Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Klein und Hummel SL 98 Weiche
#1
[Bild: K-H-SL-98-Weiche-2018-07-02-18-09-57-UTC.jpg]
irgendwie klappts nicht recht mit dem Klang
[-] 1 Mitglied sagt Danke an miduwa für diesen Beitrag:
  • OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#2
Öm...
Denker

Wass will der Künstler uns damit sagen ?
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
#3
bin halt schon lange am rumprobieren mt der Weiche, komme da nicht weiter
hat z.B. jemand die TLS vom Mitteltöner und Hochtöner
[-] 1 Mitglied sagt Danke an miduwa für diesen Beitrag:
  • OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#4
OK, vielleicht fängst du mit der Geschichte mal am Anfang an... ? Bisher ist leider keinerlei verwertbare Information zu entnehmen, außer dass du probierst und nicht weiterkommst und eine witzige Schaltungskarikatur zeigst.
Aber was probierst du, wo willst du hin ?
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • Gorm
Zitieren
#5
obwohl ich die Weiche und deren Aufbau und Bestückung ( Berechnung) nicht kenne, liegt  der Fehler so wie ich das erkennen kann am Anschluss des Mitteltöners ...  schau mal genau auf deinen gezeichneten Plan ...  kann so nit klingen .... geht einfach nit... Floet
 Gruß, de Jürgen Hi bis denne...
Zitieren
#6
Denker   bestimmt so gedacht ...... !?


[Bild: IMG-8418.jpg]

der Mitteltöner sollte so wieder spielen ... denk ich mal ...
 Gruß, de Jürgen Hi bis denne...
Zitieren
#7
Kugelschreiber defekt?
Gruß Ralph

...listen to Spliff and you'll see the sun! Sun Sun Sun
Zitieren
#8
Ist das denn eine Original-Weichenschaltung oder eine Modifikation?

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 1 Mitglied sagt Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#9
diese Schaltung hatte mir mal jemand vom Hifi Forum zukommen lassen
die Schaltunghatten dann auch andere Forumsmitglieder getestet und für ok befunden

ich hatte die Boxen mal ohne Weiche gekauft

aber kann das mal probieren, dass ich den MT anders anschliesse,
momentan klingt er irgendwie falsch
[-] 1 Mitglied sagt Danke an miduwa für diesen Beitrag:
  • OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#10
jupp .. Kugelschreiber ist etwas defekt ...   Floet

 
[Bild: XYmda86.jpg]

 Mit Stift auch nicht gerade besser....  aber zum Direktvergleich wird es reichen ...    



denke mal, die Trennung der Weiche dürfte so grob errechnet bei ca 300hz u.3000hz liegen..... hoffe ich liege richtig...

TT= 12dB Tiefpass ca.300hz/8Ohm,  

MT= wieder 12dB/Tiefpass.....  was die Polung des MT betrifft keine Ahnung, ob er wie in deiner Zeichnung verpolt angeschlossen wird !?

HT= 12dB Hochpass/ ca. um die 3000hz ...
 Gruß, de Jürgen Hi bis denne...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an OFF-Chili-Sauce für diesen Beitrag:
  • xs500
Zitieren
#11
Laut der oben gezeigten Weichenschaltung würde der Mitteltöner in den Tiefen parallel zum Tieftöner arbeiten, bis hin zu tiefsten Frequenzen. Ich glaube kaum, daß das 10cm-Mitteltönerchen das parallel zu dem 20cm-Tieftöner (gleiche Polung wäre sinnvoll) bei hoher Leistung im Baß lange durchhalten würde. Echt nicht sinnvoll, diese Variante.

K+H gibt 700 Hz und 4kHz als Trennfrequenzen an. Je nach impedanz des Mitteltöners (8 Ohm?) könnte das mit den angegebenen Bauteilen klappen, wenn man die als Hochpaß schaltet, also wie beim Hochtöner erst Widerstand und Kondensator in Reihe, dann parallel zum Mitteltöner die Spule. Vielleicht sogal als Filler-Driver mit R-C-L in Reihe? Einfach mal ausprobieren!
Jedenfalls wäre der Tiefpaß bei diesem Mitteltöner sicherlich die falscheste Variante.
Gruß Ralph

...listen to Spliff and you'll see the sun! Sun Sun Sun
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Klangstrahler für diesen Beitrag:
  • OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#12
Laut der oben gezeigten Weichenschaltung würde der Mitteltöner in den Tiefen parallel zum Tieftöner arbeiten

sehe ich auch so..  habe mich auch gewundert als ich das sah...
 
Bandpass besteht doch aus Tiefpass u. Hochpass hintereinander geschaltet

egal ob 6dB oder 12dB .. 

hier fehlt doch der Hochpass im Bandpass Sad2   Denker ....  von der Polung des MT mal abgesehen...

was wenn es sich im Bandpass um zwei 6dB Filter handelt Denker   Spule (Tiefpass) + Kondensator ( Hochpass)  .....

dann aber müsste der 10uf Kondensator in Reihe zur bzw. nach der Spule geschaltet werden .... von Berechnung ( Trennfrequenz) jetzt mal abgesehen.....
 Gruß, de Jürgen Hi bis denne...
Zitieren
#13
Denker  ist die LS Bestückung der SL98 und der SL92 gleich ?

 denn in den SL92 sind verbaut: Quelle http://www.hifi-forum.de/viewthread-171-9198.html

TT = TT 245/37AL  8Ohm Görlich ....
MT = MT130/25AL  4Ohm Görlich....
HT =  FHT-5 8Ohm 12W ...

laut Info..... falls passend!? sollte der MT 4 Ohm haben ....

Das Bild der Weiche (SL92) würde mal passen ... zumindest von der Bestückung her scheint es mit der SL98 übereinzustimmen
siehe https://www.ebay.de/itm/Frequenzweichen-...7675.l2557
leider sieht man die Anschlüsse der LS nicht (Platine leider ohne Beschriftung) ... aber wenigstens stimmen mal die Bauteile mit dem gezeichneten Schaltplan der SL98 überein ....Die Polung des Mitteltöners ist jetzt mMn. im Moment eher ne Nebensache die später noch vorgenommen werden kann... ... nix wildes..

denke, es gibt hier zwei Möglichkeiten  ( Berechnung Trennfrequenz mal abgesehen ..)




[Bild: IMG-8418.jpg]





oder so

Hochtöner mit Hochpass 12dB
Mitteltöner mit einem Bandpass (6dB Tiefpass u. 6dB Hochpass)
Tieftöner mit 12 dB Tiefpass


[Bild: IMG-8420.jpg]




hoffe das passt so....
 Gruß, de Jürgen Hi bis denne...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an OFF-Chili-Sauce für diesen Beitrag:
  • winix
Zitieren
#14
...das mit dem Bandpaß hatte ich ja bereits geschrieben. Filler-Driver-Schaltung ist es übrigens nicht, aber ähnlich.

Es wäre aber auch möglich, daß der Hersteller beim Mitteltöner darauf baut, daß dieser oberhalb von 4 kHz sowieso leiser wird und darüber der Hochtöner mitspielt, insofern wäre die Version mit 12dB Hochpaß für den Mitteltöner auch denkbar.

Ich würde einfach erstmal die Bandpaß-Variante ausprobieren und dann ggf. noch mit der Polung der Chassis experimentieren.
Gruß Ralph

...listen to Spliff and you'll see the sun! Sun Sun Sun
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Klangstrahler für diesen Beitrag:
  • OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#15
zu Punkt eins (Filler-Driver-Schaltung) Sad2 ....... kenn ich mich noch nicht so aus Floet

habe hierzu etwas gefunden, wo auf das Thema etwas eingegangen wird... 

http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-15149.html


Punkt zwei: jou denke ich auch .....

Floet  nur kann ich das nicht immer genau oder richtig erklären .. so wie manch anderer, der sich damit etwas besser auskennt  bzw. auch dann besser erklären kann... 

bei meinen SL800 hat der Bandpass ( für den MT )  erst den Hochpassfilter und dann den Tiefpassfilter...


Der Hochpass für den HT.. ist bei meinen SL800 teilweise an den Bandpass vom MT angekoppelt ...

wie auch immer.... denk, das Problem von miduwa sollte bald erledigt sein ...   Thumbsup
 Gruß, de Jürgen Hi bis denne...
Zitieren
#16
DAS zeigt Dein Schaltplan aber nicht.
Hast Du mal Fotos der Weiche, eines von oben und eines von unten?
Gruß Ralph

...listen to Spliff and you'll see the sun! Sun Sun Sun
Zitieren
#17
Denker meinste jetzt mich? falls ja ?

bei meinen SL800 ist alles ok .... bzw. original .. passt schu! hab mal ein Bild ( Frequenzweiche) von ner anderen SL800 bekommen.. stimmt älles überein Thumbsup  

hier geht es ja um die SL98 die ich nicht kenne ...  viel gibt das Netz leider nicht her, bis auf das, was ich bis jetzt gefunden habe ( Link Weriche ebay und eben den  Beitrag aus dem HF.
 Gruß, de Jürgen Hi bis denne...
Zitieren
#18
(11.02.2019, 22:46)miduwa schrieb: [Bild: K-H-SL-98-Weiche-2018-07-02-18-09-57-UTC.jpg]

Was ist eigentlich an diesem Bild so lustig, dass ihm die Ehre zukommt, im Thread der Foren-Witz-Polizei Erwähnung zu finden? Die geschwungene Verbindung? Die Tatsache, dass Weichen "früher" ein eher planloses Gewurschtel waren, auch bei Studio-Anbietern wie K+H? Oder die Tatsache, dass es Leute gibt, die nicht verstehen, wie die Weiche funktioniert (bzw. funktionieren kann, wenn der Plan so stimmt … )?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Magnet für diesen Beitrag:
  • OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#19
Denker das hab ich mich auch schon gefragt, was daran so lustig sein soll...

Pleasantry  na ja, hier wird gerne und immer mehr gestichelt .. leider...

bis auf den kleinen Verbindungsfehler in der Zeichnung des MT ist doch älles ok ... ich hab mit Strichzeichnungen kein Problem und mit DER schon gar nicht  Thumbsup ist doch ok so .... zumindest für mich ..........
 Gruß, de Jürgen Hi bis denne...
Zitieren
#20
Das dürfte kein Verbindungsfehler sein, sondern eine serielle Weiche. Die "korrigierten" Varianten hätten keinerlei Trennung des MT nach unten. So gibt es wenigstens eine 6dB/Oktave-Entlastung des MT nach unten.
Zitieren
#21
?????
Da sehe ich nix von "serieller Weiche" in der Zeichnung. Einen 10cm-Mitteltöner bis in den Baßbereich parallel zu einem weit leistungsfähigeren Tieftöner laufen zu lassen ist nicht sinnvoll, ganz abgesehen davon, daß das dann zu niederohmig werden würde. Ich denke, solchen Quark hat K&H nicht verzapft, die teuren Görlich-Treiber sollten ja auch den Betrieb für längere Zeit überleben.

Kann nicht jemand in einer SL98 mal nachschauen, wie die Weiche im Original geschaltet ist?
Gruß Ralph

...listen to Spliff and you'll see the sun! Sun Sun Sun
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Klangstrahler für diesen Beitrag:
  • OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#22
Der MT liegt im ersten "witzigen" Plan nicht parallel zum Tieftöner, sondern parallel zur 6mH Spule. Bei tiefen Frequenzen ist die niederohmig und es fällt keine (wenig) Spannung für den MT ab. Genau so funktioniert eine serielle Weiche (siehe z.B. http://sound.whsites.net/parallel-series.htm ).

Man kann sich sogar recht gut vorstellen, wie die etwas seltsame Zeichnung zustande gekommen ist: Da wollte jemand einen Schaltplan mit der aufgebauten Weiche als Vorlage erstellen, hat angefangen eine "ganz normale" Weiche zu zeichnen und musste dann feststellen, dass der 5,1 Ohm-Widerstand vom MT ja gar nicht an den Minuspol geht …

Und: ja, ein Foto einer Original-Weiche (beide Seiten der Platine) wäre sehr nützlich.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Magnet für diesen Beitrag:
  • OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#23
denk, ein Foto von seiner Weiche würde es bestimmt etwas erleichtern ... 


Lol1  warst wohl etwas schneller Thumbsup

Floet vieleicht ist es ja auch schon erledigt und die SL98 spielen wieder... !?

Nachtrag: deinen Link hab ich mir mal kurz angeschaut.... Thumbsup  Dankeschön


jetzt weiss ich so ca. was man damit meint .... so tiefgehend hab ich mich noch nicht damit beschäftigt ....
 Gruß, de Jürgen Hi bis denne...
Zitieren
#24
Moin!

(13.02.2019, 18:15)Magnet schrieb: Das dürfte kein Verbindungsfehler sein, sondern eine serielle Weiche. Die "korrigierten" Varianten hätten keinerlei Trennung des MT nach unten. So gibt es wenigstens eine 6dB/Oktave-Entlastung des MT nach unten.

Die Schaltung kann leider nicht funktionieren, der Mitteltöner hängt ja mit beiden Seiten der Schwingspule an dem +-Anschluss. Bitte einmal die Brille putzen und noch einmal richtig gucken! Oldie

Gruß Roland
[-] 1 Mitglied sagt Danke an rolilohse für diesen Beitrag:
  • OFF-Chili-Sauce
Zitieren
#25
(13.02.2019, 21:32)rolilohse schrieb: Bitte einmal die Brille putzen und noch einmal richtig gucken!  Oldie

… ist das, was du tun solltest.

Der MT hängt in diesem Schaltbild parallel zur 6mH-Spule (über den Tiefpass 5.1Ohm, 0,52mH und 10µF) und wird vom Spannungsabfall an der 6mH-Spule angetrieben.

Ob das wirklich so aussieht, kann man natürlich nur wissen, wenn man das Original gesehen hat. Das erste Schaltbild ist jedenfalls weniger fehlerhaft als einige der Korrekturversuche – die würden den MT nämlich nach unten gar nicht begrenzen. Einzig der Bandpassvorschlag OFF-Chili-Sauce könnte auch funktionieren, hätte aber eine ziemlich hohe Trennfrequenz nach unten von – über den Daumen gepeilt – 1,5kHz. Im Datenblatt stehen aber 700Hz und 4kHz.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mc Farlow FQ 200 Weiche sumi88 2 1.171 03.09.2013, 21:48
Letzter Beitrag: fmmech_24



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste