Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tonabnehmer, MC für Linn Ittok LV3
Klingt doch eh alles gleich Lipsrsealed2
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
At Sansui:


Zitat:Sorry, wusste nicht, dass das Dein Erfahrungshorizont ist, sonst hätte ich gleich aufgegeben


Auch auf die Gefahr, dass Du Dich ungerecht behandelt fuehlst: Ausser suffisianten Bemerkungen und einer enthisiastischen Klangbescheibung kam in diesem Thread von Dir leider GAR NICHTS, was man mit einem 'Versuch' zu was-auch-immer assoziieren koennte. 

Insofern - Du kannst nicht 'aufgeben', wenn Du gar nicht erst 'angefangen' hast. Logisch, oder?

Oder sitzen wir mal wieder ganz einfach auf einem zu hohen Ross fuer eine Diskussion mit dem Kompaktanlagen-Forumspoebel?
"We shall go on to the end, we shall fight with growing confidence and growing strength, whatever the cost may be; we shall never surrender."
Zitieren
(20.01.2019, 13:18)Ozzy Os schrieb: ich habe etwas gegen pöbelnde Trolle und AfD-Sympathisanten

Dein Selbsthass überrascht selbst mich
Viele Grüße
Lukas
Zitieren
Lieber Pufftrompeter,
ich bin aus verschiedenen Gründen raus.

Zum einen scheinst Du hier zu sein, um der Diskussion wegen zu diskutieren, das mag verschiedene Gründe haben, Langeweile, Mangel an sozialen Kontakten, Streitfreudigkeit... ich bin hier wegen meiner Liebe zur Musik.

Ich habe über all die Jahre reichlich Erfahrungen gesammelt und dabei stets einen Scheiß gegeben auf Anschaffungspreise, das Geschreibsel der Hochglanzgazetten oder physikalische Gesetzmäßigkeiten. Wenn etwas gut klingt, ist das für mich ok, egal was es kostet, egal ob selbst gefrickelt, egal ob's glänzt, von mir aus darf sogar Scheider oder Müller drauf stehen - mein Ohr zählt da mehr.

Subjektive Klangeindrücke zählen für Dich nicht, es muss alles „belegt“ werden. Wenn ich dagegen Deine objektive Diskussionform lese (ich zitiere Dich mal kurz: „auf meine Schneider lass ich nix kommen - die wuerde Deine ueberschaetzte Schwurbelfurz-Fraese mit ihrem Elys-Stricknadel-Abtaster locker gegen jede Wand spielen, wenn nicht ein Kanal ausgefallen waere und ich beide Boxen an den rechten Kanal anklemmen muß“) muss ich leider feststellen, dass zumindest UNS beiden die GEMEINSAME Diskussionsgrundlage fehlt. Ist nicht schlimm, also für mich, Du siehts auch das bestimmt anders.

Gute Nacht
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
Zitat:Subjektive Klangeindrücke zählen für Dich nicht, es muss alles „belegt“ werden.

Ich habe schon vor gefuehlt 100 Beitraegen geschrieben, dass subjektive Klangeindruecke genau das sind, was sie sind: Subjektive, sehr individuelle und von den Randbedingenen und Erwartungshaltungen enorm beeinflusste Emotionen. Die muss niemand mit irgendwas belegen, solange sie nicht zu mehr als zu dem erhoben werden, was sie letztendlich sind.

Aus subjektiven Eindruecken absolute und ueber die eigene Erfahrung hinaus Empfehlungen abzuleiten ("TA XYZ gibt erst an Arm ABC sowas von Gas - das ist garantiert die Kombi, die auch alle andren fuer ihr Restleben gluecklich macht") ist allerdings wegen der wackeligen Fuesse, auf denen diese subjektiven Eindruecke stehen, mehr als unlauter. 

Aber darum gings nicht - und auch nicht um die klanglichen Qualitaeten einer Schneider Kompaktanlage - hier ging's um Tonabnehmer. Und welcher Teil meiner Ausfuehrungen dazu waren da genau der, der Dich glauben laesst, dass wir keine gemeinsame Diskussionsgrundlage haetten? Ich habe mich von klanglicher Beurteilung der Tonabnehmer bewusst weit entfernt gehalten - der Rest war schlichte Physik, die fuer Dich die gleiche Gueltigkeit besitzt wie fuer mich. 

Ciao,
Carsten
"We shall go on to the end, we shall fight with growing confidence and growing strength, whatever the cost may be; we shall never surrender."
Zitieren
Vlt. mal kurz eine Rückmeldung von mir: Ich habe hier - auch per PN - ein paar nette Vorschläge bekommen.

Wenn ich den Abtaster habe, melde ich mich nochmal zu dem Thema. Heute hat DHL angeblich "meinen" MC15 Super an den Verkäufer zurückgeschickt - vlt. wird es noch was...

Ansonsten habe ich hier im Forum netterweise von zimbo ein gutes Angebot bekommen. Danke. Die nächsten Tage werden spannend.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an HVfanatic für diesen Beitrag:
  • Tarl, Caspar67, Begleitschaden
Zitieren
Zitat:Die nächsten Tage werden spannend.

Ja, man kann mich zweifellos als Spaßremse betiteln, aber trotzdem möchte ich noch etwas los werden . Wink3

Du schreibst, dass du via PM gute Tipps bekommen hast, und da frage ich mich, wie das überhaupt möglich sein soll.
Wie du ja selbst weisst, gibt es im Leben kaum einen Bereich, in dem noch mehr Seemannsgarn gesponnen wird, als im Hifibereich, und die Analogecke nimmt da einen Spitzenplatz ein. Da ist unglaublich viel Leidenschaft, Liebe, und Gefühl im Spiel. Fragt sich bloß,
ob es auch deine Gefühle sind  LOL klar...Die Fummelei und das Experiment stehen hier an erster Stelle, und früher oder später ist man -vielleicht- der Meinung, dass jetzt endlich alles gut ist....Man ist dann "angekommen".....Wie langweilig. 

Was habe ich Systeme ausprobiert. Manche waren lauter, andere etwas leiser....Wenn man technisch auch noch Fehler einbaut (was vermutlich die meisten Leute getan haben, ohne es jemals zu bemerken), dann kann es sogar handfeste Differenzen geben, die nicht nur der Lautstärke und der Einbildung  geschuldet  sind.
Ja, Analoghörer halten sich nicht selten für eine Art "Elite", die mit ihrer Hörerfahrung alles bestens einstufen "wollen". Selbst dann, wenn nur mit billigem, verbastelten Schrott hantiert wird.

Ich behaupte, dass du in einem fairen Vergleich die meisten (nicht alle) MC´s nicht sicher voneinander unterscheiden könntest, wenn man für klare Testverhältnisse sorgt. Das ist leider relativ schwer zu veranstalten. 

Auf der Analogmesse hat man mir einmal demonstriert, wie leicht man selbst kleinste Differenzen im Analogbereich ganz deutlich heraushören kann. Das war unterm Strich absolut peinlich, aber "die" kamen trotzdem damit durch. Da flogen keine faulen Eier o.Ä. Wink3

Wie auch immer....Ich freue mich trotzdem auf deinen Hörbericht. LOL  Aber flieg´bitte nicht ZU hoch Wink3
Gruß
scope
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, elacos
Zitieren
Mir wird ein sauberer Vergleich fehlen. Wir werden 3 LP12 aufbauen. Mit den unterschiedlichsten Motoren, Motorsteuerungen und Armen.

Vlt. werde ich ein paar Fotos machen, und einen Thread dazu starten. Rein wissenschaftlich wird es Unfug sein, ich werde die verschiedenen Geräte einem Auditorium unkommentiert vorspielen, und werde evtl. deren Meinung und auch meine hier kommentieren.

Oder wir kochen was Leckeres, trinken eine Flasche Wein dazu und haben einfach nur Spaß...
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
[-] 9 Mitglieder sagen Danke an HVfanatic für diesen Beitrag:
  • Tarl, dingle, Caspar67, Campa, sansui78, micro-seiki, Frunobulax, Begleitschaden, Nudellist
Zitieren
Angedacht sind:

LP12 / Circus / Trampolin 2 / Lingo 1 / Ittok 3 / Vinyl Passion Armboard / Denon DL103 LC2

LP12 / Circus / Origin Live DC 100 mit Advanced Steuerung und großem Trafo / Syrinx PU 2 / Circus Armboard /Ortofon MC15 Super

LP12 / Circus (noch unklar, ob oder ob nicht...) / Valhalla / Rega, Akito, Basik, SME 3009 improved, oder was auch immer mein Kumpel beisteuert... ;-))) / Satin 117, weiss oder Audio Technica AT95E

Mal sehen...
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
Hmm - wie wollt ihr die normiert eingepegelt umschalten ... bzw die Lautstaerke UND dabei den Abschlusswiderstand auf jedes System anpassen?

Die duerften alle sehr unterschiedlich laut spielen und auf auf gleiche Widerstaende ggf. mit unterschiedlichen und messbaren Beulen im Frequenzganz reagieren ...

Dann braucht ihr noch 3 frische Platten aus der gleichen Charge ... und die muessen auch noch idealerweise parallel ohne Phasenversatz drehen.

Oder einfach nacheinander mal anstoepseln und reinhoeren?
"We shall go on to the end, we shall fight with growing confidence and growing strength, whatever the cost may be; we shall never surrender."
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Pufftrompeter für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
Ich sag doch: Streng unwissenschaftlich. Und das Satin läuft am MM Eingang. ;-)
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
Zitat:Mit den unterschiedlichsten Motoren, Motorsteuerungen

Da möchten -manche- Analogis ja die größten Differenzen heraushören. LOL Ich meine jetzt nicht etwa primitiven Gleichlauf, oder "Rupfeffekte", die sich über das Riemchenen übertragen. , sondern ganz andere Dinge wie "musikalische Attake" usw....Müsste erst in diversen Foren nachschlagen, da die Begriffe echt abgedreht sind.

Es werden also gleich drei (evtl nur zwei) Geräte aufgebaut, die dann über drei identische MC VV angeschlossen werden? Diese werden den Herstellerempf. entsprechend(?) abgeschlossen (also 100 ohm etc)  um dann über eine Umschaltung mit Lautstärkenanpassung an einen Hochpegelvorverstärker angeschlossen zu werden?

Drei Systeme halte ich bereits für "zuviel" .Darüber haben wir ja bereits diskutiert, und du weisst ja auch , wieviel Zeit bereits für gerade mal zwei Zustände drauf geht.
Ich halte es für sehr wichtig, dass man bei den Hörern eine "konstante Präferenz" erkennen kann. Und die sollte dann natürlich auch abgefragt werden. Also eine halbwegs vertretbare Zahl an Durchgängen , deren Ergebnisse sich weitgehend decken sollten.


Wenn das Ganze eher als lockeres Treffen mit Schwerpunkt "gute Küche" und leichte Weine gedacht ist, dann trifft es natürlich ins Schwarze Wink3


Hoffe das diese Zeilen für einige Herren nicht wieder zu sehr "von oben herab" sind. Thumbsup
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
Es wird vollkommen entspannt. Ein Gerät behalte ich, die beiden anderen nehmen die Kumpels mit. ;-)

Danach kommt der finanzielle Lastenausgleich.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
3 NOS-Platten (Klassikgedöns als Werbeartikel) aus einem Karton (ab Werk) und somit wahrscheinlich auch in direkter Pressreihenfolge könnte ich bei Interesse lockermachen. Floet
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an MaTse für diesen Beitrag:
  • Caspar67, HVfanatic, winix, Begleitschaden
Zitieren
Der Schwerpunkt liegt auf gut Musik hören, Höreindrücke sammeln, und gut Essen. Ich "muß" basteln, mein Kumpel kochen. Nr. 3 bringt die Erfrischungsgetränke mit.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an HVfanatic für diesen Beitrag:
  • micro-seiki, Begleitschaden
Zitieren
Na, das hört sich doch super an. Ich packe meinen SL 1000 MKII mit DV 23 RS MKII ein und komme ebenfalls vorbei.  LOL

VG, micro-seiki (aka Roberto)
"nosce te ipsum"
"Ich bin Jacks entflammtes Gefühl der Ablehnung."
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an micro-seiki für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, Begleitschaden
Zitieren
Bin noch ein bißchen am Nachdenken, ob ich noch ein AT OC9 dazu brauche...

Der lacht mich an, ist mir aber zu teuer.

https://www.ebay.de/itm/Audio-Technica-A...:rk:7:pf:0

Kennt jemand ein besseres Angebot? Auch gebraucht.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
Ich habe auch lange zwischen dem OC9ml und dem 33ptg geschwankt, bin dann aber beim ptg gelandet und sehr zufrieden. Die Entscheidung war aus dem Bauch heraus. Hatte mal ein OC3 und wollte einfach das neuere Design.
1) ARCAM AVR 550, Canton Ergo RCL+Ergo 655, 3 SAC Igel 50t, SUB10, Magnat Quantum 505, VU+ duo2, Panasonic UB704, Thorens TD320 MKII, AT33PTG/II, Trigon Vanguard II. Zone 2 JBL Control One 
2) Sherwood AVP9080RDS, Abacus APC 12-23, Pioneer CT-S740S, T+A DVD1235R, Dual CS 5000, Goldring Eroica
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hpkreipe für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
Hi,

habe jetzt auch ein gebrauchtes OC9.

Jetzt brauche ich noch ein bißchen Urlaub zum Zusammenbauen.

Wo bekomme ich das Linn Graphitöl günstig her???
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
Günstiger hab ich's damals nicht gefunden.
https://www.ebay.de/itm/Oil-for-Linn-Son...:rk:1:pf:1
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Linn Sondek LP12 upgradehistory...was ein Cirkus, bin schon ganz Lingo Baumeister 70 2.488 17.04.2019, 09:12
Letzter Beitrag: micro-seiki
  Welcher Linn (End)Verstärker? Lynnot 26 3.903 03.02.2017, 23:11
Letzter Beitrag: Baumeister
  Tonarm nach Linn Standard? ArneW203 4 1.532 20.06.2014, 17:14
Letzter Beitrag: ArneW203
  Linn Tonarme Ichundich 16 5.110 10.10.2013, 18:34
Letzter Beitrag: Ichundich
Question Thorens TD321 + Linn Basik LVX Arm + Linn K9 TA rescue diver 2 1.596 01.12.2010, 16:05
Letzter Beitrag: rescue diver



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste