Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SONY TA-E9000es
#1
Hallo
Ich nutze den oben genannten AV Vorverstärker als 2 Kanal Vorstufe und Digitalwandler , das Teil macht den Job besser
wie gedacht. Einziges Problem ,ich bekomme auf den Bandausgang nur das Signal des CD Eingangs, alles andere läuft
nicht. Gibt es da einen geheimen Schalter für die Zuschaltung der Quellen?
Einer wird den SONY doch bestimmt auch haben.
Schönen Sonntag nochAt Alle
[-] 1 Mitglied sagt Danke an speakermaker für diesen Beitrag:
  • 0300_infanterie
Zitieren
#2
Möglicherweise hilft Dir ja folgendes aus der englischen Bedienungsanleitung weiter:

It is not possible to record analog signals to MD/DAT, TAPE and VIDEO with only digital connections. Be sure to make both digital and
analog connections to your digital components

Ich würde nun also vermuten, dass Du den CD-Spieler auch analog angeschlossen hast, die anderen Quellen aber nur digital?
1) ARCAM AVR 550, Canton Ergo RCL, Canton Ergo 655, an SAC Igel 50t, Magnat Quantum 505, VU+ duo2, Panasonic UB704, Thorens TD320 MKII, AT33PTG/II, Trigon Vanguard II. Zone 2 JBL Control One 
2) Sherwood AVP9080RDS, Abacus APC 12-23, Pioneer CT-S740S, T+A DVD1235R, Dual CS 5000, Goldring Eroica
Zitieren
#3
Für mich ist der TA-E9000ES eine echte Fehlkonstruktion:
Erstens gibt es keinen Hinterbandschalter und damit keine Hinterbandkontrolle und zweites kann man darauf Eier braten.
Der TA-E2000ES macht für mich den besseren Job.
[Bild: forumsmall.png]
Zitieren
#4
....keinen Hinterbandschalter und damit keine Hinterbandkontrolle...
was genau meinst Du denn damit Denker ist doch keine Bandmaschine oder n Tapedeck, abhören kann man doch über Tape Monitor wenn an der E-9000 das entsprechende Deck eingestellt ist.
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#5
(11.02.2019, 02:19)hpkreipe schrieb: Möglicherweise hilft Dir ja folgendes aus der englischen Bedienungsanleitung weiter:

It is not possible to record analog signals to MD/DAT, TAPE and VIDEO with only digital connections. Be sure to make both digital and
analog connections to your digital components

Ich würde nun also vermuten, dass Du den CD-Spieler auch analog angeschlossen hast, die anderen Quellen aber nur digital?

Genau so ist es, man kann nur analoge Quellen analog aufnehmen. Das gleiche gilt für digitale, die nur digital aufgenommen werden können.
Zitieren
#6
Vielen Dank ,ungefähr sowas hatte ich mir schon vorgestellt .
Zitieren
#7
Normalerweise könnte man auch Digital von Analog aufnehmen zumindest dürfte der Dat das tun denn der wandelt selbst Analog in Digital und zurück. Von CD geht´s aber nicht es sei denn man umgeht den digitalen Kopierschutz mit denen die CDs ausgestattet wurden.
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#8
(11.02.2019, 13:01)Der Karsten schrieb: ....keinen Hinterbandschalter und damit keine Hinterbandkontrolle...
was genau meinst Du denn damit Denker  ist doch keine Bandmaschine oder n Tapedeck, abhören kann man doch über Tape Monitor wenn an der E-9000 das entsprechende Deck eingestellt ist.

… genau diese Funktion (Tape-Monitor oder auch Hinterbandkonrolle) hat er nicht. Man hört immer nur das was auch am REC-OUT anliegt.
Der TA-E2000ESD hat eine "Rec-Preset-Taste" wo sich die Aufnahmequelle unabhängig vorwählen lässt.
[Bild: forumsmall.png]
Zitieren
#9
Na so kann das aber nicht ganz stimmen, wenn CD abgespielt wird , liegt dieses Signal am Rec out der Tapeausgänge an.
Nimmt man nun mit einem Dat oder anderen 3 Kopfgerät das Signal auf, ( am DAT etc.. gibt´s ja diesen Monitorschalter Tape Source) schaltet den E9000 auf Dat oder das entsprechende Tape, hört man entweder source (rec out durchgeschliffen) oder das was der DAT oder das Tape aufgenommen hat--- Hinterband.
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#10
(11.02.2019, 16:54)Der Karsten schrieb: Normalerweise könnte man auch Digital von Analog aufnehmen zumindest dürfte der Dat das tun denn der wandelt selbst Analog in Digital und zurück. Von CD geht´s aber nicht es sei denn man umgeht den digitalen Kopierschutz mit denen die CDs ausgestattet wurden.

CDs haben keinen digitalen Kopierschutz. Nur DVDs und Blu-Rays haben eine echten digitalem Kopierschutz (AACS).
Du meinst wahrscheinlich SCMS für das Consumer-Format S/PDIF.
[Bild: forumsmall.png]
Zitieren
#11
(12.02.2019, 08:57)Der Karsten schrieb: Na so kann das aber nicht ganz stimmen, wenn CD abgespielt wird , liegt dieses Signal am Rec out der Tapeausgänge an.
Nimmt man nun mit einem Dat oder anderen 3 Kopfgerät das Signal auf, ( am DAT etc.. gibt´s ja diesen Monitorschalter Tape Source) schaltet den E9000 auf Dat oder das entsprechende Tape, hört man entweder source (rec out durchgeschliffen) oder das was der DAT oder das Tape aufgenommen hat--- Hinterband.

Nö funzt nicht. Habe 2 dieser E9000 hier wegen anderer Defekte am Tisch gehabt.
Ein Umbau auf Tape-Monitor scheitert an den verwendeten ICs für den Input-Switch.
Es gibt am E9000 leider keine Möglichkeit die Aufnahmequelle separat auszuwählen und was anderes zu hören.
Deswegen -> Fehlkonstruktion
Nachtrag:
Auch in der Bedienungsanleitung steht nichts betreffend Tape-Monitor.
[Bild: forumsmall.png]
Zitieren
#12
....keine Möglichkeit die Aufnahmequelle separat auszuwählen und was anderes zu hören....
schreib doch das gleich so, denn das ist eindeutig.
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#13
Das Gerät ist keine Fehlkonstruktion sondern modern. Kein Mensch nimmt heute noch irgendwas auf und schon gar nicht auf Kassette. CDs hat man auch damals schon einfach am Computer mit 24facher Geschwindigkeit vervielfältigt.
Zitieren
#14
(12.02.2019, 12:57)andisharp schrieb: Kein Mensch nimmt heute noch irgendwas auf und schon gar nicht auf Kassette.

Angesichts dieser Behauptung sind manche Forumskollegen - darunter auch ich selbst - dann offenbar keine Menschen.

Nun ja - das ist halt die Konsequenz apodiktischer Aussagen.
Pult ist Kult...!  Thumbsup
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • spocintosh, DATerfreutmich
Zitieren
#15
aktuelles Gerät zum irgendwas-schon-garnicht-auf-Kassette-Aufnehmen:
https://tascam.com/us/product/cd-a580/top
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Zitieren
#16
Das Tascam CD/Tape Kombigerät hat nur ein Zweikopf-Tapedeck integriert, bietet keine Hinterbandkontrolle, funktioniert also mit dem TA-E9000ES vermutlich problemlos.
Tatsächlich bin ich aber froh, selber meinen TA-E-2000ES nicht verkauft zu haben, biete er doch eine volle Umschaltung für 2 Audio- und 4 Videorecorder, daher hängen da neben Tuner und CD nun 7 Cassettendecks dran (eines nur zur Wiedergabe Flenne  )... wie schon oben beschrieben, ist die Aufnahmequelle vorwählbar und unabhängig davon, welche Quelle man gerade hört. Natürlich muß man keine 7 Cassettendecks anschließen, geschweige denn besitzen. Nein, ich habe schon noch ein paar mehr. Es soll mir ja viel Spaß machen.
Gruß Ralph

...listen to Spliff and you'll see the sun! Sun Sun Sun
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Klangstrahler für diesen Beitrag:
  • winix, gogosch
Zitieren
#17
Hallo

Jetzt läuffts  wohl  ein bisserl quer, Ich habe eine Revox PR 99 an  der Sony hängen , und ich bekomme lediglich das Signal des analog 
verkabelten CD  Players  auf  die Bandeingänge, Aufnahmen von digital angeschlossenen Quellen ,sind nicht möglich ,weder Vor- noch
Hinterband. 
Grüsse  Ha-Jo
Zitieren
#18
Ja, korrekt, das wurde ja auch oben weiter schon beschrieben. Analog aufnehmen geht nur von analog angeschlossenen Quellen. Also die anderen Quellen ebenfalls noch analog anschließen, wenn Du das aufs analoge Tonband aufnehmen möchtest - dann klappt das auch.
Gruß Ralph

...listen to Spliff and you'll see the sun! Sun Sun Sun
Zitieren
#19
(12.02.2019, 13:10)Ivo schrieb: ... apodiktischer 

musste ich doch glatt mal googeln was das heissen könnte

Ich bin ein Heimkind und äußere mich wegen dieser tüpartigen Diskriminierung nicht.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an UriahHeep für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#20
(12.02.2019, 13:10)Ivo schrieb:
(12.02.2019, 12:57)andisharp schrieb: Kein Mensch nimmt heute noch irgendwas auf und schon gar nicht auf Kassette.

Angesichts dieser Behauptung sind manche Forumskollegen - darunter auch ich selbst - dann offenbar keine Menschen.

Nun ja - das ist halt die Konsequenz apodiktischer Aussagen.

Von dir kann man nichts anderes erwarten. Zum Thema kommt wie immer nichts.
Zitieren
#21
(12.02.2019, 14:52)speakermaker schrieb: Hallo

Jetzt läuffts  wohl  ein bisserl quer, Ich habe eine Revox PR 99 an  der Sony hängen , und ich bekomme lediglich das Signal des analog 
verkabelten CD  Players  auf  die Bandeingänge, Aufnahmen von digital angeschlossenen Quellen ,sind nicht möglich ,weder Vor- noch
Hinterband. 
Grüsse  Ha-Jo

Die Diskussion hatten wir so aehnlich vor kurzem mit Fernsehern und AVR schon: 

Viele Geraete vollfuehren keine D/A-Wandlung digitaler Quellen, die man im Quellenverschiebebahnhof dann beliebig auf jeden Ausgang legen koennte. A/D-Wandlung analoger Eingangssignale kann das Ding aber, oder?

https://www.amazon.de/Analog-Stereo-Audi...94341b373a

So'n Kistchen an einen SPDIF-Ausgang des 9000ers, die Rec-Eingaenge der PR99 an den DAC und der Drops ist gelutscht.
"We shall go on to the end, we shall fight with growing confidence and growing strength, whatever the cost may be; we shall never surrender."
Zitieren
#22
Hallo
Wo, wir gerade dabei sind, nächstes Problem :  Es ist auf der Rückseite ein Mess-Mikroeingang vorhanden,jedoch ist dieser
wohl ohne Funktion. Weiss da jemand mehr ?
Grüße
Zitieren
#23
das geht wohl nur mit dem Mic das zu diesem Gerät gehört, mWn gab es da auch noch ne CD dazu um das dann per PC auf die Raummoden einstellen zu können.
Ich frag mal meinen Kupel der hatte das alles.
To the World of the Future
beste Grüße
der Karsten
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste