Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Musikalische Neuerscheinung....Empfehlung, Warnung........
Dance3Dance3Dance3 ..endlich draußen.. Dance3Dance3Dance3


Everything Everything - Arc


[Bild: everything-everythingkmlpd.jpg]


Zitat:Skippen ist keine Option.
Review von Laura Weinert

Zehn Minuten lang habe ich mit fähigen Menschen diskutiert über die Schublade für Everything Everything. Indie Pop trifft es nicht, denn alles ist heutzutage Indie Pop. Die Jungs mit all den Nasen, die sich als Indie Pop bezeichnen, gleichzustellen, täte ihnen Unrecht. Experimental ists auch nicht, dafür sind alle 13 Songs ihres zweiten Albums Arc zu eingängig. Alternative ist zu Rock-konnotiert, aber sie sind keine bösen Jungs.

"Cough Cough, Yeah, so, uhm ... wait a second." So bereitet sich das britische Quartett auf sein zweites Album vor. Und wer wartet, wird belohnt: viel länger als eine Sekunde braucht es wirklich nicht, bis man sich - wieder einmal - verliebt. Hibbelige Drums, Choral und aufgeregte Synthies tanzen um die Wette. Vielleicht machen sie doch Indie Pop? Aber so ausgefeilt und durchdacht, wie es zuletzt höchstens Metronomy vollbracht haben. Auch "Armourland" samplet sich ekstatisch zusammen, beruhigt sich und regt sich dann wieder auf - Spannungen, die dem Album Kurzweiligkeit geben.

Vielleicht wären sie gar nicht so glücklich, überall als die großen Helden des Pop gefeiert zu werden. Von den "neuen Picassos" spricht beispielsweise der NME. Sie selbst sehen ihren Einfluss bei Destiny's Child - "Kemosabe" lässt das plötzlich logisch erscheinen. Justin Timberlake hätte auf den Beat singen können und es als neue Single veröffentlich können - niemand hätte den Unterschied gemerkt.

Dann spielen sie wieder ein bisschen mit Alternative - jedenfalls ist der bauchige Refrain von "Torso Of The Week" der lauteste Moment, den Everything Everything hier geschaffen haben. Hier rutscht auch Sänger Jonathan Higgs aus seiner herrlichen Falsett-Stimme.

Das tut er selten, am wirksamsten aber im melancholisch-folkigen "Feet For Hands". "You ask how many fingers am I holding up", erzählt er, hierfür empfehle ich gute Kopfhörer, denn dann, huch, entdeckt man gar eine Spur Rauheit in der Stimme. Sein Organ schätzt man oder findet es irre nervig - Charakter kann man ihm aber nicht absprechen. Die Stimme sticht heraus, ist mehr Instrument als Codierer von irgendwelchen Messages. Aus den Texten wird man nämlich eh nicht schlau - zu schnell vorgetragen, zu brüchig, zu gedankenverloren.

Struktureller und durchdachter sind sie heute, verglichen mit 2010. Nicht mehr nur intuitiv, sondern auch ruhiger, etwa reifer? "The House Is Dust" spielt mit ganz klassischen Elementen der Pianoballade, aber die Stimme reißt möglicherweise fehlende Innovation wieder raus. Der große Gewinn der Kombo um Higgs: irgendwas haben sie immer an sich, die Tracks. Skippen ist keine Option. So viel Songwriting-Talent und Gespür für Melodien und saubere Arbeit auf einem Haufen, das macht schon was her.

Das einzige, was nervt, ist, dass man sie nirgendwo hinstecken kann.

Diese blöden Schubladen.

Wer braucht schon Schubladen?


[Bild: everything-everythingakbm6.jpg]


http://vimeo.com/46169709

http://vimeo.com/54704416


das Album hat sich gestern heimlich in meinen Briefkasten geschlichen.. Tickets für den 4. März sind grad bestellt.

Yeah! [Bild: yahoo.gif]
Zitieren
[Bild: 41iMHShYlEL._SS500_.jpg]

http://www.youtube.com/watch?v=j805tMYl0...r_embedded

Trixie Whitley, Fourth Corner

Ihr erstes Soloalbum, einigen vielleicht bekannt als Sängerin von Black Dub (Daniel Lanois, Brian Blade)

Ich gucke sie mir diesen Monat im Stadtgarten an.
Zitieren
Mal wieder Pray und Thumbsup an Stag-o-lee für den zweiten Teil, gerade raus, gerade angekommen, genau das Richtige zum Einheizen bei diesem scheizze Wetter.

[Bild: h3rpd1dyw2nf.jpg]

[Bild: 4j279h7akng.jpg]

Tracklist:
Side A.
Spooky Doo Wop And Insane Harmonies
1. The Kuf-Linx - Service With A Smile
2. The Quotations - Imagination
3. The Symbols - Do The Zombie
4. The Revels - Midnight Stroll
5. The Five Sharps - Stormy Weather
6. The Pearls - Ice Cream Baby
Side B.
Angry Babes Getting Even
1. Wanda Jackson - Hot Dog! That Made Him Mad
2. Betty McQuade - Tongue Tied
3. Priscilla Bowman With Al Smiths Orchestra - A Spare Man
4. Little Sylvia - Drive, Daddy, Drive
5. Bella Lee - Two Timin' Man
6. Linda Leigh And Treasure Tones - My Guy
Side C.
Rumbling Rhythms And Wildcat Whistling
1. The Rialtos Featuring Freddie Thomas - Like Thunder
2. Ronnie Ray's Playboys - The Vulture
3. The Caps - Red Headed Flea
4. Terry Snyder - Rock-A-Bongo Boogie
5. Johnny And The Hurricanes - Bam-Boo
6. The Lifeguards - Everybody Out'ta The Pool
Side D.
Chickens And Other Party Animals
1. Homer Denison Jr. - Chickie Run
2. Mel Smith And The Night Riders - Pretty Plaid Skirt (And Long Black Sox)
3. Dicky Doo And The Don'ts - Wild Party
4. The Five Stars - Pickin' On The Wrong Chicken
5. Bill Carter And The Rovin Gamblers - Baby Brother
6. Ron Haydock And The Boppers - 99 Chicks

More Trash Classics From Lux And Ivy’s Vinyl Mountain! Music is a voyage of strange opportunity. Out there, if you look hard enough, you’ll find crazed visionaries, half deaf creatives, lunatics let loose with whistles, juvenile delinquents with a notepad and pen and people who, quite frankly, have no time for the theory of pop. Thank God! This collection brings together two dozen songs by such people, tunes that don’t fall into any easy categories and give short shrift to the context of “classic” or traditional songwriting. This is the stuff of legend, the beat from Badsville.

In this collection we bring together chickens and party animals of all kinds. There’s Homer Denison Jr’s cautionary tale of teenage car racing that refers directly to James Dean’s movie antics. There’s Mel Smith And The Night Riders’ crazed guitar and cowbell battle on ‘Pretty Plaid Skirt’ sitting neatly alongside the wonderfully named Dicky Doo And The Don’ts rebel-friendly ‘Wild Party’. And, our selection of chickens continues with the seminal ‘Pickin’ On The Wrong Chicken’, a veritable JD gem by The Five Stars and The Jerry Lee-powered ’99 Chicks’ by Ron Haydock And The Boppers, a rollicking rocker that’s preceded by the demented and quite disturbing melody of ‘Baby Brother’ by Bill Carter.

This set also focuses on half a dozen of the tougher ladies. Wanda Jackson, Betty McQuaid and Priscilla Bowman all possess a scary rasp in their vocal, especially McQuaid who sounds like she prepared for the session by gargling some home-distilled hooch. Indeed, they all tell it like it is and stick to their man – perfect! Meanwhile, a further three angry babes get even: The seemingly serene Linda Leigh, whose delivery on ‘My Guy’ has a modern punkiness, offloads some lip curling advice to her other half in squealing brevity, while Bella Lee’s ‘Two Timin’ Man’ lays down the law in front of some pure barrelhouse boogie. Finally, one of the earliest cuts here, 1952’s ‘Drive, Daddy, Drive’ by Little Sylvia has all the swagger of a jive daddy-bating tease.

All of these tunes have been raved over by The Cramps’ legendary Lux and Ivy through various radio shows and interviews over the years. Capturing the excitement that comes from discovering a spine tingling or simply ‘out there’ record, Lux and Ivy have inspired many a generation to dig deep in the crates and uncover all kinds of strange music. While offbeat vocals and bizarre lyrics are par for the course, there’s always plenty of room for deranged instrumentals where possible with sound effects. The Rialtos’ ‘Like Thunder’ delivers the bad weather forecast with a rumbling flurry, The Lifeguards’ utilise the warning whistle and bell to get everyone out of that pool and ‘Red Headed Flea’ by The Caps is full of blood-curdling screams. Johnny And The Hurricanes offer rhythmic electronic organ facing off against sax and twangy guitar with a groaning bass in the background and Terry Snyder’s cut from the cash-in LP set ‘Persuasive Percussion’ features his stylistic bongo playing on an incessant, claustrophobic, mind-bending gem. Even without the sound effects, the instrumental proves to be the backbone of rock ‘n’ roll as Ronnie Ray’s Playboys’ tempered guitar neck-bender ‘The Vulture’, a brooding cross between Link Wray and Duane Eddy, ably proves.

Lux and Ivy’s recommendations have often featured the darker side of doo wop and, this double vinyl collection brings together six cuts from the often overlooked genre. From its heyday in the late ‘50s and early ‘60s, we kick off with The Kuf-Linx’s ‘Service With A Smile’ a soulful nugget complete with a glorious hook, closely followed by the tongue-twisting phrasing of the Quotations’ ‘Imagination’ which is just haunting, even on some of the cornier lines. In doo-wop it seems that there’s always room for a bit of horror exploitation too as The Symbols’ ghoulish ‘Do The Zombie’ and The Revels under-stated ‘Midnight Stroll’ adequately display. But, we’re back to the studio trickery and sound effects for the thunder-heavy ‘Stormy Weather’ by The Five Sharps, a priceless cacophony no less, the direct opposite of the sweet toothed ‘Ice Cream Baby’ The Pearls. A homage to the iced cone, it’s a light piece of frippery with some of the most wince-inducing lines ever, including the comparison of the singer’s girl’s eyes to pistachios. They don’t write them like that any more.

This collection is an exotic trip into the off-kilter world of recordings, many of them independent, which sprang up all over the US during the ‘50s. It’s filled with sounds that will stop you in your tracks and the best news is, there’s so much more out there. Keep digging.
"One man's trash is another man's treasure!"
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an gainsbourg für diesen Beitrag:
  • New-Wave, eric stanton
Zitieren
hat ja recht lange gedauert

http://www.mybloodyvalentine.org/
Zitieren
Also ich hätte da mal meine persönliche Neuerscheinung, läuft rauf und runter, als nächstes kommt das Vinyl Album, einfach der Hammer Dance3
Besonders 250 Miles ist einfach der Knaller.. Gefällt mir persönlich besser als Wolfmother, die beiden werden ja oft miteinander verglichen, klingen auch wirklich ziemlich ähnlich, aber ich finde Radio Moscow en Ticken besser.

Wer mal reinhören möchte, falls er die Band noch nicht kennt:

http://www.youtube.com/watch?v=4WzUS5qHie8

auf jeden Fall zu Ende anhören den Song Wink3
"Friends are like potatoes. If you eat them, they die."

Gruß Niko Hi



[-] 1 Mitglied sagt Danke an samwave für diesen Beitrag:
  • Wolfgang_S
Zitieren
im April offiziell zu kaufen (oder jetzt schon als Import):


Sarah Blasko - I Awake


[Bild: sarah2bblasko2bi2bawafok8d.jpg]


http://vimeo.com/57975262

http://vimeo.com/51676166



Konzert Termine für 2013

Apr 17: Köln, Stadtgarten
Apr 18: Hamburg, Stage Club
Apr 19: Berlin, Frannz Club
Apr 20: Stuttgart, BIX Jazzclub


..ich hab meine Tickets bereits geordert. Dance3
Zitieren
Heute die LP gekauft, Hammer Album

http://www.youtube.com/watch?v=aK59GDfWvsg&sns=em
"One man's trash is another man's treasure!"
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an gainsbourg für diesen Beitrag:
  • Friedensreich, Mani, eric stanton, contenance, Frank182
Zitieren
Jepp,die muss auch noch her ! Der Altmeister in Topp-Form Oldie
Grüsse aus München!

[Bild: cambridge-audio-sincex3u6z.png][Bild: transotorewkai.png][Bild: downloadgfc9u.png]
Zitieren
gibts auch seit ein paar wochen eine neue.klingt wieder fein.

http://www.spin.com/articles/camper-van-...-interview



[-] 1 Mitglied sagt Danke an eric stanton für diesen Beitrag:
  • gainsbourg
Zitieren
kaufen, kaufen, kaufen Oldie derzeit in Dauerrotation, sehr gelungen das Album wie ich finde Thumbsup

[Bild: 3lvjxw8lf3xf.jpg]
"One man's trash is another man's treasure!"
Zitieren
ja, musste ich mir jetzt soeben als vinyl bestellen. Floet
Zitieren
[quote='gainsbourg' pid='383227' dateline='1360957902']
kaufen, kaufen, kaufen Oldie derzeit in Dauerrotation, sehr gelungen das Album wie ich finde Thumbsup
Zitat:

habe sie mir auch geholt heute.endlich wieder mal eine von ihm die mir auch wieder wirklich sehr gut gefällt.

habe gelesen das in berlin gestern der barry adamson und der ed kuepper ! live dabei waren.
Zitieren
(16.02.2013, 01:10)stanton schrieb: habe sie mir auch geholt heute.

ich hab meine bei Rave-Up Records gekauft, war 'n Tag in Wien, hätte mich gemeldet wenn ich n bisschen Zeit gehabt hätte Wink32

Drinks
"One man's trash is another man's treasure!"
Zitieren
Na Jungs, keine Treffen ohne mich LOL

Nachdem Ihr so von der neuen geschwärmt habt,

[Bild: Nick_C_Push.jpg]

und dann stand die hier noch rum, muß ich mir aber
noch zu Gemüte führen. Die erste Seite ist schonmal top.

[Bild: John_Cale.jpg]

Dann gabs heute noch 'nen Packen Gebrauchtes Floet

[Bild: Magic_Cube.jpg]
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an HotSake für diesen Beitrag:
  • gainsbourg, eric stanton, Frank182, Mani
Zitieren
Das neue Cave Album ist Weltklasse, ich habe mir das Konzert erst mal auf Band Aufgenommen, lief ja Live im Radio 1 Raucher
Gruß Frank Hi
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Ichundich für diesen Beitrag:
  • eric stanton, Frank182
Zitieren
[quote='gainsbourg' pid='383371' dateline='1361003013']
[quote='stanton' pid='383320' dateline='1360969800']



ich hab meine bei Rave-Up Records gekauft, war 'n Tag in Wien, hätte mich gemeldet wenn ich n bisschen Zeit gehabt hätte Wink32[quote][/quote][quote][/quote]



schade.
das rave up war nur 10 minuten von meiner ersten wohnung in wien weg.ich glaube die sind damals auf meine kosten immer in den urlaub geflogen...

[quote]Na Jungs, keine Treffen ohne mich LOL[/quote]
aber nie und nimmer Hi

gibt eine vorabnummer von charles bradley ,die lp kommt im april raus.Dance3

http://www.pastemagazine.com/articles/20...dates.html
Zitieren
ich freu' mich auf den 02.04.2013 Floet

http://www.theblackangels.com/

http://www.youtube.com/watch?feature=pla...oNB1NW2u0A

Drinks
"One man's trash is another man's treasure!"
Zitieren
https://soundcloud.com/tokillaking/sets/...ls/s-KJL6M
Zitieren
Am 25. erscheint das neue Album von Steven Wilson...

Hier eine wirklich schöne kleine Doku aus dem Studio. Am Pult sitzt übrigens Alan Parsons, der auch schon Pink Floyd seinerzeit zu brauchbarem Sound, wenn auch nicht zu guter Musik, verholfen hat. Weitere kleine Details: Am Schlagzeug Marco Minnemann und am Bass Nick Beggs - ja, genau der Nick Beggs von Kajagoogoo.
Das wird wieder verdammt gut werden, fürchte ich.

http://www.youtube.com/watch?list=PLIew3...TiLoiyHDRI

Am 14.3. in HH und am 21.3. in Berlin.
Verdammt, ich wollte eigentlich nur bis zum 16. in B sein...das ist doch wieder eine Scheiße sondergleichen. 14. HH ist zu früh und 21. B zu spät. Dash1
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • wattkieker
Zitieren
mal wieder ein fettes Brett von POTHEAD, die brandneue Scheibe "Jackpot" is klasse, wie der schon geniale Vorgänger "Pottersville", wer auf soliden, ehrlichen SchweineRock steht, zuschlagen Oldie vor allem die limitierte PicDisc Floet

Soundproben und Band Info: http://www.pothead.de/shopM_lpJP.html

sind auch auf Tour, nich perpassen! : http://www.pothead.de/live_13.html

[Bild: zw98jrv1xec.jpg]

[Bild: qqaiy6sa1iix.jpg]

[Bild: 39ruq9f1onc.jpg]

Drinks
"One man's trash is another man's treasure!"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an gainsbourg für diesen Beitrag:
  • Operators Manual
Zitieren
(21.02.2013, 06:36)spocintosh schrieb: Am 25. erscheint das neue Album von Steven Wilson...

Hier eine wirklich schöne kleine Doku aus dem Studio. Am Pult sitzt übrigens Alan Parsons, der auch schon Pink Floyd seinerzeit zu brauchbarem Sound, wenn auch nicht zu guter Musik, verholfen hat. Weitere kleine Details: Am Schlagzeug Marco Minnemann und am Bass Nick Beggs - ja, genau der Nick Beggs von Kajagoogoo.
Das wird wieder verdammt gut werden, fürchte ich.

http://www.youtube.com/watch?list=PLIew3...TiLoiyHDRI

Am 14.3. in HH und am 21.3. in Berlin.
Verdammt, ich wollte eigentlich nur bis zum 16. in B sein...das ist doch wieder eine Scheiße sondergleichen. 14. HH ist zu früh und 21. B zu spät. Dash1

Weiteres hier:
http://www.kscopemusic.com/stevenwilson/
(ich hoffe, die Seite ist legal)

Ich hab die Vorstellung der CD die letzte Nacht im Radio gehört. Hat mir außerordentlich gut gefallen!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an wattkieker für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
(23.02.2013, 22:34)wattkieker schrieb: (ich hoffe, die Seite ist legal)

Lol1
Zitieren
ich darf doch auch mal ein Smiley vergessen Flenne
Zitieren
Beach Fossils - Clash The Truth

[Bild: beach-fossskc5k.jpg]


Infos:
http://capturedtracks.com/artists/beachfossils/
http://www.facebook.com/beachfossils

http://www.youtube.com/watch?v=fwDEZMqHSyY

http://www.youtube.com/watch?v=OTPABCG_MK8

http://www.youtube.com/watch?v=n01B0424rDU

http://www.youtube.com/watch?v=grruVnzUsvc

http://www.youtube.com/watch?v=P0ImPwEpLHA
Glück auf!
Jörg

\\://
(o -)
---------------------------------ooO-(_)-Ooo---------------------------------

[-] 1 Mitglied sagt Danke an Friedensreich für diesen Beitrag:
  • eric stanton
Zitieren
Nach zwei vielversprechenden EP's, jetzt das Dedut-Album!

To Kill A King - Cannibals with Cutlery

[Bild: 556332_57394873929895iiey2.jpg]

Infos:
http://us4.campaign-archive2.com/?u=d235...b6c65477f3
http://www.facebook.com/tokillaking

http://www.youtube.com/watch?v=t23KCx5V65Q

http://www.youtube.com/watch?v=yW24hSx7wdo

http://www.youtube.com/watch?v=mvzgvwXbqQ4
Glück auf!
Jörg

\\://
(o -)
---------------------------------ooO-(_)-Ooo---------------------------------

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Music Musikalische Aha-Erlebnisse und Werdegänge Ivo 64 7.743 01.12.2014, 11:57
Letzter Beitrag: Ivo



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste