Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Plattenspieler PTP6 aufbauen
#1
Hallo Zusammen,

Bin neu hier und wollte euch mein Projekt vorstellen, bin gerade an einem Neuaufbau eines Lenco L78 auf einer PTP6 Platte mit der Zarge von das Plinth.
Die Zarge ist für einen 12 Zoll und einen 9Zoll Tonarm, der Klavierlack ist perfekt nur 2 Bohrungen mussten nachgearbeitet werden.
Grüße Rolf

[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Booker für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer, Begleitschaden
Zitieren
#2
Oldie Bilder!
[Bild: hev512sg3.png][Bild: snf2jmjpu.png]
Zitieren
#3
Hab’s mal so reingesetzt, Bilder bekomme ich nicht hochgeladen,
Nächste Woche kommt noch der Tonarm und dann kann’s losgehen mit Platten auflegen.
Rolf


https://www.flickr.com/photos/dogopit/46...126968787/
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an Booker für diesen Beitrag:
  • sansui78, HaiEnd Verweigerer, peugeot.505, Begleitschaden
Zitieren
#4

Hallo

nimmst Du das alte Lenco Tellerlager oder hast Du ein neues bei Peter mit geordert?

Grüße Jörg
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
#5
Hab das alte auseinander gebaut, gereinigt und neu mit Öl gefüllt, behalte das erst mal.
Habe mir aber auch schon überlegt eines von Peter zu kaufen, jetzt muss ich erst mal abwarten wie das Laufwerk klingt.
Wollte zuerst von einem L75 den Motor und das Laufrad einbauen, aber das machte Geräusche und ich musste wieder alles auseinander nehmen, zum Glück hatte ich vor kurzem einen günstigen L78 ersteigert, hab den dann geschlachtet und der läuft wie ein Schweizer Uhrwerk, da hört man nix
und die Drehzahlt hält er auch zu 100%, besser gehts nicht.
Zitieren
#6
Schade, mich hätte interessiert, wie die Verarbeitungsqualität ist... der Preis ist ja ziemlich happig  Flenne

Viele Grüße
Jörg
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
#7
Find ich auch und du musst die eigene Achse verwenden, wie weit bist du mit deinem Projekt?
Grüße Rolf
Zitieren
#8
Mein Motor stammt aus einem L75 ist gewartet und läuft sauber. Die Zarge wird ein Eigenbau und ist in Planung. Momentan tendiere ich zu einem Schichtaufbau aus Multiplex, oben drauf Hochglanzacryl, das ganze dann eingefasst von einem Rahmen aus dunklem Vollholz (Ebenholz, Palisander o. ä.). Mit Acrylzuschnitt habe ich beim letzten Lautsprecherbauprojekt beste Erfahrungen gemacht. Der Holzrahmen wird entweder matt geölt als Kontrast zum glänzenden Acryl, oder ebenfalls glänzend lackiert. Vielleicht Schellack.

Ich verwende zwei Plattenteller, die momentan von einem netten Forumskollegen optisch aufgearbeitet und abgedreht werden. Füße, Plattengewicht und Tonarmbasis werden optisch auf einander abgestimmt ebenfalls gedreht.
Ich habe recht lange auf die Top Plates gewartet, sie sind erst seit einigen Tagen wieder verfügbar - aber das weißt Du wahrscheinlich  Lol1 Habe sie letzte Woche bekommen, somit geht's jetzt in die heiße Planungsphase, dann lege ich einfach mal los, mit dem Projekt reifen die Ideen und oft kommt am Ende was anderes raus, als anfangs geplant.

Das Tellerlager von Peter ist mir momentan zu teuer, ich bin mir auch nicht sicher, ob es lohnt. Ich muss aufpassen, dass die Kosten nicht völlig aus dem Rahmen laufen. Als Tonarm kommt ggf. mein SME 3009 S3 drauf, sieht nicht schön aus, ist aber verdammt gut. Einen VPI Classic 10.5 könnte ich zum "fairen Kurs" bekommen, der würde die Sache optisch abrunden - aber auch das Budget sprengen.

Welcher Tonarm kommt bei Dir drauf?
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
#9
Na das hört sich ja richtig gut an, da bin ich mal gespannt, hab mich noch nicht an die Selbstbauzarge getraut, hab auch nicht für alles das passende Werkzeug, würde mich aber schon reizen, na mal schauen.
Ja hab auch lange auf das PTP6 gewartet, vielleicht bestell ich noch mal eines in Reserve, hab ja noch alles da.
Muss noch mal schauen am Motor habe ihn neu eingefettet und eingestellt, wahrscheinlich hat die Welle zuwenig spiel.
Wollte zuerst einen Schick drauf machen, aber dann ist mir durch Zufall der Groovemaster II aufgefallen und der ist es dann geworden, aber natürlich auch mit Wartezeit (8Wochen) sollte aber spätestens nächste Woche kommen.
Irgendwann kommt dann ein SPU Synergy drauf, aber die Kasse ist leer, das muss noch warten.
Mach jetzt erstmal mein Denon DL103 auf mein Headshell und dann hab ich noch ein altes Lyra Beta das neu retippt wurde, das wird auch noch getestet.
Grüße Rolf
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Booker für diesen Beitrag:
  • Ronson Hax
Zitieren
#10
Hallo ihr Beiden,

zum Thema Lager:
Ich habe mein originales Lager auf Joels Öllager umgebaut mit neuer Kugel und Lagerspiegel. Das passende Öl ist auch dabei. Das Lager läuft völlig ruhig. Ich kann diesen einfachen Umbau nur empfehlen und es kostet nicht viel.

Hjalmar
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Chevelle für diesen Beitrag:
  • sansui78
Zitieren
#11
ÄHallo Hjalmar,
Ich hab auch auf das Öl von Joel umgebaut, sehr günstig und sehr gut, kann ich auch nur empfehlen!

Grüße Rolf
Zitieren
#12
Toll  Thumbsup

und Deine restliche Anlage ist sehr aussergewöhnlich,"erzähl" mal was darüber...

PS
Fotos sind am einfachsten mit abload.de hochzuladen

Drinks
Grüsse aus München  Hi

Zitieren
#13
(11.03.2019, 22:45)sansui78 schrieb: Ich verwende zwei Plattenteller, die momentan von einem netten Forumskollegen optisch aufgearbeitet und abgedreht werden. Füße, Plattengewicht und Tonarmbasis werden optisch auf einander abgestimmt ebenfalls gedreht.


Moooment, ich kläre kurz. Denker
Es ist nach wie vor unklar, ob ich die Teller bearbeitet bekomme, da ich dafür nicht das richtige Maschinchen habe.
Abdrehen sollte das per Vermittlung meinerseits ein Kumpel von mir,mit Seiner Mordsdrehbank.
Der hat aber nach Sichtung der Teile doch abgelehnt:
Entweder bei Ihm wirds perfekt, oder Er läßt es.
Diese Perfektion, immerhin wollen abschließend 2 Teller aussehen wie aus einem Guß, konnte Er nicht garantieren.
Das ist mürber Guß unbekannter Natur, dünnwandig, lässt sich nur schwer einspannen.

Weil die Teller nun aber schon mal hier liegen, versuche ich mal das eigentlich Unmögliche - ein   kläglicher Versuch des sehr möglichen Scheiterns wird dennoch umgehend dokumentiert.

Füße, Gewicht und Basis sind natürlich kein Problem...

VG,
Ritchie
Zitieren
#14
Könnt ihr mir das mit den zwei Plattentellern und dem abdrehen lassen bitte mal erklären?
Ich hänge diesbezüglich gerade in einer "was soll das" - Schleife fest.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#15
Hier versuche ich mich mal an dem Projekt:
https://old-fidelity.de/thread-34227.html
Zitieren
#16
Photo 
Hallo
So jetzt ist mein PTP6 Projekt fast fertig, alles eingestellt, was noch fehlt ist das Tonarmkabel, bekomme ich am Montag und dann kann ich endlich das Teil mal testen. Finde der Plattenspieler ist noch richtig schön geworden.
Bei der Anlage handelt es,sich um die Primare 200 Serie, habe sie schon 20 Jahre sie wurde von ihn gebaut und entworfen
https://bowtechnologiesblog.wordpress.co...ctivities/
Hier das damalige Prospekt dazu
https://bowtechnologiesblog.files.wordpr...ochure.pdf

Grüße Rolf






[Bild: 56e87851-6f32-44bb-8rtjwk.jpeg][Bild: d80bec95-4a11-4121-9itjmz.jpeg][Bild: 255c20e8-b7b3-4e7a-9iejr9.jpeg][Bild: 5539f67b-5aca-47c6-90ykrs.jpeg][Bild: 6ed8dd92-a46c-4a6d-afqjsl.jpeg]
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an Booker für diesen Beitrag:
  • Begleitschaden, punkdeluxe, bubble_ace, Buckminster, Musikliebhaber 67
Zitieren
#17
Hallo,

sehr gelungen... die Zarge ist ein absoluter Hammer, ich wünsche Dir schon jetzt viel Spaß bei der täglichen verzweifelten Jagt nach der staubfreien Oberfläche   Lol1

Viele Grüße
Jörg
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
#18
Drinks

sehr geil.   aber besorge dir noch die Gummiringe. 
Sieht (nur meine Meinung) besser aus, weil man die Auswuchtbohrungen nicht mehr sieht und beruhigt den Teller.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#19
Vielen Dank, da kommt noch ne Abdeckhaube drauf weil es nervt schon mit dem Staub auf Klavierlack. wo bekomme ich die Gummiringe her?

Rolf
Zitieren
#20
https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=...1683251997

Das sind vier dünne. Ich hatte drei dicke
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#21
Moin

ein weiterer sehr schöner Lenco! das werden gefühlt ja immer mehr hier.  Dance3

Bezüglich der Ringe gibt es die in der Bucht z.B. hier: Rings

vielleicht gibts ja sogar noch ne andere und günstigere Quelle?

Edit: zu langsam
Zitieren
#22
Hallo Rolf,

dein Lenco ist echt schön geworden !
Ich sehe das dein Plattenteller richtig viele Bohrungen am Rand vom Wuchten hat. Ist es ein Teller vom L78 ? Mein Teller vom L75 hat nur 5 kleine Bohrungen, daher habe ich die Gummiringe wieder weggelassen. Die rutschen immer wieder vom Rand runter, das hat genervt.

Hjalmar


[Bild: IMG-4194.jpg]
Zitieren
#23
Ja das ist der Teller vom L78, habe aber noch einen vom L75 aber der sieht nicht mehr so schön aus.
Ist der Preis für ein Gummiring oder alle zusammen?

Rolf
Zitieren
#24
Der Preis ist für 4 Stück.

Hjalmar
Zitieren
#25
Ok Danke, dann werde ich die Gummis mal bestellen. Thumbsup

ÜHjalmar, wo hast du den Knopf für das Umschalten her, sieht gut aus, den hätte ich auch gerne.

Rolf
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste