Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Elkos für die BR25 und BR26 Frequenzweichen
#26
(02.11.2018, 15:33)Harry Hirsch schrieb: Was für eine Belastbarkeit sollte dieser Widerstand haben?

Geht sowas? https://www.reichelt.de/widerstand-keram...a6c8eb520f

Jep, geht.
Zitieren
#27
Danke Thomas, für Dein Arrangement, auch wenn ich das nicht alles perfekt verstehe. Das die hohen Töne von etlichen Nutzern, als sehr dominant beschrieben werden, hörte ich schon des Öfteren. Für mich - als Hochtongeschädigter, klingen sie perfekt so.

Vielleicht interessiert dem einen, oder anderen noch folgende Artikel, die man sich hier - als PDF-Dateien runterladen kann. Eventuell ist das speziell für Thomas hochinteressant:

Tuning nicht nur von Lautsprechern   -  Auch Tunning an der BR25 wird auf einigen Seiten beschrieben.  

Ersatz der Lautsprecher BR25

Geheimtip BR25   -  Sorry für die Qualität.
Gruß zuendi
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an zuendi für diesen Beitrag:
  • Pa_200, Harry Hirsch
Zitieren
#28
Es ist halt Geschmacksache. Ich denke die meisten lieben die BRs gerade wegen ihrer Spritzigkeit.
Aber die Möglichkeit den Hochton anzupassen finde ich unheimlich wichtig.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#29
Eine Frage an die Profis hier.

Ich versuche mich gerade in die Grundlagen von Frequenzweichen einzulesen, komme da aber nicht besonders gut weiter.
Hat hier eventuell jemand einen Link wo man als Laie sich auch verständlich informieren kann.

Da ich gerade den Stromlaufplan von der BR25/26 mit dem Original Platinenlayout vergleiche, sind mir hier die folgenden Dinge aufgefallen, die ich aber auch sehr gern mal verstehen würde.
1. Bei dem Tieftöner ist die Luftspule in Reihe geschaltet, beim Hochtöner aber Parallel. Was ist der Grund dafür?
2. Im Stromlaufplan sitzt die Spule L2 vom Hochtöner zischen dem C2 mit 68µF und dem R1 mit 0,6 Ohm.
Folgt man aber dem Platinenlayout, dann kommt die Plus-Seite zum C3, geht erst weiter zum Widerstand R1 und dann zur Spule direkt auf E-Minus.
Oder ist hier die Reihenfolge, Anordnung und Zusammenstellung der verbauten Komponenten egal?

Falls jemand Lust und Zeit hat die Gründe oder den Sinn dahinter hier mal kurz zu erklären würde es mich freuen.
Roland

Ein ReVox und SAAB-Fan aus Oberfranken
Zitieren
#30
(07.11.2018, 22:58)Pa_200 schrieb: 1. Bei dem Tieftöner ist die Luftspule in Reihe geschaltet, beim Hochtöner aber Parallel. Was ist der Grund dafür?

Hier findest Du die Basics zu Hoch- und Tiefpässen: https://www.just-imagine-speakers.de/gru...nzweichen/

[Bild: image.png]
[Bild: image.png]
Viele Grüße Bruno [Bild: ybhfnxfq]
Wer noch grün ist, kann wachsen. Wer sich bereits reif denkt, beginnt schon zu faulen.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • Pa_200, OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#31
So langsam kommt mein BR25 Projekt in die finale Phase. Das hat sich doch etwas hingezogen, aber dazu dann später mehr im BR 25 Reparatur-Thema.

Jetzt möchte ich die Frequenzweiche entsprechend umändern und den von Thomas empfohlenen 3,3-Ohm-Widerstand vor der Hochtönerweiche mit einbauen.
Da sehe ich aber schon das nächste kleinere Problem mit dem richtigen Platz. Man wir das sicherlich hinbekommen, daher meine Frage an euch, hat in den letzten Wochen schon einer mal hier aus dem Forum diese Empfehlung umgesetzt und kann mir eventuell ein Bild dazu schicken wie ihr das gelöst habt.

Ich plane vorerst nur eine Testweiche und werde mir dazu hilfsweise die entsprechende Kabel einlöten um dann mehrere Varianten im privaten Hörtest auszuprobieren.
Roland

Ein ReVox und SAAB-Fan aus Oberfranken
Zitieren
#32
Denker  würde den 3,3Ohm Widerstand wie in Beitrag 21 https://old-fidelity.de/thread-31992-pos...pid1146630 u. https://old-fidelity.de/thread-31992-pos...pid1146655  über z.B. einen Stufenschalter schalten... dann kannst du jederzeit zwischen  normal (original) und dem eingebauten Wiederstand oder Wiederständen anpassungen vornehmen .....  
oder eben einen regelbaren Pegelsteller wie z.B in Bild zwei http://www.lautsprechershop.de/index_hifi_de.htm vor den Hochtöner einbauen ...

zum berechnen der Widerstände bzw. Absenkung des Hochtöners  kann man auch http://www.lautsprechershop.de/index_hif...s/main.htm hier mal etwas nachschlagen .. Thumbsup

Nachtrag: gschwind ne kleine Zeichnung für die Pegelabsenkung ( R1 u. R2) mit Tabelle angefertigt ...    

[Bild: 7Z0Snnih.jpg]

dein 3,3 ohm Widerstand wie in Beitrag 23 schon geschrieben ( siehe https://old-fidelity.de/thread-31992-pos...pid1146655) kommt vor den Kondensator ! oben in der Zeichnung wäre das quasi vor dem Hochpass hier12dB/2.Ordnung ! also vor C= Kondendator und  L= Spule  .. R1 und R2 für die Pegelsenke in der Zeichnung entfallen dann ....
Gruß Jürgen ... bis denne .....  Hi
Zitieren
#33
Hallo Jürgen,

nochmals Danke für die zusätzliche Erklärung. An welcher Stelle der Widerstand in der Theorie sein soll ist klar, aber mir geht es auch um die fachmännische Art wie man das dann auf der Originalplatine machen sollte und zwar so, das diese drei Teile auch noch im täglichen Betrieb stabil auf der Platine befestigt sind.
Da ist für meine Begriffe der Platz doch etwas limitiert.
Roland

Ein ReVox und SAAB-Fan aus Oberfranken
Zitieren
#34
Kabelbinder oder Heißkleber Floet Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • PitCook
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wann sollten Elkos erneuert werden? Armin777 492 23.449 Heute, 16:26
Letzter Beitrag: scope
  Der RFT BR25/50 Reparaturthread rolilohse 1.282 217.345 Heute, 08:13
Letzter Beitrag: schimi
  Saba 9240S und Elkos von ROE Sabaner 68 4.955 07.02.2019, 21:16
Letzter Beitrag: trx-3000
  BR25 - BR26 - Messorgie tiarez 50 3.059 10.10.2018, 23:50
Letzter Beitrag: zuendi
  Denon POA 8000 Elkos platt??? Der Karsten 60 17.538 21.09.2017, 11:15
Letzter Beitrag: MLAS
  ELKOS: Pfusch ab Werk Der Jo 25 4.268 10.07.2017, 14:58
Letzter Beitrag: scope



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste