Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
JBL Control 5 Wiederaufbau
#1
Hallo zusammen,

ich bin dabei einige Control 5 Monitore aufzubauen.
Sie erreichten mich in einem jämmerlichen Zustand der nicht der Artikelb….- Ist ja egal

Bestandsaufnahme:

[Bild: JBL-Control5-Bass.jpg]

-Beide Basssicken durch.
-Ein Hochtöner geschrottet.
-Gehäuse vermackt und völlig dreckig.
-Ziergitter mit irgend einer Patina überzogen und leicht verbeult.

Um es vorweg zu nehmen, hatte ich die Idee, die dem Nachbarn in die meist offene Garage zu stellen und mich zu verziehen...... Denker 

Aber- na ja, ich kann es nicht! Flenne 

Nun denn.

Die Boxen wurden  komplett demontiert, gewaschen und Aufbördelungen an den Kanten vorsichtig beigeschliffen.

Hier die Fronten, nach Behandlung mit Kunststoffpflege:


[Bild: Fronten.jpg]

Die Gehäuse wurden ebenfalls behandelt:

[Bild: Geh-use1.jpg]

Nun ging es den Basstreibern an den "Kragen"
Spulen messen sich noch gut, daher werden die wiederaufbereitet. Hier vor der Reinigung der Klebeflächen mit Aceton.

[Bild: Bass.jpg]

Der Hochtöner hat es überlebt- Ein Wunder bei der Behandlung durch den Vorbesitzer. Der andere nicht! Flenne 

Bis hierhin sind es schon mehrere Stunden Aufwand. Die Sickenwechsler werden es wissen. Ich habe schon neue Sicken bestellt. Thumbsup


Die Gitter konnte ich mit viel Gefühl wieder richten und reinigen. Das Gefühl bezieht sich auf die Ausbeulung! Beim Dreck kenne ich kein Pardon!



[Bild: Geh-use.jpg]

 Somit wäre ein Anfang gemacht. Zur Dichtung der Boxen ist hier 3mm Butylschnur am Start.

Ich denke nicht, dass die wieder Wohnzimmertauglich werden. Aber als Werkstattboxen oder Nahfeldmonitore könnten die einem Kollegen nützen. Vorrausgesetzt ich bekomme den Hochtöner und die Bässe wieder hin.

Soweit aus der Abteilung Kernschrott!

Schrotti
-Master Of Desaster-
[-] 17 Mitglieder sagen Danke an Schrotti für diesen Beitrag:
  • Kimi, Frunobulax, Armin777, Jörgi, HaiEnd Verweigerer, hal-9.000, DarknessFalls, jagcat, Müller, rafena, timundstruppi, kandetvara, feesa, zuendi, Begleitschaden, havox, LastV8
Zitieren
#2
Ist der Draht der Hochtöner verbrannt, Günter? Oder ist er vielleicht an dem Diaphragma nur seitlich unterbrochen?

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Schrotti
Zitieren
#3
Hallo Armin,
das muss ich mal nachgucken! Danke für den Tipp!
Wie bekomme ich den aus seiner Abschirmung?
LG
Günter
Zitieren
#4
Hallo,

der Hochtöner ist durch. Die Verkabelung ist in Ordnung.
Ich habe mal eine Suche gestartet.

LG
Günter
Zitieren
#5
Hallo,

hier geht es voran! Heute sind die Ersatzsicken angekommen.
Selbstverständlich wurden die gleich verarbeitet. Hier schon wieder im eingebauten Zustand.


[Bild: Sicken-2.jpg]

Und:


[Bild: Sicken-1.jpg]
Da mein Hund das alte Dämmmaterial ganz toll fand (Lag am Boden, mein Fehler) musste ich bei Thomann zwei Säcke neues Dämmmaterial bestellen! Flenne
Hier ist es nur der Versuchsaufbau. Es klingt gigantisch. Ich bin völlig happy. Ich möchte noch die Kleberänder mit einer schwarzen Naht veredeln. Wo gibt es diesen Kleber? 
Ich suche schon bei Ebay....

An der Hochtönerfront tut sich auch schon etwas. Ich konnte einen gebrauchten Hochtöner bekommen. Nicht ganz billig, aber bestimmt keine 100€ Raucher 

Allerdings möchte ich nun doch das defekte Teil reparieren und habe in Chinaland zwei neue Diaphragmen bestellt. Dazu kommt noch etwas Ferrofluid. Der zu den Sicken mitgelieferte Kleber reicht wohl noch für die Reparatur dreier Paare Sicken. und für die Hochtöner.

Zerlegt ist der defekte Hochtöner schon!

Also, die reparierte Box läuft hier. Ganz großes Kino für den Anspruch an die Box, finde ich.

Gruß
Günter
[-] 9 Mitglieder sagen Danke an Schrotti für diesen Beitrag:
  • jagcat, Müller, HVfanatic, rafena, HaiEnd Verweigerer, feesa, zuendi, Begleitschaden, havox
Zitieren
#6
Hallo zusammen,

ich suche immer noch nach diesem schwarzen Leim, Kleber, um z.B. eine "Ziernaht" zu setzen.
Das Zeug wird in Videos dazu benutzt, die Anschlüsse der Schwingspule an der Membran zu fixieren.


Jemand Ahnung von der Sache?


LG


Günter
Zitieren
#7
So, die Controls sind fertig!

Insgesamt wurde gemacht:

-Komplettreinigung
-Gitter neu lackiert
-Basssicken erneuert
-Hochtöner ersetzt
-Neu bedämpft/ ein Sack Dämmwolle reicht!
-Mit Butylband gedichtet
-Neue Füße Gummipuffer


[Bild: JBL-Rest-L.jpg]



[Bild: JBL-rest-R.jpg]




Ergebnis : Prima Partyboxen
Kosten: ~75€

Gruß
Günter
[-] 14 Mitglieder sagen Danke an Schrotti für diesen Beitrag:
  • Frunobulax, Kimi, rafena, spocintosh, Müller, HaiEnd Verweigerer, DarknessFalls, kandetvara, feesa, Jörgi, zuendi, Begleitschaden, havox, LastV8
Zitieren
#8
Sieht nach "Resteverwertung der JBL "LX" Serie aus. 230mmTT plus die Titankalotte. Mein Haus ist voll mit LXern aller Modellreihen und das ist gut so. Thumbsup Ne Sorte Box die einfach nur Spaß macht. Muss man nix diskutieren, einfach nur guter Musik lauschen fertig LOL Kein Detail fetischismus oder suchen nach dem heiligen Gral.....Power to the music !

Viel spaß damit !

PS: originale sicken dafür habe ich immer aus den Staaten besorgt (der Membranwinkel ist nicht "Standard" wie es ihn beim Holländer gibt):


http://www.myaudioaddiction.com/

Bestimmt schon über 30 Paare damit bestückt.
Wer eine Tippfehler oder anderes findet darf ihn getrost behalten, ich brauch ihn nicht mehr.....

www.luckyx02.de
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an luckyx02 für diesen Beitrag:
  • Schrotti, rafena, spocintosh, jagcat, timundstruppi, Begleitschaden
Zitieren
#9
Vielen Dank für den Tipp!


Mir ging es bei dem Projekt nur um Aufgabe vs. Instandsetzung.
Schmeißt man einfach weg oder stellt man was Brauchbares auf die Beine?
Ich finde, es ist was Brauchbares dabei rausgekommen. Das zu einem Preis, mit dem man selbst auf den Kleinanzeigen kein gutes Paar ergattern kann. Die Dinger sind einfach praktisch. 5kg bekomme ich locker von a nach b und es klingt an jedem Ort einfach gut.
Das ganze mit einem 20€ Verstärker von Peter. So what? Perfect! Was ich zusätzlich, so eher aus Interesse, reingesteckt habe ist ja mein persönliches Vergnügen. Könnte glatt bei der LowFi Rally mitmachen Lol1

Erfahrungen bezgl. Sickentausch waren auch noch gratis. Bleibt abzuwarten, ob ich den defekten Hochtöner noch hinkriege. Das Diaphragma kommt gerade aus der Europäischen Union. Dann hat sich das für meine Zwecke echt gelohnt. Müsste ja noch Lehrgeld überweisen. Nur an wen? Raucher



Immer weiter!


LG


Günter
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an Schrotti für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer, rafena, jagcat, Mosbach, zuendi, Begleitschaden
Zitieren
#10
So fing das bei mir auch an, mit einem Paar zugelaufenener LX44. Nac h der Reparatur konnte ich fast´nicht glauben was da raus kam und mein Interesse an der Serie geweckt. Das ist jetzt über 10 Jahre her. Da konnte man defekte LX66/44 und 166/144 noch für kleines Geld kriegen. Ich bin durch die ganze Republik gefahren und habe sie eingesammelt. Die Gehäuse restauriert, manchesmal die Grills nachgebaut weil keiner mehr vorhanden. Jeder der hier mal zu Besuch kam war schwer beeindruckt und so waren sie auch schnell wieder weg.

Aktuell habe ich 4x LX66, 2x LX22 und eine LX44 als Center an meiner 7.0 Surroundanlage in Betrieb. Das ist Tiefbass bis 25Hz bei vollem Pegel. Genau das richtige für Filme aller Art. Subwoofer brauchts da nicht.
Wer eine Tippfehler oder anderes findet darf ihn getrost behalten, ich brauch ihn nicht mehr.....

www.luckyx02.de
[-] 1 Mitglied sagt Danke an luckyx02 für diesen Beitrag:
  • Schrotti
Zitieren
#11
Saubere Arbeit, wieder ein Pärchen vor dem Müll bewahrt Thumbsup

Die LX66 hatte ich als jugendlicher mal günstig gekauft und habe sie auch recht lang besessen. Als ich 16 war und anfing auf Festivals zu gehen wurden diese zu Festivaltröten degradiert. (Zwischenzeitlich hatte ich daheim schon die L100T, also waren die lx über) Das war dann leider auch ihr jähes Ende. Als die Sicken zerbröselten und die Gehäuse schon völlig runter geschrammt waren hatte ich sie entsorgt. 
Aber sie haben 5 Jahre Summer breeze in folge stand gehalten und glaubt bloß nicht dort wurde zimperlich mit denen umgegangen. Oldie 
Ja als "junger erwachsener" hat man noch ziemlich dumme Sachen getan Flenne
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Der_Robert für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, Schrotti, Begleitschaden
Zitieren
#12
Hallo zusammen,

eine kurze Rückmeldung zum HT.
Es ist gelungen und der defekte Hochtöner aus der Horrorlieferung lüppt wieder.

Vorbereitung:

Das alte Diaphragma und der Zentrierring wurden entfernt. Ich habe nur gaaanz vorsichtig gesäubert und das alte Ferrofluid mit Papier aus dem Magnetspalt gesaugt. Danach ausgewischt.

[Bild: Vorbereitet.jpg]

Danach wurde das neue Diaphragma über dieses Schaumstoffpolster zentriert. Ich fand sonst keine Möglichkeit für eine Grobzentrierung. Unten dann das alte Diaphragma neben dem neu eingesetzten Teil.

[Bild: Neu-eingeklebt.jpg]

Nochmal von unten.

[Bild: Von-Unten.jpg]

Danach wurde alles mit Kleber auf dem Magneten fixiert:

Et Voilà:


[Bild: Feddich.jpg]

Da bei dem Neuteildie Abgänge von der Schwingspule recht nahe aneinander geklebt waren, also die Fixierung, konnten die ursprünglichen Wege nicht mehr benutzt werden. Ich musste also mit den Drähten unter der Verklebung durch. Selbstverständlich wurde neues Ferrofluid "nachgefüllt". Ein Augenschmaus wie das Zeug im Magnetspalt verschwindet. Funktionstest war positiv. Passt alles. Der kleine Schreihals ist wieder fit!

Gruß

Günter
[-] 8 Mitglieder sagen Danke an Schrotti für diesen Beitrag:
  • charlymu, zuendi, rafena, martin.k, Begleitschaden, havox, HaiEnd Verweigerer, Der_Robert
Zitieren
#13
Haste schön instandgesetzt die Control 5.

Für Party sollte noch der Control Sub 5 dabei, da geht schon was.
Meistens sind bei den Subs die Sicken ebenfalls hin, ist aber ne Fummelarbeit die LS aus und einzubauen.

Und ne dicke PA Stufe dranhängen, zB Bose 1800, dann fackeln die JBL nicht so leicht ab.
Gruß
Martin
[-] 1 Mitglied sagt Danke an martin.k für diesen Beitrag:
  • Schrotti
Zitieren
#14
Sauber ausgeführt, da kann man nichts gegen sagen Thumbsup

Mich wundert nur, das dass neue Diaphragma eine etwas andere Sickenprägung aufweißt.  Wäre interessant zu wissen in wie weit sich der Frequenzgang vom Original unterscheidet Denker

Die Möglichkeit den Frequenzgang zu messen hast du nicht zufällig?
Zitieren
#15
Hallo,

nein, leider kann ich den Frequenzgang nicht messen. Der Höreindruck gestaltet sich unauffällig.
Es sind brachiale Pegel möglich, Die Höhen sind dabei aber, wenn auch deutlich präsent, unauffällig bzw. nicht überbetont.

Eine Messung wäre mir ja lieb, da ich mittlerweile drei Paar davon habe und zwei Pärchen gerne veräußern würde. LOL 
Was braucht man an Werkzeug dafür? Es wäre auch noch ein schalltoter Raum notwendig, oder irre ich mich da?


[Bild: bers-Ziel.jpg]

Auch bei denen waren teilweise die Hochtöner oder die Sicken der Basstreiber durch.
Bei den aktuellen, also die hier momentan spielen, wurde auch noch ein Kondensator auf der Weiche erneuert. 4,7uF/100 Volt.
Die Sicherungslampe ist der Gag schlechthin. Kostet 9,90€ und war neben den defekten Hochtönern auch durch. Die sollte man eigentlich brücken/ rausschmeissen und fertig. Dash1


LG
Günter
Zitieren
#16
Einen extra Raum brauchst du nicht unbedingt. Ab 300hz kann man sagen sind die Messungen in einem normalen Wohnraum aussagekräftig genug.
Für alles weitere gehe ich raus auf die Wiese hinterm Haus Tease

Zum messen brauchst du eigentlich nichts weiter als ein kalibriertes Mikrofon und eine entsprechende Software (ich nutze z.b Arta)

Aus welcher Ecke kommst du denn? Vielleicht kann ich ja mal drüber messen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tascam 122mkII out of control - solution DATGrueni 23 3.492 20.04.2018, 20:33
Letzter Beitrag: Pilly
  Sicken Control One rappelbums 29 2.717 18.02.2018, 17:13
Letzter Beitrag: rappelbums
  Cap remote control jvc 4vn-880 4vn-880 laie 0 351 13.01.2018, 00:12
Letzter Beitrag: 4vn-880 laie
  JBL Control One Kondensator Frequenzweiche defekt LittleJo 19 2.283 16.12.2017, 18:26
Letzter Beitrag: LittleJo



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste