Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SONY TAE9000ES will nicht
#1
Hab einen TAE9000ES mit einem fiesen Fehler im Power Supply: Das "Power-On"-Signal versickert irgendwo und bis auf die 5V für den Prozessor ist alles tot.

[Bild: E9000-ESD-01.jpg]

Am untenstehenden Bild im roten Kreis hab ich mal den Fehler lokalisiert. Dort hat schon mal jemand rumgepfriemelt. Die Kondensatoren und der Widerstand sind nicht original. Der Widerstand war ursprünglich so ein alter gelber  mit goldenem Ring (5%) und hatte statt 4,7K fast 6K. Den hab ich gegen eine Matallfimtype getauscht. Dann bemerkte ich dass. wenn ich mit dem Finger die Platine in diesem Bereich berührte, die Spannungen durchgeschaltet wurden. Es stellte sich heraus dass Q108 und oder Q109 am Power-Board defekt sind. Ein provisorischer Tausch des Q109 gegen einen NPN-Wald-und Wiesen-Transistor (BC237 wie am untenstehenden) Bild änderte nichts am Zustand.
Hab mal Q108 und Q109 (2SD1616A, 2SC2712) geordert. 

[Bild: E9000-ESD-02.jpg]
Hi aus dem Biosphärenpark Wienerwald!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an gogosch für diesen Beitrag:
  • DATerfreutmich
Zitieren
#2
Nachdem der Austausch der (defekten) Transen nichts brachte, konzentrierte ich mich auf die beiden verbauten Optokoppler (in Serie geschalten) und wurde fündig.
Beide defekt. Einer der Transen (im roten Kreis) war völlig defekt und der andere hatte so gut wie keine Stromverstärkung mehr. Der Sekundentod des einen führte sichtlich zum vorzeitigen Ableben der Optkokoppler.

[Bild: Screenshot-2019-03-17-14-29-05-2.png]
Nach dem Tausch der Optokoppler war wieder einwandfreie Funktion gegeben. Falls das Gerät wegen diesem Fehler wieder bei mir antanzen sollte, werde ich genannte Transen gegen BC140/BC141 bzw BC160/BC161 tauschen.
Hi aus dem Biosphärenpark Wienerwald!
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an gogosch für diesen Beitrag:
  • DATerfreutmich, rafena
Zitieren
#3
Moin,
war die Absicht bei der Herstellung des Schaltbildes, ein Suchbild zu bauen?
;-)
Eine Hilfe zur Fehlersuche/Reparatur sieht eigentlich anders aus...

Statt BC140/141 wuerde ich BC639 nehmen, duerfte zwangloser einzubauen sein, zumal schon der Kollektor in der Mitte liegt ("japanische" Anschlussfolge).

73
Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • rafena
Zitieren
#4
BC140/BC160 weil größere max. Verlustleistung und die hab ich lagernd. Die ganze Schaltung ist eine Fehlgeburt, da irrsinnige Hitze abgegeben wird.
Die Einschaltpeaks sind auch nicht zu verachten. Liegen locker jenseits von 1A bei den markierten Transen. Der ZTX651/ZTX751 wäre daher auch eine Alternative. Ist mit €1,20 pro Stück recht teuer.
Hi aus dem Biosphärenpark Wienerwald!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  SONY Laserdisc-Player (MDP-850D) Motor läuft nicht an DerSchatten 32 1.736 14.03.2019, 16:53
Letzter Beitrag: scope
  kleine Sony BM bremst nicht Jörgi 25 837 10.01.2019, 20:48
Letzter Beitrag: Jörgi
  Sansui SC3110 spielt nicht und spult nicht havox 16 1.128 12.10.2018, 16:14
Letzter Beitrag: havox
  Hilfe, Sony MDS-JB940 wirft die MD nicht mehr aus xs500 26 1.609 21.09.2018, 22:16
Letzter Beitrag: gasmann
  Walkman Sony WM 103 läuft nicht richtig ratfink 5 954 27.04.2018, 14:09
Letzter Beitrag: 0300_infanterie
  Sony KA6ES / will nicht - Bitte um Unterstützung Radiohoerer 7 1.233 10.03.2018, 11:56
Letzter Beitrag: Der Karsten



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste