. 
Und bei der Kohle für ein gut erhaltenes Original auch....
Zitieren
Achso, ein Monitor muss also für bestimmte Sorten Lärm angepasst sein ? Interessante Sichtweise...
Noch interessanter ist aber, in einem Satz gleich dreimal den Boden der Realität zu verlieren...
1. Meinung: Danach war nicht gefragt. Wa sich geschrieben hatte, ist ein Fakt aus dem Lastenheft.
2. Da der nicht zu widerlegen ist, muss auf die persönliche Ebene gewechselt und der "Gegner" diskreditiert werden
3. siehe Eingangssatz. Der Ansatz für den idealen Lautsprecher ist zweifellos genau ein einziger: Hohe Wiedergabetreue.
Das schließt die Möglichkeit aus, für bestimmte Signale mehr oder weniger geeignet zu sein.

Genau das ist hier aber leider der Fall: Die Teile sind für Sprachschnitt gedacht, Ende des Lastenheftes.
Und wenn man sich 20 Sekunden davor setzt und zuhört, ist das auch nicht zu überhören.
Ob Sven das mag, wenn man damit Elvis wiedergibt, kann er selber entscheiden, genau wie du und ich.
Die Stimme wird super sein. Frage ist lediglich, ob das reicht. Und auch das muss ja jeder selber wissen.
Den Einen reicht es vielleicht schon, ein schön furniertes Möbel zu haben, das obendrein noch irgendwelche Töne von sich gibt, dem anderen ist es wichtig, ein teures Original da stehen zu haben, um das er beneidet wird und der Dritte möchte vielleicht heute Mussorgsky, morgen Modern Talking und übermorgen ein Hörbuch hören.
Und vielleicht ist es ihm auch egal, ob du ihn dann als Lärmhörer abwertest.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 9 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • voidwalking, bathtub4ever, Ivo, winix, Tarl, Nudellist, onkel böckes, cola, timilila
Zitieren
Du sprichst mir aus der Seele, was die Dinger gelobhuddelt werden. Ist nicht meins.
Ähnlich wie die ESL57 von Quad, auch son Lautsprecher der nix richtig kann und alle hura schrein.
Grüße!

Michael
[-] 1 Mitglied sagt Danke an onkel böckes für diesen Beitrag:
  • timilila
Zitieren
Eine Frage an die Tröten-Experten unter euch.
Ich würde gerne zu meinen Fisher RS-1080 passende
Lautsprecher in Holzoptik dazu kaufen.
Dazu sollen/müssen meine ELAC 130 und die MB Quart 800 weiter ziehen.

Gibt es eine Empfehlung von Fisher, die zu meinen Monster passen?


Hier mal mein Hörraum im Dachspitz...

[Bild: Platz1.jpg]


[Bild: Platz2-jpg.png]
Gruß
Rüdiger Hi
Zitieren
Zeitgenössisch? Markenrein? Modern?

Hab ja den 1060 und da spielen Fisher dran.
[Bild: DSC04309.jpg]

[Bild: DSC04310.jpg]

[Bild: DSC04352.jpg]

Ich bin ein Heimkind und äußere mich wegen dieser tüpartigen Diskriminierung nicht.
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an UriahHeep für diesen Beitrag:
  • Jörgi, ADC, winix, timilila, spocintosh
Zitieren
Bei so einer kuscheligen Hörecke würde ich mir aber nie solche Trümmer hinstellen. Schon gar nicht unter eine Dachschräge Floet 
Wie groß ist der Hörabstand ? So 2m ?
Ich würde eher was Kompaktes nehmen und auf Nahfeld setzen.
"Autofocus has ruined quality"
Zitieren
(15.03.2019, 19:13)Kimi schrieb: Bei so einer kuscheligen Hörecke würde ich mir aber nie solche Trümmer hinstellen. Schon gar nicht unter eine Dachschräge Floet 
Wie groß ist der Hörabstand ? So 2m ?
Ich würde eher was Kompaktes nehmen und auf Nahfeld setzen.

...fast! Es sind 2,5m  LOL

Hab mir auch schon gedacht, dass so nah keine riesen Klopper passen.

Hab die Quart 800 in einen etwas größeren Raum gehört und da haben
sie mir richtig gut gefallen und die ELAC machen erst bei höheren Pegel 
richtig Spaß...
Gruß
Rüdiger Hi
Zitieren
Bevor ich hier schon wieder auf die Hucke kriege....es ging mir nur darum mal zeitgenössisches dazu zu zeigen. Ich bin untröstlich das es keine Wunschanforderungen gab, nicht das richtige abgebildet zu haben.
Sorry!

Ich bin ein Heimkind und äußere mich wegen dieser tüpartigen Diskriminierung nicht.
Zitieren
(15.03.2019, 20:02)UriahHeep schrieb: Bevor ich hier schon wieder auf die Hucke kriege....es ging mir nur darum mal zeitgenössisches dazu zu zeigen. Ich bin untröstlich das es keine Wunschanforderungen gab, nicht das richtige abgebildet zu haben.
Sorry!

Wenn Fisher aus der selben Zeit, für meine Hörecke gut geeignet sind, würde ich die fast bevorzugen!

Die STE-1200 haben mir schon immer gefallen, jedoch bräuchte ich für diese ein größeren
Raum, ein Statiker und ein Kredit...  Flenne
Gruß
Rüdiger Hi
Zitieren
Trötenklangerklärung via YT für Dummies LOL

https://www.youtube.com/watch?v=3tgeAQ-8...e=youtu.be
O Brother, Where Art Thou?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an bathtub4ever für diesen Beitrag:
  • rednaxela
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste