Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Scope‘s Nightmare, der Kütiba NAD
#1
Liebevoller Text ...


https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...nt=app_ios
Zimmerlautstärke ist...wenn ich die Musik in allen Zimmern gut hören kann Oldie
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an jagcat für diesen Beitrag:
  • rafena, havox, Deubi
Zitieren
#2
Er hat Jehova gesagt... Lol1

Kaufen, ab damit zu scope und messen, testen, berichten.

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
#3
Ich bin echt einbedruckt, oder wie das heißt. Ein Brauseschlauch als Netzkabel in druckwasserdichter IP68-Verschraubung, sowas will ich auch im Wohnzimmer. Dass Übersprechen selten durch E-Felder, sondern meist durch induzierte oder ohmsche Effekte hervorgerufen wird, scheint sich auch noch nicht herumgesprochen zu haben. Und was der Ferritkern mit den Pickup-Signalen anstellt, wüsste ich auch gern. Dass der Sinus aus dem Netz es bis ins Gerät schafft, ist sogar gut so, ansonsten hätten Trafo, Gleichrichter und Ladeelkos ein schweres Leben bzw. nichts zu tun. Noch nicht mal die Spannungsregler könnten ihrer Siebfunktion nachkommen...

Aber zumindest erhält der Käufer damit einen Player, wie ihn nicht jeder hat - das ist doch auch schon mal was.
Das war aber schon kaputt, bevor ich es repariert habe!
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an rafena für diesen Beitrag:
  • scope, havox
Zitieren
#4
erinnert mich an die getunten VW Golf in den 80ern.
Da habe ich mir auch immer gedacht...für das Geld, dass das Tuning gekostet hat,
hättest du dir gleich was Gescheites kaufen können.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#5
Was er da veranstaltet hat ist eine Sache, aber der Text ist kaum zu ertragen. Wer schreibt sowas in (s)ein Angebot? Eventuell eine Parodie ?
Es würde mich wundern, wenn das verkauft wird.
Die meisten moderneren Geräte von NAD sind bereits ab Werk ziemlich schlecht verarbeitet. Erinnert mich an "Advance Acoustic" , wo man den China touch ebenfalls an jeder Stelle erkennen kann.
Gruß
scope
Zitieren
#6
Zitat:Eventuell eine Parodie ?


wahrscheinlich doch eher nur einer der fest davon überzeugt ist genau das Richtige getan zu haben... oder vielleicht beruflich in der Marketing-Abteilung eines High-End-Herstellers tätig Floet

schönes Wochenende
Andreas
Zitieren
#7
Kein Klanglack, keine eingeklebten Holzscheibchen, das kann nichts sein.
Zitieren
#8
Ist bei AMP-KING - der sich zu meinem Bedauern auf Rotel eingeschossen hat - eigentlich der übliche Standard, mit dem gleichen vollmundigen Geblubber.

https://www.ebay.de/itm/Rotel-RQ-970BX-P...3734187669
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Silomin für diesen Beitrag:
  • havox
Zitieren
#9
Discrete Op Amps...sowas lässt sich immer noch verkaufen ?...oh mann, ich dachte, wenigstens das wär langsam durch
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
#10
Jein, mit diskreten Bauteilen kann man (minimal) bessere Daten erreichen, nur ob man das hört ist die Frage und z.B. das Widerstandsrauschen eines Bauteils in der Peripherie nicht höher ist.

Mittlerweile gibt es sogar die bei Aliexpress für einen Zehner, also falls ihr schon alle Elkos getauscht habt...

https://de.aliexpress.com/wholesale?catI...iskrete+op
Zitieren
#11
Bei diesem CDP ist sowieso alles egal Kotz ... NAD wäre bei mir ein Grund für die Hobbyaufgabe LOL
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hal-9.000 für diesen Beitrag:
  • Rüssel
Zitieren
#12
Für später:
[Bild: zwischenablage-1olkai.jpg]

Erleben Sie Ihre CD- Schätze einfach neu!
Biete hiermit völlig neu überarbeiteten Marken CD- Player.
Die eigentl. Textbeschreibung / Arbeitsschritte zum Player gehen zwar weiter, können aber hier leider nur bis 4000 Zeichen dargestellt werden.
Bei Interesse zum vollen Text einfach mailen.
Bilder sind Original- Bilder vom Player.
Hier nun ein kl. Stück vom Original- Text.

Dieses Player- Schmuckstück -C542- bekam durch den gezielten Austausch gegen sehr hochwertige Teile, die es ja in der Qualität u. Vielfalt von heute im Produktionsjahr des Players leider noch nicht gab, mehr druckvolle Frische / Dynamik + Spielfreude.

Für Sie als Info:
Die "Kisten" sind ja immer geheimnisvoll verschraubt. Von den Originalbildern her sehen Sie mal, worauf genau Sie sich hier einlassen, denn schreiben kann man ja bekanntlich viel.

Der Player wurde komplett zerlegt, gereinigt + modifiziert und befindet sich technisch in sehr gutem Zustand.
Um die Übergangswiderstände möglichst gering zu halten u. die zu erreichenden Werte nicht zu gefährden, wurde nur mit hochwertigem Silberlot gelötet!
Die Originalbestückung der 2 Ausgangsverstärker flogen raus u. wurden durch 2 sehr audiophil spielende TEXAS INSTRUMENTS- OPAs -LME49720- ersetzt. Sie spielen bedeutend rauschärmer, bei mehr Gewinn an Dynamik, Räumlichkeit + Feinzeichnung.
Damit nun von den guten Eigenschaften der neuen ICs nichts verloren geht, wurde absichtlich nicht gesockelt, sondern direkt verlötet. Ferner wurden beiden Signalwege per massiver Kupfer- Abschirmung voneinander getrennt,- siehe Bild. Somit können sich beide ICs / Kanäle voll u. ohne Störeinflüsse untereinander auf ihre spezielle Aufgabe konzentrieren.
Um die ausgelesenen Daten vom Laser dem Board fehlerfrei u. sauber zuführen zu können, bekam die Flachkabel- Verbindung zusätzlich einen schützenden Ferritkern, um eventuelle Störfrequenzen auszuschließen.
Im Signalweg wurden die Koppel- Kondensatoren gegen bedeutend höherwertige Typen getauscht,- Panasonic, Nichicon, Philips, Micra /Glimmer.
Die Sinusschwingung aus dem Netz, überträgt sich nachweislich aufs Board u. somit auf verlötete Bauteile, speziell auf Elkos, Kondensatoren. Somit wurden die Boardauflagen zusätzlich gedämmt.
Die stabile Netzkabel- Einführung mit gleichzeitiger Zugentlastung in den Player, ist eine hochwertige Metall-Ausführung, was in dieser Qualität leider selten geworden ist. Die Kabelenden zum Stecker bekamen hochwertige, vergoldete Kabelendhülsen. Das voll abgeschirmte Marken- Netzkabel hat am Netzstecker einen roten Punkt zur Phasenerkennung u. ist im Player entsprechend aufgeklemmt.
Somit sollten Sie vor Inbetriebnahme per Stromprüfer bei sich überprüfen, auf welcher Dosenseite die Phase anliegt (links).
Der leistungsstarke Ringkerntrafo bekam gegen störende HF-Ausbreitung eine Kupfer- Abschirmung + über die Ausgangskabel zum Board hin einen zusätzlichen Ferrit- Kern, siehe Bild.
Ferner kamen für die Stromversorgung nur speziell ausgesuchte Markenkondensatoren verschiedener Hersteller mit rein.
Es sind verlustarme + langlebigen - LOW ESR- "Panasonic"- Marken- Kondensatoren (FC / FR) in der
Stromversorgung und teilweise deutlich höher in ihren Werten, sowie verbesserte Spannungsfestigkeit + Temperaturverhalten.
Somit bekommt jeder separat aufgebaute Spannungsregler mit hohem Aufwand u. entsprechend überdimensioniert, seinen mehr als ausreichenden, eigenen, sauberen + glatten Strom.
Durch entsprechende Maßnahmen konnte die Wärmeentwicklung an den Spannungsreglern bedeutend verbessert werden. Ferner bekamen sie zur besseren Wärmeableitung + Abschirmung ein "Kupfermützchen" verpasst. Verlötungen u. umliegende Bauteile haben weniger Stress u. leben länger.
Damit stehen gerade im Bass- Bereich z. B. bei einem plötzlichen Pegelanstieg, mit größeren Ladekondensatoren auf den Punkt genau mehr Stromreserven zur Verfügung; für eine kraftvolle, ausdrucksstarke Musik- Wiedergabe = Steigerung im Dynamikumfang.
Die im Player verbauten Widerstände
Zitieren
#13
Das mit der Hobbyaufgabe kann ich so nicht stehen lassen. 
Ich mag NAD.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Bastelwut für diesen Beitrag:
  • Phonari, jagcat
Zitieren
#14
Ist ja auch Geschmackssache Drinks , die Optik und Haptik wirkt auf mich halt (auch in echt) wie Versandhausbilligeigenmarke, genauso wie Cyrus ...
Zitieren
#15
Wobei  Cyrus 1&2 aufgeräumte FR4 Platinen beinhalten. Zwar sind Frontplatte und Knöpfe "Müll", aber die Innereien sind vergleichsweise ordentlich. Moderne (!) NAD Geräte sind dagegen doch ein wenig billig verarbeitet und haben etwas vom typischen China style.

http://www.hifishock.org/gallery/electro...00-1c-nad/
Gruß
scope
Zitieren
#16
Hatte NAD nicht die Angewohnheit Bauteilwerte unkenntlich zu machen? Denker
Hatte mal einen Cyrus II auf dem Tisch bei dem es so war. Ersatztypen waren zwar relativ schnell gefunden, aber ich frage mich dann schon muss das sein?  Oldie
Zitieren
#17
(18.03.2019, 11:26)Der_Robert schrieb: Hatte NAD nicht die Angewohnheit Bauteilwerte unkenntlich zu machen? Denker
Hatte mal einen Cyrus II auf dem Tisch bei dem es so war. Ersatztypen waren zwar relativ schnell gefunden, aber ich frage mich dann schon muss das sein?  Oldie

Ist der Cyrus nicht von Mission...?
Gruß
Jürgen
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Jottka für diesen Beitrag:
  • Der_Robert
Zitieren
#18
Oh, Asche auf mein Haupt, da hatte mein Kopf gerade Pause Tease
Natürlich, der Cyrus ist selbstverständlich von Mission. Wie zur Hölle kam ich auf NAD? Denker

Viele Grüße
Robert
Zitieren
#19
Lampizator ist das wahre Tunig.
[Bild: forumsmall.png]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste