Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neuer Plattenspieler
Meinungen darf selbstverständlich jeder haben. Dein Beitrag war allerdings keine Meinung, sondern eine absolutistische Negation von Erfahrungen Anderer, ohne diese zu kennen.
Das ist leider von sich aus lächerlich, insofern muss man das gar nicht "machen".
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
Ach, Du legst jetzt fest, was eine Meinung ist? Alles klar ... bestätigt doch eindrucksvoll, was ich über Akzeptanz anderer Meinungen geschrieben habe. Und genau die scheint u.A. bei Dir doch nicht so selbstverständlich zu sein.
"Krieg ist der Terror der Reichen, Terror der Krieg der Armen"
Jürgen Todenhöfer "Inside IS - 10 Tage im >Islamischen Staat<"
Zitieren
Hast du mal so einen Hanpin Plattenspieler längere Zeit besessen, oder basierst du deine Ansicht nur auf Forums-Beiträge? Deine Behauptung bezüglich des Onkyo Plattenspieler beispielsweise ist falsch. Das ist kein Super OEM (die Bezeichnung bezieht sich auf die Bauweise) und Onkyo hat, genauso wenig wie Pioneer, eine höhere Selektionsrate als andere Hersteller. Hanpin ist im übrigen in Taiwan beheimatet, dass ist sowohl politisch als auch von der Qualitätskontrolle ein himmelweiter Unterschied.
Zitieren
(13.12.2018, 21:32)DD 313 schrieb:
frankprcb schrieb:Na gut, ich wollte mich da zurückhalten, aber  "klingende Tonarme" und Laufwerke sind bei Plattenspielern so ziemlich die lächerlichste Legende. Den Klang macht immer noch der Tonabnehmer, der Rest muß nur die Platte gleichmäßig drehen und den Tonabnehmer ordentlich führen. Und sobald auch der Tonabnehmer zu Tonarm paßt, Compliance, Gewicht, ..., gibt es an einem Dreher nichts klangbeeinflussendes mehr, außer vielleicht noch evtl. integrierte PreAmps.

Da bin ich echt mal dankbar dass Du uns das erklärt hast  Thumbsup

Deiner offenbar ironischen Bemerkung entnehme ich, dass du das als "Quatsch" einstufst. Mich würde mal interessieren, was an der Aussage zB. zu den Laufwerken grundsätzlich falsch ist.

Was macht denn zB. ein Laufwerk im Klang besser oder "musikalischer" außer perfekter Gleichlauf und die Vermeidung von Fremdgeräuschen/-einstreuungen (Rumpel, Trittschall, Lagergeräusche ...)?

Ich habe auch schon gelesen, dass die Arme speziell die Lager auf den Derivaten deutlichen Serienstreuungen unterliegen (teils zu fest, teils zu locker) und auch mal windig verarbeitet sind. Der schwankende Gleichlauf einiger DDs (siehe Videos) spricht ja nicht unbedingt für diverse Kandidaten. Der zuletzt gelobte 1000er Pioneer und dessen grundsätzliche Qualität (Preis/Selektion) wurde in den ersten Beiträgen zB. auch als Negativbeispiel aufgeführt (defekt innerhalb eines Jahres). Und nun, auch alles Quatsch?

Nicht falsch verstehen, ich habe nichts gegen die Teile, im Gegenteil, find die (teils) auch klasse und ich kann mich mit dem Threadersteller mitfreuen und kann auch nachvollziehen, dass er momentan einer der glücklichsten Plattenspielerinhaber der Welt ist - aber genau so sollte man das auch werten.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hal-9.000 für diesen Beitrag:
  • Nion
Zitieren
Endlich verfällt auch dieser Thread nach 6 Seiten in Sinnlosdiskussionen und Glaubenskriege... ich warte eigentlich die ganze Zeit darauf, dass sich endlich mal einer traut zu schreiben, dass ein DV 505 auf dieser Diskofräse potthässlich aussieht - was nicht am Tonarm liegt  Dash1
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
sag so was nicht, sonst traut sich niemand mehr, diese kombination zu "kopieren". dann muss spoc ewig damit leben....

viele grüsse
marius
Zitieren
(14.12.2018, 09:38)hal-9.000 schrieb: Deiner offenbar ironischen Bemerkung entnehme ich, dass du das als "Quatsch" einstufst. Mich würde mal interessieren, was an der Aussage zB. zu den Laufwerken grundsätzlich falsch ist.

At hal.9000

Nein. Stufe ich überhaupt nicht als "Quatsch" ein.
Ist mir persönlich nur zu sehr Ich weiss Bescheid-mäßig.

Und macht nicht eigentlich der Ton die Musik?
In diesem Forum hier jedenfalls immer seltener.
...sozialisiert in den 80ern...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an DD 313 für diesen Beitrag:
  • hal-9.000
Zitieren
(14.12.2018, 11:07)sansui78 schrieb: Endlich verfällt auch dieser Thread nach 6 Seiten in Sinnlosdiskussionen und Glaubenskriege... ich warte eigentlich die ganze Zeit darauf, dass sich endlich mal einer traut zu schreiben, dass ein DV 505 auf dieser Diskofräse potthässlich aussieht - was nicht am Tonarm liegt  Dash1

Mit diesem Beitrag hast jedenfalls du erst einmal das Niveau in diesem Thread nach unten abgesenkt. Chapeau. Der Begriff "Diskofräse" war auch bisher noch gar nicht gefallen.
Zitieren
(14.12.2018, 09:31)Joshua Tree schrieb: Hast du mal so einen Hanpin Plattenspieler längere Zeit besessen, oder basierst du deine Ansicht nur auf Forums-Beiträge?
Mir reichen die Erfahrungen, die mein Kumpel mit einem gemacht hat, zufälligerweise auch ein Stanton. Der mußte wegen fehlerhaftem Tonarm und Brummen mehrfach getauscht werden, das 4. Exemplar läuft nun seit einigen Jahren fehlerfrei. Warum ging daas nicht gleich beim 1. Exemplar'?
Und ich wiederhole gern noch einmal meinen Satz: Hanpin Dreher sind nicht per se schlecht.
(14.12.2018, 09:31)Joshua Tree schrieb: Deine Behauptung bezüglich des Onkyo Plattenspieler beispielsweise ist falsch.
Ach, und schon passiert das, was mir vorgeworfen wird, es wird interpretiert und verdreht. Zwischen Behaupten und wie ich geschrieben habe "meines Wissens" besteht schon ein gewisser Unterschied und "Meines Wissens" bedeutet in unserer Sprache allgemein auch, daß ich mich da gern korrigieren lasse, wenn es nicht stimmt. Also bitte schon sachlich bleiben.
(14.12.2018, 09:31)Joshua Tree schrieb: Hanpin ist im übrigen in Taiwan beheimatet
Hat auch Niemand etwas Anderes behauptet, oder? Allerdings, die Qualitätskontrolle und Ausschußrate ist leider überhaupt nicht typisch für Taiwan, sondern ungewöhnlich schlecht. Ich bevorzuge nicht ohne Grund z.B. bei Bikerahmen Produkte aus Taiwan.

Ob dagegen ein Dynavector Arm auf den Dreher paßt, ist reine persönliche Geschmacksfrage. Mir persönlich gefällt der Arm, technisch ein Meisterstück, optisch generell nicht, er ist mir zu, tja, ausladend?, klobig? Schwer zu beschreiben. Gut, an den großen Sony Laufwerken macht er, wie hier im Forum schon gesehen, eine gute Figur, oder am Garrard. Da paßt er für mich optisch besser.
"Krieg ist der Terror der Reichen, Terror der Krieg der Armen"
Jürgen Todenhöfer "Inside IS - 10 Tage im >Islamischen Staat<"
Zitieren
Alles gut, wir halten fest, dass der Stanton einfach nichts taugen kann, und Thorens und Konsorten durch nichts zu ersetzen sind.

Für mich in Ordnung.

An diejenigen, die sich mit mir gefreut haben, vielen Dank.
Grüße, Andreas
Zitieren
Zitat:Wenn schon eine DJ-Fräse, dann das Original. Technics 12X0! Der ist einfach unkaputtbar.

Naja, ich war auf Seite 2 schon recht nahe an "Discofräse". Wobei das nicht negativ rüberkommen sollte. Ich hatte selbst bereits mehrere 1210er, mit denen ich immer viel Spass hatte.

VG, micro-seiki (aka Roberto)
Zitieren
(14.12.2018, 12:24)Nion schrieb: Alles gut, wir halten fest, dass der Stanton einfach nichts taugen kann, und Thorens und Konsorten durch nichts zu ersetzen sind.

Das ist genau so Quatsch und wurde so auch von Niemandem geschrieben, es wurde nur, wie üblich, so hineininterpretiert.

Niemand mißgönnt Dir Deinen Spaß, nur die Schlußfolgerungen finde ich merkwürdig, und daß man den Eindruck bekommen konnte, der Stanton wäre der heilige Gral. Denn wie schon gesagt, wenn der Neue so viel besser klingt, ist entweder der verbaute Tonabnehmer viel besser, oder an Deinem Sony hat irgend etwas grundsätzlich nicht gestimmt.

Wie dem auch sei, viel Spaß.
"Krieg ist der Terror der Reichen, Terror der Krieg der Armen"
Jürgen Todenhöfer "Inside IS - 10 Tage im >Islamischen Staat<"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an frankprcb für diesen Beitrag:
  • franky64
Zitieren
(14.12.2018, 11:40)DD 313 schrieb: At hal.9000

Nein. Stufe ich überhaupt nicht als "Quatsch" ein.
Ist mir persönlich nur zu sehr Ich weiss Bescheid-mäßig.

Und macht nicht eigentlich der Ton die Musik?
In diesem Forum hier jedenfalls immer seltener.

Moin,

dann hatte ich dich da eindeutig mißverstanden, sorry Drinks
Über die Art kann man durchaus diskutieren, genauso wie man sich hier in einer Art "Opferrolle" sieht.

Bei letzterem gebe ich dir uneingeschränkt Recht, leider Thumbsup
Zitieren
(14.12.2018, 12:23)frankprcb schrieb: ....
(14.12.2018, 09:31)Joshua Tree schrieb: Hanpin ist im übrigen in Taiwan beheimatet
Hat auch Niemand etwas Anderes behauptet, oder? Allerdings, die Qualitätskontrolle und Ausschußrate ist leider überhaupt nicht typisch für Taiwan, sondern ungewöhnlich schlecht. Ich bevorzuge nicht ohne Grund z.B. bei Bikerahmen Produkte aus Taiwan.

....

Das war ich - Hanpin produziert u.a. seine Plattenspieler in der "Hanchih plant" in China Mainland.
Das steht aber auch auf jedem Gerät so drauf Floet 


[Bild: stantonb8ezl.jpg]
Gruß, Alex
Zitieren
Das es für MICH besser klingt als zuvor, mag Zufall, Wunschdenken oder Residuum hören sein.

Und ja, vielleicht war der Sony auch nicht ganz in Ordnung, dass werde ich aber nicht mehr herausfinden und ist am Ende für MICH auch nicht mehr wichtig.
Grüße, Andreas
Zitieren
Was mir nebenbei am Stanton gut gefällt, ist die Möglichkeit der 78er Geschwindigkeit, das bieten nicht alle (zB. der Pioneer nicht, der mir persönlich optisch am meisten gefällt).
Zitieren
habe auch mitgelesen aber konnte nicht herauslesen das der stanton nun der heilige gral sei
ich glaube das muss man schon absichtlich missverstehen um das so zu sehen


hier gings ja um neue plattenspieler mit obergrenze 500 und da is der stanton eine ausgezeichnete wahl meine ich

dreht bei einem freund von mir schon seit jahren tadellos und ohne probleme seine runden
------------------------------------------------------


ich persönlich würde mir einen neuen technics kaufen wenn ich einen neuen direktangetriebenen brauchen würde auch wenn ich dann besachwaltert würde Wink2
 
ob das sinnvoll wäre oder überteuert oder obs bessere lösungen geben würde  wäre mir dann auch egal in dem fall

ich mag die halt einfach und ausschliesslich rationale entscheidungen bei hifi zu treffen macht mir zumindest keinen spass
aber da meine beiden 12xx scheinbar eh nie kaputt werden erübrigt sich das ohnehin



Hi
Zitieren
ich hab in meinem Leben noch nie eine 78er Platte abgespielt.
Dinge, die mit Leoparden-Muster gut aussehen: Leoparden.
Zitieren
Ich schon, muss aber immer dabei Kurbeln, hat auch was LOL

Sind ein paar Schellacks meiner verstorbenen Oma, die kann ich nicht einfach wegfeuern/verscherbeln ...
Zitieren
Das ist der Grund warum ich mich mit der Materie beschäftige. Ich benötige für meine knapp 300 Schellacks ein zuverlässiges Abspielgerät. Heute werde ich mir den Reloop RP 7000 ansehen und dann eine Entscheidung treffen. Da ich einen silbernen Plattenspieler haben möchte, entfallen der Pioneer sowie der Stanton und es bleiben der Reloop und der Technics übrig.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Joshua Tree für diesen Beitrag:
  • bathtub4ever, Rüsselfant, 0300_infanterie
Zitieren
(14.12.2018, 12:48)bubble_ace schrieb: Das war ich - Hanpin produziert u.a. seine Plattenspieler in der "Hanchih plant" in China Mainland.
Das steht aber auch auf jedem Gerät so drauf Floet

Dir ist bekannt, dass Taiwan sich selbst als Republik China bezeichnet? Floet
Zitieren
Das ist es, ich hatte deinen Einwurf allerdings so interpretiert, dass du damit sagen wolltest, Hanpin sei kein chinesischer Hersteller...
Gruß, Alex
Zitieren
Popcorn
O Brother, Where Art Thou?
Zitieren
Nee, da haben wir aneinander vorbei geredet. Die Volksrepublik und die Republik China sind nur zwei verschiedene Paar Schuhe.
Zitieren
passt Drinks
Gruß, Alex
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Frisch auf den Tisch: Neuer Technics SP-10 tiarez 91 14.299 14.08.2019, 18:55
Letzter Beitrag: NiceTec
  Neuer SAEC Tonarm! micro-seiki 78 6.833 15.05.2019, 12:06
Letzter Beitrag: Tobifix
  "NEUER" AKTIV SUBWOOFER AN ALTEN STEREOVERSTÄRKER leberwurst 67 4.255 23.01.2019, 16:11
Letzter Beitrag: cola
  Neuer Bandmaschinenhersteller? der allgäuer 62 11.095 20.02.2017, 23:31
Letzter Beitrag: Svennibenni
  Idee gesucht: neuer Tonarm für Sansui SR-525 contenance 21 7.545 11.05.2016, 19:58
Letzter Beitrag: Yorck
  Neuer CD-Player FrabkU 30 8.673 16.03.2016, 19:46
Letzter Beitrag: FrabkU



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste