Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Technics SP 10 MKII und "cogging"
#26
Hersteller, die etwas nicht (noch nie oder nicht mehr) können (Direktantrieb bauen und verkaufen) müssen natürlich Argumente erfinden, die begründen, warum eine Bohrinsel das Mindestmaß zum Abspielen von schwarzen Scheiben darstellt. Insofern freue ich mich, daß Technics wieder auferstanden ist, auch wenn ich mir ihre gehypten Top-Dreher nie werde leisten können. Sicherlich gibt es auch mal defekte Direkttriebler, die jaulen. Aber Riementriebler die die Geschwindigkeit nicht halten (können oder wollen) und ewig lange brauchen, um auf Nenndrehzahl zu kommen oder den Teller anzuhalten, sind nicht gerade selten, egal wie teuer. Motorvibrationen haben auch diese, egal ob diese auf das Chassis oder über den Riemen übertragen werden, sie sind da.
Der mir biher sympathischeste Kompromiß ist ein Lenco L75: läuft schnell hoch (kräftiger Motor), hält seine Drehzahl, rumpelt weniger als die aufgelegte Platte, bremst schnell ab (Tellerbremse!) und ist schwer genug (4kg-Plattenteller) um Schwankungen zu vermeiden... leider habe ich meinen vor einigen Jahren verkauft...    Flenne
Gruß Ralph

...listen to Spliff and you'll see the sun! Sun Sun Sun
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Klangstrahler für diesen Beitrag:
  • Tarl
Zitieren
#27
Ich bin ja auch gerne auf der Suche, aber die wirklichen Top-Dreher ... da kann ich nix "raushören" ... stehen jetzt (zumindest ein paar) hier (oder wieder), mit ganz unterschiedlichen Konzepten: 1229, 126 MK-II/III, SL-120 ...

Meine Ohren erfreuen alle drei ... wohl auch mehr als diese, also suche ich nicht (mehr) nach dem (Scham-) Haar in der (mikroskopisch kleinen) Suppe.
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
Zitieren
#28
Es sind oft weniger die Geräte ansich, sondern der Benutzer der einfach nicht zufriedenzustellen ist. Ich kenne das Floet
"Autofocus has ruined quality"
Zitieren
#29
... ja, so ist es wohl. "Denn Herr Rossi sucht das Glück ..."
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
[-] 1 Mitglied sagt Danke an 0300_infanterie für diesen Beitrag:
  • lyticale
Zitieren
#30
(25.01.2019, 19:22)Kimi schrieb: Es sind oft weniger die Geräte ansich, sondern der Benutzer der einfach nicht zufriedenzustellen ist. Ich kenne das Floet

Neeee Kimi, da haste was falsch verstanden. Der SP 10 ist, neben meinem RX 1500 und dem PD 444, derzeit auf dem besten Weg ein dauerhaftes Bleiberecht zu bekommen. LOL 

VG, micro-seiki (aka Roberto)
"nosce te ipsum"
"Ich bin Jacks entflammtes Gefühl der Ablehnung."
[-] 1 Mitglied sagt Danke an micro-seiki für diesen Beitrag:
  • Kimi
Zitieren
#31
Roberto, wenn Du doch trotz vieler Bemühungen NICHTS davon hören/feststellen kannst, dann nimm den SP-10 doch einfach in Deine Hallen auf - und hör` auf Schlechtes bei der Performance feststellen zu wollen.
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
[-] 1 Mitglied sagt Danke an 0300_infanterie für diesen Beitrag:
  • micro-seiki
Zitieren
#32
Das war jetzt auch nicht direkt auf dich bezogen, Roberto.  Drinks
"Autofocus has ruined quality"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • micro-seiki
Zitieren
#33
Ganz groß...der größte Technics ever, Arbeitspferd Tausender Rundfunkanstalten weltweit und jedes HiFi-Fans, der eine Dreher-Endlösung anstrebte, jault - und man kann damit keine Musik hören.
Meine Welt bricht zusammen.
Bitte nochmal langsam: Wer hat das plötzlich festgestellt ?
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • stingra
Zitieren
#34
Hallo Spoc,

ich werde hier keinen User eines anderen Forums "bloßstellen", indem ich ihn hier wörtlich zitiere.

Ich bin über dieses Thema allerdings an verschiedenen Stellen gestolpert. Es wurde auch in seinen Auswirkungen verschieden beschrieben. Aber: Es soll hörbar sein. Deshalb auch meine Frage. Worauf muss ich bei der Klaviermusik achten, um dieses Phänomen zu hören? Bisher war es mir trotz Bemügungen nicht möglich. Vielleicht habe ich aber auch keine passende Software?

VG, micro-seiki (aka Roberto)
"nosce te ipsum"
"Ich bin Jacks entflammtes Gefühl der Ablehnung."
Zitieren
#35
So einen großen Marktanteil in Rundfunk Anstalten hatte Technics gar nicht .Da waren EMT ,Denon ,und JVC Victor mehr am Start

Grüße aus Duisburg

Für die BBC gab es einige Technics SP 10 Umbauten.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tobifix für diesen Beitrag:
  • micro-seiki
Zitieren
#36
Weil er ja gejault hat, nicht wahr. Musst du als absoluter Oberfachmann doch wissen, technisch begründen und am besten reparieren können.
Zitieren
#37
Achso. Ok, ich hatte das so verstanden, dass es sich um einen Internet-Trend handelte, nicht um ein Einzelschicksal.
Also wenn ich eine 3000Hz-Platte hätte, oder 3150Hz, dann würd ich ja gern mal das Wow & Flutter-Meter anschließen, um zu sehen, was der olle Technics-Antrieb da fabriziert.
Hab ich leider nicht.
Die Kalibrierplatte für's Nakamichi High Com II allerdings liefert hier schon mal einen deutlich stabileren 400Hz-Ton als ein Bezugsband in *jedem* Cassettendeck, das ich bisher hören konnte.

Also dann...kleines Experiment...because we can.

Der störende, musikverhindernde Effekt wird umso stärker, je langsamer der Motor läuft. Sagt nicht nur Wikipedia, sondern auch der gesunde technische Verstand.
Nun, dann lassen wir die DJ-Fräse doch mal so langsam laufen wie sie kann...-50%.
400Hz sollen auf der Platte sein, ungenau gemessen hab ich jetzt 196.3Hz, kommt also hin, halbe Geschwindigkeit, bisschen Ungenauigkeit des Potis, bisschen Ungenauigkeit bei dem iPhone Frequenzzähler.
Aber is ja auch völlig egal. Wichtig ist, dass der Motor wirklich extrem langsam läuft und jetzt ja deutlich ruckeln sollte.

Periodisch auftretende Effekte kann man bekanntlich besonders gut enthüllen, indem man zwei solcher Signale übereinander legt, es sollten sich dann klare periodische Interferenzen ergeben. Die könnte man dann nicht nur deutlich hören, sondern auch am Stereosichtgerät ablesen.
Linker Kanal also die Aufnahme des Tons, rechter Kanal dieselbe Aufnahme, allerdings in der DAW gespiegelt und rückwärts abgespielt.

https://www.youtube.com/watch?v=8OqJ9DMJi-o

Hört ihr auch nix außer dem laaangsamen, zu erwartenden Phasing, das der analogen Ungenauigkeit geschuldet ist, und durch die Schneidemaschine einerseits und den Plattenspieler andererseits unvermeidbar ist ?
Gut.

Können wir das Thema also zu den Akten legen ?

Und nicht vergessen, das Gerät hier hat zwar den Technics-Antrieb, aber in Lizenz von Hanpin gebaut. Und da wir ja inzwischen alle wissen, dass das großer Dreck ist, braucht sich jeglicher Besitzer eines Technics Originals ganz sicher noch weniger Sorgen machen.
Und übrigens kann man die 16 Pole im Stillstand, wie bei den meisten Motoren, auch hier tatsächlich noch spüren. Der Teller rastet vornehmlich auf einem Pol ein oder läuft nach Lösen der elektronischen Bremskraft noch einen Millimeter zurück. Er ist mit 1330g allerdings auch leichter als der eines SP-10 oder SP-15. Bei nur wenig mehr Masse spürt man die Pole schon nicht mehr (z.B. bei einem SL-1410). Dafür wird er aber auch träger gegenüber den Nachregelimpulsen. Und im Betrieb ist das Polruckeln eben eh nicht vorhanden, es ist eine Dreiphasenansteuerung, die ist nicht nur theoretisch, sondern, wie man sieht, auch praktisch vollkommen ausreichend ruckelfrei.

Und ich würde diesen Test doch zu gerne nochmal mit so einem Garrard-Fossil machen...
Leider kann man ihn nicht um 50% runter pitchen, so wie die DJ-Fräsen. Und ich fürchte auch, dass kein stolzer Besitzer den Test machen lassen wollte...
Ogott, jetzt kling ich wie scope...
Aber ich versteh den ja auch sehr gut, nur eben nicht in allen Dingen.

PS.
Am coolsten finde ich den Anblick dieses in Zeitlupe drehenden Tellers. Völlig absurder Knick in der Optik, weil so ungewohnt.

PPS.
Und mal ganz ehrlich, einen Motor mit 16 Umdrehungen pro Minute so stabil drehen zu lassen, das ist echt ne technische Meisterleistung, die auch neben Schwarzwälder Kuckucksuhren wahrlich nicht schlecht dasteht.
Nur tonnenschwere Bohrinseln wirken für mich dagegen etwas, nunja, albern und unbeholfen. Viel hilft viel...? Meistens ja nicht. Es ist meist nur ein Ausdruck technischen Unvermögens.

PPPS.
At Roberto:
Vergiss den Quatsch. Du wirst es nicht hören. Weder mit der richtigen Musik noch mit der falschen.
Technics hat jeden SP-10 unter der Prämisse entwickelt, das technisch Machbare abzuliefern. Nie im Leben hätten die das Ding gebaut, wenn es Polruckeln aufgewiesen hätte.
Und nie im Leben hätten sie über 3 Millionen 1200er verkauft. Plus weitere Millionen mit demselben Antrieb in fast allen anderen Modellen.
Die Geschichte mit dem Polruckeln ist ganz großer Bullshit.

Wobei mich doch mal interessieren würde, was wohl "die richtige Musik" ist, um Polruckeln von Plattenspielern zu hören.
Rastmoment-Rap ? Cogging-Calypso ? Ruckel-Reggae ? Detention-Disco ?

Vielleicht ist das am Ende ja DIE Marktlücke, auf die ich mein Leben lang gewartet habe ?
Denker
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • micro-seiki, winix, Tarl, frank_w, stingra, HiFi1991
Zitieren
#38
Da gibts nur einen Song, bei dem man das hoeren kann ... und Ruckel-Reggae war schon dicht dran:

https://youtu.be/ws6zCW6zXAM
"We shall go on to the end, we shall fight with growing confidence and growing strength, whatever the cost may be; we shall never surrender."
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Pufftrompeter für diesen Beitrag:
  • winix, Tarl, stingra
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Yamaha NS-G30 MKII "Klangtuning" vinylia 20 754 28.08.2019, 22:29
Letzter Beitrag: Hummel601
  Reibrad beim Thorens TD 124 MKII bubble_ace 13 843 09.10.2018, 22:16
Letzter Beitrag: Tobifix
  Akai GX-75, GX-95(MKII) wwoody 83 38.761 25.01.2018, 08:11
Letzter Beitrag: HVfanatic
  AKAI 4000DS MKII Pilly 19 4.059 20.02.2016, 17:44
Letzter Beitrag: hörtnix
  Thorens TD 105 MKII Zarge Luger61 0 936 08.01.2016, 09:24
Letzter Beitrag: Luger61
  Pioneer A-717 MKII - Phonoteil? Franky 1 1.692 11.06.2015, 23:59
Letzter Beitrag: Franky



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste