Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Streaming-Perlen
#1
Ist das ein schwieriges Thema in einem "Geraffel"-Forum? Sollte nicht, da es "nur" darum geht, dass man überraschend gute Musik auch oder gerade beim streamen entdecken kann.

Früher wurde ich auf neue Lieder durchs Radio aufmerksam. Heute stellt qobuz (und andere wahrscheinlich auch) Freitags alles Neue in Ihrem Streamingdienst zur Verfügung. Für mich schon ein Ritual in (fast) alles mal reinzuhören und man bleibt automatisch bei "Perlen" hängen.

Und diese möchte ich (und vielleicht noch ein paar andere) Euch nicht vorenthalten.

Selbst wenn jemand streamen skeptisch gegenüber steht kann man diese Tipps ja auch anderweitig nutzen..

Da Links in den Streamingdienst keinen Sinn machen (zumindest bei qobuz) verlinke ich auf youtube oder was gerade möglich ist.

Anfangen möchte ich mit einer Nummer, die, seitdem ich sie "entdeckt" habe, bei mir in Dauerschleife läuft. Ohne Qobuz wäre das wahrscheinlich an mir vorbei gegangen...





Glen Hansard - Roll On Slow

Ehrliche handgemachte Musik und tolle Stimme. Album ist insgesamt nicht schlecht...
Gruss



Michael

------------------------------------------------------------------------------------

Hi  

[-] 3 Mitglieder sagen Danke an rascas für diesen Beitrag:
  • Baruse, Tom, mazyvx
Zitieren
#2
Ach das ist doch 'ne coole Idee  Thumbsup 
Ich hab mit Streaming Diensten zwar nix am Hut, aber wer auf AOR, Melodicrock usw. steht,
dem kann ich Munich's Hardest Hits wärmstens empfehlen.
Viele Grüße
Jörg
Zitieren
#3
Die nächste Perle:

Steven Wilson war mir natürlich bekannt. Ich schätze ihn mehr als "Restaurieren" den als Musiker... Das ist aber Geschmacksache...

Jetzt die Ausnahme: Über Qobuz bin ich auf ein Album aufmerksam geworden, was ich bisher nicht auf dem Schirm hatte:

Cover Version von 2014

Bei einem Song bin ich hängen geblieben: Sign of the times

Ich liebe das Original von Prince und die frühere Cover-Version von den Simple Minds hat auch was.

Jetzt also Steven Wilson... Erwartung: glasklarer Sound (was gut zu dem Song passt) - checked! 

Gegen Ende legt Wilson eine heftige "Störung" über das Lied. Das unterstreicht meiner Meinung nach die Klarheit des Restes. 

Fazit: ich mag auch diese Version sehr und sie ist in meiner Favoritenliste gelandet.






Steven Wilson - Sign of the times
Gruss



Michael

------------------------------------------------------------------------------------

Hi  

[-] 1 Mitglied sagt Danke an rascas für diesen Beitrag:
  • Tom
Zitieren
#4
Der nächste Tipp ist eine wahre Perle:





Trotz oder gerade wegen des netten Covers wäre das wahrscheinlich an mir vorbei gegangen. 

An die letzte wirklich gute Soul/Pop - Platte kann ich mich gar nicht mehr so richtig erinnern. Blackstreet? Auch schon wieder 20 Jahre her...

Diese schöne Scheibe steht in der Tradition Prince/Michael Jackson. Prince hat wohl sogar noch daran mit gearbeitet...

Grundsätzlich bin ich bei Platten dieser Art skeptisch. Die Fussstapfen sind in der Regel zu groß und es kommt oft Teenie-Gedudel raus. Gar nichts dagegen, aber aus dem Alter bin ich definitiv raus! Da es aber verfügbar war habe ich halt reingehört und bin bei "Take a byte" hängen geblieben. Lege ich immer wieder auf und macht Spaß... 

Mir gefällt es! Hauptsache!

(Ich merke, dass ich immer wieder in den "haptischen Terminus" verfalle (Cover, Platte, Scheibe, "lege auf"). Jugendliche werden wahrscheinlich gar nicht wissen, was ich damit meine, aber hier habe ich es ja mit Experten zu tun... )

Einen schönen Tag! Es wird großartig...
Gruss



Michael

------------------------------------------------------------------------------------

Hi  

[-] 1 Mitglied sagt Danke an rascas für diesen Beitrag:
  • Tom
Zitieren
#5
Danke werde ich mit im Laufe des Tages anhören. Thumbsup


Brauch erst was zum aufwachen: bei mir läuft gerade Vitalic - Voyager von 2017

https://www.qobuz.com/fr-fr/album/voyage...0255724999

[Bild: 0060255724999_600.jpg]

Stephan
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an dksp für diesen Beitrag:
  • Tom, rascas
Zitieren
#6
Was mir in den Tag hilft:





Friedrich Lichtenstein kenn man aus der EDEKA-Werbung („Supergeil“). Das Lied hier ist ein Mix u.a. von Dorfmeister. 

„Das wird gut“ ist Lichtenstein pur. Wer sich für den Typen interessiert sei die schön schräge Mini-TV-Serie „Tankstellen des Glücks“ empfohlen. Da fährt der Mann quer durch Europa auf der Suche nach historischen Tankstellen und philosophiert über alles mögliche. Schräg und Genial! Typisch Lichtenstein halt...
Gruss



Michael

------------------------------------------------------------------------------------

Hi  

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Spotify, Deezer & co- Wie haltet ihr es mit Streaming-Diensten? Don Tobi 194 29.359 15.07.2017, 23:15
Letzter Beitrag: zoolander
  Russische Klassik LP Perlen bei JPC für nur 8€ space daze 0 340 01.07.2016, 12:54
Letzter Beitrag: space daze



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste