Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[KFKA] Kurze Frage, kurze Antwort zu Hifi & Elektronik
Unsere Umschalter machen das auch:

hier

Beste Grüße
Armin
Für dumme Kommentare wurde eigens das Internet erfunden! (Marc Uwe Kling)
Zitieren
(30.11.2020, 15:27)Armin777 schrieb: Unsere Umschalter machen das auch:

hier

Beste Grüße
Armin

Ja Armin, ich weiß! Aber knapp über 200€ für den fernbedienbaren 4-fach Dodocus-Umschalter war dann doch zu verlockend...  Pardon
[-] 1 Mitglied sagt Danke an AsMaMa für diesen Beitrag:
  • Armin777
Zitieren
Da gebe ich Dir recht! Hast ein Schnäppchen gemacht, würde ich sagen.

Beste Grüße
Armin
Für dumme Kommentare wurde eigens das Internet erfunden! (Marc Uwe Kling)
Zitieren
(30.11.2020, 15:24)AsMaMa schrieb: Hallo Gorm, verstehe deine Antwort nicht in Gänze...
Ist dein letzter Halbsatz eine Frage an mich? 
...
Nö, die Frage hattest Du doch gestellt, und ich wußte nicht ob das wirklich ernst gemeint war ...
Weil ich Mißverständnisse befürchtet hatte, ging der Erguß erst mal in die Entwürfe. Als dann winix recht gut erklärte, glaubte ich es doch zur Unterhaltung zeigen zu können.
Letztlich können nur Zweipole elektrisch oder elektromagnetisch wechselwirken. Wenn doch Effekte bei offenbar einpoliger Anbindung festgestellt werden, gibts es eine nicht sofort erkennbare zweite Anbindung, Wechselwirkung oder Kopplung, oft auch nur kapazitiv oder magnetisch. Auch deshalb ist zweipoliges Abschalten immer sicherer.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • AsMaMa
Zitieren
Dann war meine Frage wohl doch nicht völlig absurd...
Zitieren
Wie schafft es ein Plattenspielermotor ein schweres Auto in 4 Sekunden auf 100 zu beschleunigen?

[Bild: Dual-motor.jpg]
[Bild: 20180603_220908_1.gif]
Zitieren
Tja, das sind die Vorteile von Reibrad-Motoren LOL
It's a long road between "wollen" and "können" Oldie
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an bathtub4ever für diesen Beitrag:
  • winix, x-oveR, Wetterkundler
Zitieren
Ich habe mal eine eigentlich zwei Verständnisfragen zu Radioantennen. Als ich letztens 2m Koaxkabel an den RDS Tuner meines Onkyo FR-435 Receiver gahängt habe hat das gar nichts gebracht. Als ich an das freie Ende des Koaxkabels an den mittleren PIN noch ein Meter einfaches Kabel gesteckt habe war auf einmal Empfang da. Liegt das daran das die mitttlere Ader dann plötzlich die richtige Länge gehabt hat oder ist die mittlere Ader des Koaxkabels - solange die Isolierung außen rum auf Masse hängt - für den Empfang ungegeignet.

Auch wundert mich ganz allgemein das eine Wurfantenne so eine große Länge benötigt und eine Stabantenne eines Radiorecorders den Empfang schon mit viel kürzeren Längen bewerkstelligt.
Zitieren
Das Koaxialkabel hat rundum einen Schirm - dieser hindert die Radiowellen daran, den Innenleiter zu erreichen. Daher hat das nicht abgeschirmte Kabel dann den Empfang gebracht. Das ist also ganz normal und richtig so.

Beste Grüße
Armin
Für dumme Kommentare wurde eigens das Internet erfunden! (Marc Uwe Kling)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • schimi
Zitieren
(15.12.2020, 13:09)schimi schrieb: Ich habe mal eine eigentlich zwei Verständnisfragen zu Radioantennen. Als ich letztens 2m Koaxkabel an den RDS Tuner meines Onkyo FR-435 Receiver gahängt habe hat das gar nichts gebracht. Als ich an das freie Ende des Koaxkabels an den mittleren PIN noch ein Meter einfaches Kabel gesteckt habe war auf einmal Empfang da. Liegt das daran das die mitttlere Ader dann plötzlich die richtige Länge gehabt hat oder ist die mittlere Ader des Koaxkabels - solange die Isolierung außen rum auf Masse hängt - für den Empfang ungegeignet.

Auch wundert mich ganz allgemein das eine Wurfantenne so eine große Länge benötigt und eine Stabantenne eines Radiorecorders den Empfang schon mit viel kürzeren Längen bewerkstelligt.

Kleine Ergänzung zum ersten: Schließ einfach mal den Schirm nicht auf den Erdanschluß sondern auf den Antennenpol und laß den Erdanschluß und auch die Leitungsseele frei, schon hat das Radio ne Antenne durch den Schirm und empfängt ...

und zum zweiten: Die Länge einer Behelfsantenne ist beliebig, aber bei Anpassung des Antennenleiters an die Wellenlänge des Senders erreicht die Antennenspannung ein Maximum, wie auch bei jedem doppelten ganzzahligen Vielfachen dieser Länge und grundsätzlich gilt je länger der Antennenstrahler desto größer die Antennenspannung. Deshalb funktionieren z.B. auch kürzere Antennen, wie z.B. Teleskopantennen, selbst wenn deren Antennenspannung nicht maximal ist und dann gibt es noch Tricks um "Antennen elektrisch zu verlängern" ...aber das ist dann schon etwas höhere Elektrik.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • winix, proso, schimi
Zitieren
Hat hier ein Forenmitglied eine Pianocraftanlage aus der 100er Serie von Yamaha und kann mir die Bezeichnung ( z.B. RAV xxx) der Ferbedienung nennen ?

VG Werner
Zitieren
SYS22
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Silomin für diesen Beitrag:
  • p.seller
Zitieren
Oder : SYS22 V393970
[-] 1 Mitglied sagt Danke an MacMax für diesen Beitrag:
  • p.seller
Zitieren
Vielen DANK an alle die nach geschaut haben.

VG Werner
Zitieren
Suche für die Pianocraft 100 nun auch noch Regallautsprecher.
Es sind drei Modelle in der engeren Auswahl :

HECO        Interior Reflex 10 H
CANTON    Plus D
YAMAHA    NX-E100

Welches Modell ist für ca. 30qm am besten geeignet ( habe keine Goldohren ).

VG Werner
Zitieren
Ich habe eine etwas größere Pianocraft, und zusammen mit den mitgelieferten Lautsprechern klingt das wirklich angenehm.
Die haben einen Seidenkalotten-Hochtöner, und die Verarbeitung in Klavierlack schwarz ist wirklich schick.
Zudem sind die einzeln oft noch günstig zu bekommen.
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
Zitieren
30 qm, keine Preislimit.... Raucher

Ja, daaaannn, Ständer ab und:
TAD ME1

Viel Spaß mit den Teilen  Drinks
Zitieren
Gehört die NX-E100 nicht zum genannten Amp/Receiver? Wenn ja, wird dies sicherlich nicht die vollkommen falsche Wahl sein.
Gruss, Coc
Zitieren
At MacMax
Das hat nicht einmal mein Kombi mit BOSE gekostet.

VG Werner
Zitieren
Ich habe mich für das Original entschieden.
Danke an alle Beteiligten.

VG Werner
Zitieren
Moin,

letztens wurde hier ein Arcam Alpha 7 Tuner vorgestellt mit 2 Ausgängen.
(damit er an 2 verschiedene Verstärker gleichzeitig angeschlossen werden kann)
Hat der dafür eine spezielle Schaltung ?
Oder kann man jedes Gerät mit 2 Ausgängen so betreiben ?
Ich frage deshalb, weil ich einen CD-Spieler habe mit 2 Ausgängen.
(1 x fix / 1 x variabel)
Funktioniert das, wenn ich die beiden Verstärker über einen Umschalter an 1 Paar Boxen betreibe ?
Im Moment zweige ich das Signal für den zweiten Verstärker über den Tape-Anschluss vom ersten ab,
weil mir das so empfohlen wurde.

Gruß, Martin
Zitieren
Zwei Ausgänge in Tunern werden durch einfaches Parallschalten der Buchsenpaare erreicht, wobei die Kombi fix/var für den variablen Ausgang einen vorgeschalteten Spannungsteiler(Potentiometer) besitzt.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • winix
Zitieren
Okay,

das heißt ich kann den CD-Spieler auch ohne Umweg direkt an beide Verstärker anschließen ?
(mir ist nämlich ein Kassettendeck zugelaufen und ich würde gerne den Anschluss nutzen)

Gruß, Martin
Zitieren
Warum nicht? Vermutlich wurde das bei dem Player wie in den Tunern realisiert. Da liegen dann maximal zwei Verstärkereingänge an einem Ausgang parallel. Die Umschalterei der zwei Verstärkerausgänge auf ein Lautsprecherpaar sollte sicherheitshalber nur bei abgeschalteten Verstärkern passieren. Dabei muß ein Verstärker immer sicher getrennt werden, bevor der zweite zugeschaltet wird.
Zitieren
Hallo Gorm,

ich möchte mich im Vorfeld schon mal entschuldigen falls meine Frage dumm ist...
Ich habe leider gar keine Ahnung von der Elektronik.
Der Umschalter arbeitet mit Relais.
Damit sollten Kurzschlüsse zwischen den Verstärkern erst gar nicht möglich sein.
Wenn (so wie von mir angedacht) beide Verstärker über den CD-Spieler verbunden sind,
ist trotzdem ein Kurzschluss oder Schaden möglich ?

Danke schonmal
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Frage an Dynaudio Kenner.. IrieTim 82 3.800 04.12.2020, 01:05
Letzter Beitrag: x-oveR
  FRAGE ZU HITACHI HA 5300 leberwurst 17 664 23.11.2020, 17:47
Letzter Beitrag: IrieTim
  Frage an die Verstärker Fachkundigen Analogon 29 1.353 03.11.2020, 21:26
Letzter Beitrag: Analogon
  Frage zu den Herstellern und komponenten Dj_Pillepenny 4 701 05.09.2020, 08:44
Letzter Beitrag: Dj_Pillepenny
  Frage zu einen Dat Recorder Dj_Pillepenny 1 282 11.08.2020, 09:47
Letzter Beitrag: MaTse
  Frage zu T + A Dj_Pillepenny 6 852 05.08.2020, 11:16
Letzter Beitrag: Wraeththu



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste