Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Marantz 2252 FM Tuner
#1
Marantz vom Dachboden:


[Bild: IMG-3107.jpg]

AUX-Quellen spielen problemlos und sauber. FM-Tuner hat mal klaren Stereo-Empfang, mal ist der Empfang weg (bei voller Lautstärkeregelung, hört man den Sender dennoch ganz, ganz leise).
 
Drückt man mit etwas Kraft auf die Platine, so dass sie sich leicht biegt, ist der Stereo-Empfang wieder voll da. Ich vermute daher einen Wackelkontakt auf der Platine. Beim FM-IC (HA1137) und dem kleinen „Türmchen“ daneben (FM IFT) ist der Effekt am stärksten.
 
Kann es sein, dass das „Beinchen“ ohne Lötkontakt am AM IFT (vgl. Bild „roter Kreis“) die Ursache ist? (m.E. hat es aber kein Lötauge und ist zudem AM).?

Wie findet man heraus, welches Teil einen Wackel hat? Jedes Teil mit einer Zange greifen und daran rütteln? Oder ist das zu gefährlich?
 
Danke für jeden Hinweis, der hilft das Problem einzugrenzen.  Denker



[Bild: IMG-3254.jpg]




[Bild: IMG-3152.jpg]
Zitieren
#2
Mit dem AM Teil, hat das sicher nichts zu tun. Auch das abgebildete lose Bein ist so gewollt und nicht das Problem.
Fällt den auch die Empfangsstärke ab, wenn Stereo ausfällt? 
Eine Vermutung ist der Kern im "Türmchen" Bloß nich daran herumdrehen, die gehen sehr gern und sehr schnell kaputt.
Gruß aus den Weinviertel
Markus
Zitieren
#3
Kältespray und Heißluft im Wechsel können den Ausfall provozieren.
Kalte Löststellen oder Leiterzugunterbrechung auch optisch suchen.
Alles in dem Bereich nachlöten.
Auch die Kondensatoren im Demodulatorfilter oder der IC können ausfallen.
Die Keramikkondensatoren haben Kapazitäten knapp unter 100pf und sind auch eingebaut meßbar.
Das Wechseln der kleinen Rohrkondendensatoren im Filter durch löten ist anspruchsvoll.
Wenn einer der Cs defintiv defekt ist, diesen mit nem kleinen Seitenschneider abtrennen und nen Ersatz auf der Leiterseite anlöten.
Der Filterkern ändert nicht sporadisch seine Eigenschaften, sitzt auch normalerweise fest.

edit wenn man solche Filterkerne einstellen muß(hier besteht kein Grund dafür), sind ein exakt passendes Kunststoffwerkzeug und viel Gefühl wesentlich
"Last exit OFF." Beware of Brezelmänner! [Bild: icon_e_sad.gif]
Zitieren
#4
Danke für die Unterstützung !

Atapplecitronaut: Ausschluss des AM Teils ist schon mal gut - Danke. Ja, Stereo fällt weg und Empfangsstärke-Anzeiger geht auf 0 (der Sender ist nur noch bei voll aufgedrehter Lautstärke und auch dann kaum wahrnehmbar zu hören).

AtGorm: Ja, Erhitzung der Platine mit einem Haarföhn bewirkt, dass der Empfang teilweise wieder kommt.
Ich werde den Bereich um den IC mal nachlöten und prüfen, ob der Drehkondensator guten Kontakt zur Erdung hat (das Empfangsproblem entsteht auch, wenn man an den Befestigungschrauben der Platine dreht!).

Ersatz IC für HA1137 wird es wohl nicht mehr geben?
Zitieren
#5
Also HA1137W hätte ich noch in Mengen herumzuliegen.

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
Zitieren
#6
AtArmin: Ist mir eine Ehre; hab viel von Dir gelesen, bestaunt und mich daran gefreut!

Muss der Tuner bei Ersatz des HA1137 komplett neu abgeglichen werden?
Zitieren
#7
Nö! Überhaupt nicht. Falls doch hätte er es mit dem alten IC auch gemusst. Hast Du auch die Version mit einem (HA1137)W am Ende?

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
Zitieren
#8
FM IC: HA1137 W 6M4
Stereo-Dekoder: HA1196 3A1

Kann man in den FM IFT oben einen Stoss Tuner600 reinsprühen - oder ist das nicht zu empfehlen?


[Bild: IMG-3140.jpg]


[Bild: IMG-3135.jpg]


[Bild: IMG-3138.jpg]
Zitieren
#9
Der HA1137 ist ein früher FM-ZF-IC mit u.a. drei Verstärkerstufen und einem Quadraturdemodulator zu dem die beiden Schwingkreise des LC-Filters in dem "Türmchen" gehören. Entsprechend den übereinander angeordneten Schwingkreisen sind zwei Kerne übereinander in dem Filter für die Abstimmmitte und minimale Verzerrungen einstellbar. Ein Demodulatorfilter, das altersbedingt nach 30 bis 40 Jahren nicht nachgestellt werden sollte, ist mir noch nicht untergekommen. Die Veränderungen durch einen IC-Wechsel dürften gering sein. Wenn das Gerät wie oben beschrieben auch nach nem möglichen IC-Wechsel "sauber Stereo spielt" wegen der genannten Risiken und ohne Meßsender und Klirrfaktormeßmöglichkeit einfach gar nicht an den Kernen des Demodulatorfilters drehen! Etwas mehr Klirr findet mancher Hörer auch gut. LOL Nur die Mittenanzeige muß bei genauer Sendereinstellung auch passen.
"Last exit OFF." Beware of Brezelmänner! [Bild: icon_e_sad.gif]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • winix, Armin777
Zitieren
#10
Genau solche IC's habe ich noch, dann ist alles gut. Wenn Du eins benötigst, schreib mir eine PN. In die Spule würde ich nicht mit Tuner 600 reinsprühen - das bringt nix.

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Gorm, winix, Dioptrion
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Marantz Modell 18 - Die Mutter aller Marantz-Receiver applecitronaut 65 3.079 30.01.2019, 21:35
Letzter Beitrag: applecitronaut
  Marantz Tuner ST-7 / 2130 Stereo Problem Wetterkundler 9 1.046 29.12.2017, 23:57
Letzter Beitrag: Wetterkundler
  Marantz 2200 Kein Tuner... DüSe 24 4.420 24.03.2014, 00:08
Letzter Beitrag: DüSe
  Marantz 20b Tuner - Einschaltgeräusch errorlogin 26 6.490 30.03.2013, 01:30
Letzter Beitrag: lyticale



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste