Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Akai GX-95 Tapedeck knackt in den Lautsprechern
#1
hallo,

hab mir das Tapedeck gekauft und heute kam es an.
Sieht gut aus, nur leider gibt es bei jeder Aktion ein "Poppen" ,ein "Knacken", ein "Krachen" in den Lautsprechern.

Als ich bisschen aufgedreht hab, ist die Endstufe meines Luxman L-510 ausgestigen, gottseidank nicht kaputtgegangen!


Jetzt trau ich mich nichmal mehr das Ding anzumachen...

Was könnte das für ein Fehler sein?

Mir ist auch aufgefallen, daß das Knacken auch und plötzlich bei jeder Aktion am Verstärker auftritt
(z.b auf Mono schalten..etc)
Mit jeder anderen Quelle ist dem nicht so.

Wäre super, wenn ihr mich kurz aufklären oder mir gar helfen könntetSmile

Grüße
Marc 


Zitieren
#2
Marc, ist das AKAI ein 95 oder ein 95 MKII?

VG Ralf
Zitieren
#3
hi ralf,
es ist ein gx-95 ohne mkII
Zitieren
#4
Macht das AKAI auch diese Geräusche am Verstärker, wenn der Schalter MONITOR (TAPE/SOURCE) auf SOURCE steht?

VG Ralf
Zitieren
#5
Also beim Umschalten auf SOURCE macht er auch dieses Geräusch, dann kann man ja nur noch die Source hören, sofern man auf Aufnahme gedrückt hat, oder?
Da aber dann, am Verstärker, gibt es das Knacken nicht mehr, wenn ich zb auf Mono umschalte...
Wieder bei TAPE, gibt es das Ploppen auch am Verstärker wieder.


Das Knacken gibt es übrigens auch direkt am Kopfhörerausgang des Akai...

Hilft das was?
Zitieren
#6
Da wird durch einen Fehler im Wiedergabeverstärker eine Gleichspannung an die Ausgang des AKAI gelegt.

VG Ralf
[-] 1 Mitglied sagt Danke an System-64 für diesen Beitrag:
  • marcie
Zitieren
#7
(11.09.2018, 00:15)System-64 schrieb: Da wird durch einen Fehler im Wiedergabeverstärker eine Gleichspannung an die Ausgang des AKAI gelegt.

VG Ralf

Haste da eine Idee, was für ein Fehler das sein könnte und wie aufwändig das ist, es reparieren zu lassen und vor allem wo?

 Grüße
Marc
Zitieren
#8
N defekter OPA, seine Spannungsversorgung oder TR im PB Amp, SM gibts bei Hifiengine

[Bild: PB_GX95.jpg]
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • marcie
Zitieren
#9
Zum Wiedergabeverstärker gehört auch der Dolbyschaltkreis HA12090NT, der im Gegensatz zum GX-75/95 MKII immer im Signalweg liegt.
Da es vom Tonkopf bis zu der Ausgangsbuchse keinen Koppelkondensator im Signalweg gibt, wird durch diesen Verstärker
auch Gleichspannung ungehindert übertragen.

VG Ralf
Zitieren
#10
Danke sehr,

leider kann ich das nicht machen, da ich Lötminderbegabt bin...

Wo gibt es denn einen guten Techniker, der mir das richten könnte?

Grüsse
Marc
Zitieren
#11
Frag mal den Ralf (System-64) direkt. Einen Besseren für AKAI GX-75/95 findest Du wohl kaum...

Beste Grüße
Armin
"Alles ist wahr, aber so war es nicht."  (Regina Scheer)
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • UriahHeep, marcie
Zitieren
#12
Ne Reparatur wird wahrscheinlich mehr kosten als die 183,-....
Wie im HiFi Forum geraten, Rückgabe anfragen, wenn der Verkäufer den Mangel nicht erwähnt hat.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tapedeck Reparatur, Akai, Kenwood, Luxman hyberman 262 37.119 09.11.2018, 07:18
Letzter Beitrag: schimi
  Yamaha CR 800 knackt beim Ausschalten Pa_200 3 564 29.01.2018, 23:58
Letzter Beitrag: Pa_200
  Akai GXC325D Pult-Tapedeck scope 14 909 28.07.2017, 19:30
Letzter Beitrag: scope
  Akai UC-F5 Tapedeck hyberman 107 4.509 13.07.2017, 18:05
Letzter Beitrag: Pionier
  Mineralwolle in Lautsprechern rolilohse 13 1.898 08.01.2017, 15:40
Letzter Beitrag: Kimi
  Tapedeck AKAI GX 760D Wiedergabe übersteuert Der Paul 7 1.073 17.11.2016, 18:53
Letzter Beitrag: Der Paul



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste