Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Teac TN-80C Infos gesucht
#1
Moin,

kennt jemand den Plattenspieler Teac TN-80C und kann dazu etwas sagen ? Ist wohl aus den `60er Jahren.
Im Netz ist nicht sehr viel zu finden.



    Gruß
     Thomre
Zitieren
#2
Hallo Thomre,

Mein bescheidenes Archiv sagt mir dazu:
der TN-80C ist ein TS-80 ohne Tonarm und Tonabnehmer.

Gruß

Michael-Otto
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an Michael-Otto für diesen Beitrag:
  • charlymu, Armin777, Caspar67, hadieho, Thomre
Zitieren
#3
Aus dem Netz

[Bild: tn-80c.JPG]
Quelle: audio-heritage.jp

[Bild: i-img1200x900-15292764864nau7w1155729.jp...r.fs=20000]
Quelle und mehr....:aucfan.com

S482 ティアック TEAC TN-80C ターンテーブル マグネフロート


LG.....Ha-Die
Ha-Die the Dragonheart
[Bild: 3d-blackwhite-yingyang.gif]



[-] 2 Mitglieder sagen Danke an hadieho für diesen Beitrag:
  • winix, Thomre
Zitieren
#4
Hallo,

danke Dir !

Hat den (oder den TS-80) vllt schon mal einer hier besessen ,gesehen, gehört ? 

Im Netz ist fast nichts zu finden und wenn dann meist auf japanischen Seiten. Scheint so als wenn dies der erste Plattenspieler mit Lagerentlastung mittels Magnet gewesen ist. Optisch sieht er recht interessant aus. Muss wohl ein ziemlicher Klotz sein. Angeblich passen Arme bis 14 Zoll darauf.

   Gruß
    Thomre
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Thomre für diesen Beitrag:
  • hadieho
Zitieren
#5
Hallo hadieho,

ja, die Bilder kenne ich. Wie gesagt sind fast alle aus Japan. Evtl. wurde er ja auch gar nicht in Europa vertrieben.
Ich könnte evtl. einen bekommen und frage mich ob es sich lohnt. Darum wären persönliche Erfahrungen sehr schön. So aus dem Bauch heraus würde ich mal sagen macht er einen hochwertigen Eindruck.


    Gruß
     Thomre
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Thomre für diesen Beitrag:
  • hadieho
Zitieren
#6
Moin

Habe zwar einen Teac TS 85 aber der läuft zu langsam und kann da wenig dazu schreiben wie dieser Plattenspieler ist .Sicherlich in Japan ist der TS 80C die bessere Wahl da dieser auch mit 220 Volt betrieben werden kann ,aber alle sind nicht mit der 110/220 Volt  Umschalt Ausstattung .Motoren sind alle gleich nur die Tonarme sind unterschiedliche wie Grace und  FR verbaut worden .TS 80,,85

Guß Frank
[-] 1 Mitglied sagt Danke an franky64 für diesen Beitrag:
  • Thomre
Zitieren
#7
Hallo,

hier noch der Prospekt aus dem unergründlichen Archiv.




[/url][url=https://i.imgur.com/yXjGITU.jpg][Bild: yXjGITUh.jpg]
[Bild: FoDYZBOh.jpg]
Gruß

Michael-Otto
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Michael-Otto für diesen Beitrag:
  • winix, Thomre
Zitieren
#8
Klasse.

Danke Dir  Thumbsup .

Das scheint in der Tat ein sehr interessantes Gerät zu sein. Wohl aber auch sehr selten. Kann natürlich auch mit am Alter liegen. Nach rund 50 Jahren wird sich der Bestand wohl ziemlich verkleinert haben. 
Und von der verkauften Stückzahl her dürfte er von den damaligen Platzhirschen eh weit entfernt gewesen sein.

Kennt oder hat den niemand außer Frank Erfahrung mit dem Teac ?


    Gruß
      Thomre
Zitieren
#9
Kauf ihn einfach, mach Deine eigenen Erfahrungen und lass uns dann teilhaben. Smile

Gesendet von meinem EVA-DL00 mit Tapatalk
Hey hey, my my
Rock and roll can never die (Neil Young)
Meine Musiksammlung
Caspar Hi
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  TEAC N300 an Akai AM 75 Lulabue 4 457 27.12.2018, 23:06
Letzter Beitrag: Lulabue
  Infos zu Dual HS-152 gesucht 0300_infanterie 8 572 13.12.2018, 07:13
Letzter Beitrag: 0300_infanterie
  Kaufberatung Minianlage Kenwood / Teac yucafrita 4 817 05.05.2018, 10:25
Letzter Beitrag: Eidgenosse
  Victor (JVC) 1000 Tonarm Infos gesucht ratfink 15 4.922 04.01.2018, 20:15
Letzter Beitrag: Blaupunkt01
  Infos ESS EVALUATOR gesucht stetteldorf 2 630 25.09.2017, 06:12
Letzter Beitrag: stetteldorf
  AV Receiver, aber welchen? Meinungen / Infos hyberman 114 5.344 24.08.2017, 22:42
Letzter Beitrag: hyberman



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste