Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
JBL Monitor 4425
#1
Ich hab aktuell ein paar JBL Monitor 4425 zur Probe hier stehen.
Hat jemand hier im OF die auch?
Wenn ja, gibt es Tips oder Tricks bezüglich Aufstellung?
Backen nach innen, so wie auf meinem Photo, oder nach außen?
Ständer niedriger / höher? 
Alles an Input ist willkommen, schon jetzt  Drinks
Gruß,
Tom

[Bild: image.jpg]
[-] 9 Mitglieder sagen Danke an assiv8 für diesen Beitrag:
  • Jörgi, audioholic, xs500, General Wamsler, HVfanatic, sensor, onkel böckes, Caspar67, HaiEnd Verweigerer
Zitieren
#2
Hornmitte auf Ohrhöhe, Backen nach Innen passt in der nahen Hörsituation.
Eine einmessung ist nie schlecht für den Sound.
Die kleinen hatte ich noch nicht selbst nur die großen.
Grüße!

Michael
[-] 1 Mitglied sagt Danke an onkel böckes für diesen Beitrag:
  • assiv8
Zitieren
#3
Hallo Michael,
dann habe ich sie ja instinktiv richtig gestellt.
Ich werde dann am Wochenende die Beine der Tischchen noch etwas kürzen.
Im Moment ist das Horn nicht auf Ohrhöhe.
Welche JBLs hattest du denn?
Gruß,
Thomas Drinks
Zitieren
#4
Die werden die Snells aber niemals toppen!
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
Zitieren
#5
Und auf jeden Einmessen!

Hatte an JBL: L212, 4310,4311,L100,LX44, Olympus, 4435, Aquarius,4412, 4355
Grüße!

Michael
Zitieren
#6
Ja, die Snells sind klasse, aber leider sitze ich einfach zu nah dran.( knapp 2,80 m Abstand)
Anders stellen kann ich nicht. Deshalb teste ich halt was kleineres.

AtMichael
Mit dem Einmessen, was brauche ich dafür, oder wie mache ich das?
Entschuldigung für die "dumme" Frage, aber mit so etwas habe ich mich leider noch nie beschäftigt 
Sad2
Gruß,
Thomas
Zitieren
#7
Vielleicht einfach so aufstellen wie es für dich am besten klingt?
Gesendet von meinem C64 mit Tapatalk

Red Hot and Blue
Zitieren
#8
Hallo Thomas,

du weist doch es gibt keine dummen fragen.
Ich bin da auch nicht der Held.

Habe es mir vor ein paar Jahren einfach gemacht und einen Denon Avr mit Audyse xt32pro gekauft.
Den nutze ich als Pre und mit dem onboard audyse und micro wird automatisch eingemessen.
Fand ich für den einstieg ganz gut.

Man kann auch nur ein Program: roomwizzard mit calibritem micro über pc nutzen und mit eq arbeiten oder auch recht günstik und mein nächster schritt:

minidsp 2x4HD

Am besten dazu mal googeln, es gibt einige Möglichkeiten.
Grüße!

Michael
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an onkel böckes für diesen Beitrag:
  • Kimi, assiv8, winix
Zitieren
#9
Für den Zweck der Raumkorrektur existieren etliche "Convolver" Programme (z.B. Acourate). Die machen vom Algorithmus her mathematisch gesehen alle das Gleiche. Wer möchte kann das ganze auch in Eigenregie selbst falten und in einen FPGA pappen (aktive Weiche, Time Delay, Phasenkorrektur und der Regelung selbst, was man eben braucht und möchte)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an willi_vintage für diesen Beitrag:
  • assiv8
Zitieren
#10
Bei dem Sitz und LS  Abstand Backen nach Außen.
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

[-] 1 Mitglied sagt Danke an sensor für diesen Beitrag:
  • assiv8
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Lautsprecher WHD Studio-Monitor 4500 / Was habe ich da? Radiohoerer 3 596 11.03.2018, 22:03
Letzter Beitrag: Radiohoerer
  ISOPHON "Monitor" Kimi 5 894 14.06.2017, 14:14
Letzter Beitrag: Reineke
  Saba acoustic monitor 130, was ist davon zu halten wettermax 3 1.854 26.01.2015, 12:31
Letzter Beitrag: Luminary
  Magnat Monitor A eure Einschätzung bitte lutsei 8 1.778 24.12.2013, 10:10
Letzter Beitrag: lutsei
  "Nahfeld-Abhör-Monitor - Laberthread" hal-9.000 167 77.736 27.09.2013, 10:43
Letzter Beitrag: rappelbums
  Audio Professional AP50 Monitor Speaker - Erfahrungen? backinblack 0 1.317 29.05.2013, 09:14
Letzter Beitrag: backinblack



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste