Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
good-old-hifi Juni 2012
#51
Meisterhaft.
Hi
Gruß
Joachim S
[-] 1 Mitglied sagt Danke an joachim für diesen Beitrag:
  • Antonius
Zitieren
#52
Mehr geht wirklich nicht. Euer Einsatz für unsere Schätzchen haut mich Regelmässig um Thumbsup
MfG Reinhard
Zitieren
#53
Meinen allergrößten Respekt für diese riesige Aktion!
Ich finds´ prima, dass Ihr Euch das "angetan" habt und so einen Eight in einwandfreien Zustand zu weiterem Leben verholfen habt.

(14.06.2012, 08:08)armin777 schrieb: Der Eight besitzt die mit Abstand komplizierteste Seilführung aller Receiver, denn er hat zwei Seile und zwei Drehkondensatoren, dazu ein Getriebe für die Tuningachse...allein das Auflegen beider Seile ist ein Geduldsspiel, welches schon mal einen halben Arbeitstag dauern kann.

Puhh, ist dieses Geduldsspiel überhaupt ohne Beruhigungsmittel zu ertragen?

Ein klasse Bericht, Danke! Drinks
Grüße Alex Hi
Zitieren
#54
Herzlichen Dank an Lennart und Armin für die Rettung meines Eight DrinksDrinksDrinks Das ist eine phantastische Leistung BandRespektRespektRespekt

Grüße Drinks
Tom Oldie
Zitieren
#55
Ja, klasse gemacht. Und ich freue mich, dass der Eight von mir noch als Ersatzteilspender hilfreich war.

Tolle Arbeit Lennart!

Drinks

Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
#56
Erinnert mich irgendwie an René's Peru-Connection - Lennart und Armin, Ihr seid fabelhaft!
Pray - Hi - Respekt
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
Zitieren
#57
Klasse Arbeit Ihr Beiden Thumbsup
Wie man hier sehen kann, lohnt es sich immer (meistens) einen Eight zu retten Oldie

Da freut sich der Tom wohl richtig denke ich Dance3 Dance3 Dance3

Danke für den Einblick in der OP Freunde
.............Gruß Bruno Raucher Drinks

.........manchmal bin ich auf beiden Ohren blind..........
Zitieren
#58
Ohne Worte. Pray Grandios, die Rettungsaktion des Sansui. Chapeau. Hi
Armin danke fürs vorstellen und die detaillierten Bilder. Thumbsup

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
Zitieren
#59
(14.06.2012, 08:28)joachim schrieb: Meisterhaft.
Hi
jepp,Armin und Co. sind unsere Europameister
LOL
Grüsse aus München  Hi

Zitieren
#60
och, nö - Bezirksliga Südbrandenburg - aber dafür hier Meister (mangels Konkurrenz!). Tease

Drinks
Zitieren
#61
Unglaublich Armin & Lennart- welche Arbeit hier dokumentiert wurde ThumbsupThumbsupThumbsup
Eine klasse Aktion für einen Sansui Eight, aus diesem Forum ist auch Dank Ersatzteilspendern alles möglich.
Zitieren
#62
Nearly unbelievable - allergrößter Respekt vor eurerm Können!
Zitieren
#63
Da fehlen mir wirklich die Worte - genial und meisterlich. Super Arbeit.
Danke für die tollen Bilder und die spannende Story dazu Hi Drinks
VGadaGaFdL
wessi-ossi
Zitieren
#64
Super Klasse!
Da kann man wieder nur staunen!
Danke für die Bilder und die Erfolgsgeschichte.
Armin, Lennart Chapeau!

Hi
Drinks
Lol1Jester
iwROCKFORD
Zitieren
#65
Heute hatte ich einen kleineren ONKYO Verstärker auf dem Tisch, einen A-35 von 1982, mit 2 mal 90 Watt Sinus an 4 Ohm auch gar nicht so klein - aber ganz hübsch, wie ich finde. Er kostete damals 700,- DM und wiegt 8,8 kg. Es gab noch zwei größere Brüder namens A-65 und A-45.

Er hatte eine abgebrannte Endstufe (rechts), benötigte eine komplette Schalterkur, ein neues Relais und alle Lampen neu. Nun ist aber alles wieder wie neu.

[Bild: Onkyo_A_35_01_10551_Berlin.jpg]

Blick von oben ins offene Gerät, oben von links: Netztrafo, Netzteil und Phonovorverstärker (MM und MC umschaltbar!) unten die Hauptplatine.

[Bild: Onkyo_A_35_02_10551_Berlin.jpg]

Blick von unten ins offene Gerät, links die neuen, rechts die originalen Endtransistoren - diese Toshibas gibt es leider inzwischen nirgendwo mehr. Als Ersatz kamen 2SA1295 und 2SC3264 zum Einsatz, natürlich als Originale von Sanken (keine Chinafakes).

[Bild: Onkyo_A_35_03_10551_Berlin.jpg]

Nun, auch von aussen komplett gereinigt, zeigt er sich wieder in neuwertigem Zustand.

[Bild: Onkyo_A_35_04_10551_Berlin.jpg]

[Bild: Onkyo_A_35_05_10551_Berlin.jpg]

Die Flächen hinter den beleuchteten, transparenten Knöpfen war bereits arg vergammelt - ich habe sie daher neu lackiert.

[Bild: Onkyo_A_35_06_10551_Berlin.jpg]

[Bild: Onkyo_A_35_08_10551_Berlin.jpg]

[Bild: Onkyo_A_35_07_10551_Berlin.jpg]

Auch von hinten alles wieder vorzeigbar.

[Bild: Onkyo_A_35_09_10551_Berlin.jpg]

Drinks
[-] 14 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • bodi_061, oldAkai, yfdekock, doublesix, oldsansui, casu, Mo888, Dual-Tom, triple-d, onkyo, New-Wave, JackRyan, magic jensen, theoak
Zitieren
#66
Toll der Onkyo. Der gefällt mir richtig gut, mit seinen illuminierten Knöpfen. Thumbsup
Klasse Arbeit Armin. Danke fürs vorstellen und die Bilder. Thumbsup

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
Zitieren
#67
Lennart hatte in der Zwischenzeit einen Denon Receiver aus seinem Tisch, der ihn durch seine extreme Servicefreundlichkeit wirklich fasziniert hat.

Der GR-535 ist der kleinere Bruder des GR-555 - beides reine FM-Receiver von 1976 die, neben ihrem sehr klaren und schlichten Design, auch wirklich sehr gute Verarbeitungsqualität und reichlich Leistung von 2 mal 150 Watt (555) bzw. 2 mal 100 Watt (535) Sinus an 4 Ohm vorzuweisen haben. Der kleinere wiegt immerhin 19.5 kg, der größere gar 20,5 kg; beide hatten von Hause aus ein Holzgehäuse. Darüber hinaus lassen sich die beiden verblüffend einfach und genial zerlegen - man kommt an alles ganz wunderbar heran.

[Bild: Denon_GR_535_011_61273_Wehrheim.jpg]

[Bild: Denon_GR_535_010_61273_Wehrheim.jpg]

[Bild: Denon_GR_535_09_61273_Wehrheim.jpg]

Hier kann man den geöffneten GR-535 aus verschiedenen Perspektiven betrachten. Im hinteren Teil sind Stromversorgung und Endstufen untergebracht, im vorderen Teil Tuner und Vorverstärker. Die Frontwerkplatte ist nach Entfernen von nur 2 Schrauben nach vorn neigbar.
Im oberen Bild ist schon alles sauber, in den beiden darunter kann man noch ahnen, wie es vorher aussah.

[Bild: Denon_GR_535_07_61273_Wehrheim.jpg]

Nach dem Entfernen zwei weiterer Schrauben ist die komplette Front abnehmbar, soweit die Kabelbäume dies zulassen.

[Bild: Denon_GR_535_08_61273_Wehrheim.jpg]

Hier mal von der Seite zu sehen.

[Bild: Denon_GR_535_03_61273_Wehrheim.jpg]

Dadurch kommt man die komplett "eingebauten" Platinen sehr einfach heran, z.B. um das Relais zu wechseln. Da lacht das Technikerherz.

[Bild: Denon_GR_535_04_61273_Wehrheim.jpg]

[Bild: Denon_GR_535_03_61273_Wehrheim.jpg]

Auch die unten vorn untergebrachte Vorverstärker- und Klangregelplatte ist servicefreundlich abklappbar.

[Bild: Denon_GR_535_05_61273_Wehrheim.jpg]

Hierzu sind rechts und links nur je zwei Schrauben zu entfernen. Genial.

[Bild: Denon_GR_535_02_61273_Wehrheim.jpg]

Oben hinter der Skala befinden sich die Lampen, die die selbige beleuchten. Auch der Lampenkasten ist leicht aufzuklappen...

[Bild: Denon_GR_535_01_61273_Wehrheim.jpg]

...und kann zum Auswechseln der Lampen bequem abgelegt werden.

Nach getaner Arbeit steht da ein bildschöner Receiver, der vom Design her als wirklich klassisch bezeichnet werden darf - so etwas wird niemals unmodern.

[Bild: Denon_GR_535_012_61273_Wehrheim.jpg]

[Bild: Denon_GR_535_013_61273_Wehrheim.jpg]

[Bild: Denon_GR_535_014_61273_Wehrheim.jpg]

Dadurch, dass die meisten Bedienelemente unter einer glatten, massiven Aluklappe verschwinden, wirkt die Front stets sehr aufgeräumt und übersichtlich.

[Bild: Denon_GR_535_015_61273_Wehrheim.jpg]

Auch die Rückwand wirkt designt.

[Bild: Denon_GR_535_016_61273_Wehrheim.jpg]

Der Besitzer Tom, hier aus dem Forum, bekannt als 73newport, kann stolz sein auf dieses Gerät aus seiner umfangreichen Sammlung.

Drinks
[-] 24 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • bodi_061, oldAkai, yfdekock, doublesix, DDT993, Campa, oldsansui, 0300_infanterie, proso, Mo888, Dual-Tom, onkyo, New-Wave, charlymu, contenance, shibuyasoul, kittyhawk, Heinenlaender, Nico, Old-blau, magic jensen, Eidgenosse, mmulm, theoak
Zitieren
#68
Wirklich ein zeitloses Design. Die Servicefreundlichkeit ist in der Tat verblüffend. Gut gemacht von Lennart.
Danke fürs vorstellen und die detaillierten Bilder. Thumbsup At Tom, Glückwunsch zu diesem tollen Klassiker. Thumbsup

Armin, was ist das auf Bild 8 für ein Marantz? Floet

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
Zitieren
#69
Joachim, das ist ein 4230!

Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • bodi_061
Zitieren
#70
Der sieht wirklich sehr Edel aus, auch Innen. Dem würde auch ein Acrylgehäuse gut stehen. Danke für die Eindrücke, kommt auf die `wollen haben`Liste Thumbsup
MfG Reinhard
Zitieren
#71
Danke Lennart und Armin, tolle Dokumentation und wie immer klasse Arbeit !!!

Ich erinnere mich, dass der Quellen-Wahlschalter sich keinen Millimeter in keine Richtung bewegen ließ, wie habt ihr das denn gefixt bzw. was war die Ursache ?

Dass der so sinnvoll aufgebaut war ist mir auch neu, ist doch auch mal schön, nicht schon beim Annähern an die verschiedenen Bereiche eines Gerätes einen Nervenzusammenbruch zu bekommen.

Nochmals Danke und liebe Grüße nach Niemegk Freunde

Gruß

Tom

P.S.: Danke natürlich auch an die netten Worte der anderen Drinks. Wenn man sich für die Modellreihe interessiert, so sollte man darauf achten, dass die Klappe vorne dabei ist.
[Bild: tumblr_nby2t4stqy1qag8pula.gif]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an 73newport für diesen Beitrag:
  • oldAkai, New-Wave
Zitieren
#72
Die Klemmen für die Antennen am Denon sind die gleichen wie bei meinem Verstärker – nur fungieren sie dort als Lautsprecherterminals! Lol1
Zitieren
#73
... finde das Gerät ist wirklich toll und schlicht designed!
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
Zitieren
#74
Armin, vielen Dank für's Zeigen! Thumbsup
Tolle Geräte und noch tollere Arbeit von euch beiden! Wirklich faszinierend, wie ihr das alles so hinbekommt! Hi
Echt stark, das ihr euch so für diese Geräte einsetzt!
Der Denon könnte mir auch gefallen, und ich dachte eigentlich, meine Receiver-Liste wäre so langsam komplett..... Floet
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
Zitieren
#75
Mhh, diesen Receiver hatte ich auch mal. Tolles Gerät, komisch nur das der Herr der Ihn reparierte (unteranderem Lämpchen wechseln) meinte das es sehr schwer sei an die Skala zu kommen...Dash1
1.Collect Underpants
2. ?
3. Profit
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  good-old-hifi März 2011 Armin777 365 142.579 27.03.2018, 20:51
Letzter Beitrag: Socki
  good-old-hifi März 2012 Armin777 283 120.631 04.09.2017, 16:10
Letzter Beitrag: Gorm
  good-old-hifi November 2012 Armin777 129 70.114 13.07.2016, 10:09
Letzter Beitrag: Hullemups
  good-old-hifi April 2014 Armin777 65 39.031 16.03.2016, 07:34
Letzter Beitrag: Firestarter
  good-old-hifi Februar 2011 Armin777 442 177.974 09.12.2015, 18:35
Letzter Beitrag: lukas
  good-old-hifi Dezember 2012 Armin777 134 64.568 11.11.2015, 09:55
Letzter Beitrag: New-Wave



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste