Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zweiter Arm an MicroSeiki DQX500
#1
Hallo zusammen,

da der vollkommen unproblematische DQX500 sich als Alltagslaufwerk eingeschlichen hat musste ich jetzt Hand anlegen. Ein bekanntes Problem sind ja die Füße die im Laufe der Zeit zu sehr unschönen ölig-klebrigen Haufen mutieren. Das war, glaube ich, auch hier schon Thema. Nun habe ich zunächst mal einen ausgebaut und die Lage begutachtet... eigentlich nicht weiter anspruchsvoll. Kann man mit überschaubarem Aufwand drehen. Die Frage war lediglich aus welchem Material. Sie sollten wieder schwarz werden... also habe ich mich für Delignit und Sorbothan entschieden. Da Delignit/Panzerholz nicht sonderlich ansehnlich ist, habe ich mehrmals gefüllert und mit schwarzem Strukturlack überzogen.
Als ich da ein wenig drüber nachdachte kam mir die Idee die Chance zu nutzen und einen Fuß zur Tonarmbasis auszubilden. Die größeren Micro-Laufwerke bieten die Möglichkeit mehrere Arme montieren zu können ja auch. Ich habe das Ganze so gelöst dass die obere Plattform gewechselt und an den gewünschten Arm angepasst werden kann. Zunächst wird darauf ein Denon mit einem DL102 Platz finden... dann sehen wir weiter.


[Bild: K5-23580.jpg]


[Bild: K5-23582.jpg]

Sollte ich wirklich der erste sein der so eine Idee hatte? Der harte Arbeitsalltag wird zeigen ob es eine gute war...

schönen Abend
Andreas
[-] 10 Mitglieder sagen Danke an akguzzi für diesen Beitrag:
  • Tobifix, 0300_infanterie, sansui78, Mainamp, peugeot.505, Tarl, micro-seiki, Livingvinyl, hadieho, Ronson Hax
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste