Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
OA BB 8.01 FAST im OB..... Das Projekt
#1
Das wird mich die nächsten Wochen und Monate beschäftigen. 
Zehn Jahre lang habe ich Lautsprecherseitig ausschließlich mit Eigenentwicklungen gehört, bevor der Vintagewahn auch diesen Bereich überrollt hat. 

Es ist an der Zeit wieder aktiv zu werden.

Vorgaben:
8" Breitbänder von Omnes Audio BB 8.01
BB im Open Baffle, also ohne Gehäuse
Fronthorn von AER
Zwei 12" Basstreiber pro Seite im H-Frame

Offene Fragen:
Aktiv oder passiv
DSP ja oder nein?
Welche Basstreiber

Ich denke im Laufe der Zeit wird noch die ein oder andere Frage um die Ecke kommen.

Nächsten Sonntag geht es los mit dem Bauen....voraussichtlich Wink3
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an Bastelwut für diesen Beitrag:
  • charlymu, yfdekock, sansui78, linuxschmied
Zitieren
#2
Schönes Projekt - Klasse! Schön dass es wieder sollche Bauprojekte im Forum gibt, egal welche Preisklasse, DIY macht Spaß.

Kimi´s CT 169, oder unsere Straight Light die PC Tröten, mir gefällt das alles!

Dein Projekt klingt sehr interessant!

Gruß
Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
#3
Hallo,

warum “nur“ 12-Zöller - zwei 15-er wollen zwar gezähmt sein, aber Membranfläche macht sich bezahlt!

Vlg Jörg


[Bild: IMG_20180524_223438.jpg]

[Bild: IMG_20180524_223504.jpg]
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an sansui78 für diesen Beitrag:
  • charlymu, zuendi, xs500, linuxschmied
Zitieren
#4
Ich bin ja der Meinung die Erbauer von solchen Tröten sind nur zu faul Gehäuse zu bauen... LOL

Bei Thomas habe ich im Klang & Ton Show / Hör Room auch solch ein Open Baffle LS hören können.

Der war schon gut, aber irgendwie hat mir im Bass etwas gefehlt, aber bassschwach waren die nicht.

[Bild: liberte_fr2aiol.jpg]

Außerdem stauben die Dinger hinten immer so zu, daher bin ich für Gehäuse Tröten … LOL

Aber, cooles Projekt, ich lasse mich überraschen und bin sehr gespannt.

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
#5
Ja, das Brummen im Bass fehlt! Mir war auch nicht bewusst, dass Bassreflexgehäuse so sehr “klingen“, merke ich erst seit ich meine Schallwände habe. Durch die große Membranfläche furztrocken, sehr kontrolliert und irrsinnige Dynamik ohne Raummoden. Warum das so ist weiß ich auch nicht, aber die OBs sind extrem aufstellungsunkritisch...
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
#6
Schwachsinn hoch fünf. Gebastel von Leuten ohne jegliche Ahnung von der Materie, die aber meinen, die Physik neu erfinden zu können.
Ich würd mal stark davon abraten. Es taugt nix, nie - weil es nicht funktionieren KANN. Das ist so wie eckige Räder am Ferrari - geht einfach nicht.
Sorry, ich wollt eigentlich nicht mehr so deutlich sein, weil das immer so verletzend ist, aber das hier ist einfach nötig, um Schlimmes zu verhindern.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • jagcat
Zitieren
#7
Modell Akustischer Kurzschluss - oder Luftbasswippe? - Pump-bass-around-the-corner -
Es saugt und bläst der Basselmann wo Bassreflex sonst nur hupen kann?

Was ein blödsinn! So einen Quark habe ich als kind gemacht und mich gewundert wo ist der Bass unten hin?

Naja doch, schon das funktioniert, die Schallwand muss halt nur groß sein = Wellenlänge tiefster gewünschter Ton um den Akkustischen kurzen zu verhindern.
Also bei gewünschten 30hz solltest du eine 11,44Meter auf jeder Seite des Tieftöners einplanen! Also wird die Schallwandplatte fürs Wohnzimmer so 20x20m groß - besser noch etwas größer...

Viel Spaß! Sag bescheid wenn du so eine Platte irgendwo gewunden hast, ich würd auch liebend gern sehen wie du das geile Ding dann unterbringst. Kaffee
Ich nehm doch lieber geschlossene Gehäuse.

Das habe ich mit 13 Jahren gelesen... und dann kapiert das es so eben nicht geht:
https://www.zvab.com/servlet/BookDetails...2Bhausdorf
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an DATGrueni für diesen Beitrag:
  • winix, jagcat
Zitieren
#8
Genau...danach kommt dann Klinger und wenn man dann verstanden hat, dass das auch alles nix taugt und auf dem Stand von vor hundert Jahren ist, kommt irgendwann der Kollege hier:

[Bild: jdap.jpg]
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
#9
Ach Spucki.... was genau willst du verhindern, dass ich mich und meine Familie ins finanzielles Unglück stürze weil ich auf verantwortungslose Weise den letzten Cent für eine Träumerei und 2qm Spanplatte ausgebe?
Kann dir doch sowas von egal sein.
Bass ohne Gehäuse funktioniert und das sogar sehr gut.
Jeder der das wissen will, weiß das.
Und noch eine Langweilige Kiste zusammenschustern... wer will das schon.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Bastelwut für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#10
Öm...ja, genau das war mein Anliegen.

Es funktioniert eben nicht. Und zwar so dermaßen nicht, dass ich davon nicht nur Lach- oder Augenrollanfälle bekommen habe, wenn ich mir sowas angehört habe, sondern echt sauer werde, wenn mir dann noch jemand von den Nichtskönnern an den Ständen "erklären" wollte. Von wegn, man müßte "sich reinhören" oder das wär "anders neutral"... Rifle

Da kommt nur unkontrollierte, vollkommen verfärbte Grütze raus. Ich hab nirgends gesagt, dass da kein "Bass" rauskommt. Es hat nur rein gar nichts mit dem zu tun, wie er zu sein hat.
Und das ist eben kein Wunder, sondern etwas, was ein Achtjähriger begreift, wenn man ihm das kurz erklärt. Zum Beispiel mit dem Beispiel, dass man 'ne Fahrradkette durch ein Gummiband ersetzte, auch damit kommt man irgendwann vorwärts, klar...nur warum sollte man ? Es ist halt bescheuert.
Bau dir doch lieber ne MoMo oder sonst irgendwas, was halbwegs funktioniert.
Nichts für ungut - ich gönn dir ja deinen Spaß (am Bauen). Am Hören wirst du leider keinen haben, es sei denn deine Selbsthypnosefähigkeiten sind ähnlich ausgeprägt wie die Einseifqualitäten der Messeanbieter.

Aber nu is auch gut. Mehr hab ich nich, ich könnt's höchstens nochmal anders formulieren oder ne halbe Tonne Links zusammensuchen - aber das brauch ja auch keiner.
Ich lese gespannt weiter und wünsche viel Spaß !
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
#11
Moin,

Lass dich von Spoc und grueni aber bitte nicht umstimmen. Das Prinzip hat schon seine Berechtigung und kann auch funktionieren. Dazu braucht es aber verdammt viel Hirnschmalz und reichlich Messungen, sofern man nicht auf einen Bausatz zurück greift.

Das Problem des akustischen Kurzschlusses ist es was hier das „Problem“ ist und die fehlende Einbauresonanz. Gerade im Bass macht sich das ja naturgemäß sehr schlecht. um aber einen adäquaten Pegel zu erreichen, setzt man eben auf die große Membranfläche.
Einem Hochtöner ist es ja an sich Wurscht ob er ein Gehäuse im Rücken hat, manche bringen da auch von Hause eines mit. Bei der Variante FAST gilt ähnliches wie bei den TT, fehlende Gehäuseresonanz. Hier macht es neben denn Wirkungsgrad des Treibers auch die Breite der Schallwand um den Kurzschluss zu verhindern bzw zu minimieren.

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Spaß und Erfolg
-- Gruß Andreas --




Zitieren
#12
Das Hirnschmalz haben andere... Linkwitz, King oder Pass z. B..
Die scheißen größere Haufen als wir Wink3

MoMo... ich hatte es befürchtet. Gepflegte Langeweile auf dem Frequenzgangschrieb und im Ohr Big Grin

Nein im Ernst... hier geht es um Spaß und ein wenig um Lernen. Und beides habe ich nicht, wenn ich irgendeinen Schuhkarton nachbaue.

Und wenn es scheiße klingt, habe ich einen zweiszelligen Eurobetrag versenkt. Dann geh ich halt einmal weniger Abends weg Big Grin
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Bastelwut für diesen Beitrag:
  • yfdekock, lemmi
Zitieren
#13
Atspoc: wer nachts um 04:52 so eine Grütze in ein Forum posten muss, hat u. U. ganz andere Probleme als Leute, die Spaß am Lautsprecherbau haben...
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sansui78 für diesen Beitrag:
  • lemmi
Zitieren
#14
(10.10.2018, 04:52)spocintosh schrieb: Da kommt nur unkontrollierte, vollkommen verfärbte Grütze raus.

Der Witz ist bei den Dingern daß die vollkommen Raumabhängig sind. Dadurch daß der rückseitige Schall nicht Bedämpft wird hat man am Hörplatz den schönsten Mix aus Direktschall und Reflexionen. Impulswiedergabe wird sowieso überbewertet.

Ich würde die Kohle für einen 2x31 Band Eq raushauen. Das macht optisch auch was her und man kann aus langweiligen Tröten die totale Disko machen.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sing sing für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#15
Alles eine Frage der Perspektive.
Aber wie gesagt...was hat man zu verlieren?
Wenn es gut klingt isses gut, wenn es schlecht klingt baut man halt doch wieder ein konventionelles Gehäuse.
Ich verstehe Kritik am Konzept in dem Zusammenhang überhaupt nicht...schon gar nicht so vehement.
Fast möchte man von Resonanzfähigkeit sprechen (bei Spock, nicht bei den Lautsprechern Wink3 )
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#16
Open Baffle kann funktionieren aber nur unter bestimmten Bedingungen. Der Lautsprecher ist dann kein Schalldruckerzeuger, sondern ein Schallschnelleerzeuger. Damit das funktioniert, muss der Wandler in einem Schnellemaximum der Raummoden stehen, idealerweise dann in der Mitte der Längsachse des Raums. Wenn der Raum entsprechend groß ist, wird sich auch tiefer Bass einstellen, wenn er klein ist, eben nicht. Wie ausserdem schon erwähnt, arbeitet der Bass dann auch noch nach dem Dipolprinzip und da ist es dann vielleicht keine schlechte Idee, auch die anderen Bereiche nach diesem Prinzip abstrahlen zu lassen.
Was ich bei dem konkreten Projekt nicht verstehe, ist das Fronthorn, was soll das in so einem Setting. Nach vorne Horn, nach hinten offen???
Viele Grüße
Lukas
Zitieren
#17
Ich habe die Fronthörner zufällig hier und will experimentieren.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#18
(10.10.2018, 08:45)sing sing schrieb: Der Witz ist bei den Dingern daß die vollkommen Raumabhängig sind. Dadurch daß der rückseitige Schall nicht Bedämpft wird hat man am Hörplatz den schönsten Mix aus Direktschall und Reflexionen. Impulswiedergabe wird sowieso überbewertet.
Ich würde die Kohle für einen 2x31 Band Eq raushauen. Das macht optisch auch was her und man kann aus langweiligen Tröten die totale Disko machen.

Das wäre dann im Grunde das Prinzip der Bose 901. Und ja, das funktioniert ziemlich gut, wenn man auf das Spektakel steht. Allerdings haben selbst die sich ein Gehäuse gegönnt.

(10.10.2018, 08:41)sansui78 schrieb: Atspoc: wer nachts um 04:52 so eine Grütze in ein Forum posten muss, hat u. U. ganz andere Probleme als Leute, die Spaß am Lautsprecherbau haben...

Danke für die immer schön wiederholten Erkenntnisse, dass wer nichts zur Sache beitragen kann, wenigstens noch diffamieren kann, um sich doch noch irgendwie wichtig zu fühlen.
Dumm nur, dass Diffamierungen immer mehr über den sagen, der sie ausspricht als über denjenigen, der angesprochen ist...I'm so sorry.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
#19
Jeder macht halt seine eigenen Erfahrungen. Aber "Grütze" lese hier ich keine.
Open Baffle fand ich auch mal cool. Aber nur weil ich kein Werkzeug hatte  LOL
Zitieren
#20
Ach Kimi, gib es zu, Du warst nur zu faul zum Gehäuse bauen... :lo1:

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
[-] 1 Mitglied sagt Danke an charlymu für diesen Beitrag:
  • Kimi
Zitieren
#21
...
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
#22
Meine Güte Leute....hier ist mein Busch über mein Lieblingshobby, das bedeutet Spaß Spaß und nochmal Spaß.
Und wenn jemand meint OB sei Mist ist das für mich im selben Maße OK, wie es mir scheißegal ist  Raucher
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#23
(10.10.2018, 06:24)Bastelwut schrieb: Und wenn es scheiße klingt, habe ich einen zweiszelligen Eurobetrag versenkt. Dann geh ich halt einmal weniger Abends weg Big Grin

Siehste, dann muss ich mir ja keine Sorgen machen.

Ich hatte nur Befürchtungen, weil bei solchen "Projekten", wie man es wohl nennt, gern auch mal antike, unbezahlbare Altecs, SABA Greencones oder Siemens Klangfilm ihrer Zwölfverwertung zugeführt werden und die Nicht-Gehäuse beim Instrumentenbauer mundgelutscht werden.
Dass die Patienten nach einer Investition von 5000 Euro für rostigen Kernschrott, dem normalerweise nicht mal ein Metalldetektor noch Interesse entgegenbringt, plus das Erstgeborene für den Schallwandkünstler, nicht anders können, als es hinterher unfassbar großartig zu finden, nimmt denn auch nicht wunder...

Sowas in der Art war meine Projektion, als ich das oben las.
Hab's ja auch nicht böse gemeint, weißt du auch, denke ich. Wir "kennen" uns ja.
Ich find's nur sinnlos. Es gibt ja auch die Möglichkeit, einmal was Richtiges anzuschaffen und dann war's das.

Aber...wie wir wissen, ist das nicht dein Weg. Oder meist nur 'ne Woche lang... LOL
Ist ja immer so'n bisschen wie Raucherrückfall bei dir...
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • Kimi, winix
Zitieren
#24
Hättste mal meinen Einhangspost besser gelesen.
Ein paar simple Omnes BB 8.01.
Ich steh einfach auf 8" Breibänder.
Und eogentlich ist ein Studioso wie du dann eh schon raus, denn linear is nich Wink3
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Bastelwut für diesen Beitrag:
  • sansui78
Zitieren
#25
Bei der Überschrift "OA BB 8.01 FAST im OB..... Das Projekt" muss man ja vom schlimmsten ausgehen Dash1
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Projekt Lautsprecherumschalter Arduino EoA 43 3.311 24.04.2018, 20:46
Letzter Beitrag: Luminary
  Projekt Harwood Reference 5/8 EoA 14 1.169 11.03.2018, 14:23
Letzter Beitrag: bricks
  LEGO Projekt " Black Widow " Rüsselfant 18 1.872 30.10.2017, 20:55
Letzter Beitrag: timundstruppi
  Ultra Fast Soft Recovery scope 148 23.059 01.06.2016, 16:06
Letzter Beitrag: scope
  Scan Speak Alnico Projekt tiarez 7 2.550 05.10.2015, 23:27
Letzter Beitrag: Steini
  Crescendo nach fast 30 Jahren angeklemmt. scope 19 6.274 31.12.2014, 18:49
Letzter Beitrag: wallie



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste