Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vintage Technics Hifi auf Burg Vondern in Oberhausen am 19. und 20.01.2019
#1
Liebe Vintagefans,

am 19. und 20. Januar 2019 findet auf der Burg Vondern in Oberhausen die "Hifi im Ruhrgebiert v.3" statt. Diverse Hifi Herstelller werden dort ihre neuesten Kreationen vorstellen.

                                           [Bild: 45855-pasted-from-clipboard-jpg]

Unter anderen ist auch die Firma Technics dort vertreten, die dort ihren neuen 20 Mille Plattenspieler SL-1000R/SP10R zusammen mit anderen Geräten ausstellen wird.

Ich werde an beiden Tagen am Technics Stand anwesend sein und dort eine Vintage Anlage aus meiner Sammlung vorführen, die aus zwei Bandgeräten (RS-1700, RS-9900), einer Vor- und Endstufenkombi (SU/SE-9600), einem Tuner ST-9600 und dem seltenen Plattenspieler SL-41 bestehen wird. Und natürlich werde ich wieder knallige Rocksongs auflegen, soweit das bei der Veranstaltung möglich ist. Mal schauen, wie mein altes Geraffel sich gegen die neuen Technics Geräte behauptet...

Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere Technics oder Vintage Hifi Fan mal vorbeischaut.

Bis dann, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Andreas
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an hifi-collector für diesen Beitrag:
  • evel, Antek36, Caspar67, Begleitschaden, Cpt. Mac, hal-9.000
Zitieren
#2
https://www.hifitest.de/news/11065-%E2%8...rg-Vondern

VG  Martin
[-] 1 Mitglied sagt Danke an schimi für diesen Beitrag:
  • Begleitschaden
Zitieren
#3
Es war eine sehr, sehr schöne Messe auf Burg Vondern. Alles sehr freundlich, kompetent, professionell und entspannt. Hier gilt mein besonderer Dank an den Veranstalter "Frank Rudolph" und seine charmante Freundin "Brigitte Trampe" (beide von R.A.P, Rudolph Audio Parts) und natürlich auch an den supernetten und kompetenten Produktspezialisten für High End Audio "Reiner Pohl" von der Firma Technics, dass ich mein altes Technics Geraffel am Technics Stand aufbauen und vorführen durfte.


Als Plattenspieler habe ich dann doch meinen wunderschönen Technics SL-110 mit Dynavector DV-505 Tonarm und Technics EPC-207C Tonabnehmer aufgebaut. Dazu die Vorverstärker-/Endstufenkombi SU-/SE-9600, den Tuner ST-9600 samt UKW Zimmerantenne SH-F101, das Tapedeck RS-9900, die Bandmaschine RS-1700 und den Panasonic Audio Timer TE-903. Allesamt Geräte bzw. Zubehör aus der Mitte der 70er Jahre. Dazu kam noch ein Technics Mini CD-Spieler SL-XP7 aus den 80errn. Alles qualitativ auch heute noch wirklich hochwertige Komponenten, die dazu immer noch absolut alltaggstauglich sind.


Frank Rudolph stellte mir als Lautsprecher zwei fantastische Cabasse Boliden der 10.000 Euro Klasse zur Verfügung, die erstaunlich gut mit der Technics Kette harmonierten.


Technics hatte seinen neuen Boliden Technics SL-1000R dabei, der mit einem Audio Technics MC Tonabnehmer bestückt und an moderne Technics Komponenten angeschlossen war. Besonders die beiden Technics Lautsprecher der 4000 Euro Klasse klangen für mich alten Vintage Zausel wirklich Klasse. Das von mir gezeigte Bild vom Technics Stand habe ich während des Aufbaus gemacht.


Folgend ein Link zu einem kleinen Artikel im Oberhausener Lokalteil der WAZ und danach zwei Bilders von mir.


Viel Spaß beim Schauen und Lesen


Andreas

https://www.waz.de/staedte/oberhausen/hi...53115.html


[Bild: Technics-Vintage-1.jpg]


[Bild: Technics-Modern-1.jpg]
[-] 8 Mitglieder sagen Danke an hifi-collector für diesen Beitrag:
  • andisharp, Caspar67, xs500, hal-9.000, hadieho, gainsbourg, DUALIS, AnalogBob
Zitieren
#4
"...stellte mir als Lautsprecher zwei fantastische Cabasse Boliden der 10.000 Euro Klasse zur Verfügung, die erstaunlich gut mit der Technics Kette harmonierten."

Ist es schlimm, wenn ich solche Sätze nicht verstehe?
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#5
Nee, ist nicht schlimm. Aber kann ich ja erläutern: Die Cabasse Speaker waren schon ziemlich watthungrig. Und ich gebe zu bedenken, dass die komplette Elektronik meiner alten Technics Kette im Originalzustand ist. D.h. die Endstufe arbeitet mit den originalen Technics gelabelten Siebelkos. Ebenso sind alle anderen Elkos original. Da könnte einer über 40 Jahren alten Endstufe schon mal die Puste ausgehen. Aber sie hat sich erstaunlich gut und ausdauernd geschlagen.

Unglaublich war die Wiedergabe der Half Speed Mastered Version der "Brothers in Arms" von den Dire Straits, die mir der Technics Mann geleihen hatte. Da sind sogar mir altem Zausel ob der abgrundtiefen Bässe und unglaublichen Räumlichkeit der Darstellung die Ohren aufgegangen. Insofern ist die Qualität der alten Technics Komponenten schon hervorragend.

Gruß

Andreas

Ach ja, die beiden Cabassen sollten im Abverkauf 6,5 kMille kosten. Mir persönlich zu viel Knete, aber bei den richtigen High End Freaks wohl preislich nix besonderes. Ich hatte an meinen Vintage Anlagen noch nie moderne Lautsprecher dran. Insofern war das eine neue Erfahrung für mich. Vielleicht reicht das zur Erklärung.

Gruß

Andreas
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hifi-collector für diesen Beitrag:
  • DUALIS
Zitieren
#6
Watthungrige Cabasse?
Seit wann gibt es denn sowas? Habe offensichtlich viel verpasst Wink3
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Bastelwut für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#7
Da wäre interessant gewesen, welchen Wirkungsgrad die haben. Cabasse Lautsprecher, die ich kenne, hatten immer eher einen guten Wirkungsgrad.

Ohne Angabe der Daten läuft der Beitrag unter: "Blumige Worte für hübsches Geraffel ohne jeglichen Realitätsbezug..."

Wie auch immer: War bestimmt eine schöne Veranstaltung, die Spaß gemacht hat.

Zukünftig besser wäre: In Ermangelung zeitgenössischer Cabasse Lautsprecher haben wir Neuware genommen, und es klang für uns und die allermeisten Besucher toll...

Ich mag solche Veranstaltungen trotzdem. "DANKE" an die Ausrichter.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#8
Wird hier jetzt schon vorgegeben was man schreiben soll ?  Sad2  is witz gell...sonst müsste ich bezweifeln das da noch alle Latten am Zaun vorhanden sind... Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an make-my-day für diesen Beitrag:
  • cola
Zitieren
#9
"Ohne Angabe der Daten läuft der Beitrag unter: "Blumige Worte für hübsches Geraffel ohne jeglichen Realitätsbezug...""

Wirklich ne tolle Aussage und im Grundton leider etwas bösartig bzw. grenzwertig! Komisch, dass der Ton in diesem Forum oft eine solche Richtung annimmt und wirklich schade! Teilen wir doch alle hier gemeinsam die Leidenschaft für Vintage Hifi.

Ich habe keine Ahnung, was das für Cabasse Boxen in Oberhausen waren. Ist mir auch völlig wurscht, da ich keine modernen Lautsprecher habe und mich i.d.R. auch nicht dafür interessiere. Im Gegensatz zu meinen alten und wirkungsstarken Cabasse Sampan (die ich vor ca. 2 Jahren im Vintageraum in Krefeld dabeihatte und an einer alten Radio Iseli Röhrenendstufen vorgeführt habe) schluckten die neuen Cabasse in Oberhausen jede Menge Leistung. Das zeigte sich daran, dass ich den Lautstärkeregler der Technics Vorstufe auf mindestens 12 Uhr stellen musste, damit es etwas lauter wurde. Nach über 40 Jahren Hifi Erfahrung habe ich imho schon genug Relaitätsbezug, um so etwas zu erkennen. Und ja, die Lautsprecher wurden mir vom Veranstalter vorgegeben. Da konnte ich meine eigenen Speaker nicht mitbringen. Ich allerdings auch froh darüber, denn mein Kombi war auch so schon pickepackevoll.

Gruß

Andreas
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an hifi-collector für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, cola
Zitieren
#10
Wenn dich ein Beitrag nervt....einfach ignorieren, sonst wirst du auf Dauer in keinem Forum des weltweiten Netzes glücklich.

Edith sagt...
Oder natürlich mit adäquaten Antworten den maximalen Spaß für sich selber herausziehen.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Bastelwut für diesen Beitrag:
  • hifi-collector
Zitieren
#11
AtAndreas: Ist nicht böse gemeint. Man trifft leider oft auf Leute, die können Netzleisten hören, oder Cinchbuchsen. Für mich ist das alles schlecht validierbar, ich mag es lieber etwas anders: Fakten, und dann gerne auch sowas wie "Höreindruck". Das macht auch einen großen Teil unseres Hobbys aus. Vlt. schiebe ich noch was nach: Danke für Deinen Beitrag.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HVfanatic für diesen Beitrag:
  • hifi-collector
Zitieren
#12
Ach, kein Thema. Dafür bin ich lange genug im Internet unterwegs und habe ein dickes Fell. Und man kennt ja oft die Pappenheimer, die in bestimmten Foren nicht unbedingt auf die Nettiquette achten. Insofern alles easy...

Gruß

Andreas

PS Das war jetzt nicht auf Dich bezogen, HVfanatic. Die Schwurbler, die Netzleisten und Kabelage heraushören, bleiben mir auch immer ein Rätsel. Da dreh ich doch lieber an den Klangreglern meiner Verstärker.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hifi-collector für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste