Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage: Reinigung von Bespannstoff Lautsprecher
#1
Hat jemand schon einmal versucht oder hat sogar Erfahrung damit, den Bespannstoff von Lautsprecherabdeckungen zu reinigen?

Also so richtig, absaugen ist jetzt nicht so der Hit.
Eher so wie abfummeln und ab in die Waschmaschine?

Komplett in die Badewanne geht nicht ohne weiteres, wegen dem Holzrahmen.

Konkret geht es um die Bespannungen der Sony SS-5050.

Der Stoff ist nicht beschädigt bisher, das sollte auch so und Original bleiben.

Sollte sowas gar nie nimmer funktionieren, kann man so einen Bespannstoff neu kaufen und wo? Der ist ja schon nicht ganz 'glatt'.

Vielen Dank!
Zitieren
#2
Ich hab´ mal welche mit Seifen-/Waschpulver-Lauge ganz gut hinbekommen.
Guckst Du hier ...
[Bild: hev512sg3.png][Bild: fcn_back_againa0s6u.jpg]
Zitieren
#3
Ohja, danke. Blieb der Stoff denn auf dem Rahmen drauf? Weil das Holz geht doch kaputt bei Nässe?
Zitieren
#4
Der Stoff blieb drauf! Den Stoff besser nicht runter machen!
Hab mal einen runter und gewaschen, danach konnte ich ihn weg schmeißen.
So schnell geht Holz von Nässe nicht kaputt, solange Du es nicht bis es auf-quillt einweichst.
Wie Du auf den Bildern sehen konntest, war die Bespannung ganz schön versifft.
Eine Gewährleistung, dass es bei Dir auch so gut klappt, übernehme ich natürlich nicht.
Stoff für Lautsprecher, in vielen Farben bekommst Du u. a. hier ...
[Bild: hev512sg3.png][Bild: fcn_back_againa0s6u.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HaiEnd Verweigerer für diesen Beitrag:
  • Stefan .
Zitieren
#5
vielleicht mit Teppichreiniger, Teppichreinigungs-Pulver
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

[-] 1 Mitglied sagt Danke an sensor für diesen Beitrag:
  • Stefan .
Zitieren
#6
Hi,
Ich habe es bei SABA Lautsprechen so gemacht:
Den Rahmen mit Bespannung abgemacht, in die Badewanne geleg. Mit Polsterschaum eingesprüht und einer weichen Bürste vorsichtig gerieben. Danach mit Wasser abgespült und im warmen Bad vor der Heizung getrocknet.
Der Rahmen ist aus Pressspan. Dabei hat sich der Rahmen nicht mehr verzogen als er vorher schon war.

Ich denke wenn man das Holz nicht durchweicht geht das gut

Andreas
Andreas

"Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist" (Jean Paul 1763- 1825).

[-] 1 Mitglied sagt Danke an awr13 für diesen Beitrag:
  • Stefan .
Zitieren
#7
Einfach ab in die Badewanne, lauwarmes Wasser und Flüssigwaschmittel. Dann mit der Brause ausspülen und auf Balkon oder Terrasse trocknen lassen. Dem Holz macht das gar nichts.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an andisharp für diesen Beitrag:
  • General Wamsler, Cpt. Mac
Zitieren
#8
Genauso hab ich das auch gemacht.
Zitieren
#9
(07.12.2018, 13:29)andisharp schrieb: Dem Holz macht das gar nichts.

Kommt wohl drauf an. Ich habe schon einen Rahmen vergurkt. Der ist allerdings aus Spanplatte mit ausgesägten Lautsprecheröffnungen. Also nur kurz dem Wasser aussetzen und beim trocknen stabilisieren.
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
Zitieren
#10
Ich habe das schon zigmal gemacht, war nie ein Problem. Ausgesägte Spanplatte ist schon so nicht stabil genug, die bricht doch bei jeder Kleinigkeit.
Zitieren
#11
Habe das auch schon mehrfach gemacht (mit lauwarmem Wasser, Brause und Handwaschseife), u.a. bei meinen Technics SB-10 mit Holzrahmen. Echt kein Problem.
Zitieren
#12
Ich mache das mit dem Anti-Fett Reiniger von LIDL (Orange Flasche). Deftig einsprühen. 2 Minuten wirken lassen. Mit der Brause den Dreck rausspülen. Nikotin und Dreck kommt förmlich rausgesprungen! Die Duschsession stark aber kurz halten , so eine Minute für die ganze Fläche. Danach mit einem Handtuch das Gröbste aufsaugen und dann trocknen lassen.
Pico-Bello!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Schrotti für diesen Beitrag:
  • Kimi
Zitieren
#13
Vielen Dank für die Rückmeldungen, genau so habe ich es gemacht. Reiniger satt aufgesprüht, mit einem weichen aber großen Pinsel 'einmassiert', dann kräftig ausgespült und 'abgetrocknet', also in ein Handtuch eingewickelt, dann auf die Heizung.

...und was da eine Brühe rauskam....
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Stefan . für diesen Beitrag:
  • Schrotti
Zitieren
#14
Und weil es so schön ist noch ein paar Bilderchen.

[Bild: IMG-20181206-183009.jpg]

[Bild: IMG-20181206-201026.jpg]

[Bild: IMG-20181206-203804.jpg]

[Bild: IMG-20181206-213022.jpg]

[Bild: IMG-20181207-132154.jpg]

[Bild: IMG-20181207-134353.jpg]

[Bild: IMG-20181207-134430.jpg]

[Bild: IMG-20181207-160832-654.jpg]

Funfact:

Die Boxen sind echt Original und wurden noch nie geöffnet. Alle Regler kratzten (die Alps etwas weniger) obschon sie gut gefettet waren.
Eine Box hatte ab Werk (!) zwei Undichtigkeiten, eine am Mitteltöner, da ist bei der Montage die Dichtung um 1mm verrutscht, eine an der rechten unteren Ecke, wo der Halter des Bepannrahmens eingeklippst wird.
Fällt SO nicht auf, beim Bespielen mit einem 10-15Hz Sinus und entsprechendem Basshub zischt es halt. Ganz wenig zwar aber DANN bemerkbar.

Interessant auch, dass die Ausfräsungen für die Chassis und Regler bei beiden Boxen unterschiedlich tief sind. Bei der einen Box sitzen alle Oberflächen nahezu bündig mit der Schallwand, bei der Anderen etwa 1mm raus.

Ist halt echte Handarbeit!
Für die es nicht wußten oder schon ergoogelt haben: Diese SS-5050 aus dem Jahr 1976 sind der direkte Vorgänger der SS-G5, weit weniger gehypt und deshalb erschwinglich.

Die gefallen mir jedenfalls echt gut und dürfen bleiben. Auch wenn das Furnier ...  ach lassen wir das.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Stefan . für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer, Frunobulax, timundstruppi
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Frage zu Sicken Kef B110 akguzzi 2 188 15.10.2018, 18:47
Letzter Beitrag: akguzzi
  Philips PS Phono von DIN auf Cinch Frage Jörgi 6 448 30.06.2018, 11:59
Letzter Beitrag: Jörgi
  Kassettendeck / Wege zur richtigen Inspektion & Reinigung Radiohoerer 0 311 22.03.2018, 15:41
Letzter Beitrag: Radiohoerer
Wink Relais - Frage zum Phillips CD 304 Der Paul 5 505 17.02.2018, 21:55
Letzter Beitrag: hf500
  FRAGE ZU RENUWELL leberwurst 33 4.244 14.01.2018, 19:33
Letzter Beitrag: zonebattler
  Pfiffige Antworten auf unglückliche Frage ESG 796 5 701 23.12.2017, 08:30
Letzter Beitrag: MacMax



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste