Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Musikalische Neuerscheinung....Empfehlung, Warnung........
Rainbow Arabia - Boys And Diamonds

[Bild: 1297448880_coverta8m.jpg]

http://vimeo.com/20328430
Glück auf!
Jörg

\\://
(o -)
---------------------------------ooO-(_)-Ooo---------------------------------

[-] 1 Mitglied sagt Danke an Friedensreich für diesen Beitrag:
  • Harry Hirsch
Zitieren
eine Riesen-Enttäuschung für mich war das :
[Bild: my-precious-little-one-528x528.jpg]

Mann was hat der Mann früher für Hammermusik gemacht..und das diese Schlafpastille...
mein Kommentar dazu : [Bild: eklig7.gif]
Grüsse aus München!

[Bild: cambridge-audio-sincex3u6z.png][Bild: transotorewkai.png][Bild: downloadgfc9u.png]
Zitieren
Nicht neu aber remastered:

[Bild: 51JfYkkx3WL._SS500_.jpg]

[Bild: 51VHN5iMrKL._SS500_.jpg]

Dazu geht der alte Mann auf Tour:

1.4. Bochum, 7.4. Lübeck, 10.4. Berlin, 16.4. Köln

Die Konzerte sollte man keinesfalls verpassen, die sind nämlich immer großartig.
Zitieren
Oh Sorry... seh ich leider komplett anders... ich war 2009 in der Markthalle und hab mich riesig gefreut... aber es wurde das einzige Konzert in meinem Leben, wo ich nach ner Stunde gegangen bin... Er stand völlig zugedröhnt auf der Bühne, hielt sich am Mikrofonständer fest und sang irgendwie neben der Band her... oftmals allerdings nicht mal denselben Song... shit... und am Nachmittag hab ich zum Einstimmen noch das alte Vinyl gehört und die Maus und ich waren voller Enthusiasmus... Shit happens...
cu, Martin -

"Dat gifft in‘n Plattdüttschn keen Woort für „Flüchtlinge“, dat sün halt alles Lüüt, Menschen, Kinners, Olle, Froons- un Mannslüüt … So as Du!" (aus dem weltweiten Netz)

Zitieren
Mmm, da komme ich ins Grübeln. Die Helios habe ich jedenfalls auch, könnte ich gleich mal auflegen.


Bitte beachten Sie!


Mikrorillenplatten nur mit einem Mikro- oder Stereoabtaster abspielen. Für Stereoplatten (auch bei Monowiedergabe) n u r einen Stereo-Tonabnehmer verwenden. Platte und Abtastspitze stets von Staub reinigen. [...]
Zitieren
Ich war schon auf weiß ich wie vielen Boakonzerten, aber zugedröhnt lallend habe ich ihn noch nicht erlebt. Denker
Zitieren
Hat er 2009 mehrere Konzerte in der Markthalle gegeben? Ich war auf dem Ende Februar und es war ein Riesenfest. Danach habe ich mir vom Merchandising Stand die CD und ein T-Shirt geholt, was ich sonst nicht mache - vor allem nicht, wenn das Konzert scheiße ist. LOL

2008 in der Garage Lüneburg bleibt auch unvergessen.
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
Zitieren
Vielleicht war er das gar nicht selbst und hat ein Double auf die Bühne geschickt... Jester
Zitieren
kommt am 1. April:

Eisley - The Valley


Zitat:Eisley ist eine Rock-Band aus Tyler, Texas. Sie besteht aus den vier Geschwistern Chauntelle, Sherri, Stacy, und Weston DuPree, sowie ihren Cousin Garron DuPree. Sie bezeichnen sich als eine melodic Indie-Rock-Band.

Laut eigenen Angaben gründete sich die Band 1997. Von 1998 bis 2002 hatten sie erste Auftritte in lokalen Kneipen und Cafés. Die Eltern der vier Geschwister unterstützen die Band, indem sie die Gruppe zur Hausband ihres Brewtones Coffee Galaxy machten. Dort spielten sie zusammen mit Ester Drang, Midlake, Waterdeep und anderen lokal bekannten Gruppen.
Nachdem sich Eisley in Dallas einen Namen machen konnten, wurden sie zum Vorspielen nach New York und Los Angeles geladen. 2003 erhielten sie bei Warner Bros. Records einen Vertrag. Ebenfalls 2003 wurden sie bei den Dallas Observer Music Awards als Best New Artist gewürdigt.
Zu diesem Zeitpunkt hatte sich die Gruppe auf den Namen Eisley geeinigt. Ursprünglich hatten sie sich nach einer Weltraumstadt aus den Star Wars-Filmen namens Mos Eisley benannt. Da dies jedoch rechtliche Probleme mit sich brachte, wurde der Name auf den jetzigen Bandnamen verkürzt.
Mit dem Lied Telescope Eyes hatte die Gruppe weitere Erfolge. Zu diesem Song, sowie auch zu Marvelous Things, I Wasn't Prepared, Memories und zu Invasion wurden auch Musik-Videos produziert.
Neben den vier Geschwistern Chauntelle (Lead-Gitarre), Sherri (Keyboard und Gesang), Stacy (Gitarre und Gesang), und Weston (Schlagzeug) DuPree spielte zunächst Amy Whittaker den Bass. Er wurde jedoch schon 1998 durch Taylor Muse ersetzt. Dieser verließ die Band 2001 wieder, da er sich anderen Projekten widmen wollte. Jonathan Wilson, ein Freund der Band, ersetzte ihn. Dieser blieb bis 2005 Bassist und spielte noch auf der Tour mit Hot Hot Heat mit. Aktuell ist der Bass mit dem Cousin der Geschwister Garron DuPree besetzt. Er war 2005 gerade einmal 15 Jahre alt.

[Bild: eisley-thevalley255b2097cd.jpg]

http://www.youtube.com/watch?v=fujDWS9WE7s

http://www.youtube.com/watch?v=14EfbzwyVN8


Thumbsup
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tedat für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
seit März draussen:

Das Pop - The Game

Zitat:Das Pop is a Belgian band founded in Ghent by schoolfriends Reinhard Vanbergen, Niek Meul, Lieven Moors and Bent Van Looy.

Das Pop was initially called Things to Come, but the band changed its name to Das Pop when Tom Kestens joined the band. In 1998, they won Belgium's influential HUMO's Rock Rally contest.
Tom Kestens and Lieven Moors later left the band, and in 2007 New Zealander Matt Eccles joined the band as the new drummer. In January 2008 Das Pop released Fool For Love on UK independent label Prestel Records. The release featured remixes from French DJ SebastiAn and Yuksek, and was called a "monumental new single from the Belgian electro band" in the Culture section of UK newspaper The Sunday Times.
In 2008 Das Pop toured extensively with other acts including Soulwax, The Feeling, Gossip, The Kills, Alphabeat and Justice. They also played at many festivals including Rockness, V Festival, Reading and Leeds, Pukkelpop as well as Lovebox and Glastonbury where they played three sets in one day across three different stages.
In 2010 the song Never Get Enough was featured in Gossip Girl episode Goodbye, Columbia.

[Bild: cover1ju5.jpg]

http://www.youtube.com/watch?v=6SkaaTQmxHQ


Thumbsup
Zitieren
Wie immer super. Gibt deshalb auch wie immer ein Dankeschön.
Zitieren
Lykke Li hat seit Anfang März ihr neues Album draussen: "Wounded Rhymes"

[Bild: lykke_li_wounded_rhyms86u.jpeg]

http://www.youtube.com/watch?v=jD-AIN-0XjQ

http://www.youtube.com/watch?v=BIqVoLzPFQQ

http://www.youtube.com/watch?v=i00_qTtyxWM

Zitat:motor.de

Ein Imagewechsel steht ins Haus. Lykke Li zieht sich in dunklere Gefilde zurück. Das riecht nach gemachter Sache oder der Bestätigung, dass stille Wasser tief und dreckig sind. Das zweite Studioalbum der schwedischen Pop-Sängerin Lykke Li bringt jedenfalls einen Imagewechsel mit sich. Hat man sie von ihrem Debütalbum "Youth Novels" und vielen öffentlichen Auftritten noch als eher zurückhaltende und zierliche Person in Erinnerung, kommt sie auf "Wounded Rhymes" nun dunkler, mysteriöser und verruchter daher. Handelt es sich bei diesem Hang zum "Unanständigen" nur um einen geschickt eingefädelten Kommerzialisierungs-Prozess oder einen tatsächlichen Sinneswandel? "Youth Knows No Pain" klärt gleich zu Beginn das Konzept auf und passt sich der düsteren Stimmung vom Cover an, zudem lässt es in die Vergangenheit der Sängerin blicken - diese war alles andere als rosarot und hat sie somit sehr prägte. Musikalisch wird das mit eindringlichem Pop-Beat und einer zum Übersteuern neigenden Orgel, sowie einer Reverb-getränkten Stimme verpackt. Dem in der Effektbreite nichts nachstehend, schließt sich mit "I Follow Rivers" einer der drei Songs an, die Lykke Li bereits Wochen vor der Veröffentlichung im Internet offenbarte. Gemeinsam mit dem zweiten Re-Release "Get Some" ist es die sinnbildliche Repräsentation für das neue Image. Mit treibendem EFX-Beat und einer anstößigen Amy Winehouse-Gedächtnisstimme versehen, sind beide Songs aus kommerzieller Sicht sogar tauglich für die Großraumdiskothek. Immer dann, wenn Melancholie ins Spiel kommt, zeigt "Wounded Rhymes" seine Größe. Ob "Love Out Of Lust", das zwar ebenfalls einen elektronischen Stampfbeat und ein gut bemessenes Reverb-Panel auffährt, oder die minimalistisch gehaltenen "Unrequited Love" und "I know Places" - alle wissen durch Lykke Lis angenehm getragene Stimmung zu überzeugen. Es ist eine Seite, die der 24-jährigen Stockholmerin wesentlich besser zu Gesicht steht und vor allem glaubwürdiger wirkt. Da passt auch das instrumentale, atmosphärische Ende, das zuvor schon in dem Video "Untitled" auf ihrer Webseite genutzt wurde, gut ins Konzept. Trotz allem bleibt das Konzept von "Wounded Rhymes" fraglich und wirkt ein wenig aufgesetzt. Ob wirklich Strategie oder doch Realität - das neue Lykke Li-Album wird sich defintiv größerer Aufmerksamkeit erfreuen, als es noch bei ihrem Debüt der Fall war. Die größer angelegten zehn Tracks werden polarisieren, sicher auch Freunde der alltagstauglichen Radioschleifen begeistern, aber auch Fans des einst so zurückhaltenden und schüchternen Persönchen weitestgehend enttäuschen.



Erster Eindruck sehr positiv.. und ja: das ist definitiv kein "Abklatsch" von Youth Novels! Thumbsup
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tedat für diesen Beitrag:
  • belba
Zitieren
Ah ja, habe ich bereits auf Vinyl. Drinks
Zitieren
Oha..... habe diesen Fred noch gar nicht entdeckt.....Dash1

Danke Jan.....Thumbsup
.............Gruß Bruno Raucher Drinks

.........manchmal bin ich auf beiden Ohren blind..........
Zitieren
kommt im Mai raus:

"Art Brut - Brilliant! Tragic!"


[Bild: cover97m6.jpg]


http://www.youtube.com/watch?v=0InL8uKrxHo

http://www.youtube.com/watch?v=n6CiNqSf6uw

http://www.youtube.com/watch?v=CkcgQ_FtNSE

Von deren "Art Brut vs. Satan" war ich doch ziemlich enttäuscht, was ich von der neuen Scheibe allerdings bisher gehört hab gefällt dagegen schon wieder recht gut.
Zitieren
kommt demnächst, Internet ist etwas widersprüchlich mal heißt es 15. April 2011.. woanders steht 10. Mai 2011:

EMA - Past Life Martyred Saints

[Bild: coverejmi.jpg]

http://www.youtube.com/watch?v=BacPDrDeY8U

http://www.youtube.com/watch?v=p2kgf-q6AMo


Zitat:Perfekte Unvollkommenheit

Klangliche Vielfältigkeit statt straighter Komposition. So ähnlich könnte die Musik von EMA in einem Satz zusammengefasst werden und würde dem Ganzen nicht ansatzweise gerecht werden. Wie auch, bei so viel Liebe zum Experiment.

Es wird nicht ganz leicht werden, wenn Erika M. Anderson ihr erstes Album als EMA veröffentlichen wird. Dafür war sie schon mit dem experimentellen Folk-Duo Gowns bekannt, das sich Anfang 2010 auflöste. Es folgte ein erstes Release der Kalifornierin als EMA im Sommer. "Little Sketches On Tape" - eine verstörende Kassette, voll mit klanglichen Momentaufnahmen und Experimenten, die nicht selten nur eine gute Minute lang sind und keinerlei Strukturansätze aufweisen.

"The Grey Ship", der erste Vorbote des Debüts "Past Life Martyred Saints" schafft nun wieder zu verzaubern, wie es Gowns damals taten. Sieben Minuten in denen viel passiert und die zu keiner Sekunde langweilig werden. Eine rohe Aufnahme leichten Folks, gepaart mit der Schrabbeligkeit einer Grunge-Akkustik-Session. In der Mitte wird man dann von einer noisigen Synthieattacke überfallen, findet sich neben Streichern im treiben Beat wieder, um schlussendlich von der hellen und zerbrechlich wirkenden Stimme Andersons zurück zur anfänglichen Intimität geführt zu werden.

Auch als EMA denkt Anderson nicht daran, einfache Musik zu machen. Die Faszination findest sich hier im Unperfekten, im Experiment des Sounds und dabei wird nicht selten eine verstörende Schönheit entblößt.
Zitieren
seit 4. April draußen:


[Bild: coverok5i.jpg]

The Raveonettes - Raven In The Grave

[Bild: theraveonettesddwy.jpg]


http://www.youtube.com/watch?v=WkXJ-2A6wEA

http://www.youtube.com/watch?v=dvOd1uACCp0

http://www.youtube.com/watch?v=6kRyjsmPAbQ


düster.. ja zum Teil schon fast depressiv und trotzdem komm ich nicht weg von dem Album. Zum Glück scheint aber die Sonne und gleicht das ein bisschen aus. Wink3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tedat für diesen Beitrag:
  • belba
Zitieren
Christina Perri

am 10. Mai erscheint ihr neues Album. Könnte für einige hier interessant sein...

Drinks
[Bild: skaninavieanflaggencekpg.jpg]
Zitieren
(08.04.2011, 16:31)Tedat schrieb: seit 4. April draußen:


The Raveonettes - Raven In The Grave

[Bild: theraveonettesddwy.jpg]

Großartige Liveband auch übrigens. Unbedingt nicht verpassen.
Neues Album - neue Tour.
Zitieren
[Bild: 610RMDjUeSL._SS400_.jpg]

Los Lonely Boys, drei Jungs einer Garza Familie, spielen eine großartige Mischung aus Latino Rock und Blues. Nach ihrem Welthit "Heaven" melden sie sich nun mit einem neuen Meisterwerk zurück!

Vom amerikanischen All Music Guide werden die Los Lonely Boys jetzt schon als erstklassiger Rock Act gefeiert. Und nach über 3 Millionen verkaufter Alben in den USA wollen die Texaner nun auch Europa erobern. "Rockpango" beinhaltet all ihre Trademarks und kann zurecht als ihr bestes Album bezeichnet werden. Einzigartig macht sich die Band durch ihren Stil-Mix aus Blues, Rock, Soul und Latin. Tolle Gesangsharmonien, Pop Appeal und das groovende Gitarrenspiel von Henry Garza machte sie zu Stars. "Rockpango" ist ein weiterer Sprung nach vorne, um auch hier die Anerkennung zu ernten und nicht mehr länger nur als Insider-Tipp zu gelten.
Quelle: amazon

Ich höre das Album gerade, es dürfte vielen gefallen denn es hat was, deshalb meine Empfehlung!
Zitieren
[Bild: 41lJfQP01jL._SS400_.jpg]

Schöner sauberer Blues, klasse Stimme, wunderbare Gitarre, absolut audiophil, man glaubt man steht mitten im Studio!!
Meine Empfehlung Thumbsup
Zitieren
Uiii... was kommt da denn auf uns zu.. schräger Name, 2 schräge Vögel und echt coole Mucke!
Dance3 Dance3 Dance3



French Horn Rebellion - The Infinite Music Of French Horn Rebellion


[Bild: 6a00d8345206e269e201201ckl.jpg]


Zitat:French Horn Rebellion

Am 23. April erscheint in Deutschland das Album "The Infinite Music Of French Horn Rebellion“. The French was? Einigen könnte Robert und David Perlick-Molinari aka "French Horn Rebellion" schon einmal begegnet sein. Ihr Song "Up All Night“ wurde als Leadtrack der Kitsuné Maison 8 Compilation gefeatured, famoses Feedback mit inbegriffen.

Nun steht ihr Debüt in den Startlöchern. Ein Album, dass die Strukturen des Dance, Elektro, Rock und Funk verkettet und gleichzeitig verformt. Es könnte sich hier bereits ein Anwärter auf das facettenreichste und ambitionierteste Album des noch jungen Jahres ankündigen. Die Brüder haben „The Infinite Music Of French Horn Rebellion“ in Eigenregie komponiert, gemixt und produziert.

Bis dato haben die beiden zwar erst drei EPs veröffentlicht, waren aber schon mit Bühnengiganten wie HOT CHIP, SLEIGH BELLS, THE DRUMS, CUT COPY und SEBASTIAN unterwegs. Remixe für TWO DOOR CINEMA CLUB oder OMD stehen ebenso in ihrer Vita.
Die internationale Presse a la Q Magazine, The Guardian, Time Out, The New York Times oder die französischen Musikgurus von Les Inrockuptibles feierte die Jungs als heißeste Newcomer.


[Bild: covermfw5.jpg]


http://www.youtube.com/watch?v=ZtgQEGfJJdI

http://www.youtube.com/watch?v=p1JWpidoxSo


Thumbsup
Zitieren
Warren Haynes - Man In Motion

[Bild: maninmotionwarrenhayne3lsg.jpg]

Das langerwartete Soloalbum von Warren Haynes ist endlich da: 10 zeitlose Songs, die mit moderner Vitalität aufwarten, gleichzeitig aber auch zu den tiefsten Wurzeln des Masterminds von The Allman Brothers Band, The Dead und Gov't Mule führen. Warren Haynes ist ein Vollblutmusiker wie er im Buche steht, ausgestattet mit einer faszinierenden Stimme und virtuosen Fingerfertigkeiten, wie sie nur ganz wenige Gitarristen auf unserem Planeten vorweisen können. Haynes ist Spezialist für gelungene Hybride aus Rock, Blues, Soul und R&B. Sein brandneues Soloalbum "Man In Motion" gehört ohne Frage zu den Höhepunkten des noch jungen Musikjahres. Die Tatsache, dass geschlagene 18 Jahre seit Haynes erster Soloscheibe"Tales Of Ordinary Madness" vergangen sind, mag auf alles Mögliche hindeuten, jedoch nicht auf Ideenlosigkeit oder Müßiggang. Haynes ist ein Ausbund an Kreativität und Fleiß, sozusagen ein ständiger Quell fabelhafter Songs voller Empathie und Vitalität.

[yt]b9aXM0BeO40[/yt]

VÖ: 13.05.2011 - Ich denke, man darf darauf freuen...

Drinks
[Bild: skaninavieanflaggencekpg.jpg]
Zitieren
[Bild: kate-bush-directors-cut-artwork.jpeg]


Kat Bush hat zwei Alben neu geschnitten, instrumentiert, teilweise besungen; schlicht bearbeitet. Und zwar die Alben Sensual World welches ich nie so sehr mochte und The Red Shoes welches mir als einziges ihrer Alben fehlt.

Ich bin begeistert und höre sie seit 3 Tagen ausschließlich.
Teils wird dumpfer Klang bemängelt. Kann ich nicht finden. Ist nur nichst so schrill wie sonstige aktuelle Mixe. Und ein paar db weniger hats auch.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an thurston für diesen Beitrag:
  • New-Wave
Zitieren
zugegeben.. das sind auch nicht grad meine beiden Lieblingsalben von Kate Bush und ich hätte mich eher über nen Nachfolger von "Aerial" gefreut.. für Kate Bush Fans trotzdem ein Muss und das nicht nur um die Sammlung zu komplettieren!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Music Musikalische Aha-Erlebnisse und Werdegänge Ivo 64 7.747 01.12.2014, 11:57
Letzter Beitrag: Ivo



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste