Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reparatur einer angeblich revidierten Revox B77
#1
Ein Bekannter, dem ich bereits seine beiden A77 überholt habe, meldete sich kürzlich,
seine B77 sei ausgefallen und macht keinen Mucks mehr.
Diese hatte er 2016 von einem Verein namens ISR mitsamt einem Zertifikat einer vollständigen Revision erworben.
Totalausfall nach gut zwei Jahren?
Also mal ran an die Bulletten und die Kiste zerlegt.
Was man da zu sehen bekommt, macht keinen vertrauenserweckenden Eindruck.
Das Netzkabel ist falsch verlegt, es sind nur wenige mm bis zum Wickelmotor:
[Bild: eng.jpg]

Es wurde an den Audioplatinen zwar munter herumgebraten, das Netzteil wurde jedoch nicht überholt.
Das war dem Vereinsbastler dann wohl zuviel Arbeit.
[Bild: netzteil.jpg]

Ich tausche bei einer Überholung generell alle Bauteile auf der Netzteilplatine,denn es sind nur 2 Gleichrichter, 3 Elkos und ein Spannungsregler
und man hat die Gewissheit, da nicht mehr ran zu müssen.

Einige Impressionen des Revox Spezialisten:
[Bild: loetkuenste_1.jpg]
[Bild: loetkuenste_2.jpg]
[Bild: loetkuenste_3.jpg]

Nach der Überholung der Netzteilplatine lief die Maschine wieder und heute ging's dann weiter - die Maschine mußte auf den Meßplatz.

Eingemessen war diese B77 jedenfalls nicht - die Trimmer waren irgendwie hingedreht.
Das einzige was stimmte, waren die VU-Meter.
Alle anderen Parameter waren nicht nur ein bissl, sondern extrem daneben.

Auf dem Wiedergabeverstärker war ein Elko verpolt eingelötet (der obere)
und die beiden axialen hatten den falschen Wert, nämlich 1000µF anstatt 1600µF.
Hier verbaut man mittlerweile 2200µF.
[Bild: platine.jpg]

Azimut WK 1k vorher:
[Bild: 01_w1k_vorher.jpg]

So muß das aussehen:
[Bild: 02_w1k_nachher.jpg]

Azimut WK 10k vorher:
[Bild: 03_w10k_vorher.jpg]

und jetzt:
[Bild: 04_w10k_nachher.jpg]

Wiedergabepegel ab Bezugsband vorher:
[Bild: 05_wp_vorher.jpg]

das sollte so aussehen (tut's jetzt auch)
[Bild: 06_wp_nachher.jpg]

Aufnahmeseitig sah's nicht anders aus - Azimut AK 1k vorher:
[Bild: 07_a1k_vorher.jpg]

Azimut AK 1k jetzt:
[Bild: 08_a1k_nachher.jpg]

Azimut AK 10k vorher:
[Bild: 09_a10k_vorher.jpg]

und der Sprechkopf bei 10k jetzt:
[Bild: 10_a10k_nachher.jpg]

Der Pegel Hinterband vorher
[Bild: 11_ap_vorher.jpg]

so muß das aussehen:
[Bild: 12_ap_nachher.jpg]

Geschwindigkeit vorher:
[Bild: 13_speed_vorher.jpg]

...und jetzt:
[Bild: 14_speed_nachher.jpg]

Ein Diagramm der vorherigen Einstellung habe ich mir erspart, da stimmte eh nix.

So sieht's jetzt bei 9,53cm/s aus:
[Bild: 15_fg_95.jpg]

und so bei 19,05cm/s
[Bild: 16_fg_19.jpg]

Der Eigentümer kann seine Maschine nun wieder abholen und endlich der tollen Performance einer B77 lauschen-
Viele Grüße
Jörg
[-] 21 Mitglieder sagen Danke an Baruse für diesen Beitrag:
  • hyberman, winix, spocintosh, dedefr, Mosbach, feesa, slv911, proso, xs500, Frunobulax, havox, dingle, nice2hear, SiggiK, Caspar67, onkyo, gasmann, Schrotti, Pionier, DarknessFalls, linuxschmied
Zitieren
#2
Da waren wohl sogenannte Profis vorher am Werk......
Gruß André





Zitieren
#3
Ich weiß nicht wer oder was dieser ISR genau sein soll bzw. war.
Wenn man sich die Arbeit an dieser B77 ansieht, braucht man sich nicht zu wundern daß dieser Verein mittlerweile Geschichte ist.
Viele Grüße
Jörg
Zitieren
#4
Sind das die Jungs aus der Heide hier ? Bienenbüttel ?
Da bin ich mal mit meinem B760 hingefahren, in der Hoffnung, da Hilfe zu erhalten, is schon ewig her, bevor ich angefangen habe, selber zu schrauben.
Die kannten sich etwa so gut aus wie ich und fanden, dass das wirklich viiieeel zu kompliziert gewesen wäre und sich nicht lohne.
Ich solle lieber ein überholtes Gerät von denen kaufen, meins würden sie für nen Hunderter in Zahlung nehmen. Ich konnte mich gerade noch beherrschen.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • Baruse, Kimi, havox, gasmann
Zitieren
#5
(13.01.2019, 00:15)spocintosh schrieb: Sind das die Jungs aus der Heide hier ? Bienenbüttel ?

Ich hab keine Ahnung - mein Bekannter berichtete von "ISR e. V.".
Er hatte die Maschine als "vollständig revidiert" in Ebay gekauft.
Als er das laute Geräusch beim spulen und den dumpferen rechten Kanal bemängelte, hieß es er habe keine Ahnung und die Maschine sei besser als neu.
Viele Grüße
Jörg
Zitieren
#6
ISR e. V. sind die Jungs in Bienenbüttel. Es erschreckt mich, so etwas von denen zu lesen bzw. zu sehen. Ich bin nämlich seit 2010 dort Mitglied und bin bisher immer sehr zufrieden gewesen.
Was habe ich dort bisher gekauft (K) bzw. revidieren ® lassen:
A700 ®
A810 (K)
B67 Mk II (K)
A720 und A722 (K)
B760 ®
A740 (K)
A740 ®

Seitdem bin ich öfter in Bienenbüttel gewesen, denn relativ wertvolle Gerätschaften versende ich ungern per DHL/UPS/Hermes etc., denn ich weiß, wie die Pakete behandeln. Und ne dicke Studer ginge sowieso nur per Palette. Wenn also etwas anlag, habe ich das mit einem Urlaub in der Lüneburger Heide verbunden und war bei den Reparaturen bzw. Revisionen anwesend.

Und auf Geräte, die als "komplett revidiert" angeboten werden, gibt es normalerweise eine Garantie. In letzter Zeit hat der Club-Chef sich auf die Revision von Telefunken-Geräten konzentriert, die wurden mit 12-monatiger Garantie angeboten bzw. verkauft.

Ich muss allerdings zugeben, dass mir einige Sachen doch zu denken gegeben haben. Ab ca. Februar 2017 war die Internetseite des Vereins nicht mehr zu erreichen, im Oktober 2017 kam eine E-Mail, dass sich die E-Mail-Adresse geändert hat, und zwar auf einen Namen, der mit dem Club nix zu tun hat.

Persönlich war ich im Juni 2017 das letzte Mal in Bienenbüttel, da wurde ein Fehler im Netzteil meiner A810 beseitigt sowie mein B760 komplett revidiert. Funzt alles.

Seitdem habe ich aber keinen Kontakt mehr zum Club gehabt, da es keinen Grund gab.

Gibt es darüber hinaus handfeste Hinweise, dass der Club "Geschichte" ist? Ich kann dort erst am Montag anrufen.

Gruß

Thomas
If you got them by the balls their hearts and brains will follow...
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tapedeck Reparatur, Akai, Kenwood, Luxman hyberman 353 51.485 30.05.2019, 16:51
Letzter Beitrag: hyberman
  WEGA Lab Problem mit Reparatur / Zusammenbau Svennibenni 87 3.393 26.05.2019, 15:12
Letzter Beitrag: Svennibenni
  Fader-Reparatur Kleinmixer Gemini PS-727 rafena 10 594 19.04.2019, 18:31
Letzter Beitrag: timundstruppi
  Acoustic Research AR-5, Versuch einer Teilrestaurierung jagcat 0 232 07.04.2019, 14:55
Letzter Beitrag: jagcat
  Reparatur eines Peakmeters RTW1206D dg2dbm 4 311 06.04.2019, 20:31
Letzter Beitrag: Gorm
  Yamaha K-560 schaltet nach ca. zwei Dritteln einer Kassettenseite ab gdy_vintagefan 7 695 10.01.2019, 00:00
Letzter Beitrag: gdy_vintagefan



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste