Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Klangunterschiede...alt vs. neu
#1
Music 
Hi


In diesem Thread soll es um Erfahrungswerte gehen.

Was begeistert mehr ?

Dabei ist es völlig egal ob CD oder Platte,jedenfalls soll ein Teil immer remastered bzw. neu aufgelegt sein.
Es kann auch CD vs. CD oder Platte vs. Platte sein... 

Und bitte keine "Grabenkämpfe" ob CD oder Platte besser klingt oder technisch besser ist,darauf habe ich keinen Bock  Oldie

Freue mich jedenfalls um konstruktive Beiträge Freunde

Bis denne Drinks
verkaufe:
Epos ES 15,Technics SU-V5,Hitachi SR 802,Pioneer DV-717,Onkyo TA 630

Zitieren
#2
Ich höre gar keine Musik mehr, jedenfalls nicht von Konserve. Musik findet bei mir nur noch im Kopf statt. Und da klingt das eigentlich ganz gut. Hin und wieder gehe ich mal auf ein Konzert.  Floet
Charlie surft nicht! Oldie
Zitieren
#3
Da ist ja auch genug Platz, so dass sich die Musik frei entfalten kann... ;-)
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HVfanatic für diesen Beitrag:
  • timilila
Zitieren
#4
Stimmt, die meisten Konzerthallen sind groß genug dafür.
Trust the process.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • timilila, HVfanatic
Zitieren
#5
Nachdem ich Bohemian Rhapsody gesehen habe, habe ich fast das komplette Repertoire von Queen im Kopf nachgespielt. Und natürlich die Passagen, die mir nicht so gut gefielen, nachgebessert oder komplett umgeschrieben.  Raucher
Charlie surft nicht! Oldie
Zitieren
#6
KIDA
verkaufe:
Epos ES 15,Technics SU-V5,Hitachi SR 802,Pioneer DV-717,Onkyo TA 630

Zitieren
#7
(05.12.2018, 15:53)HVfanatic schrieb: Da ist ja auch genug Platz, so dass sich die Musik frei entfalten kann... ;-)

Im Kopf ?  Lol1 Lol1
Gruß Bernd
Zitieren
#8
(05.12.2018, 15:36)Mani schrieb: Dabei ist es völlig egal ob CD oder Platte,jedenfalls soll ein Teil immer remastered bzw. neu aufgelegt sein.
Es kann auch CD vs. CD oder Platte vs. Platte sein... 

Und bitte keine "Grabenkämpfe" ob CD oder Platte besser klingt oder technisch besser ist,darauf habe ich keinen Bock  Oldie

Hallo,

mit Klangunterschieden, die nicht messbar sind, tut man sich in diesem Forum schwer. Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn Du mal ein Beispiel gibst, was Du Dir da genau vorstellst. Ehrlicherweise verstehe ich nicht ganz worauf Du hinaus willst!

Grüße
Markus
Zitieren
#9
Es gibt sicher Unterschiede zwischen remastered und original. Interessiert mich auch. Ich habe leider keinen Aufnahmen, an denen ich das selbst verifizieren kann.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#10
Wozu muß man ein Album remastern? 

Klang das schon zur Zeit der Veröffentlichung schröcklich? Hätten man nicht schon damals was besser machen können? Ich hab mir damals Alben gekauft, weil ich die Musik darauf gut fand, nicht den Klang. Und heute werden Alben remastert, wo ich die Musik damals schon scheußlich fand.  Floet
Charlie surft nicht! Oldie
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Ironside für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, timilila
Zitieren
#11
nicht immer standen gute Tonbandmaschinen zur Verfügung Wink3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an winix für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#12
(05.12.2018, 17:47)Ironside schrieb: Wozu muß man ein Album remastern? Floet


Es gibt sicher reichlich Beispiele für Alben wo es was gebracht hat, und wo nicht oder gar was verschlimmbessert wurde. Super finde ich z.B. verschiedene Ausgaben der "Zounds". Mein guter Kumpel hat ab Mitte der 80er hochwertige Serien von CD`s gekauft mit Oldies der 60er und 70er, sowie Rockmusik. Z.B. "the Spirit of the 60s" oder "Classic Rock". Dort wurde wirklich hochwertig nachbearbeitet und die CD`s sind mit ADD gekennzeichnet. Diverse Tracks wurden fast vollständig vom Rauschen befreit. Da fällt mir sofort Atlantis von Donovan ein. Zudem tauchten Aufnahmen in Stereo auf, welche auf dem Original-Vinyl der Band in Mono waren. Das ist für mich ein absuluter Mehrwert. 
Gegenbeispiel: Brothers in Arms von den Dire Straits. Die CD aus 1985 war eine der ersten mit "DDD" und klang (für mich) perfekt. Nicht für umsonst erhielten damals die Knopflers den "Grammy für die Abmischung". Die Anfang der 2000er erschienene SACD war neu abgemischt, klanglich jedoch nicht so gut wie die Erstausgabe. Der eigentliche Mehrwert dieser Scheibe stammt von der ebenfalls vorhandenen 5.1 Spur. Da ist der Raum wahrlich gut gefüllt mit Sound.
Und so könnte man noch zig Beispiele machen, wenn der Thread nicht vorher in die Ablage verschoben wird ...
Gruß Bernd
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an timilila für diesen Beitrag:
  • ADC, winix, HVfanatic
Zitieren
#13
Hallo Bernd,

Danke für die Erläuterung! Das ist natürlich schon interessant und sollte nicht in die Ablage verschoben werden!

Gruss
Markus
Zitieren
#14
Brothers in Arms mag ja klanglich erste Sahne sein, aber musikalisch war das doch eher Durchschnitt.  Floet
Charlie surft nicht! Oldie
Zitieren
#15
Letzteres ist jedoch nicht Gegenstand einer Diskussion hier in diesem Thread, vor allem weil Geschmacksache.
Gruß Bernd
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an timilila für diesen Beitrag:
  • Jottka, winix, HVfanatic, ADC
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste