Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Trötenberatung
#1
Hallo,

ich bin etwas angefixt von den letzten Lautsprecherthreads und derzeit auf der Suche nach einer amtlichen Boxenbestückung.

Von Hause aus darf es gerne was schönes von Onkyo sein, da bietet sich ja die 9er Serie an (wer was loswerden möchte, bitte Zeichen gebenFloet) ). Jedoch bin ich auch anderen Herstellern gegenüber aufgeschlossen. Neben der Optik zählt natürlich der Kling und der Klang. So sollte auch ein feines leise Hören möglich sein.

Derzeit gibt es ja schöne Sachen in der Bucht, wo ich auch die Möglichkeit hätte die ranzubekommen. Die Sony SS G 7 ist mir derzeit in meinen Träumen noch von den Abmaßen her zu groß und ich vermute auch zu teuer. Was haltet ihr davon in Bezug auf Klang und überhaupt?

http://www.ebay.de/itm/280863980982?ssPa...1436.l2649

Der große TT sieht schon lecker aus. Basst der ordentlich oder mulmt es da nur? Die gab es auch noch von Kenwood als geschlossene LS ohne BR-Öffnung.

Oder sollte ich lieber abwarten, bis eine 9 er von Onkyo angeschwommen kommt oder gar die ForumsboxLOL?

Meinungen, Hinweise, Kaufangebote (nein, bitte keine Canton 109 LE) erwünscht.

Viele Grüße Bastian
Zitieren
#2
jetzt gibt`s gleich etliche Posts mit zig Meinungen LOL
jeder empfiehlt doch mehr oder weniger seine eigenen Tröten Floet
Drinks
Grüsse aus München  Hi

Zitieren
#3
Eine Meinung zu den Sony´s würd mich aba auch interessieren Floet
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#4
Lautsprecher zu empfehlen, ist immer etwas "nun ja" schwierig, denn jeder hat ein anderes Gehör.

Wenn einer sagt, "kauf die da, die klingen richtig gut", kann es dann bei Dir wieder ganz anders sein und Du denkst, "kann mal einer die Matratze vor den LS weg machen"!

Ich habe nun 2x MB Quart und 1x Quadral im Bekanntenkreis ungehört empfohlen und hatte Glück, die Schallwandler sind bisher alle positiv aufgenommen worden, das muss wie gesagt aber nicht immer so sein.

Gruß

Der Sisko

Zitieren
#5
Wenn keiner der Berliner "Geier" zugeschlagen hat, hätte ich die genommen:

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-...er/u826649

Ich bin mit dem Onkyo SC 901 sehr zufrieden. Die sind aber bei ebay wie auch die Yamaha NS 670/690 derzeit stark überteuert. Hilft nur warten..

Gruß Christian
Gruß Christian
Zitieren
#6
(16.04.2012, 16:45)Mani schrieb: jetzt gibt`s gleich etliche Posts mit zig Meinungen LOL
jeder empfiehlt doch mehr oder weniger seine eigenen Tröten Floet
Drinks

Och mennoFlenne,

aber ne Kernaussauge zu:

Kenwood wäre i.O.,
ne doch lieber auf die 901 von Onkyo warten, weil einfach technisch und klanglich um Lichtjahre besser,
oder doch die Forumströten versuchen zu bekommen,

wäre ja zumindest eine grobe Orientierung Smile.

VG Bastian

Zitieren
#7
Hi Christian,

an den 900ern bin ich dran. Er hat leider nur Mail angegeben und es kommt derzeit keine Antwort Sad.

VG Bastian
Zitieren
#8
Moin Bastian,
Tröten sind wirklich Geschmacksache. Da gibt es keine kardinalen Grundweisheiten… und wenn ich selbst für mich sage, dass geschlossene 3-Wegeriche das Beste sind, dann muss das nicht unbedingt für Dich gelten. Armin sagte unlängst in dem unsäglichen Canton-Thread, dass es nur wenige Vintage-Speaker gibt, die ungetrübten Hörgenuss bereiten. Und die kosten dann auch …

Ich hab ne 690 II von Yamaha, dazu gibt es auch übrigens einen tollen Fred hier im Forum. Aber selbst bei denen gibt es Unterschiede… meine mit frischen Sicken klingt anders, als eine mit Älteren…

Eine Empfehlung zu den Kenwoods kann ich Dir nicht geben, Martin (HisVoice) oder Rene (Passenger) die Spezis wissen da bestimmt weiter…

Aber vielleicht sollten wir hier eine Sammel-Liste für Empfehlungen beginnen…
1. Yamaha NS 690 II
2. Sharp CP 501-H (oftmals günstig in der Bucht zu schießen => klingt ein bisschen wärmer und leider auch ein klein wenig unpräzise, ABER nicht unangenehm)

Bedenke aber immer… richtig beurteilen kannst Du sie nur bei Dir zu Haus…

Viel Spaß beim Testen... Drinks
cu, Martin -

"Dat gifft in‘n Plattdüttschn keen Woort für „Flüchtlinge“, dat sün halt alles Lüüt, Menschen, Kinners, Olle, Froons- un Mannslüüt … So as Du!" (aus dem weltweiten Netz)

Zitieren
#9
Der SONY 38er Baß bringt dich zum Tanzen - Mulmen iss nich - klingt staubtrocken, aber trotzdem gewaltig. Dance3
Der hat eine schwere Papier/Carbonfasermebran, angetrieben von einer 100mm Schwingspule und ALNICO-Magnet.
Heute wäre sowas nicht mehr bezahlbar !
_________________________________
Groeten
Frank
[-] 1 Mitglied sagt Danke an FRANKIE für diesen Beitrag:
  • Tom
Zitieren
#10
(16.04.2012, 17:39)Campa schrieb: Ich hab ne 690 II von Yamaha, dazu gibt es auch übrigens einen tollen Fred hier im Forum. Aber selbst bei denen gibt es Unterschiede… meine mit frischen Sicken klingt anders, als eine mit Älteren…

Hallo Campa,

Das meinte ich mit Forumsbox Lol1

Ja, mir ist klar mit dem Klang das ist so eine Sache. Aber mir ging es ja um einige Grundaussagen. So ist die Yamaha ja oftmals als sehr rein bzw. neutral ohne Verfärbungen beschrieben. Die Sharp hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm.

Danke und viele Grüße
Bastian

Zitieren
#11
(16.04.2012, 16:45)Mani schrieb: jetzt gibt`s gleich etliche Posts mit zig Meinungen LOL
jeder empfiehlt doch mehr oder weniger seine eigenen Tröten Floet
Drinks

Also meine empfehle ich nicht Floet
Deswegen Hänge ich mich hier lesenderweise mit dran, da ich auch ein Suchender bin Denker
Gruß
Riccardo. Hi
Zitieren
#12
Christians Meinung zu den SC-901 unterschreibe ich: Mir haben die sehr gut gefallen. Ich habe die auch nur abgegeben, weil ich einfach keinen Platz mehr hatte und nach einiger Zeit Lust auf Veränderung hatte: Tandberg TL-5020. Dann ist mir zufällig doch noch ein Paar Mitsubishi DS-50CS über den Weg gelaufen.Floet Die Tandberg machen gerade eine Pause.

An der Zweitanlage spielt ein Paar Yamaha NS-670, die mir ebenfalls ausgesprochen gut gefallen.

Wie auch immer: Da dein Benutzername ja auf eine Gewisse Vorliebe für Onkyo schließen lässt, ich kann dir die SC-901 bedenkenlos empfehlen.
Zitieren
#13
Naabend,
ich habe es folgendermaßen gemacht: erstmal das Paar gekauft, was mich interessiert hat und was für mich finanziell in Frage kam. Oldie Dabei nicht sofort zuschlagen...sondern versuchen preiswert zu kaufen...ruhig mal ein Angebot auslassen. Dann habe ich dieses Paar eine Zeit gehört...und nebenbei Ausschau nach einem anderen Paar gehalten...welches mich auch interessierte...dabei immer auf preiswert kaufen versuchen zu achten. Dann diese beiden Paare eine zeitlang gegeneinander gehört, so lange bis der Favorit für mich feststand. Das schlechtere Paar durfte dann gehen...und da ja preiswert gekauftDrinks....entstand wenig oder gar kein Verlust. Dann mit dem Geld wieder das nächste Paar aufs Korn genommen...usw usw......Nach 6 Paaren war ich zufrieden...Ab und an stand das Wohnzimmer etwas voll....Floet aber das Ergebnis zählt. LOL

Gruß Michael
Mcintosh...ich liebe die alten US-Kisten Drinks aber hören tu ich nu mit was anderemRaucher....
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nosecrets für diesen Beitrag:
  • thosch
Zitieren
#14
Falls jemand Herr von zwei ONKYO SC-901 ist - ich habe vorhin die "Bedienungsanleitung" in Form eines DIN-A4 Blattes gefunden. Nur ein Blatt, aber original !
Wer´s haben will, möge sich bei mir melden - Briefumschlag habe ich noch da...
_________________________________
Groeten
Frank
Zitieren
#15
(16.04.2012, 18:27)onkyo schrieb: ... Die Sharp hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm.

... dann schau mal hier, das ist sie...

[Bild: 110911_img_0977_b_sw_w5c0a.jpg]

kann man gut gebraucht kaufen, da unkaputtbare Gewebesicken...

[Bild: 110911_img_0967_a_col_ken3.jpg]

und noch mal in voller Pracht

[Bild: 110911_img_0958_a_col_eeo0.jpg]

Drinks

cu, Martin -

"Dat gifft in‘n Plattdüttschn keen Woort für „Flüchtlinge“, dat sün halt alles Lüüt, Menschen, Kinners, Olle, Froons- un Mannslüüt … So as Du!" (aus dem weltweiten Netz)

[-] 5 Mitglieder sagen Danke an Campa für diesen Beitrag:
  • New-Wave, Cpt. Mac, Tom, Yorck, theoak
Zitieren
#16
(16.04.2012, 18:05)FRANKIE schrieb: Der SONY 38er Baß bringt dich zum Tanzen - Mulmen iss nich - klingt staubtrocken, aber trotzdem gewaltig. Dance3
Der hat eine schwere Papier/Carbonfasermebran, angetrieben von einer 100mm Schwingspule und ALNICO-Magnet.
Heute wäre sowas nicht mehr bezahlbar !
_________________________________
Groeten
Frank

Hat aber auch ne gewaltige Größe die Box, das wird mit der Stellage schon mehr als schwierig.

Die Sharp sehen in der Farbe richtig schick aus!
Zitieren
#17
Moin,
die Sharps sehen den KENWOOD KL-5080 sehr ähnlich. Zumindest der Baß und das kleine Hochtonhorn sind identisch. Auch die Gehäuse
sehen aus, als kämen sie aus der gleichen Schreinerei...wer da wohl für wen gebaut hat Denker

At onkyo/Bastian - gewaltige Größe ? Wie jetzt - die sind doch nur 90 hoch und 50 breit ! Okay, mit dem WAF wird´s mitunter schwierig... Floet

Die ONKYO 901 sind gute Speaker, aber wenn´s um echten Baß geht - tief, trocken und zwerchfellerschütternd, geht an den SS-G7 kein Weg vorbei - PUNKT.
_________________________________
Groeten
Frank
Zitieren
#18
Tja so ein paar Grundweisheiten gibt es schon bei Boxen.
Das wichtigste ist: Die Box muß der Raumgröße angepasst sein, sonst
klingts nie wie es soll.
Zweitens: Die Aufstellung ist ebenfalls sehr entscheidend.
Na und bei den weiteren Weisheiten scheiden sich die Geister dann schon mehr: Je weniger Wege ein System hat, desto besser, WENN...
... ach lassen wir das, hat eh keinen Zweck Lipsrsealed2

Die Vorgehensweise vom Michael ist ne echte Empfehlung würd ich sagen Thumbsup. Gute Sache. Setzt Geduld voraus, aber die haben
wir bei unserem Hobby ja eh Raucher

Als private Top-Empfehlung aus eigener Erfahrung für Räume bis ca. 20 qm kann ich die Magnat Quantum-903 empfehlen. Auf Ständer in Hörhöhe gebracht, ein Traum, auch in der Qualität.

Ich beneide dich nicht um die zu treffende Entscheidung Basti, aber du machst das schon Jester

Drinks Chris
Klang, Qualität, Optik & Haptik
Zitieren
#19
Moin,

Bass Reflex-Öffnung nach vorne ist bei der Aufstellung unkritischer Oldie
Reflexrohr hinten war bei meiner Suche ein ko-Kriterium.

Schöne Sharp .... die Sony´s würden mich aber mehr reizen Denker
Drinks
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#20
[Bild: 280sagx.jpg]
Wunderbare Radiotehnika S90B aus Riga Smile Das ist DIE klingonische High Quality Alternative zu den gängigen Vintage-Westboxen.

[Bild: adkmly.png]

Sind gerade wieder welche in der Bucht für kleine Münze:

http://www.ebay.de/itm/Radiotehnika-S-90...1c25ff4a10

Sowjetische echte (Nicht die Touristennepp-) Tento- Radiotehnika S90B aus dem alten Klingonistan !!

Dance3Dance3Dance3

Diese 27KG schweren Boxen sind ein EBB = Ever Best Buy,
Du wirst in dieser Größen- und Leistungsklasse wenig finden was einen derlei hervorragenden und ausgewogenen niemals nervigen Klang realisiert.
Die Holzgehäuse sind extrem dickwandig und schwer gebaut...vielfach verstrebt im Inneren....das ist (Klingonen-) HIGH END, und keiner weiß es Wink3

Mußt bloß die Elkos in den Überlastschaltungen tauschen (Sonst killt es die Höhen da die Hochtöner über diese Schutzschaltungen
unfreiwillig runtergeregelt werden...daher auch das Vorurteil, die Hochtöner der Russenboxen wären ab Werk immer defekt....das ist Blödsinn...)
und die Trimmpotis für HT und MT mit Ballistol behandeln, dann hast Du High End Boxen die viele extrem teure Hype-Tröten schlapp und wenig dynamisch aussehen lassen.
Die S90B sind den CL190 DUAL 4 Weg Riesenboxen tonal sehr ähnlich.
Extrem gute Dauerhörbarkeit und keine Präsenzüberbetonung oder zischelige Höhen.

[Bild: 1ektj6.jpg]

Diese Boxen sind derart ausgewogen, dass so mancher ältere Passiv-Monitor in Erklärungsnöte kommt.
Das Fernsehen der DDR benutzte selektierte S90 Boxen als Monitor.
Daher (Karlshorst) habe ich meine.
Extrem zufrieden damit.

Die DUAL CL 190 wären qualitativ ein (4Weg) Westpendant wie auch die Akustik Research AR3A und einige größere Saba Telewatt Boxen.
Ich besitze sowohl DUAL CL 190 Mk1 wie auch die S90B und Saba 70K wie auch größere Braun und KS Kücke und Schmitz Boxen (MEGA E80)
und kann die Sowjetboxen nur als gleichwertig gut beurteilen. Erstklassige Materialien eine unvorstellbar hochwertige Schwerst-Chassis
und Monster Frequenzweichen Auswahl findet sich in diesen Boxen.

[Bild: 11v2tcg.jpg]
Bass Chassis--diese extremst schwere Qualität ist High End das den Namen auch verdient.
Der Bass der S90 Boxen ist superb konturiert, niemals dröhnig und schön straff aber rabenschwarz und abgrundtief!!!

[Bild: 2qu0l0o.jpg]
Weiche der S90 Erstserie- hier wurde alles aber auch alles reingebaut was die Militärwerke der UdSSR mal eben entbehren konnten.

[Bild: 5dl3i9.jpg]
Weiche der S90B mit integrierten versilberten Pegelpotis für HT und MT
mehr Qualität und Materialgüte geht nicht, einige Kondensatoren sind größer bemessen (pro Gehäuse) darum weniger
scheinbar gab es diese Zwischen-Größe in der älteren Boxenbauepoche der S90 MK1 noch nicht bzw war gerade nicht von der Rüstungsindustrie
entbehrbar.... ThumbsupTzaritza Dance3Raucher

Klingonen-Boxen realisieren mit diesem feinen Zeug einen Klang der Seinesgleichen sucht und sie eher etwas vor den
Westboxen der 70s und frühen 80s platziert. Selbst im Vergleich zu aktuellen B&W Boxen sehen die S90B alles andere als alt aus, wenn alles in Ordnung ist und die Schutzschaltung neue Elkos hat.

[Bild: 29uy2bb.jpg]


[Bild: 8xv4f6.png]
DUAL CL 190 ---diese Boxen sind in etwa von Sowjetischer Hifi-Qualität Smile (Das ist ein Lob.)

[Bild: osvqko.jpg]
Auch die frei verdrahteten XXL-Luftspulen Weichen sind von sehr guter Qualität, lediglich die Bipolar-Elkos könnten mal getauscht werden,
die sind nach 30-40 Jahren zumeist vom ESR etc...jenseitig....das Problem gibts bei den Klingonenboxen mit Ihren Monster-Tropenfolien-Ölbad 400V Kondensatoren Wink3 nicht. Die sind nämlich der fernmelde und Radartechnik des sowjetischen Militärs entliehen und damit rocken
die für immer und ewig nach Vorschrift.

Die AR 3 A Boxen waren seinerzeit bei Dirigenten wie Karajan und Leinsdorf im Einsatz, ich habe sie restauriert neulich in Belgien bei einem Bekannten gehört, sie sind ebenfalls den DUAL und Radiotehnika Boxen ähnlich, sind aber im Bass deutlich schmaler, also eher etwas für
die trocken schlankere, im Klang etwas britisch orientierte Fraktion.

[Bild: 34oydxj.jpg]

[Bild: AR-2x1966.jpg]

[Bild: 35aodh3.jpg]
AR3A

[Bild: 23m3mo8.jpg]
AR3A Weiche, simpel im Vergleich zu DUAL und erst recht den Klingonen----dennoch ist die US Box sehr angenehm abgestimmt.

[Bild: 24y0789.jpg]
AR3A Basschassis, das ältere ist mit seinen starken Alnicomagneten besonders gefragt.

[Bild: wjjejr.jpg]
Es gibt einen US-Weichen Bausatz mit vakuumgetränkten OFC-Bandspulen (Mundorf??) der noch etwas mehr Transparenz aus den hochwertigen Chassis der AR3A herausholen soll...

Das Gute an den Boxen aus der guten alten Sowjetproduktion ist in meinen Augen (und Ohren):
GUMMISICKEN--da bröselt nix.

UND:

- Die sind (quasi auf Staatskosten) schon ab Werk getuned wie der Teufel Smile Da gibts nachträglich nix mehr zu tunen.


Es ist wie bei den Vintage Autos:

Deutschland:
[Bild: 148emue.jpg]

USA
[Bild: vh7v39.jpg]

Klingonisches Sowjet-Empire: Tzaritza
[Bild: 2dqvz41.jpg]

[Bild: 2hrd1qd.jpg]
Oldie
Es muß nicht immer ein Mercedes (oder Chrysler) sein, um ein (oder zwei) Sterne auf dem Kühler zu haben und gehörig was unter der Haube.
Drinks

Viele Grüße

Yorck
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an Yorck für diesen Beitrag:
  • YamahaNDS, DUALIS, Tom, thosch, lofterdings
Zitieren
#21
>Auch sehr empfehlenswert

http://www.ebay.de/itm/Boxen-Supersound-...33738fcc51

diese hochfeinen, optisch gesuperten Radiotehnika S90F = S150 Mk1 aus später 1988-1989er Sowjetproduktion
wurden gebaut für den West-Export zum Völkner und Westfalia Versand (Noch ohne jegliche Abspeckung---das sind top Boxen!)
Dieses S150 sind mit den S90b elektrisch identisch und klingen gleich. (Sind noch 100% die hochwertigen Chassis und Weichen drin wie in der S90B---bevor Conrad verbilligte Rotstift S150 unter Renkforce Label mit Chinahochtöner und billigerer Kernspulen-Weiche mit Elkos auf den Markt warf.)

[Bild: 30xepdt.png]

Unglaublich gute und schöne Boxen der 71CM Klasse Thumbsup

Viele Grüße

Yorck
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an Yorck für diesen Beitrag:
  • Tom, DUALIS, lofterdings, theoak
Zitieren
#22
Übrigens mal hier der direkte Vergleich japanischer / deutscher
Passiv-Boxen Consumer Frequenz-Weichen,
warum haben die Japaner selbst in ihren teuersten Superluxusboxen keine Luftspulen wie DUAL oder die Russen verwendet?
Bei japanischen Boxen habe ich immer das (vielleicht unbegründete!??) Gefühl
außen zeigt man Profistudio Look und innen wurde dann jeder Cent bis aufs Promille genau umgedreht und per Rotstift dann ggf. sofort
abgespeckt...Denker

Was nicht heißen muß dass man das auch hört...Kaffee

[Bild: 2ekke9c.jpg]
Kenwood Kl-5080 Weiche

Der "Hit" Wink3
die Pioneer HPM150 Weiche...
[Bild: 2j5yj2b.jpg]
Eine zigtausend DM teure 70er Jahre 100CM "Superluxus-Profi-Box" mit so einer
bescheidenen Budgetweiche:
[Bild: hpm150xover.jpg]
preisgünstigstes Kernspulenzeug. War das wirklich vom Budget so eng kalkuliert?!? Lipsrsealed2

[Bild: j0bh49.jpg]
SANSUI SP1500 Weiche (auch alles Massivkernspulen = Kupfer sparen...)

[Bild: qs5wn9.jpg]
Geradezu eine Erholung (Zumindest in der Theorie) die erstklassige (und keinesfalls überkandidelte)
DUAL CL190 MK2 WEICHE (Da fragt man sich warum "Klang Gourmets" die auf der einen Seite Japanboxen vergöttern über DUAL / Heco lachen
und diese als Ausgeburten des Taunus Sounds abtun....von ZISCH BUMM kann z.B. bei einer DUAL CL 170, CL 180 und CL 190 wie auch einer
DUAL CL 730 keine Rede sein.) Neulich bin ich wieder auf so einen DEUTSCH HIFI Hasser gestoßen (Nicht hier) was der für einen Quatsch erzählte wie schlecht im internationalen Vergleich doch das Deutsche "Braunwaren" Hifi gewesen ist und wie sehr hinter dem Mond die deutschen Boxenhersteller waren....BlaBlaBla...als ich ihm dann die Weichen einer "kleineren S50 Russenbox" zeigte

[Bild: 24vpb2h.jpg]
CCCP Dance3

fiel dem die Kinnlade runter und dann, nachdem er sich dann berappelt hatte kam sofort stereotyp wie von einem Klischeetonband, wie sehr schlecht doch die Materialgüte und der Wissensstand "im Osten" gewesen sei und dass "Russenhifi" nichts taugen könne weil RFT Hifi auch nichts tauge... manchen Leuten ist schwerlich zu helfen Wink3

[Bild: 2n685jt.jpg]
Saba 70K Weiche

[Bild: fdracl.jpg]
Heco Weiche aus den 70s (mit teurer Bandspule wie sie heute als High End angepriesen wird...)

Meiner Meinung nach sind die deutschen Boxen sauberer / pragmatischer konstruiert als die japanischen Consumerdurchschnittsteile.
Wenig Bohé und Glitzer, dafür solide Technik und gutes Knowhow wie auch guter Klang.

Der OEM Hersteller der meisten Japan Boxen (Außer Sansui) war Pioneer Smile

Pioneer war überhaupt der größte Boxenhersteller der 70er Jahre (Globale Stückzahl)

Lustigerweise hat Pioneer sogar in den frühen 70s
175 und 205mm Bässe für ITT / SEL Boxen zugeliefert Smile

[Bild: hx23gy.png]
Der ITT 175er Bass hier von ca 1975 ist ein Pioneer (Es gab keine Deutschen Bässe mit inverser Textilsicke = Pioneer Patent)

[Bild: fntirs.jpg]
Dito dieser etwas größere 205er ITT Bass...

In meiner Trentin UT8 (Kleiner Münchner Luxusboxenhersteller der nur den Fachhandel belieferte)
werkelt ein ITT gelabelter 25cm Pioneer Bass mit inverser Textilsicke (Baugleich zu dem Sharp Bass da oben) und klingt saugut.
Ist nichts gegen einzuwenden. Die Weiche der Trentin ist mit Luftspulen (Sogar ausschließlich Bandspulen!!) aufgebaut.

Viele Grüße

Yorck
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an Yorck für diesen Beitrag:
  • onkyo, Tom, Antonius, Heinenlaender, lofterdings, theoak
Zitieren
#23
Viele Dank Jungs,

für die tollen Tips, Ausführungen (insbes. auch Dir Yorck für den langen Artikel über die "Rüstungstechnik" und auch schönen Bilder (sehr lecker die Aufnahmen von den Sharp).

Bin jetzt erstmal fündig geworden, muss sehen, ob das mit der Abholung bzw. dem Transport noch klappt und dann geb ich Zeichen, wenn es in Sack und Tüten ist. Ich muss schon sagen, für Sowjetski Sojus macht die Radiotehnika S90F wirklich was auch optisch her. Na mal sehen.

Viele Grüße
Bastian
[-] 1 Mitglied sagt Danke an onkyo für diesen Beitrag:
  • Yorck
Zitieren
#24
Na ich bin gespannt was es wird...
Gruß
Riccardo. Hi
Zitieren
#25
Ich auch. Smile

Übrigens klanglicher Geheimtip,
[Bild: 15flz7b.jpg]
HERU LB501 BOXEN...aber die aus der teuren professional Serie
der 70s....(nicht das Zeug der Chinesenmüllepoche ab den 80s bis heute)

[Bild: 33wt9x4.jpg]

hier mal lesen, sind auch OEM Japaner aber dem Vernehmen nach überraschend gute Modelle:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-6823.html

Hat jemand die schon einmal selber stehen gehabt??
Mich interessieren solche Überraschungsei-Exoten immer besonders. Raucher

[Bild: 200cxvc.jpg]

Die Herus könnten Sansuis OEM Linie entsprungen sein... Sansui hatte in der Tat einige
Boxen am Start die mit Luftspulen in der Weiche und guten Alnico Treibern auch einen überraschend
feinen und straffen Klang hatten...

Ebenfalls interessante Überraschungsei Kandidaten sind Tensai TS-1000 Riesenboxen, auch aus Japan.


http://www.ebay.de/itm/Audiophile-Tensai...3374aae491

[Bild: 23kf6rr.png]
Tensai TS 1000

[Bild: vcqr6t.png]

[Bild: wsk67s.jpg]

[Bild: 34dkbah.jpg]

[Bild: 308cpoi.jpg]
cool alles massive Aluchassis in der Tensaibox, die könnte glatt aus Russland stammen Smile Wink3

Die Tensai Boxen erinnern recht stark an diese Kenwood KL6090 Boxen...(es ist gut drin, dass die Kenwood und Tensai Boxen beide Pioneers
OEM Boxen-Bau entsprangen....)

[Bild: 2u5xr83.jpg]

Tensai war kein Müll damals sondern eine der besten Kaufhausmarken die es überhaupt gab, gebaut wurden die Tensai Amps und Tuner
bei Mitsubishi und Matsushita-Technics-Panasonic, in Tests schnitten (die gar nicht besonders billigen) Tensaigeräte so gut wie bessere Sony
und Hitachi ab. Ein Highlight war der feine Doppelmono Tensai Endstufenamp TM 2550 und TM 2570. (Mitsubishi OEM hoher Güteklasse!)
http://www.ebay.de/itm/TENSAI-Endverstar...20c4ce4e04

[Bild: 2hp1we8.jpg]
Gabs auch mit 2x Ringkerntrafo....( TM 2570)
[Bild: eg312f.jpg]
ich habe in meinem alten Dolby Digital System 3 dieser Amps gehabt...sehr schöne und gut gebaute Geräte mit gutem Klang.
Mehr Power kann man in einer Mietsbude eh nicht ausfahren....
Und vor allem die tragen optisch nicht so dick auf---unscheinbar, solide, alles Metall, null Firlefanz, eine echte Freude für kleine Münze.
Wenn die Boxen von der gleichen Güte sind (Mitsubishi soll ja auch Boxen gebaut haben), dann ist da nichts gegen einzuwenden!



Viele Grüße

Yorck
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an Yorck für diesen Beitrag:
  • DUALIS, Tom, onkyo, Antonius, Superniki, theoak
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste