Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
MD Mini Disc
#1
Ich habe als Beifang eine Kiste mit Mini Disc kurz auch MDs bekommen.

Nach kurzer Recherche im INet sind die Dinger ja gar nicht mal so schlecht. Was mir aber immer auffiel, die Md kann nicht so ohne weiteres mit Musik be- oder überspielt werden.
Kann mir, als ausgewiesener Unwissender, jemand mal helfen tiefer in die Materie einzusteigen?

Konkret würde ich wissen möchten, kann ich eine MD mit jedweder Musik bespielen, wieder löschen und Neu bespielen?

Das Thema DRM scheint ja bei der MD eine Rolle zu spielen.
Gruß
Joachim S
Zitieren
#2
An sich gab es DRM nur bei späten Geräten (NetMD) - und da wurde auch nur verhindert, Inhalte von der MD auf den PC zu kopieren. Bespielen der MDs mit jedweder Musik, diese löschen, neu bespielen, etc. geht ohne Einschränkung. Die NetMD-Sachen laufen wohl ohnehin nicht mehr, weil die Software nicht mehr weiterentwickelt wurde, auf Windows 7 lief die schon nicht mehr.
Zitieren
#3
Das ist so nicht ganz korrekt. Die Software "Sonic Stage" mit derer die NetMD Geräte betrieben wurden, lief noch wunderbar unter Win7, zwar mit Tricks, aber es ging.


MD ist ein wunderbares MEdium für Musik. Ich kann es jedem nur empfehlen! Ich selber habe einige MD Geräte sowohl für das HiFi-Rack, alsauch Portable. Sogar noch ein Autoradio mit MD von Sony.

Besorg die einen Sony MD Recorder und hab Spaß damit!

Ich lege dir folgendes Gerät ans Herz. Sony MDS Je530 als Einsteiger reicht. (Gaaaanz wichtig NICHT das Je500 oder 510/520!!!) Irgendwann mal ein ES der Spitzenklasse.

Ich mache es so. Flac´s per Computer via Lichtwellenleiter auf die MD. Ins Rack und genießen....
Gruß - Lucifor
Tape: Denon DRS 610, MD:4x MDS JE-530, Sony JE-700, Lifetec CDMD1 MKIII, CD: Technics SL-PG440A, Vinyl: Technics SL-1300, Reloop RP 1000 AMP: Denon PMA-980R, EQ: Kenwood GE 820 und Sherwood EQ 5010c, KH: Sony MDR-XB450AP, Boxen: Eigenbau, Chinch: Eigenbau

Music must spin around!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an lucifor für diesen Beitrag:
  • dedefr
Zitieren
#4
Und bitte keinen j3es, ja30es oder ja50es!!! Alle haben einen technischen Fehler in der Lasersteuerung welcher den Laser sehr schnell nach einigen hundert Stunden bei der Aufnahme zerstört. Dann ist nur noch Wiedergabe möglich.
Zitieren
#5
Sony Ja555es, ein Traum, der immer ein Traum bleiben wird!
Ich freu mich aber für jeden der einen hat!
Gruß - Lucifor
Tape: Denon DRS 610, MD:4x MDS JE-530, Sony JE-700, Lifetec CDMD1 MKIII, CD: Technics SL-PG440A, Vinyl: Technics SL-1300, Reloop RP 1000 AMP: Denon PMA-980R, EQ: Kenwood GE 820 und Sherwood EQ 5010c, KH: Sony MDR-XB450AP, Boxen: Eigenbau, Chinch: Eigenbau

Music must spin around!
Zitieren
#6
Der kostet richtig Geld...

https://www.ebay.de/itm/Sony-MDS-JA555ES...SwuHFbGRvL

Was macht eigentlich den Unterschied aus? Ich hatte mich mal für einen Yamaha MDX-595 interessiert. Der geht für deutlich weniger über den Tresen.

VG  Martin
Zitieren
#7
Ok, als Neuling in Sachen MiniDisc öffnen sich mir da neue Horizonte. Eine weitere Frage treibt mich aber um, da es ja so gut wie keine MD-Laufwerke für den PC gibt, bleibt dann nur das "analoge" bespielen der MD, so wie seinerzeit das erstellen von Mixtapes? Nicht das es schlimm wäre, ich würde es nur gerne wissen wollen.
Gruß
Joachim S
Zitieren
#8
Ich kenne ehrlich gesagt kein einziges MD LW für den PC. Gab es sowas?

"Füttern" entweder digital vom PC aus oder sonstigen digitalen Quellen....
Oder eben über analog In...
Aber ja, Aufnahme in Echtzeit wie beim Erstellen eines Mixtapes....
Wie bei der CD "mal eben" eine in 5 Minuten brennen is nich...Wink3
I got a hot chilli feeling, I don´t understand..... Dance3

LG

Thorsten aus HH
[-] 1 Mitglied sagt Danke an gasmann für diesen Beitrag:
  • joachim
Zitieren
#9
Ähm, doch zumindest sowas in der Art gibt und gab es ^^

Es gibt einen Portable Player von Sony der noch so grade eben kein DRM aber alle vorteile von "NetMD" besaß, auch das Teil ist Rar und jeder weiss was er Wert istSmile

Es ist der Sony MZN-707 (uuuuund jaaaaaaaa ich hab so einen)

Man kann in der Therorie mit dem Gerät via Sonic Stage die Mp3´s direkt auf eine MD schieben, wobei die MD als Laufwerk genutzt wird und eben nicht das ganze Realtime abläuft.
Aber auch heir gilt, fremde MD´s können nicht auf den Computer kopiert werden. Aber dieses würde ja wieder per LWL gehen. Der Portable hat als letzer noch eine LWL Buchse bekommen. Ergo hat man kein DRM und alle Vorteile von NetMD.

ABER und das war schließlich das aus für Sony´s MD und Sonic Stage, die Qualität wird bei NetMD mit voller absicht auf analaog heruntergefahren.
Ein riesen Ausriss war das damals und eine Frechheit sondergleichen von Sony. Sonic ist dabei mit Stage völlig den Bach heruntergegangen.

Ich mag MD dennoch, hab unzähliche MD´s (wer also welche loswerden will meldet sich bei mir) hatte aber bis heute keinen Kontakt mit HDMD? (hießen die so?) in ermangelung eines Recorders, da aaachhhh HiMD heissen die! nicht kompatible zu MD ist. (wieder völliger unsinn von Sony).

Edit: Es gab ein Gerät von Lifetec! und von Tascam, die baugleich! waren und den ganzen DRM und konvertierungskram einfach mal dezent ignorierten Smile
Wenn mand as für kleines Geld schiessen kann hat man echt was nettesSmile
Die Geräte kopieren CD´s (egal welcher Art) ohne Qualitätsverlusst auf eine MD, (CD und MD im gleichen Gerät)
Von Lifetec heisst das Ding Lifetec CDMD-1 und von Tascam, ohhhhh ratet mal: Tascam CDMD-1
Gruß - Lucifor
Tape: Denon DRS 610, MD:4x MDS JE-530, Sony JE-700, Lifetec CDMD1 MKIII, CD: Technics SL-PG440A, Vinyl: Technics SL-1300, Reloop RP 1000 AMP: Denon PMA-980R, EQ: Kenwood GE 820 und Sherwood EQ 5010c, KH: Sony MDR-XB450AP, Boxen: Eigenbau, Chinch: Eigenbau

Music must spin around!
Zitieren
#10
Die Lifetec CDMD-1 gibt es eigentlich noch wie Sand am Meer in der Amateurbucht zu kaufen. Man findet sie aber eigentlich nur unter "Lifetec CD MD". Die werden einem förmlich hinterher geworfen. Scheint wohl am "Markennamen" zu liegen. Wer da keinen Wert drauf legt, ist da sicherlich gut aufgehoben.

Den günstigsten Brüder Tascam habe ich für 249€ in der Bucht gesehen und dann geht es schnell nach oben mit dem Preis.
Gruß André





Zitieren
#11
NetMD ist dem normalen type-r md Codec Qualitätsmäßig weit unterlegen. Das war keine Absicht, die md war so nur nie vorgesehen. Und wer mp3s in Atrac konvertiert der sei gewarnt. Das endet böse im klang. Bitte ausschließlich lossless als Vorlage nehmen. Atrac codiert komplett anders als mp3 daher funktioniert es nicht zusammen mit mp3! Zwei folgegenerationen Atrac dagegen sind klanglich kein thema.

Atrac und mp3 nogo! Zu der Zeit damals war atrac mp3 haushoch überlegen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Empfehlung Mini, Micro, Kompakt Anlage Rüsselfant 8 1.756 23.10.2014, 19:07
Letzter Beitrag: krausar
  Welchen Mini- Vollverstärker für gaaanz kleines Geld ? Fugazi 2 807 16.11.2013, 22:44
Letzter Beitrag: Fugazi
  Mini-Anlage Alt oder neu? Akool1 79 16.600 14.07.2013, 19:27
Letzter Beitrag: Akool1



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste